Wie man seinen Geburtstag mal anders verbringen kann

Wie man seinen Geburtstag mal anders verbringen kann

Ich habe heute Geburtstag. Bester Jahrgang: 1980! Und mittlerweile schon einige Lenze alt. Diesen Artikel habe ich vor einigen Jahren mal angefangen um für mich selbst zu resümieren: Wo war ich denn eigentlich schon so an meinem Geburtstag? Denn sind wir doch mal ehrlich – Geburtstagsfeten werden heutzutage völlig überbewertet.

Wie man seinen Geburtstag mal anders verbringen kann
Partys wie diese sind mir doch etwas zu viel.

Bei der Überarbeitung des Artikels hab ich mir natürlich Gedanken gemacht: Was könnte euch interessieren? Herausgekommen ist eine bunte Mischung aus Kurzreisen für den Geburtstags-Tag, Empfehlungen für kostenlose Eintritte am Geburtstag, Inspirationen für Reisegeschenke und Kleine Auszeiten zum Ehrenfeste. Eine rundum bunte Mischung. In diesem Jahr werden ich mich an meinem Geburtstag überraschen lassen. Ob es nun ruhig wird oder nicht – das werde ich dann wohl erst heute im Laufe des Tages erfahren.

Gibt es gratis Eintritt am Geburtstag?

Erst vor kurzen habe ich in der Therme in Bad Frankenhausen gesehen: Eintritt am Geburtstag gratis. Auf meine eher im Scherz gemeinte Nachfrage kam dann jedoch die Antwort: „Leider nur für Kinder“. Dennoch weiss ich von einigen Attraktionen in Deutschland, an denen ihr als Geburtstagskind kostenlosen Eintritt bekommt. Nachfragen lohnt sich.

Wie man seinen Geburtstag mal anders verbringen kann
Lasst euch auch von anderen feiern – vielerorts gibts kostenlose Eintritte am Geburtstag!

Manchmal klappts aber nur, wenn ihr in Begleitung von bezahlenden Gästen seid. Hier findet ihr ein paar Orte (ohne Gewähr), an denen ich einen gratis Eintritt am Geburtstag bekommen habe oder es explizit erwähnt wurde:

  • Phantasialand (Brühl) – Eintritt auch für erwachsene Geburtstagskinder
  • Kölnbäder, Odenwald Therme, Kyffhäuser Therme (lt. Auskunft nur Kinder)
  • Rodel Skihalle Neuss (auf Nachfrage und in Begleitung bezahlender Gäste)
  • Neanderthalmuseum
  • Phänomenta Flensburg
  • Technik Museum Speyer

Ihr kennt noch mehr? Schreibt es in die Kommentare!

Was macht man an seinem Geburtstag?

Es ist nicht immer einfach, an einem Feiertag Geburtstag zu haben – denn in meinen Kindertagen war das immer ein Grund für eine großes Fest mit allen Verwandten und Bekannten und guten Freunden. Mittlerweile bin ich da etwas ruhiger geworden. Big-Fete gibts bei mir eigentlich nur zu den runden Geburtstagen. Und der letzte ist jetzt auch schon wieder was her (und lag zudem mitten im Lockdown)

Wie man seinen Geburtstag mal anders verbringen kann
Lasst euch feiern!

Unabhängig davon ob ihr an einem Feiertag Geburtstag habt oder nicht, so einen Ehrentag kann man durchaus auch besonders begehen. Ich bin in den letzten Jahren häufig „on Tour“ gewesen und habe den 1. Mai sehr oft auf Reisen verbracht. Vor allem Kurztrips finde ich immer wieder sehr empfehlenswert – aber auch eine besondere Location zum Feiern in kleiner Runde ist für mich schon ein Geburtstagshighlight.

Kurztrip zum Geburtstag

In den letzten Jahren habe ich viele besondere Kurztrips über meinen Geburtstag gemacht. Es bieten sich für einen Kurztrip über den Geburtstag grundsätzlich fast alle Orte hier auf diesem Blog an. Ich habe mir bewusst an meinem Geburtstag nicht die riesigen Metropolen ausgesucht und eher entspannte Kurzreisen in Europa gemacht. So lässt sich so ein Feiertag auch gut zelebrieren. Wer übrigens mit seinen Freunden eine Reise machen will, auch das ist durchaus bezahlbar machbar – so war ich gemeinsam mit dem Teilzeitreisender-Team vor ein paar Jahren im CenterParc in der Eifel.

Ein Roadtrip durch Südschweden.

Mit nur einem Tag Urlaub hab ich 2014 meinen Geburtstag zusammen mit einer lieben Freundin einen Kurzurlaub (4 Tage) in Südschweden verbracht.

Wie man seinen Geburtstag mal anders verbringen kann

Von Rostock aus ging es mit der Fähre nach Trelleborg, von dort ein paar Kilometer an Frühlingsfeuern nach Malmö, wo ich an meinem Geburtstag dann auch aufwachte. Ich verbrachte den Tag im Auto, bei Ikea und in einer der süßesten Orte, die ich je gesehen habe. Mehr dazu könnt ihr in unseren „Reisetagebuch Südschweden“ nachlesen.

