Home » Reisethemen » Europa » Niederlande » Zaanse Schans – von einer Reise in die Vergangenheit und dem romantischsten Schlafzimmer ever !
Niederlande

Zaanse Schans – von einer Reise in die Vergangenheit und dem romantischsten Schlafzimmer ever !

Glaubt es oder nicht, in den 12 Jahren, in denen ich regelmäßig nach Holland gefahren bin, habe ich kaum eine Windmühle gesehen. Früher einmal als Kind – habe ich geglaubt, das Holland wie auf diesen Tellern und Fließen aus Omas Küche aussieht. Überall Windmühlen, Holzschuhe und Frauen in weit ausufernden Kleidern.

zaanse schans

Ich wurde eines besseren belehrt. Das neue Holland hat eine tolle Architektur, tolle Strandpromenaden, süße Häuser und auch den einen oder anderen Leuchtturm – Windmühlen jedoch suchte ich lange Zeit vergebens.

Dann jedoch, im Februar diesen Jahres – entdeckte ich das Mekka für Mühlen! Und ich entdeckte auch eine Holzschuhmanufaktur und Frauen in Kleidern ! Das beste jedoch – ich übernachtete in einer der romantischsten Unterkünfte, die ich je besucht habe.

Wir sind ein wenig zu spät – Regen, Wind und die übervollen Autobahnen im Amsterdamer Randgebiet haben dafür gesorgt. Egal, wir waren da und fuhren erst mal prompt zum falschen Parkplatz. Wer im Zaanse Schans wohnt oder übernachtet, braucht nicht auf die Touristenparkplätze…

zaanse schans

Wir lernen Sharon kennen, die auf Zaanse Schans einige Unterkünfte vermietet. In ihrem B&B Heerlijck Slaapen op de Zaanse Schans gibt sie einen kleinen aber feinen Einblick in die typisch holländischen Holzhäuser des 18ten Jahrhunderts. Der Schlüssel, den sie uns in die Hand drückt, ist riesig und führt zu einem der schönsten und romantischsten Schlafzimmer, das ich je gesehen habe. Wir kommen im Heerlijck Slaapen aan ‚t Glop unter.

In dem „Lufthaus“, wie es liebevoll auf der Seite beschrieben ist… schläft man gefühlt direkt über der Zaan (dem Fluß) und hat einen Rundumblick auf die Windmühlen und Zaandijk auf der anderen Flußseite. Das Boxspringbett – Herrlich ! Ich muss zugeben, wäre der Eingang zum Schlafzimmer nicht so niedrig angesetzt, ich wäre mit Anlauf draufgesprungen… Durch meine Unachtsamkeit habe ich jedoch leider den Kopf angeschlagen. Auch der Rest des Hauses, was zugegebenermaßen eher für die Menschen vor 200 Jahren gebaut wurde, war gemütlich eingerichtet. Ein schickes Bad, ein gemütlicher Sitzbereich mit Fernsehen und genügend Platz für Gepäck. Außerdem entdeckte ich Sie !! Die Fließen die ich als Kind mit Holland verknüpfte und die ich so sehnsüchtig gesucht habe… Bei einem gemütlichen Tee in einer guten alten Stube ließen wir es uns gut gehen, bis es plötzlich klingelte…

„Aaahh ihr seit die beiden deutschen Damen!!“ hörte ich Ingrid sagen. Eine liebe Holländerin, die wohl eine Zeitreise gemacht haben musste… jedenfalls stand sie in einem wallenden Gewand des 18ten Jahrhunderts vor mir… Ich schloss die Augen und schaute noch mal hin…  Aber die Zeitreise in meinem Kopf ward immer noch da. „Ich will euch mit auf eine Reise durch Zaanse Schans nehmen und euch meine Freunde vorstellen… habt ihr Lust ?“ Sicher haben wir Lust und so geht es für uns schon wenige Minuten später auf eine Reise in die Vergangenheit…

Unseren ersten Stop machen wir in der Mühle De Huisman. Die Mühle diente einmal für die Herstellung von Schnupftabak und eine andere Mühle im Haus für das Mahlen von Gewürzen. In den Räumen riecht es auch noch herrlich nach Gewürzen und natürlich kann man sich in einem kleinen Shop im Haupthaus auch mit selbigen eindecken. Ich bin überrascht über die riesigen Mühlräder und muss prompt an meinen Opa denken, der einmal als Müllermeister angefangen hat.

Eine liebe Freundin von Ingrid leistet uns von nun an Gesellschaft. Auch sie hat ein typisches Outfit an, was mir sogar noch einen Tick besser gefällt. „Hier gibt es regelmäßige Veranstaltungen, wo du noch mehr dieser typischen alten holländischen Trachten siehst“ verrät mir Ingrid.

