Home » Reisethemen » Europa » Mit der Mein Schiff 4 auf der Ostsee – unsere Jungfernfahrt
Europa

Mit der Mein Schiff 4 auf der Ostsee – unsere Jungfernfahrt

Ahoi! – Wir stechen zur Mein Schiff 4 – Kreuzfahrt von Kiel aus in See

Bei Kreuzfahrten scheiden sich die Geister: Entweder, man kann dieser Art des Reisens überhaupt nichts abgewinnen oder man ist auf Anhieb angetan und begeistert. Wir denken, dass niemand von der jeweils einen oder anderen Meinung überzeugt werde muss – es ist schlicht und ergreifend Geschmackssache.

Wir hatten im Juli 2015 die Gelegenheit an einer Ostsee-Kreuzfahrt auf der TUI Mein Schiff 4 teilzunehmen und möchten Euch von den Eindrücken unserer Jungfern-Kreuzfahrt berichten. Die Art der Berichterstattung haben wir diesmal ein wenig pragmatisch gestaltet: Da Zeit ein knappes Gut auf solchen Kreuzfahrten ist – zumindest, wenn man viel sehen möchte – haben wir unsere Berichte als elektronische Postkarten (Flaschenpost) für unsere Lieben zuhause abgefasst. Das heißt, jeder Bericht ist gleichzeitig eine „Postkarte“ an Freunde oder Familienmitglieder sowie eine Geschichte für Euch Teilzeitreisende (Das „Zwei-Fliegen-mit-eine-Klappe-Prinzip“.). Dementsprechend hat jeder Artikel eine bestimmte, thematische Schwerpunktsetzung – je nach Empfänger… klickt Euch einfach durch.

1. Tag: Flaschenpost an Mutti nach Frankfurt

2. Tag: Flaschenpost an zwei Schafe

3. Tag: Flaschenpost nach Thüringen

4. Tag: Flaschenpost an Milenas Kolleginnen und Kollegen

5. Tag: Flaschenpost an zwei Freundinnen

6. Tag: Flaschenpost an Oma

7. Tag: Flaschenpost an eine Kreuzfahrer-Familie

Viele Menschen auf einem Schiff – sicher ein Punkt, bei welchem einige die Augenbrauen hochziehen. Uns hat es nicht so viel ausgemacht, lediglich zu den klassischen Essenszeiten war es an manchen Stellen etwas voller. Interessant fanden wir, dass auf dem Schiff tatsächlich jede Alters- und Zielgruppe auf ihre Kosten kam: Kinder- und Jugendanimation, sportliche Aktivitäten, Wellnessbereich, Kultur- und Bildungsangebote, gut organisiertes Ausflugsprogramm, gastronomische Vielfalt, Barrierefreiheit für Gäste mit körperlichen Einschränkungen…

Eine Kreuzfahrt – für uns immer wieder gern

Zusammenfassend können wir für uns festhalten, dass wir zu der Gruppe gehören, für die Kreuzfahrten auch künftig ein Thema sein wird. Vielleicht nicht unbedingt jedes Jahr, aber wir sind sicher, dass dies nicht unsere letzte Kreuzfahrt war. Uns hat gefallen – und das ist sicher auch der Route geschuldet – dass wir fast jeden Tag eine neue Metropole entdecken durften, ohne jeden Tag den Koffer packen und wo anders hinfahren zu müssen – das „Hotel“ fuhr immer mit.

Wichtige HinweiseAnreise
  • Bei TUI-Cruises wird das „Premium Alles inklusive“ – Konzept angeboten. Dass heißt, ALLE Getränke (auch Cocktails, Weine, Spirituosen etc.) aber auch sonst übliche „Service-Entgelte“ sind mit dem Reisepreis bereits bezahlt. Somit fällt die „Nebenkosten-Bordrechnung“ eher klein aus.
  • Mögliche Extrakosten fallen für Spa-Anwendungen, Landausflüge und / oder Essen in einer der Spezialitäten-Restaurants an.
  • Das Publikum auf dem Schiff war gemischter als gedacht: Familien, Paare, „Best-Ager“… alles war vertreten.
  • Keine Angst vor Seegang, wir haben die Schiffbewegung kaum gemerkt.
  • Auf jeden Fall die obligatorische Rettungsübung vor´m Ablegen des Schiffs mitmachen! (Wer kneift, wird später zu einem „Einzeltermin“ verdonnert.)

  • Wir sind entspannt mit der Deutschen Bahn angereist. Bereits am Bahnhof konnten wir unser Gepäck an einem TUI-Schalter abgeben und bequem ohne Gepäck zur Ablegestelle flanieren. Darüber hinaus wurde ein Shuttle-Bus vom Bahnhof zum Schiff angeboten.
  • Natürlich kann man auch mit dem Auto anreisen und sein Auto am Ostseekai für die Dauer der Reise (gebührenpflichtig) abstellen.

 

Tuicruises hat eine Seite erstellt, auf der ihr zahlreiche Reiseberichte von Bord der Mein Schiff 4 nachlesen könnt

 

Offenlegung: Wir wurden im Juli 2015 von TUI Cruises zu einer 8-tägigen Ostsee-Kreuzfahrt auf der MeinSchiff 4 eingeladen.

Über den Autoren

Andreas und Milena

Frankfurt. Dass diese Stadt als Herz des Rhein-Main-Gebietes mehr zu bieten hat, will euch das junge Paar mit einigen Beiträgen und Bildern zeigen. Es gibt mehr und auch weniger versteckte Ecken, die diese Stadt liebens- und lebenswert machen. Unsere Experten für Mitteldeutschland zeigen euch einen ganz anderen Blick auf die Finanzmetropole und die umliegenden Ausflugshighlights.

Schreib einen Kommentar

Hier kannst du einen Kommentar abgeben

Werde Teilzeitreisender.de - VIP!