Home » Reisethemen » Deutschland » Nordrhein Westfalen » Daheim & Unterwegs: Meine günstigen Ausflugstipps für NRW
Nordrhein Westfalen

Daheim & Unterwegs: Meine günstigen Ausflugstipps für NRW

Ich weiss ja nicht, ob ihr es mitbekommen habt, aber ich war im Fernsehen. So richtig. Deutschlandweit. Im WDR. Und das schon fast zur besten Sendezeit. Am 22.07.2015 hatte ich von 17:38 -17:50 meine 12 Minuten Ruhm. Auch wenn es mir gar nicht so vorkam. Was hab ich mir vorher nicht für Gedanken gemacht… Fängst du an zu stottern, sieht man deinen BH rausblitzen, stolperst du… und nix passierte. Klar, ein paar seltsame Verrenkungen hab ich schon gemacht…vielleicht ist dem einen oder anderen aufgefallen, das ich häufig nach oben geschaut habe… ;) Das lag an einem Fernseher… So ein flaches Ding an der Wand. Und der hing nun mal mir gegenüber an der Wand. Wenn ihr euch also beim Anschauen der Sendung gewundert habt.. ich war nur neugierig – wie ich wirke.

IMG_20150722_180452

Die Reaktionen danach waren ganz unterschiedlich. Von „im Fernsehen siehst du ja schon ein wenig dicker aus“ bis zu „du bist Geboren fürs Fernsehen“ war alles dabei. Ich freu mich riesig, das doch so viele eingeschaltet haben und die ganze Sendung bis zum Ende durchgeschaut haben. Während ich knapp 20 Minuten in der Maske saß, wurde zwei drei mal mein Name erwähnt… Und kurz vor Schluß der Sendung hatte ich meine 12 Minuten. Durch einen Aufzug kam ich direkt ins Studio – und prompt waren drei Kameras in einem hell ausgeleuchten Studio auf mich gerichtet. Schnell vergaß ich jedoch die Kameras und das Gespräch konnte beginnen. Thüringen und NRW zu unterscheiden war als Einstieg schon recht schwierig. Ich liebe meine alte Heimat – aber NRW hat schon sehr viel mehr Möglichkeiten, vor allem was die Erreichbarkeit angeht….

Janett im WDR
Janett im WDR / Rechte an Bild und Ton liegen beim WDR

Die Aufzeichnung übrigens gibts leider nicht in der Mediathek, wer sie verpasst hat, kann mich jedoch gerne anschreiben, ich habe einen Mitschnitt daheim und schick euch gerne einen Link!

Ich war nicht die einzige, die in die Live-Show durfte. Anja von Travel on Toast hatte mit Backen und Talken schon eine größere Herausforderung.

Übrigens: Die Sendung Daheim und Unterwegs könnt ihr täglich im WDR von 16:15 – 18:00 Uhr im WDR verfolgen.

Nun wurden in der Sendung ja einige Vorschläge gebracht, und auch ich habe zu diesem Thema schon richtig viel geschrieben. Damit ihr euch da noch einmal einlesen könnt – hier nun meine Tipps aus der Sendung und noch ein wenig mehr…

SDC10078

Paddeln auf der Niers: Ist vor allem in den Sommermonaten von Mai bis August wirklich empfehlenswert – ich habe darüber mit ein paar Bildeindrücken in meinen Roadtrip am Niederrhein – Bericht geschrieben. Falls ihr übrigens am Niederrhein unterwegs seid, solltet ihr euch nach so einer anstrengenden Tour auf jeden Fall einen Stop in einem der zahlreichen Landcafes gönnen – die haben oft auch Selfmade Lemonades.

Der Rhein

Radfahren und wandern am Rhein: Nun, soviel hab ich darüber noch nicht berichtet, zugegebenermaßen ist wandern nicht wirklich mein Schwerpunkt. Die Fähren könnt ihr übrigens auch ganz gut mit dem Auto erreichen – ich persönlich habe zwischen Köln und Düsseldorf zwei Favouriten – die Fähranbindung in Zons und die Fähranbindung in Langel. Drumherum habt ihr viel Natur, beide Orte sind schnell von Köln, bzw. Düsseldorf erreichbar und gerade in den Abendstunden ist die Stimmung einfach unglaublich. EIn paar Eindrücke habe ich schon in meinem „Neanderland mal anders – Bericht“ verwurschtelt.

Tiger and Turtle Duisburg

Verrücktes und Abendteuerliches in NRW: Von Tiger & Turtle habe ich ja berichtet, wobei Duisburg nicht nur das, sondern auch noch viel mehr zu bieten hat. Den Innenhafen zum Beispiel, in dem man auch was für die Bildung tun kann. Oder den Landschaftspark, wo man auf einem ehemaligen Industriegelände in Hochseilgarten herumhängen kann. Übrigens – schräge Landmarken wie den Tiger & Turtle gibts im Ruhrgebiet viele. Der Tetraeder in Bottrop oder die orangene Schaukel mit Blick auf Industriekultur in Dortmund Gneisenau.

Das Ruhrgebiet bietet übrigens auch eine sehr schräge Möglichkeit zu übernachten. Im Parkhotel in Bottrop kann man in einem Kanalrohr nächtigen. Die Warteliste ist lang – deshalb entweder früh reservieren oder auf Last Minute – Aktionen warten. Das Konzept hier… Zahle soviel wie du willst.

IMG_1917

Übrigens – wenn mal doofes Wetter sein sollte, kann ich euch die Erlebnismuseen im Ruhrgebiet empfehlen – wozu ich auch die Zeche Zollverein – bzw. das Ruhrmuseum auf dem Zechengelände zähle. Mein persönlicher Tipp für alle – die wirklich viel im Pott vorhaben… Holt euch die Ruhrtopcard – damit könnt ihr in zahlreiche Sehenswürdigkeiten wie z.b. dem Gasometer in Oberhausen und der Kokerei Hansa in Dortmund für einen einmaligen Jahresbeitrag.

Meine persönlichen Highlights für NRW: Da gibts viele. Ich bin z.b. ein ganz großer Fan vom Trödelmarkt im Gare du Neuss in den dortigen ehemaligen Güterhallen. Abends gibts dort so coole Veranstaltungen wie Beat´s & Bummel – wo man nicht nur trödeln, sondern bei netter Musik auch relaxt auf alten Sofas lümmeln und sich im Vintage – Style der Location verlieren kann.

Ich liebe Tierparks – wie den Wildtierpark in Dormagen oder den Steichelzoo in Düsseldorf am Südpark. Und ich bin ein Fan von Unterwelten. Die Jahrhunderthalle in Bochum ist ein Ort für besondere Konzerte und Kongresse, für Theater und Gesang – doch kaum einer weiss, das dieses Gelände in der Kriegszeit auch in Sachen Rüstung eine sehr große Rolle gespielt hat. Nur an wenigen Terminen kann man in Bochum die Unterwelt besichtigen, die 1 1/2 stündige Führung ist jedoch durchaus sehenwert und interessant !

 Und… gibt es Sachen die ihr noch ergänzen würdet ? Günstige Tipps für NRW sind willkommen !

Über den Autoren

Janett

6 Kommentare

Hier kannst du einen Kommentar abgeben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Wir bei Instagram

Sei ein Teilzeitreisender.de VIP!

Werde Teilzeitreisender.de - VIP!