Home » Reisethemen » Deutschland » Nordrhein Westfalen » So schön ist … Schloss Drachenburg (Schlossleuchten)
Nordrhein Westfalen

So schön ist … Schloss Drachenburg (Schlossleuchten)

Eine Nacht auf Schloss Drachenburg zu verbringen ist schon etwas besonderes. Das Schloss auf dem Drachenfels ist schon so ein echter „Hingucker“.  Tagsüber kann man sich an dem Ausblick auf Rhein, Bonn und Bad Godesberg nicht sattsehen – und in der Nacht wirkt das ganze bei guter Sicht wie ein riesiges Lichtermeer. Das zudem auch noch ein „Schlossleuchten“ den Park und das Schloss auf dem Drachenfels verzauberten, war für mich ein weiterer Grund – das Wochenende hier zu verbringen. Wie ich meine Nacht allein im Schloss verbrachte – davon lest ihr dann beim nächsten Mal ;)

Schon in 2015 war das Event „Schlossleuchten“ ein viel besuchtes Highlight und auch in 2016 haben sich die Künstler mit dem Thema „Fabelwesen“ ein besonders passendes Konzept für das noch junge Schloss überlegt. Ich lass jetzt einfach mal Bilder sprechen. Und wer dann sagt: „Hey da muss ich unbedingt auch mal hin!“ – noch bis zum 13 März habt ihr Freitag bis Sonntag von 18 bis 22 Uhr die Möglichkeit dazu. Ein paar Infos zur Anreise findet ihr in der Infobox unten!

Sonnenuntergang – Romantik Pur!

Schlossleuchten Drachenburg (4)

Schloss Drachenburg – angeleuchtet

Schlossleuchten Drachenburg (6)

Schlossleuchten Drachenburg (7)

Schlossleuchten Drachenburg (8)

Schlossleuchten Drachenburg (9)

Schlossleuchten Drachenburg (10)

Schlossleuchten Drachenburg (11)

Schlossleuchten Drachenburg (12)

Schlossleuchten Drachenburg (13)

Schlossleuchten Drachenburg (14)

Schlossleuchten Drachenburg (16)

Schlossleuchten Drachenburg (17)

Das Schlossleuchten im Schloss Drachenburg

Schlossleuchten Drachenburg (18)

Schlossleuchten Drachenburg (19)

Schlossleuchten Drachenburg (20)

Schlossleuchten Drachenburg (21)

Schlossleuchten Drachenburg (22)

Schlossleuchten Drachenburg (23)

Schlossleuchten Drachenburg (24)

Schlossleuchten Drachenburg (25)

Schlossleuchten Drachenburg (26)

Wichtige HinweiseAnreiseWeitere Inspirationen
  • Der Eintritt zum Schlossleuchten kostet 9 Euro für Erwachsene, 4 Euro für Kinder
  • Das Event findet in diesem Jahr vom 12.02 – 13. März jeweils von Freitag bis Sonntag von 18 – 22 Uhr statt. Wer schon um 18 Uhr vor Ort ist, kann bei gutem Wetter einen wirklich tollen Sonnenuntergang auf der Rückseite des Schlosses miterleben. Das „Schlossleuchten“ wirkt am besten im Dunkeln.
  • Ihr habt während des Events Zugang zu allen Bereichen. Vor und im Schloss gibt es verschiedene „Kunstwerke“ – besonders cool ist im Rahmen des Events der Zugang zum Dienstbotenbereich und zum Dachstuhl, in dem ein Animationsfilm abgespielt wird.
  • Das Schlossleuchten ist gut besucht, daher kann es an einigen Stellen schon mal kurze Wartezeiten geben, da in bestimmte Bereiche nur eine gewisse Anzahl von Personen darf. Länger als 5 Minuten habe ich jedoch nirgends gewartet. Selbst mit Stativ und Kamera kam ich überall gut durch.
  • An allen neuralgischen Stellen stehen Mitarbeiter für Fragen und zur Koordination bereit. Es lohnt sich, vorher ein wenig zum Schloss erfahren zu haben, denn dann kommen gewisse Kunstwerke noch viel interessanter rüber. Achtet auch auf das „Schlossgespenst“ am Tor!
  • Es gibt einen Verpflegungsstand vor dem Eingangsportal, wo ihr einen kleinen Fastfood-Imbiss essen könnt. Die Tickets könnt ihr im Shop vor Ort kaufen. Dort gab es gestern eine Schlange, aber auch da hat es nicht lange gedauert.
  • Achtet bitte darauf, das Tiere nicht ins Schloss dürfen.
Von Köln aus seit ihr in gut 40 Minuten am Bahnhof „Königswinter“ – vom Bahnhof selbst haltet euch einfach Richtung Drachenfels. Das Ausflugsziel ist ausgeschildert. Die Drachenfelsbahn fährt während des „Schlossleuchtens“ bis zur Mittelstation für 5,50 Euro, ihr könnt bei gutem Wetter natürlich auch laufen (ca. 30 Minuten bergauf ;)). Parkplätze gibt es oben nicht, ihr müsst ihm Tal parken. 

Offenlegung: Ich wurde von Tourismus NRW und dem Schloss Drachenburg für eine Nacht ins Schloss eingeladen.

Über den Autoren

Janett

Hallo, ich bin die Gründerin des Blogs Teilzeitreisender.de
Schon immer war ich ein sehr großer Fan von Kurzreisen. Ich liebe kreative und verrückte Reisen, stehe auch auf Motorsport und Roadtrips. Als Experte in "Günstig in den Urlaub" kann ich sicherlich auch Tipps für eure nächste Reise geben!

Schreib einen Kommentar

Hier kannst du einen Kommentar abgeben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Wir bei Instagram

Sei ein Teilzeitreisender.de VIP!

Werde Teilzeitreisender.de - VIP!