Bauernhöfe im Mühlviertel
Streuobstwiese beim Pankrazhofer

Bauernhöfe im Mühlviertel

Dieser Beitrag enthält Werbung für MeinMühlviertel

Wie auf fast jeder meiner Reisen, stand auch bei meinem Ausflug ins Mühlviertel wieder die Kulinarik im Mittelpunkt. Doch bevor die Köstlichkeiten von Meisterhand zubereitet am Teller landen, müssen Obst und Gemüse angebaut und Tiere großgezogen werden. Daher haben wir uns einige Bauernhöfe im Mühlviertel angeschaut und viel über nachhaltige Tierzucht und Ackerbau gelernt.

Bauernhöfe im Mühlviertel
Streuobstwiese beim Pankrazhofer

Mostmacher aus Leidenschaft und eine Essigmacherin – Bio Schaubetrieb Pankrazhofer

Eine Verkostung bei Pankrazhofer
Eine Verkostung bei Pankrazhofer

Gestartet sind wir beim Pankrazhofer in Tragwein. Bewirtschaftet wird der Hof von Eva und Norbert Eder und ist weithin für seinen erstklassigen Most und Essig bekannt. Und hier herrscht sowas wie Arbeitsteilung: Während Nobert einen internationalen Ruf als Mostsommelier genießt, gilt Evas Leidenschaft dem Essig und kreiert zusammen mit zwei weiteren Mühlviertlerinnen köstliche Essigvariationen.

Wie aus Obst ein Most wird

Bei unserem Besuch war die Apfel- und Birnenernte in vollem Gange. Tonnen köstlicher Früchte von regionalen Streuobstwiesen warteten auf dem Hof auf ihre Weiterverarbeitung.

Die Mostbirnen sind reif!
Die Mostbirnen sind reif!

Wir erfahren vor Ort, wie frisch gepresster Saft zu Most wird und durften selbstverständlich auch einige der edlen Tropfen verkosten. Fast schon schade, dass Most (oder Apfelwein) hier in Deutschland bis auf wenige Regionen fast unbekannt ist. Ich bin seit dem Mühlviertel auf jeden Fall ein Fan.

Regional und Bio einkaufen im Hofladen

Doch im Hofladen gibt es nicht nur Most und Essig. Auch der hausgemachte und aus eigenen Senfkörnern hergestellte Senf ist eine Köstlichkeit. Zudem gibt er alle 3 Wochen Rindfleisch sowie laufend Getreide, Mehle und Kartoffeln vom eigenen Hof.  Und wer nicht die Möglichkeit hat, direkt vor Ort zu kaufen, kann einige Produkte auch im Online-Shop bestellen. Mein Salat wird auf jede Fall demnächst mit dem Birnen Balsam Essig veredelt. Lecker!

Gut zu wissen!
  • Als Individualgast kannst du für 7 Euro (um Voranmeldung wird gebeten) eine Tour zu den Most-Birnen-Bäumen und natürlich auch in die Schau-Mosterei machen. Dort habt ihr die Möglichkeit auch an einer Verkostung teilzunehmen. (ab Frühjahr 2021)
  • Der Schaubetrieb Pankrazhofer bietet zu dem einen Hofladen, den ihr Montags bis Samstag von 08 – 12 und Freitags von 14 – 18 Uhr besuchen könnt.
  • Es gibt ebenfalls die Möglichkeit einige der Produkte im Onlineshop zu bestellen. Für den Versand nach Deutschland empfiehlt es sich Familie Eder vorab zu kontaktieren.
  • Lust auf Urlaub auf einem Bauernhof im Mühlviertel? Auf dem Schauhof bietet die Familie Eder zwei Ferienwohnungen zur Vermietung an.

