• Menü
  • Menü
creativeelena - Blog

Reiseblogger im Interview: Elena Paschinger von CreativElena

Bis zum vorigen Jahr war Urlaub für mich eher mit dem Begriff “Sehen” verbunden. Dann jedoch begegnete ich Elena, einer Reisebloggerin aus Österreich, die mir neben dem “Sehen” auch noch das “Tun” nahebrachte.  Erleben, was Einheimische in ihrem Heimat  tagtäglich tun, sich kreativ ausleben und dabei ein Land noch viel näher kennenlernen. Seitdem ist das “Tun” aus meiner Reiseplanung nicht mehr wegzudenken. Elena hat seit Oktober auch ihren eigenen Reiseblog. Aktuell ist sie in Argentinien unterwegs, und lernt dort das  Tango tanzen, kocht mit Einheimischen  oder beobachtet Pinguine. Vorab hat sie uns ein Interview gegeben….

1. Ich & mein Blog

“CreativElena” bezeichnet meine ganz eigene Symbiose aus heiterer Kreativität & zielstrebiger Persönlichkeit: Auf dem Reiseblog berichte ich auf humorvolle Art und Weise von meinen interaktiven (Kreativ-)Reisen mit den Einheimischen dieser Welt, in der Projektwerkstatt schreibe ich als junge Unternehmerin über meine internationalen Projekten, Ideen & Referenzen zum Thema Kreativ-Reisen, Tourismus, Sprachen & PR. Ich habe das wirklich enorme Glück, meine ganz großen Leidenschaften – Menschen, Kulturen, Sprachen & Reisen – auch beruflich ausleben zu können, www.CreativElena.com ist (m)ein wunderschönes Ergebnis daraus.

creativeelena - Blog

 

2. Reisen ist für mich …

… das pure Leben – “la pura vida”, wie die Spanier so schön sagen! Aufregend, faszinierend, horizonterweiternd und gleichzeitig enorme Ruhe stiftend: Wenn man innerliche Zufriedenheit erlangt. Wenn man einfach angekommen ist. Gemeinsam mit meinem Partner Markus laden wir daher auch gerne “die ganze Welt zu uns nach Hause ein”: Als Couchsurfing-Gastgeber bzw. “Greeter” berichten wir in Krems von den Schönheiten unserer eigenen Region in Österreich. REISEN – vor allem “Kreativ Reisen” – hat mich einfach zu dem gemacht, was ich heute bin bin und mein ganzes Leben lang sein möchte: Neugierig, offen, tolerant und mitten im Leben – LA PURA VIDA eben ;)

3. Wenn du beliebig viel Geld hättest, aber nur 1 Woche Zeit, wie und wohin würdest du reisen ?

Tja, ich reise lieber umgekehrt – mehr Zeit, weniger Geld ;) Als Teilzeitreisende jedoch würde ich ein geografisch näheres Ziel bevorzugen. Mir geht es vor allem darum, mich auf Natur, Menschen & Aktivitäten einlassen zu können als mit beliebig viel Geld wahnsinnig weit weg zu kommen – da bin ich beruflich wohl bereits zu ausgeglichen ;) Lieber bin ich also zum Beispiel auf einer Kreativ- und Abenteuerwoche in den österreichischen Alpen, so geschehen letztes Jahr im August. Meine Vision vom Teilzeitreisen geht somit definitiv in die Richtung: Weniger ist mehr.

 

4. Ich bin am liebsten unterwegs mit …

…meinem Freund Markus – ein wundervoller, humorvoller Mensch mit dem ich reisen, lachen und genießen kann.

5.  In meiner Heimat  muss man unbedingt gesehen haben:

Sooo vieles :) Ich liebe Österreich – und das trotz “notorischem Raunzertum”! Krems – die Stadt, in der wir leben – ist schon etwas Besonderes. Der Wein, die Donau, die Altstadt, das (internationale) Flair, die traditionelle Winzer- und Heurigenkultur: Ich denke, das “muss man gesehen haben”!

 

6. Wie sieht (deine/die) Zukunft des Reisens aus ?

Meine Hoffnung geht dahin, dass die Menschen insgesamt ruhiger werden – so paradox dies klingen mag, da wir beim Reisen ja immer von Freude, innerlicher Aufregung und großen Gefühlen berichten! Was ich anspreche, ist aber die Art und Weise des Reisens – das individuelle Erleben sozusagen. Kreativ-Reisen ist da ein guter Weg: Ich nehme mir Zeit, an einen Ort zu gelangen und die traditionellen Gerichte zubereiten zu lernen. Der jeweiligen Kultur mittels Gesang, Schnitzkunst oder Malerei Ausdruck zu verleihen. Mit Einheimischen auf Augenhöhe bei Kreativ-Workshops aktiv zu werden, Achtung und Respekt vor deren Fertigkeiten zu üben. Zur Magie der kleinen Dinge finden & sich (wieder) spüren lernen. Das ist für mich die Zukunft – auch des Reisens.

 

7. Wen oder was hast du immer im Reisegepäck?

Meine Kamera. Ich liebe die Fotografie und die Tatsache, magische Momente kreativ einfangen zu können – durch Kenntnisse in Sachen Licht, Perspektive oder Fokus (ja, auch zum Thema “Fotografie” gibt es “Kreativ-Reisen” – beispielsweise die Tour durch Montmartre in Paris mit einem professionellen Fotografen … !) – und diese Momente über Social Media & Web unmittelbar teilen zu können. Darüber hinaus: viele kleine, selbstgemachte Dinge von FreundInnen, Familie & mir selbst – mein Lächeln, meine Neugierde und meine Reise-Freude als “CreativElena” :)

 

Wir danken Elena für das Interview und die bereitgestellten Fotos! 
(alle Texte und Bilder stammen von Creativelena)
Janett
Janett

Hallo, ich bin Janett, die Gründerin des Blogs Teilzeitreisender.de
Schon immer war ich ein sehr großer Fan von Kurzreisen. Neben einer Teilzeitstelle an der Uni Düsseldorf pflege und hege ich deshalb dieses Projekt - und habe dafür schon das eine oder andere Abenteuer erlebt.

Mehr über mich erfahrt ihr unter der Rubrik Persönliches

Alle Blogposts des Autors

Schreib uns einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

1 Kommentar

Consent Management mit Real Cookie Banner