Urlaubsplanung

Interview: Kreativ rund um die Welt

Ohne Elena wäre ich wohl nie Reiseblogger geworden. Als sie mich 2012 auf meine erste Blogger-Kreativ-Reise entführte und ich mich gleich mit so Dingen wie „Motorsägenholzschnitzen“ und „Wiener Walzer tanzen in Wien“  beschäftigen musste – war mein Herz erobert. Fürs Bloggen – für Österreich – Fürs „Kreativ-Sein“. Elli geht da noch einen ganzen Schritt weiter – sie bereist gleich mal die ganze Welt auf der Suche nach den ultimativen Kreativ-Hotspots dieser Welt #creativelenartw . Natürlich darf ein Interview über die Reise und ihr neuestes Projekt in meinem Kreativmonat nicht fehlen…

Elena wandert in Australien  (c) creativelena.com
Elena wandert auf dem Heaphy Track in Neuseeland  (c) creativelena.com

1. Dem letzten Winter bist du ja entflohen und hast von November bis Februar eine kreative Weltreise unternommen. Wie kam es zu dieser Idee und vor allem wie umfangreich war die Planung dafür ?

Meine Planung für diese gut dreimonatige Weltreise war doch recht umfangreich, da ich mir bewusst Reisedestinationen ausgewählt habe, die aktiv „Kreativ-Reisen“ anbieten und vermarkten. Diese habe ich bereits wochen- bzw. monatelang im Voraus kontaktiert, um die Planung und Streckenführung meines Round-The-World-Tickets genau an die Bedürfnisse meiner Route anzupassen: Von London über Island in die USA, nach Brasilien, auf die Osterinsel, nach NeuseelandJapanNepal & Sharjah ging die Reise!

Welche sind nun also DIE Top-Kreativ-Destinationen weltweit, und was ist „Kreativ-Reisen“ überhaupt? Es bedeutet, dass sich zum Beispiel ein ganzes Land, eine Stadt oder auch eine Region entschließt, Reisenden wie mir Kreativ-Workshops zu vermitteln, um so noch besser in die Kultur eines Landes einzutauchen. Dazu zählen Tanzkurse in Brasilien, Kochworkshops in Thailand oder Malkurse in Santa Fe, New Mexiko: All diese Beispiele, Tipps und Ideen für Kreativ-Reisen stelle ich nun in meinem neuen Handbuch, „The Creative Traveler’s Handbook“ vor, welches in Kürze am Markt erscheinen wird.

2. Aus all deinen kreativen Erlebnissen hast du im Sommer im Rahmen eines #Writersretreat dein erstes Buch geschrieben. Erzähl mir mehr ! Um was geht es und vor allem, wer sollte sich das Buch unbedingt kaufen. Sind Lesungen und Fragestunden geplant ?

Waldviertel - Elena kreativ (c) creativelena.com
Waldviertel – Elena kreativ (c) creativelena.com

Selbstverständlich sind Lesungen und Fragestunden geplant, und zwar im gesamten deutschsprachigen bzw. europäischen Raum sowie gerne auch (wieder) weltweit !!! Die Idee, „The Creative Traveler’s Handbook“ zu schreiben, hatte ich schon vor Jahren, als ich im gemeinsamen Gespräch mit lieben Reisefreunden Sarah & Terry Lee, von LiveShareTravel.com, sowie Janett einen Motorsägen-Schnitzkurs im österreichischen Burgenland organisiert habe. Seitdem ließ mich der Gedanke nicht mehr los, mit dem „Handbuch für Kreativ-Reisen“ eine echte Marktlücke in der Reiseliteratur zu füllen und auch meinen Lebenstraum zu verwirklichen, „eines Tages ein Buch zu schreiben“ …! Das Buch sollte sich kaufen, wer sich von der Freude und Heiterkeit des offenen Austausches und kulturellen Lernerfahrungen am Urlaubsort anstecken und bereichern lassen will. Wer einfach Spaß haben und sich einzigartige Erinnerungen, sowie Freundschaften mit den Einheimischen in den jeweiligen bereisten Ländern schaffen will. Viel Inspiration und hilfreiche Tipps für die Planung und Organisation solcher Kreativ-Reisen bietet „The Creative Traveler’s Handbook“.