Erst glücklich, dann lecker – die Mühlvierter Weidegans

Unser nächster Abstecher führte uns zum Hof von Hubert Leitner und seinen Weidegänsen. Als Betrieb der „Genussregion Mühlviertler Alm Weidegans“ hat sich der Bauer ganz der Aufzucht von glücklichen Gänsen verschrieben und erzählt uns ausführlich von der Zucht des weißen Federviehs.

Die Weidegänse von Familie Leitner im Mühlviertel
Die Weidegänse von Familie Leitner im Mühlviertel

Wie auf Kommando stolzieren Leitners Weidegänse dann auch an uns vorbei. Die Tiere werden in einem warmen, mit Stroh eingestreuten Stall aufgezogen. Bereits mit zwei Wochen gibt es den ersten Auslauf ins Freie. Nach circa 1 1/2 Monaten sind die Tiere tagsüber auf der Wiese und genießen das herrliche Gras der Mühlviertler Alm Weiden. Das macht – so erfahren wir – ihr Fleisch auch besonders lecker. So steigt dann auch meine persönliche Vorfreude auf das Menü am Abend, von dem ich später noch berichten werde.

Gut zu wissen!
  • Wer sich zum Thema Weidegans im Mühlviertel erkundigen will, bekommt bei Herrn Leitner in Pierbach ausführlich Auskunft über das Thema.

Gemüse aus eigenem Anbau im Hofladen bei Biobauer Schmiedberger

Am letzten Tag unserer Reise schauten wir noch beim Biobauern Schmiedberger in Rechberg vorbei. Direkt am berühmten Schwammerlstein gelegen, verkaufen Andreas und Renate Schmiedberger Obst, Gemüse, Eier, Nudeln und Getreideprodukte vom eigenen Hof.

Das sind Pastinaken vom Biohof Schmiedberger
Das sind Pastinaken vom Biohof Schmiedberger

Gemeinsam mit den 4 Kindern leben und arbeiten sie mit der Natur, tagtäglich und voller Leidenschaft. Ich ärgere mich ein wenig, dass ich nicht mit dem Auto angereist bin. So kann ich leider nichts im Hofladen einkaufen. Nur eine frisch geerntete Pastinake kommt mit in den Koffer.

Gut zu wissen!
  • Der Schwammerlstein in Rechberg ist ein sehr beliebtes Ausflugsziel im Mühlviertel. Wenn ihr dort vorbeiwandert solltet ihr unbedingt einen Abstecher zum Biohof von Familie Schmiedberger machen.
  • Die Familie bietet ein riesiges Sortiment an regionalen Gemüse, welches sie auch vor Ort in einem Hofladen verkaufen. Dieser hat Freitags von 8 – 18 Uhr und Dienstag und Samstag von 8 – 12 Uhr auf. Die Produkte werden auch auf dem Märkten der Region angeboten. Mehr findet ihr auf der Homepage des Biohofes.

Schnaps und lecker Speck vom Biohof Thauerböck

Als letzte Station auf unserer Bauernhof-Tour waren wir zu Gast auf dem Biohof Thauerböck. Monika und Mario Thauerböck – beide Anfang 30 – führen den Hof seit 2012 und haben hier ein kleines Paradies geschaffen.

Bauernhöfe im Mühlviertel
Streng limitierter Whiskey mit handgeschriebenem Etikett

In der hofeigenen Schnapsbrennerei entstehen Whisky, Gin und Edelbrände und Liköre.  Schinken und Speck gibt es vom Kaltenberger Whisky Schwein. Ihren Namen haben sie, da sie die Schlempe von der Whisky Produktion als Futter bekommen. Das ist nicht nur schmackhaft und nährreich, sondern macht auch leckeren Schinken.

Verkostung im Hofladen

Natürlich dürfen wir auch etwas vom köstlichen Schinken probieren und dazu noch einige der edlen Tröpfchen aus der Schnapsbrennerei. Mein liebster Likör ist der mit Johannisbeere – einfach köstlich.