Mal schnell an die holländische Nordseeküste

In gut 3 1/2 Stunden bin ich von Dormagen aus an der Nordsee. Früher sind wir sehr häufig nach Zandvoort gefahren – auch weil der Ort mit einer Rennstrecke und einer guten Infrastruktur und einem wirklich tollen Sandstrand gesegnet ist.

Wie man seinen Geburtstag mal anders verbringen kann

Zur Feier des Tages gibt es dann immer eine Chocomel – Kalorien en Maß, aber hey, ich hab Geburtstag, ich darf das! Der erste Mai ist in Holland kein Feiertag, so das auch da mal schnell „Einkaufen“ kein Problem war.

Mit den Hexen im Harz tanzen

Wer wie ich quasi in der Walpurgisnacht das Licht der Welt erblickt hat und das noch im Dunstkreis vom Harz – der wird um das Thema „Hexentanz“ nicht ganz drumherum kommen. Viele Jahre mussten vergehen bis ich mich endlich getraut habe.

Wie man seinen Geburtstag mal anders verbringen kann

In den Geburtstag feiern mit Hexen, Teufeln und Elfen. Und vielen guten Freunden. Wie meine Frühlingstage im Harz waren könnt ihr ausführlich in meinem Artikel über den magischen Harz erfahren. Auf jeden Fall ist ein Wanderurlaub in diese Region zu fast jeder Jahreszeit die perfekte „Geburtstagsflucht“

Schottisches Bier in Glasgow verkosten

Auch mein Geburtstag 2019 in Glasgow war ein ganz besonderer. Auch wenn das Wetter dem Land alle Ehre machte verbrachte ich einen sehr schönen Tag in der schottischen Stadt. Wir schauten uns Streetart an, gingen über einen schönen viktorianischen Friedhof und probierten uns zu guter Letzt durch verschiedene Biersorten.

Wie man seinen Geburtstag mal anders verbringen kann

Was anschließend passierte weiss ich leider nicht mehr so genau – aber toll war es! Meinen ausführlichen Glasgow-Artikel könnt ihr hier durchlesen.

Besondere Orte für Geburtstage in NRW

Für einen tollen Geburtstag müsst ihr jedoch gar nicht so weit fahren. Kurze Auszeiten und coole Locations für einen Geburtstag gibt es auch in NRW zu hauf. Ich habe es mir zur Aufgabe gemacht für Geburtstage besondere Locations zu finden. Ist mir doch gelungen, oder?

Ein Käffchen im Kaiserwagen (Wuppertal)

In ein kleines Café oder zu meiner Lieblingseisdiele am Geburtstag zu gehen, das ist eine einfache Übung.

Seit den letzten 7 Jahren hab ich das so häufig gemacht, das ich schon gar nicht mehr weiß, wie viele Geburtstagsständchen mein Eisdealer mir hätte schon singen können. Ein klein wenig anders habe ich jedoch heute gefeiert. Ein Kaiserwagen – Kaffeekränzchen ist wirklich eine nette und entspannte Art, bei Kaffee und Kuchen beisammen zu sitzen und den Tag zu genießen.

Ein Nachmittag mit Freunden im Kino (überall)

Ich habe vor einigen Jahren die Idee gehabt an meinem Geburtstag ein Kino zu mieten. Das war denkbar einfach und wie ich finde mit knapp 400 Euro für einen ganzen Kinosaal inkl. Film durchaus bezahlbar.

Wie man seinen Geburtstag mal anders verbringen kann

Vor allem kleine Kinos bieten dieses Angebot häufiger an – wenn ihr nicht nur Hauptfilmzeit schauen wollt könnt ihr oft nochmal sparen. Ob ihr dann vor Ort eure Babyfotos zeigt oder einen schönen Reisefilm gemeinsam schaut bleibt euch überlassen. Auf jeden Fall wird sich jeder Gast an diese besondere Geburtstagsfeier erinnern. Ich habe den Filmnachmittag damals im Metropol-Kino in Düsseldorf gemacht.

Schnitzeljagd durch Neuss mit Freunden

Ich bin kein Fan von Geburtstagsfeiern in den vier Wänden. In den letzten Jahren hab ich mir daher immer wieder eine besondere Geburtstagsparty überlegt. Vor ein paar Jahren habe ich mir für meine Freunde und mich einen Stadtführer für 2 Stunden organisiert, der uns Neuss am Rhein zeigte.

Wie man seinen Geburtstag mal anders verbringen kann

Der hatte so viel Spaß, das aus 2 gebuchten Stunden plötzlich drei wurden und wir ihm neben der Geschichte des Blutturms, des Rathaus und des Schützenmuseum auch zahlreiche andere coole Informationen über Neuss entlocken konnten. Anschließend hab ich den Abend mit einer Art „Stadtschnitzeljagd“ ausklingen lassen – und sind wir doch mal ehrlich – so was macht man nicht nur als Kind gerne. Übrigens – das klappt nicht nur in Neuss, sondern auch in jedem anderen Ort!

