Panama Jack Stiefel
Bild by Ingo Busch @Reise-wahnsinn.de

Outdoorschuhe von Panama Jack im Test auf La Gomera

Gut 30 Jahre hat es gedauert bis ich meine ersten Outdoorschuhe meine eigenen nennen konnte. Ja ich musste lernen. Das manche Wege nun wirklich nicht „Turnschuhtauglich“ sind. Und das es gut ist ein paar stabile und unkaputtbare Schuhe zu besitzen. Ich habe mir vor einiger Zeit deshalb ein paar Outdoorschuhe von Panama Jack zugelegt. Ob die Anschaffung der Schuhe sich lohnt, darauf werde ich in diesem Artikel ausführlich eingehen.

Die passenden Outdoorschuhe? Schwierig zu finden!

Sollte ich die Kilometer, die ich in diesem Jahr zu Fuss gelaufen bin, einmal berechnen müssen, so würden einige zusammenkommen. Fast jede meiner Reisen hatte auch umfangreiche Laufpassagen im Angebot, und wenn die nicht gerade steil bergauf gehen (bin so ein Flachlandtiroler :D), bin ich auch gerne bereit, diese auf mich zu nehmen. Wer zu Fuß durch die Welt  unterwegs ist, wird so viel mehr entdecken, als man das im Auto oder via Schiff erleben kann.

IMG_2431

Welcher Schuh ist passend für Wanderungen?

Gerade jedoch in außerstädtischen Gelände, auf Wanderwegen und auf alten ruppeligen Straßen auf dem Land komm ich mit meinen Sneakers nicht mehr weit. Zu dünn ist die Sohle, zu wenig Halt bieten sie auf schwierigen Strecken. Sowas wie in der Eifel, wo ich durch unpassende Schuhe fast wieder einen Bänderriss riskierte darf einfach nicht passieren. Ein paar stabile Schuhe mit gutem halt und qualitativer Verarbeitung mussten her.

Unterwegs mit Wanderschuhen von Panama Jack

Meine Woche auf den kanarischen Wanderinseln La Palma und La Gomera waren die perfekten Testgelegenheiten für ein paar Outdoorstiefel. Meine Wahl fiel auf ein paar  Kurzschaftstiefel*  – klassische und stabile Lederschuhe.  Das Unternehmen „Panamajack“ stellt die hochwertigen Lederschuhe, Boots und Stiefel ausschließlich in ihrem Heimatland Spanien her. In Handarbeit wird jedes Paar gefertigt, was man als Kunde schon beim Auspacken merkt.

"Panama Jack Stiefel

Mein erster Spaziergang mit den Panama Jack Outdoor Schuhen.

Der erste Test und das erste Ausführen auf deutschen – heimischen Boden überrascht mich. Zum einen passen die Schuhe in Größe 40 (besser immer einen kleinen Tick größer bestellen) perfekt, zum anderen hatte ich nicht die von Freunden angedrohten „Einlaufverletzungen“. Der Schuh sitzen wie angegossen und läuft sich vom ersten Moment auch sehr angenehm.

So stand der Entschluss, die Schuhe in doch etwas wärme Gefilde mitzunehmen, sehr schnell fest. Auf den Kanaren (die ja auch zu Spanien gehören) gibt es viele tolle Wanderwege mit unterschiedlichen Gegebenheiten – und somit auch zahlreiche „Härtetests“ für die Schuhe.

Mit meinen „Wanderstiefeln“ auf La Gomera.

Auf La Gomera testete ich meine Treter auf einer unserer Wanderungen durch die Naturparks. Zugegeben, es war mir ganz schön warm in den Schuhen. Und auch meine Socken hatten nach den ersten Wanderungen einen leichten „Braunschleiher“. Der gute Halt auf den Treppen, auf dem Kies, im Laub und auch auf den Steinen ließ mich jedoch weiter wandern, als ich eigentlich geplant hatte. Der Tragekomfort ist angenehm, wenngleich die Schuhe schwerer als Sneakers sind. Auch das befürchtete Sammeln von Kleinteilen im Profil blieb weitestgehend aus.

Um das sonst bei Lederschuhen so typische Reiben an der Ferse zu vermeiden, empfiehlt es sich auf jeden Fall ein paar dicke Socken mit einzupacken. Stabilität und Wetterfestigkeit ist mit den Outdoorstiefeln definitiv gegeben.

Langzeit-Erfahrungen.

Meine Outdoorschuhe habe ich jetzt seit gut 6 Jahren und trage sie immer wieder gerne. Vor allem bei Mischwetter wie so typisch beim rheinländischen Winter bin ich immer wieder froh einen Schuh zu haben, der nicht nur einen guten Halt gibt sondern auch noch weitestgehend Wetter, Matsch und Schlammfest ist. Das versprechen zwar viele andere auch – halten konnten es bisher nur wenige. Die Schuhe sind inzwischen gut eingelaufen, auch trage ich inzwischen orthopädische Einlagen, die ich sehr gut mit den Original Einlagen wechseln kann. Dann ist es zwar im Schuh etwas enger – aber immer noch gemütlich. Ein paar „Lebensspuren hat er inzwischen auch – Nähte und Sohle sind jedoch noch in einem Top-Zustand.

"<yoastmark

 

Die wichtigsten Infos
  • Die Schuhe kosten im Schuh-Handel ca 169 Euro, sind jedoch am leichtesten im Onlineshop von Panama Jack zu erstehen.
  • Der Preis ist nicht ganz günstig, aber ihr bekommt hier keine Massenware, sondern ein hochwertiges Einzelstück und ihr tut noch etwas gutes damit, da 10 % des Erlöses an ein gemeinnütziges Projekt gehen.
  • Besser die Schuhe eine größe Größer bestellen und vor einem Urlaub einlaufen!
  • Schuhpflege bekommt den Schuhen gut. Auf jeden Fall säubern!
  • Langlebig! Nach 6 Jahren noch sehr gut erhalten.

Offenlegung: Die Stiefel wurden mir von Panama Jack zur Verfügung gestellt. Vielen Dank hierfür. Die Meinung bleibt die eigene.

Janett
Janett

Hallo, ich bin Janett, die Gründerin des Blogs Teilzeitreisender.de
Schon immer war ich ein sehr großer Fan von Kurzreisen. Neben einer Teilzeitstelle an der Uni Düsseldorf pflege und hege ich deshalb dieses Projekt - und habe dafür schon das eine oder andere Abenteuer erlebt.

Mehr über mich erfahrt ihr unter der Rubrik Persönliches

Du willst mehr sehen?

Schreib uns einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kommentare