Bauernhöfe im Mühlviertel

Und dann erst der Speck! Göttlich! Im Hofladen gibt’s auch noch weitere Produkte wie Fleisch vom Rind, Hendl und Schwein, Tee, Pechöl, Getreide und Getreideprodukte, alles natürlich bio und zumeist aus eigener Herstellung.

Schnapsrast Pavillon am Johannesweg

Für Wanderer auf dem Johannesweg gibt hier am Biohof Thauerböck ein besonderes Schmakerl. Im 24 Stunden geöffnetem Schnapsrast Pavillon können die prämierten Edelbrände und Liköre verkostet werden – und dies zu einem selbstgewählten Beitrag.

Bauernhöfe im Mühlviertel

Am Trinkwasserbrunnen kann dann noch jeder seine Flasche mit frischem Quellwasser wieder auffüllen, bevor es weiter geht. Übrigens: Die rund 2-stündige Betriebsbesichtigung mit Verkostung sollte sich jedoch niemand entgehen lassen – wirklich spannend!

Gut zu wissen!
  • Im Bio Hofladen vom Biohof Thauerböck könnt ihr 10 bis 12 und 13.30 bis 17 Uhr (Montag bis Samstag) einkaufen und auch verkosten. Ich empfehle euch jedoch  vor dem Besuch kurz bescheid zu geben. Alle Kontaktinfos findest du hier.
  • Auch eine Betriebsbesichtigung ist ganzjährig nach Voranmeldung möglich, dauert 2 Stunden und kostet 9 Euro pro Person. Im Winter warm anziehen, es geht auch nach draußen!
  • Wer den Johannesweg wandert sollte unbedingt die Schnapsrast besuchen. Sie ist 24 Stunden geöffnet. Ihr zahlt was ihr wollt und könnt die guten Produkte verkosten.
  • Wer nicht vor Ort sein kann – die leckeren Köstlichkeiten vom Biohof Thauerböck könnt ihr auch online bestellen. Der Versand nach Deutschland kostet 10 Euro – ein Großeinkauf empfiehlt sich deshalb! Für Weihnachten und Co gibts auch Geschenkpakete.

Du willst noch mehr Bauernhöfe im Mühlviertel entdecken?

In der kurzen Zeit konnten wir nur eine paar wenige Betriebe besuchen. Wer etwas mehr Bauernhöfe oder andere spannende Schaubetriebe im Mühlviertel entdecken will, für den lohnt sich ein Blick auf die Homepage von muehlviertel-almfreistadt.at. In vielen Betrieben könnt ihr gerne hinter die Kulissen schauen und hautnah miterleben, wie die Produkte aus dem Mühlviertel hergestellt werden. Ob süß, pikant oder flüssig – die Auswahl ist riesig!

Ein leckeres Mitbringsel von den Bauernhöfen im Mühlviertel für zu Hause

Mein Koffer war auf dem Rückweg ziemlich schwer, denn einige der köstlichen Mühlviertler Produkte mussten einfach mit nach Hause.

Köstlichkeiten von den Bauernhöfen im Mühlviertel
Köstlichkeiten von den Bauernhöfen im Mühlviertel

Für ein paar Leckereien von den Bauernhöfen im Mühlviertel müsst ihr übrigens eure Couch nicht verlassen. Einige Bauernhöfe verfügen über Onlineshops und liefern sogar nach Deutschland! Mehr Infos dazu findet ihr in der Infobox unter den vorgestellten Bauernhöfen.

Offenlegung: Wir wurden von der Destination Mühlviertler Alm Freistadt in Kooperation mit Genuss Reisen Österreich zu dieser bezahlten Reise eingeladen.

Monique
Monique

Monique zog es früh von Thüringen aus hinaus in die Welt. Als Kulinarik-Expertin im Team von Teilzeitreisender.de präsentiert sie uns besondere Highlights rund um die Welt!

Du willst mehr sehen?

Schreib uns einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kommentare

Consent Management mit Real Cookie Banner