Schlitten fahren im Mai in der Skihalle Neuss

Einen Geburtstag vor einigen Jahren habe ich in der Kälte verbracht. Nein – ich bin dafür nicht in die Alpen oder gar an den Nordpol gefahren – die Skihalle Neuss liegt nur 25 Kilometer von meinem Heimatort entfernt. Dort habe ich eine Rodelsession mit Freunden gebucht und dabei viel Spaß gehabt. Auch wenn der eine oder andere wegen unpassender Kleidung etwas gefroren hat. Ja – hier herrschen knapp 0 Grad!

Wie man seinen Geburtstag mal anders verbringen kann
Spaß im Schnee

Im Anschluss gab es noch einen Tee zum Aufwärmen auf der „Alm“ und viel zu erzählen. Übrigens – als Geburtstagskind gab es damals (2015) freien Eintritt!

Picknick auf der Halde

Okay – die meisten Halden laden auf dem ersten Blick nicht wirklich zu einem Picknick ein. Und doch habe ich schon zwei Mal meine Decke ausgebreitet und meine Bemme (Brot) und einen Tee mit Ausblick auf verschiedenen Halden genossen. Warum also nicht auch einen Geburtstag zelebrieren? Wie man seinen Geburtstag mal anders verbringen kann

Da die Halden rund um die Uhr zugänglich sind müsst ihr nur noch einen ruhig und wenig überlaufenen Ort finden, die Decke ausbreiten und fertig. Für die kleinere Runde (zu Zweit oder Dritt) gibts auch zahlreiche Bänke an den meisten Halden. Wenn ihr für euch die passende Anhöhe sucht – hier gibts meine Lieblingshalden.

Reise zum Geburtstag verschenken

Sehr häufig bekomme ich die Frage: “ Sag mal, wie kann ich denn eine Reise zum Geburtstag verschenken?“. Grundsätzlich finde ich es schwierig eine Reise zu verschenken, vor allem dann, wenn euch nicht klar ist ob die beschenkte Person Zeit hat oder ob sie das Reiseziel überhaupt mag. Es gibt jedoch auch die Möglichkeit Reisen so zu verschenken das sich das Geburtstagskind freut.

Reiseführer mit selbst gemachten Gutschein als Geburtstagsgeschenk

Du hast schon eine Idee wo es hingehen soll? Dann solltest du nach einem Reiseführer aus der Region schauen. Wenn du nur ein kleines Budget hast – gerne auch mal in Antiquariaten oder bei Gebrauchtbuch-Händlern nachschauen. Auch bei Amazon wirst du durchaus fündig.

Reisebücher

Im Bucheinband oder auf der Rückseite kannst du dann einen Gutschein für eine Reise verstecken. Selbst gut basteln und entwerfen kannst du das zum Beispiel mit Canva oder wenn es schnell gehen soll auch mal mit Powerpoint. Drauf stehen sollte die Dauer, der Ort und ob du als Reisebegleitung zur Verfügung stehst!

Eine Kiste mit Souvenirs aus Deutschland und einen Hotelgutschein

Ihr habt noch gar keine Idee wo es hingehen soll? Dann eignet sich ein Hotelgutschein von Hotelketten wie Best Western, Accor oder Motel 1 als Geschenk. Mit einem Wertgutschein können diese sogar für mehr als eine Nacht eingelöst werden. Mein Tipp: Nicht die „Specialangebote“ von Anbietern wie Groupon und Co. verschenken – diese sind oft nur für bestimmte Termine und einen gewissen Zeitraum oder mit Zusatzkosten verbunden. Das sorgt am Ende nur für lange Gesichter.

Wie man seinen Geburtstag mal anders verbringen kann

Um das ganze ein wenig netter zu gestalten könnt ihr in das Paket Souvenirs oder Postkarten oder kulinarische Köstlichkeiten der jeweiligen Städte hineinpacken. So könnt ihr dem beschenkten schon einmal einen Hinweis geben wo es hingehen könnte. Dieses Geschenk eignet sich auch gut als Gruppengeschenk.

Eine Spardose in Kofferform mit einem Urlaubsgroschen

Wenn ihr euch weder auf ein Hotel noch auf eine Destination festlegen wollt dann kauft doch einfach ein niedliches Sparschwein oder eine Spardose in Kofferform und füllt sie mit einem Urlaubsgroschen für die nächste Reise. Auch selbstgebastelte Spardosen kommen immer gut an.

Wie man seinen Geburtstag mal anders verbringen kann

Wer übrigens Inspirationen sucht oder sich eine fertige Spardose kaufen will, bei Amazon gibts unter dem Suchbegriff Spardose Reise Amazon Affiliate Link so einige schöne Geschenkideen.

Janett

Hallo, ich bin Janett, die Gründerin des Blogs Teilzeitreisender.de
Schon immer war ich ein sehr großer Fan von Kurzreisen. Neben einer Teilzeitstelle an der Uni Düsseldorf pflege und hege ich deshalb dieses Projekt - und habe dafür schon das eine oder andere Abenteuer erlebt.

Mehr über mich erfahrt ihr unter der Rubrik Persönliches

Alle Blogposts des Autors

Schreib uns einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Kommentare

GDPR Cookie Consent mit Real Cookie Banner