Von A nach B reisen. Günstig und/oder Schnell Unterwegs?

Wer häufig unterwegs ist wird wissen – Reisen ist nicht günstig. Von A nach B zu kommen ist gar nicht so schwer – kostet aber ziemlich viel Geld. Wir haben auf unseren Reisen schon viele Transportmittel ausprobiert. Wir waren mit dem Flugzeug, dem Auto, dem Fernbus, der Fähre, zu Fuß und auch mit dem Fahrrad unterwegs. Wir haben das Konzept Mitfahrgelegenheit ausprobiert und nutzen regelmäßig einen Mietwagen.  Dann wollen wir mal versuchen – eure Urlaubsplanung ein wenig zu erleichtern.

Wie komm ich am schnellsten wohin ?

Habt ihr nun ein konkretes Thema und seit, was euer Verkehrsmittel angeht, aufgeschlossen, so geht es um einen Preisvergleich. Was ist günstiger ? Die meisten Portale konzentrieren sich ja hier auf länderspezifische Transportmittelabhängige Vergleiche, vor kurzen habe ich jedoch Goeuro  entdeckt, welche mehrere Transportmittel (Flieger, Bahn, Bus und Auto) miteinander vergleichen.

Unterwegs in Belgrad

Praktisch, wenn das dann auch Länderübergreifend funktioniert. Übrigens…. Die Kombination machts. Sucht Hin/Rück zusammen und dann auch getrennt, oftmals ergeben sich dann ganz andere Optionen. Ein interessanter Hinweis für alle Österreich-Reisenden – oftmals lohnt es sich auch, ein Bahnticket innerhalb von Österreich beim ÖBB zu buchen. Bei meiner baldigen Reise hat mir das eine Ersparnis von 30 Euro gebracht.

Spritkosten reduzieren durch Mitfahrgelegenheiten

Ihr fahrt am liebsten mit den Auto ? Dann solltet ihr euch überlegen, ob ihr vielleicht noch einen Platz für einen Beifahrer habt. Auf Portalen wie blablacar.de könnt ihr eure Fahrt einstellen und mit etwas Glück eure Spritkosten etwas reduzieren (Am besten Zwischenstopps auf eurer Strecke angeben!).

Wer will mitkommen ?
Wer will mitkommen ?

Das ist übrigens auch als Frau recht unkompliziert und für mich bisher total ungefährlich. Und man lernt richtig nette Leute kennen.

Fernbusse – eine günstige Alternative zur Bahn

Ein aktueller Trend sind auch die Fernbusse, über die ich hier schon am Beispiel City2City berichtet habe. Wenn dort neue Strecken eröffnet haben, spricht das oft für richtig günstige Angebote.

IC BUS

Fährverbindungen nutzen und entspannt anreisen

Wer nach Großbritannien will, sollte sich übrigens gerade im Winter einmal überlegen, dies mit der Fähre zu tun. Bei Anbietern wie DFDS gibts oft Angebote weit unter 100 Euro für eine Hin und Rückfahrt.

Günstig mit der Bahn fahren

Auch bei der Bahn gibt es einen guten Tipp, wie ihr kostengünstig und ohne Zugbindung von A nach B kommt. Das ganze geht jedoch nur in Kombination mit einem Hotel und nennt sich RIT Ticket (Rail Inclusive Tours).

Stockholm Hauptbahnof
Stockholm Hauptbahnof

Wenn ihr also ein Hotel über einen beliebigen Anbieter bucht, fragt nach, ob es solch ein Ticket gibt. Ideal für flexible „Teilzeitreisende“! Ansonsten gilt – früh buchen und binden, dann bekommt ihr oft gute Preise!

Wichtige Hinweise für unterwegs

  • Ausreichend Getränke mitnehmen – in den meisten öffentlichen Transportmitteln ist die Luft so trocken, das ihr eurer Gesundheit mit Flüssigkeit einen Gefallen tut.
  • Pausen und Karenzzeit einplanen – nichts ist schlimmer als ein Zug, den man nur knapp verpasst hat…
  • Notfallplan: Wenn ihr oder euer Transportmittel sich verspätet, ist es sinnvoll, Alternativrouten zu wissen. Und natürlich auch nachschauen, ob ihr Anspruch auf Rückerstattung habt.
  • Sprit-sparend Autofahren und sich vorher über Stau-Herde informieren und diese umfahren. So ist man schneller und stressfreier am Ziel. Am besten durch Navi mit eingebauter Stauwarnfunktion.

Habt ihr weitere Tipps zum Thema „Unterwegs“ ? Wir freuen uns über euren Kommentar!