Rheinland Pfalz

Alltagsflucht – November-Auszeit in der Eifel

Der November schlägt einem schon einmal aufs Gemüt. Die Tage werden kürzer, das Wetter tut sein Übriges dazu. Da hilft manchmal nur die Flucht aus dem trüben Alltag. So verschlug es uns in einen Ort und in eine Region, die erst auf den zweiten Blick für eine Auszeit in dieser Jahreszeit geeignet scheint. Die Rede ist von der Vulkaneifel, genauer gesagt von Hillesheim. Auf das Eifel-Städtchen kamen wir dank des Reiseportals Travador, so dass wir uns am frühen Freitagnachmittag im dort ansässigen 4-Sterne Hotel Augustiner Kloster einfanden.

Hillesheim Vulkaneifel
Hillesheim in der Vulkaneifel

Die Geschichte des ehemaligen Klosters reicht zurück bis ins Jahr 1242 – heute bietet das Haus alle modernen Annehmlichkeiten, die man braucht, um vom Alltag einmal abschalten zu können. Vor allem positiv in Erscheinung trat das Zimmer, das bereits in der Standardkategorie groß und geräumig war, für entspannten Schlaf war somit gesorgt.

Bei schlechtem Wetter kann man zudem den hoteleigenen Wellnessbereich nutzen, auch eine Massage gönnten wir uns an diesem Wochenende. Doch um dem städtischen Alltag zu entkommen, gibt es nichts besseres als eine gehörige Portion Eifel und da bietet Hillesheim und die Umgebung so einiges.

Keine 10 Autominuten entfernt liegt der kleine Ort Birgel und der beherbergt mit der Historischen Wassermühle etwas ganz Besonderes. Das auf den ersten Blick etwas unscheinbare Mühlengelände hat es in sich, eine Führung ist hier ein unbedingtes Muss. Diese dauert fast eineinhalb Stunden, am Anfang haben wir uns noch gefragt, was man in diese Zeit alles zeigen will, doch wir wurden schnell eines Besseren belehrt.

Birgel Historische Wassermühle
Historische Wassermühle

Neben einer Senfmühle sind hier eine Öl- und eine Getreidemühle untergebracht, die im Rahmen der Führung auch kurz in Betrieb genommen werden. Dazu wird in der Mühlen-Bäckerei noch ganz klassisch gebacken und wenn es im zugehörigen Wirtshaus abends spät wird, greift man gerne auf einen Likör aus der eigenen Schnappsbrennerei zurück. Chefmüller Erwin hat hier ein ganz Besonders Fleckchen geschaffen, dass einem eine kleine Zeitreise ermöglicht und den Alltag verblassen lässt.

Das Eifelwetter zeigt sich an diesem Novemberwochenende gnädig, so dass es uns am Nachmittag noch in die Natur verschlägt. Der Eifelsteig liegt direkt vor der (Hotel)-Tür, nach wenigen Schritten ist man bereits auf einer der schönsten Wanderstrecken Deutschlands. Doch bevor wir beim Wandern die Zeit vergaßen und den ganz weiten Weg einschlugen, beließen wir es bei einer kurzen Rundwanderung.

Es gibt hier übrigens einen ausgeschilderten Barfußweg mit speziell präparierten Untergründen, der an diesem November-Wochenende aber wohl keinen Besucher fand. Dafür fand man eine himmlische Ruhe, nur hin und wieder ein Spaziergänger kreuzte unseren Weg.

Eifelsteig
Eifelsteig

Auf dem Rückweg begegneten wir dann plötzlich einer Horde Kriminologen – das liegt daran, dass Hillesheim die Krimihauptstadt von Deutschland ist. Hier kann man nämlich nicht nur stilecht im Krimihotel übernachten, sondern auch Krimifälle lösen, wer also seine Spürnase testen will, ist genau hier richtig. Vor einem sei aber gewarnt, der XL-Burger im Restaurant des Krimihotels schnürt einem zum Ende doch ein wenig die Kehle zu. Sehr lecker, aber auch mehr als XL.