Doch nun wollen wir erst einmal zum Piet. Der ist schon seit vielen Jahren Müller in der Farbmühle De Kat und eigentlich Grund genug, Zaanse Schans zu besuchen. Nicht nur, das seine Farbmühle etwas einmaliges darstellt, auch seine nordische Art und sein Humor locken mir so manches Lächeln aufs Gesicht. Hier wird die Farbe Rot noch aus Läusen gemacht und die Basis aus Kreide. Was mich wohl in Zukunft noch einmal dort hin locken wird… Piet bietet in seiner Windmühle auch Farbherstellungs-Workshops an.

„Habt ihr Durst?“ fragt uns Ingrid. Nach so viel Kreide krächzen wir beide nur noch… „JA…“ und werden alsbald in das Zaans Gedaan eingeladen. Auf den ersten Blick wirkt der Raum wie ein Laden wo man Süßigkeiten herstellen kann…

Doch dann belehrt uns Pauline, eine der Inhaberinnen, das wir nun lernen würden wie Schokolade hergestellt wird. Vom Rösten zum Mahlen, zum Filtern bis hin zum Tranchieren zeigt sie uns alle Schritte… Und erklärt gleich auch noch, das es auch hier Workshops gibt. Stolz erzählt sie, wie in 2013 sogar der holländische König zu Besuch im Zaans Gedaan war. Anschließend dürfen wir uns auch versuchen… an einem Kakao… in seiner ursprünglichsten Art. Mit lauwarmer Milch… Lecka !!

Wir schauen auch noch auf der Käsefarm vorbei… und probieren uns durch die verschiedenen Käsesorten. Wenn ihr etwas Zeit habt, regelmäßig gibt es da Vorführungen, wie denn der Käse hergestellt wird…

zaanse schans

Wenn wir schon bei typisch holländisch sind…. beim Wooden Shoe Workshop durften wir dabei zusehen, wie ein Holzschuh heutzutage gefertigt wird. Ganz lustig ist das alte Haus auch deswegen, weil hier auch ein kleines Holzschuhmuseum beherbergt ist.

Eine Verkostung im De Tweekoppige Phoenix (einer Distillerie) haben wir uns danach verkniffen, aber die Sandwiches dort sind echt lecker und preislich auch gut bezahlbar…

„So Mädels, das war es… aber sagt mal… Habt ihr noch Lust euch mein Haus anzuchauen“ fragt uns Ingrid. Wir sind neugierig und werden überrascht. Im Inneren ihres Hauses scheint es, als wenn die Zeit von 1900 stillgestanden ist. Ein alter Kamin, ein altes schmales Bett, eine rustikale Kommode… Würde Ingrid aus ihrem Kleid nicht just in diesem Moment ein Handy hervorziehen, ich hätte an eine Zeitreise geglaubt… So aber endet unser Rundgang durch das Zaanse Schans mit einen Absacker in Ingrids Mayor´s Mansion.

zaanse schans

Hier noch ein paar Tipps für einen Besuch beim Zaanse Schans:

  • Da es in der Unterkunft das nachtens sehr hell sein kann, besser eine Schlafmaske mitnehmen… Und auf keinen Fall morgens den Sonnenaufgang verpassen!
  • Der Eintritt in manche Mühlen kostet Geld, hier empfiehlt es sich bei einem längeren Aufenthalt die Zaanse Schans Card zu kaufen.
  • Eine Führung mit Ingrid könnt ihr unter Cityculturetours.com buchen
  • Kleingeld mitnehmen ! In fast jedem der vorgestellten Häuser gibt es tolle und gar nicht so kitschige Mitbringsel für daheim. Wie wär es mit Käse und einem guten Schnapps aus Holland ?
  • Das Frühstück von Sharon ist einfach spitzenklasse. Unbedingt mal probieren.
  • Viele der Häuser sind privat bewohnt, bitte dementsprechend benehmen, wenn ihr abseits der Mühlen unterwegs seit
  • Hier könnt ihr denn allerersten Albert Heyn Laden betrachten. Er wartet recht weit vorn am Eingang auf euer Kommen
  • Der Eintritt im Park ist kostenlos.
  • Die Holzschuhe aus der Vorführung kosten nur 2-4 Euro. Wer solche zum Basteln und weiterverarbeiten braucht, kommt hier günstig dazu.
  • Mehr Informationen, auch zu interessanten Aktionen findet ihr unter www.dezaanseschans.nl

Offenlegung: Ich wurde zu einer Rundreise durch Nordholland vom NBTC (Niederländisches Büro für Tourismus & Convention) in Zusammenarbeit mit Amsterdam Marketing eingeladen.

Über den Autoren

Janett

Hallo, ich bin die Gründerin des Blogs Teilzeitreisender.de
Schon immer war ich ein sehr großer Fan von Kurzreisen. Ich liebe kreative und verrückte Reisen, stehe auch auf Motorsport und Roadtrips. Als Experte in "Günstig in den Urlaub" kann ich sicherlich auch Tipps für eure nächste Reise geben!

7 Kommentare

Hier kannst du einen Kommentar abgeben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Wir bei Instagram

Sei ein Teilzeitreisender.de VIP!

Werde Teilzeitreisender.de - VIP!