Home » Reisethemen » Deutschland » Nordrhein Westfalen » Des Kanzlers Daunen – Eine Nacht in Bonn
Nordrhein Westfalen

Des Kanzlers Daunen – Eine Nacht in Bonn

Es ist 16:30 Uhr. Freitag. Meine Arbeitswoche liegt hinter und ein aufregendes Wochenende vor mir. Ich habe ein Date mit dem Kanzler. Ja so quasi jedenfalls. Mein Ziel: Bonn – Museumsviertel.

Derag Hotel Kanzler Bonn

Adenauerallee 148. Und wo ist jetzt mein Staatsgast-Empfang ? Niemand wartet auf mich, als ich durch den schwarz-verglasten Eingangsbereich gehe und dann sehe ich ihn. Helmut Kohl ! An den Fahrstuhl gelehnt hängt er da einfach so rum und ich kann es noch gar nicht glauben. Da isser… der „Altkanzler“! Und nicht mal der einzige – denn als ich mich in der Lobby umschaue, finde ich noch weitere wichtige Persönlichkeiten aus der politischen Geschichte Deutschlands.

Viel zu sagen haben sie nicht, sind sie doch auf Leinwand gepresst – und dennoch wirkt dieser Raum unglaublich geschichtlich und würdevoll durch solche Persönlichkeiten. „Sind sie Frau Schindler?“ werde ich in diesem Augenblick begrüßt. Wenige Minuten später halte ich meine Zimmerkarte in der Hand und befinde mich auf dem Weg nach Oben.

Immer wieder entdecke ich besondere und originelle Bilder und Skulpturen, wie mir später gesagt wird, ist der Inhaber der Derag Livinghotels ein großer Fan von Kunstwerken jeder Art. Obwohl ich ja diese Leidenschaft nur teilweise teile – irgendwie hat er doch Geschmack. Und wirklich genial find ich die Idee, in der alten Bundeshauptstadt ein Stück der Berliner Mauer zu platzieren. Wenn ihr mal im Hotel seit, schaut einfach mal auf den Innenhof!

Kommen wir aber zurück zu meiner Suite. Gut es war keine Suite, aber irgendwie kam es mir so vor. Ein Zimmer in solchen Ausmaßen hatte ich in Deutschland bisher noch nie zu Gesicht bekommen. Eine kleine Pantryküche, ein nettes Bad mit Bundesadler ;), ein Himmelbett, einen Ess- und extra noch einen Wohn- und Arbeitsbereich. Für mich hieß es in diesem Moment nur „Schläppchen“ an – im Zimmer herum toben und mich aufs Bett schmeißen! (ja manchmal überkommt es mich mit meinen vielen Lenzen dann doch). Viel Zeit blieb nicht, denn eigentlich wollte ich ja noch das Hotel erforschen.

IMG_9657

Ein Fitnessstudio hab ich schon entdeckt und bin überrascht, als ich eine Etage höher auch einen Wellnessbereich finde. Der ist zwar „untervermietet“, kann von den Gästen des Hotels aber mitbenutzt werden. Und mal ehrlich – wer hat nach einem stressigen Arbeitstag nicht mal Lust auf ne Massage mit anschließendem Saunagang ? Ich entdecke auch das Kino, was zwar recht klein und fein (24 Plätze), aber dafür mal eine wirklich coole Idee ist. Wenn man vor Ort eine exklusive Kinonacht starten will, sollte man sich vorab an die Rezeption wenden. Ein italienisches Restaurant – Da Dante – und ein Bar/Bistro, in der auch gefrühstückt wird – runden das Angebot des Hotels ab.

 

Das Hotel ist ausgerichtet auf Langzeit-Gäste. Dafür spricht schon, das es hier knapp 45 Hotelzimmer (die auch schon recht groß sind) und 105 Einzel/Doppelappartments mit kleinen Kitchenette gibt. Die Kanzler Suite setzt noch einen oben drauf, diese verfügt über eine voll ausgestattete Küche, ein Umkleidezimmer und eine riesige Badewanne ! Ich hab mir beim anschauen nur gedacht – Mööp, wo ist der Prinz der mich mal in diese Räumlichkeiten einlädt?

