Kamera weg! Lohnt sich eine Fotoapparate-Versicherung?

Kamera weg! Lohnt sich eine Fotoapparate-Versicherung?

Dieser Beitrag enthält Werbung für ZURICH Versicherung

Ich bin ein kleiner Schussel. Ich glaube, dieses Problem trage ich schon mein ganzes Leben mit mir herum. Dass ich noch nicht meinen Kopf beim Tragen verloren habe ist wirklich ein Wunder. Bisher hatte ich auch bei verloren gegangenen Sachen ein riesiges Glück. So vor einigen Jahren in der Schweiz.  Nach einem aufregenden Tag in Thun habe ich prompt meine Spiegelreflexkamera am Bahnhof liegen lassen. Inklusive meines liebsten und teuersten Objektiv. Der Wert? Gut 800 Euro. Ich hatte Glück im Unglück, die Kamera wurde von den Bahnbeamten schnell entdeckt und in Sicherheit gebracht – dank einiger Telefonate und netter Schweizer hatte ich meine Kamera nach gut 6 Wochen wieder. Dieses Jahr ist mir mein Handy zu Schaden gekommen. Ich bin kein reicher Reiseblogger und frag mich natürlich schon: Lohnt sich für mich eine Versicherung für Kameras?

Kamera weg! Lohnt sich eine Fotoapparate-Versicherung?

Als Reiseblogger war ich bisher ja viel unterwegs, nicht nur in der Schweiz. Und seit letztem Jahr habe ich eine neue Kamera mit 2 Objektiven. Und die ist sogar noch etwas teurer als die oben genannte. Mit der Fotoapparate Versicherung der ZURICH wäre die Kamera jetzt sowohl im Inland als auch im europäischen Ausland versichert. Auch außerhalb von Europa ist gegen einen Aufpreis ein weltweiter Versicherungsschutz möglich.

Für mich sind drei Punkte bei so einer Versicherung wichtig. Was kostet eine solche Versicherung? Was ist versichert und vor allem, wie schnell (und unkompliziert) kann ich einen Schaden melden? Zurzeit haben wir alle ein wenig Ruhe um uns genau mit solchen Themen zu beschäftigen – perfekt also um sich diese Punkte mal genauer anzuschauen!

Was kostet eine Fotoapparate-Versicherung?

Grundsätzlich ist es egal wie viel eine Kamera oder ein Camcorder kostet. Denn oftmals hängen vor allem an Fotoapparaten auch emotionale Werte. Zumindest mir geht es so. Nur schweren Herzens habe ich die “Schweizer Kamera” vor zwei Jahren an einen nahen Verwandten weitergegeben. Meine neue Kamera ist weitaus mehr wert – allein das Objektiv hat schon 800 Euro gekostet, das passende Stativ und die Tasche haben auch mit jeweils 50 Euro zu Buche geschlagen. Viel Geld, welches ich gerne abgesichert haben will.

Kamera weg! Lohnt sich eine Fotoapparate-Versicherung?
Ein Blick auf die Seite von ZURICH Versicherung verrät mir mehr!

Mein Weg führte mich also auf die Produktseite der ZURICH. Dort gibt es die Möglichkeit mit dem Wert der Kamera inkl. Zubehör den Preis der Versicherung zu checken. Der Beitragsrechner funktioniert ohne Eingabe von privaten Daten – was ich persönlich wirklich richtig gut finde.

Für eine privat genutzte Digitalkamera mit einem Objektiv und einem Stativ mit einem Zeitwert von 2000 Euro würde ich nicht wirklich viel pro Jahr bezahlen. (Wer neugierig ist, kann den Beitragsrechner gerne mal selbst ausprobieren ;))

Was ist in der Fotoapparate-Versicherung versichert?

Nun weiß ich also, was mich die Versicherung kosten würde. Doch lohnt sich das? Ich schaue mir die Versicherung mal genauer an und werfe einen Blick auf die versicherten Gefahren: Verlust, Beschädigung oder Zerstörung der versicherten Sachen unter anderem durch:

Versicherte Gefahren Versichert Ja/Nein
Entwendung  (z.b. durch Einbruchdiebstahl, Raub und Unterschlagung) Ja
Brand, Blitzschlag, Explosion Ja
Unfall des Transportmittels  (z.b. Rad oder Auto) und dadurch Defekt an Kamera oder Objektiv Ja
Naturgewalten (z. B. Sturm, Hagel, Blitzschlag, Erbeben) Ja
Fall, Sturz oder Unfall Ja
Vorsätzliche Sachbeschädigung durch fremde Personen Ja
Verlieren, Liegen-, Hängen- und Stehen lassen. Nein
Verschleiß durch Benutzung, Flugsand,  etc. Nein

Versicherungsschutz besteht z. B. solange die versicherten Sachen durch Sie oder einen Berechtigten persönlich mitgeführt oder genutzt werden oder sie sich in einem abgeschlossenen bewohntenRaum (eines festen Gebäudes) befinden (dies kann auch eine Zweitwohnung sein). Aufpassen – beim Camping  gelten Sonderregeln.

Wie kann ich bei der ZURICH Versicherung einen Schaden melden?

Kommen wir wieder zurück dazu – was passiert, wenn etwas passiert. Denn einen Schaden rund um meine Digitalkamera habe ich in der Schweiz (beim Liegenlassen) und vor ein paar Wochen mit meinem Mobiltelefon erlebt (welches mir beim Radfahren aus der Tasche gefallen ist). Noch schlimmer hat es jedoch andere erwischt (Lesenswert ist die Geschichte von Tanja von Vielweib: Diebstahl auf Reisen).

Kamera weg! Lohnt sich eine Fotoapparate-Versicherung?
Immer dabei – meine Kamera

In Sachen Schweiz hätte ich wohl Pech gehabt – eigene Schusseligkeit wird leider noch nicht versichert. Wäre der Sturz der Kamera beim Radfahren passiert dann hätte ich ggf. einen Anspruch auf Erstattung des Zeitwertes. Wichtig in so einem Fall ist natürlich, zeitnah eine Schadensmeldung zu machen. Dies geht für einige Angebote der ZURICH Versicherung online und via Hotline einfach und unkompliziert auch von unterwegs.

Wie ist das mit euch? Versichert ihr eure Kamera oder euer Handy?

Offenlegung: Der Artikel beruht auf Tatsachen, es handelt sich eine bezahlte Kampagne.

Janett
Janett

Hallo, ich bin Janett, die Gründerin des Blogs Teilzeitreisender.de
Schon immer war ich ein sehr großer Fan von Kurzreisen. Neben einer Teilzeitstelle an der Uni Düsseldorf pflege und hege ich deshalb dieses Projekt - und habe dafür schon das eine oder andere Abenteuer erlebt.

Mehr über mich erfahrt ihr unter der Rubrik Persönliches

Du willst mehr sehen?

Schreib uns einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.