3. Jetzt mal aus dem Nähkästchen geplaudert – wie findet man so coole Kreativtipps ? Kannst du uns Quellen nennen ? Und auf allen Kontinenten, die du so bereist hast, was sind deine 3 persönlichen Highlights ?

Hm, an dieser Stelle muss ich natürlich sagen: Steht alles in meinem Buch !! :-P Aber mal ganz im Ernst: Quellen und Ideen gibt es genug, von Google & Internet-Recherche bis hin zur Inspiration durch Reiseblogs & Social Media über Webseiten wie das CreativeTourismNetwork.org, welches eine gute Starthilfe für die Reise zu Kreativ-Destinationen weltweit liefert. Drei persönliche Highlights zu nennen fällt mir sehr sehr schwer, doch wirklich beeindruckt hat mich das Reisen mit den Einheimischen in Nepal, in Brasilien sowie in Island !!!

Landschaft in Island erleben  (c) creativelena.com
Landschaft in Island erleben (c) creativelena.com

4. Thema Sprachen. Mittlerweile sprichst du neben Deutsch, Englisch, Französisch, Spanisch, Italienisch auch Portugiesisch und kannst einige Nepalische Schriftzeichen – für alle „Sprach-Angsthasen“ wie mich – wie lernt man eine Sprache schnell und effektiv ? Und gibt es noch eine Sprache, die du gerne erlernen würdest ?

Mein Lieblingsthema – gleich nach oder mit Kreativ-Reisen !!! Aktuell habe ich fast ständig das Gefühl, neue Sprachen zu lernen und kann beispielsweise aktuell beim Spracherwerb Katalanisch gleich beim Mittelstufe-Niveau anfangen- so sehr helfen mir die Brücken aus den anderen romanischen Sprachen weiter! Auf meinem Reiseblog http://www.creativelena.com werde ich in Kürze noch einen Artikel mit 10 handfesten Tipps für erfolgreichen, raschen und effizienten Spracherwerb veröffentlichen. Es gibt viele Sprachen, die ich noch sehr gerne lernen oder weiter ausbauen würde: Maori in Neuseeland (aufgrund meiner Liebe zum Land), Nepalesisch-Indisch (Schriftzeichen und Klang sind einfach fabelhaft, so anders und wirklich inspirierend) oder auch Holländisch / Schwedisch? Mit Deutsch, Englisch, Französisch, Spanisch & Portugiesisch fließend sowie jüngst auch Katalanisch komme ich jedenfalls schon mal ganz gut durch. ;-)

5. Reisepläne… Wir sind ja als Reiseblogger ständig auf Reisen – gibt es denn Ziele, die du gerne noch sehen würdest? Und wenn ja – gibts da schon konkrete Pläne ?

Bekanntschaft schließen auf den Osterinseln  (c) creativelena.com
Bekanntschaft schließen auf den Osterinseln (c) creativelena.com

In Südamerika interessiert mich konkret eine (weitere) Reise nach Peru sowie Bolivien, Ecuador und das nördliche Chile / Argentinien. Die Galapagos-Inseln sind bestimmt auch traumhaft … auch Australien reizt mich sehr, da meine bisherigen Aufenthalte dort natürlich immer noch offene Stellen auf der Landkarte dieses gewaltigen Kontinents hinterlassen haben … und oh, ganz brennend interessiert mich Kanada !!! Vor allem, weil dort einige Kreativ-Destinationen zu besichtigen sind, die ich auch in meinem Buch vorstelle und erwähne, jedoch noch nicht selbst bereisen konnte … Zeit wird’s! ;)

Schreib einen Kommentar

Hier kannst du einen Kommentar abgeben

Über den Blogger

Janett

Hallo, ich bin Janett, die Gründerin des Blogs Teilzeitreisender.de
Schon immer war ich ein sehr großer Fan von Kurzreisen. Neben einer Teilzeitstelle an der Uni Düsseldorf pflege und hege ich deshalb dieses Projekt - und habe dafür schon das eine oder andere Abenteuer erlebt. Mehr über mich erfahrt ihr unter der Rubrik "Persönliches"