Cafe Sherlock Kriminalhaus
Cafe Sherlock

Hillesheim selbst hat gerade einmal schätzungsweise um die 3.000 Einwohner, hier finden sowohl Naturfreunde, wie auch Krimifans ein Paradies vor. Neben der Möglichkeit in einem wirklich mörderischen Ambiente zu nächtigen und auf Spurensuche zu gehen, kann man, wie wir abschließend auch, ins Cafe Sherlock einkehren. Hier geht es „very British“ zu, fast so, als hätten Sherlock Holmes und Miss Marple selber die Einrichtung ausgewählt.

Die Zeit bleibt stehen, wenn einem die großen Ermittler aus alten Fernsehtagen beim Kaffee oder Tee von der Wand aus zuschauen. Ein großes Bild von Alfred Hitchcok weist den Weg in die angrenzende Buchhandlung, falls man zum Abschluss dann auf den Geschmack gekommen ist und sich direkt noch einen Eifelkrimi gönnen will.

Unbedingt gesehen haben sollte man in Hillesheim auch die alte Stadtmauer. Da es uns nach dem im Übernachtungspaket enthaltenen 4-Gänge Eifelmenü Abends noch an die frische Luft zog, hatten wir das Glück, die Stadtbefestigung aus dem 13. Jh. in nächtlicher Beleuchtung zu bewundern. Kaum ein Mensch war noch unterwegs, lediglich eine Katze folgte uns eine ganze Weile auf unserem nächtlichen Eifelspaziergang – fast der Stoff, mit dem ein Krimi beginnen könnte. Manchmal muss man für eine Alltagsflucht gar nicht in die Ferne schweifen, in Hillesheim findet man alle Zutaten für eine gelungene Auszeit.

PS: Selber Lust auf eine Auszeit? Ob Eifel oder auch woanders, mit dem Gutscheincode TEILZEITREISENDER25 (gültig bis zum 31.12.2016) erhaltet ihr bei Travador 25 Euro Nachlass.

Wichtige HinweiseGutscheinAnreiseWeitere Inspirationen?
  • im Paketpreis im Hotel Augustiner Kloster sind 2 Übernachtungen mit Frühstück, ein Begrüßungsgetränk, sowie ein 4-Gang-Menü enthalten
  • 1 x  klassische Massage pro Vollzahler ca. 30 Min ist inklusive bei einer Anreise von Sonntag – Donnerstag, bei Anreise Freitag und Samstag gibt es einen 15 Euro Wertgutschein in Höhe von € 15,00 pro Vollzahler, einzulösen für Getränke oder den Wellnesbereich
  • Reservierung eines Massagetermins vorab per email ist sinnvoll
  • Parken ist direkt am Hotel möglich (Kostenlos)

Gutscheincode bei Travador – 25 Euro Nachlass : TEILZEITREISENDER25 – Gültig bis 31.12.2016

Adresse des Hotels:  Augustinerstraße 2, 54576 Hillesheim – Anreise mit PKW sinnvoll, die nächstgelegenen Bahnhöfe sind alternativ in Gerolstein (ca. 5km) und Oberbettingen-Hillesheim (ca. 2km) 

Offenlegung: Wir wurden von Travador zu dem Wochenende im Hotel Augustiner Kloster eingeladen. Vielen Dank dafür!

1 Kommentar

Hier kannst du einen Kommentar abgeben

Über den Blogger

Jens & Sonja

Von Düsseldorf aus die Welt bereisen… Zwar sind Jens und Sonja mehrmals im Jahr in Sachen Motorsport unterwegs, doch es bleibt noch Zeit für einige Kurztrips. Die beiden werden euch hauptsächlich zu den Themen Wandern und Auszeit mit einigen Insidertipps versorgen.