 

„Übrigens – das was in der Minibar ist – ist im Zimmerpreis inklusive!“ Verrät mir eine Mitarbeiterin des Hauses. Ich entdecke auch ein kleines Kochbuch – von Gästen für Gäste und frag nach, was es damit auf sich hat. Wir bieten in allen Livinghotels Aktionsabende zu verschiedenen Themen an – bei einem Kochkurs wurde dann auch das Buch – zugeschnitten auf die kleinen Küchen der Hotelzimmer kreiert. Falls ihr auch mal vor Ort sein solltet, fragt an der Rezeption nach, wann solche Events stattfinden. Auch für Konferenzen ist das Haus geeignet. In der oberen Etage befinden sich ein knapp 700 qm großer Konferenzbereich – ideal auch für Bonner Unternehmen!

Nach so viel Informationen und dem guten Essen im Da Dante (die Penne mit Leber sind so lecker!) wollt ich aber nur noch ruhen. Dann kam mir eine Idee. Die haben hier doch auch einen Brötchenservice aufs Zimmer, ob ich wohl auch ein kleines Frühstück bekommen könnte ? Keine zwei Minuten später war klar – das geht! Auch anderen Hotelgästen wird der Wunsch erfüllt (kostet halt dann dementsprechend). Ich für meinen Teil ließ mich nur noch ins Bett fallen und schlief gute 9 Stunden durch… Solange bis es an die Tür klopfte…. „Frau Schindler – ihr Frühstück!“

Ich starte nur auf den Wagen und dachte mir, das ich im falschen Film bin. Frischer Orangensaft, Brötchen, Croissants, Rührei, Obst, Wurst, Käse – ich war im Schlaraffenland! Da das Frühstück für eine ganze Familie gereicht hätte, packte ich mir natürlich auch noch ein wenig Wegeproviant ein – Denn anders als die meisten Gäste hier musste ich mein Zimmer nach dem Frühstück verlassen….

Wichtige InfosAnreiseInteressantes im Internet

 

  • Es ist möglich ein Fahrrad zu mieten, dies sollte aber einen Tag vorher angemeldet werden (Drittanbieter)
  • Der Wellnessbereich Juba Wellness Tempel ist an Werktagen bis 22 Uhr (am Wochenende bis 21 Uhr) auf. Behandlungen können auch für die Abendstunden noch gebucht werden. Sauna, Hamam, Bäder und Co. können auch als Day Spa gebucht werden.
  • Das Fitnessstudio ist rund um die Uhr geöffnet.
  • Kleinere Besprechungen können in der Belle Etage abgehalten werden. Die befindet sich über der Lobby (beachtet hier die Treppe nach oben – das Thema „Kanzler“ wird hier wieder aufgegriffen)
  • Derag Hotel Kanzler

  • Die Zimmerpreise starten ab 74 Euro aufwärts, das Frühstück (sofern nicht inklusive) solltet ihr als Tagesgäste unbedingt ausprobieren – wirklich gut
  • Die Minibar sowie Kaffee und Tee auf dem Zimmer ist inklusive.
  • Erkundigt euch beim Buchen nach dem Arrangement „Wellness beim Kanzler“ – ein tolles Wochenendangebot mit Kultur und Wellness
  • Mehr Infos über das Hotel, das Angebot und Buchungsmöglichkeiten findet ihr unter www.deraghotels.de/hotels/bonn

 

  • Mit öffentlichen Verkehrsmitteln: U-Bahn Linie 16, 63, 66 bis Haltestelle „Museum Koenig“ oder mit den Buslinien 610, 611 bis Haltestelle „Schedestraße“
  • Das Hotel verfügt über eine Tiefgarage, über Preise könnt ihr euch in Hotel informieren.
  • Der Flughafen Köln/Bonn liegt ca. 25 km entfernt.

Offenlegung: Ich wurde von Derag Livinghotels eingeladen, das Konzept der Serviced Apartments kennenzulernen.

Über den Autoren

Janett

Hallo, ich bin die Gründerin des Blogs Teilzeitreisender.de
Schon immer war ich ein sehr großer Fan von Kurzreisen. Ich liebe kreative und verrückte Reisen, stehe auch auf Motorsport und Roadtrips. Als Experte in "Günstig in den Urlaub" kann ich sicherlich auch Tipps für eure nächste Reise geben!

Schreib einen Kommentar

Hier kannst du einen Kommentar abgeben

Werde Teilzeitreisender.de - VIP!