Sehenswürdigkeiten von Beelitz abseits der Beelitzer Heilstätten

Sehenswürdigkeiten von Beelitz abseits der Beelitzer Heilstätten

In knapp 40 Minuten ist ein jeder Berliner in der kleinen Stadt Beelitz im Fläming. Bekannt ist sie vor allem durch die Beelitzer Heilstädten und seit ein paar Jahren auch durch den dort aufgebauten Baumkronenpfad.

Sehenswürdigkeiten von Beelitz abseits der Beelitzer Heilstätten
Beelitz am kleinen Landesgartenschau-See ;)

Klar gehört diese Sehenswürdigkeit von Beelitz auch auf die To Do Liste von Tages- und auch Wochenendgästen – dennoch wollte ich gerne wissen: Gibt es in Beelitz noch mehr spannende Ausflugsziele?

Landesgartenschau 2022 in Beelitz

Ich bin auf die Suche gegangen und habe so einiges entdeckt. In 2022 gibt es noch eine Besonderheit: In der Stadt befindet sich die Landesgartenschau – unter dem Motto „Gartenfest für alle Sinne“ vom 14. April bis zum 31. Oktober 2022. Viele coole Aktionen und Konzerte (unter anderem Zoe Rees und Howard Carpendale) finden in den Sommermonaten statt und vor allem das sich stetig wechselnde Blumenmeer ist definitiv sehenswert.

Ein toller dem Jugendstil empfundener Pavillion – das Wiesencafé, ein alter Rheindampfer der jetzt eine Cocktailbar ist, ein „Spargelspielplatz“, ein altes Slawendorf und eine große Bühne sowie eine umgestaltete Kläranlage (und das sind nur ein paar Dinge die ich vor Ort entdecken durfte) werden auch nach der Landesgartenschau in Beelitz bleiben.

Ein wirklich sehenswerter Ort außerhalb des klassischen Landesgartenschaugeländes – aber zur Ausstellung dazugehörend – ist die „Blumenkirche“ – also die Blumenhallenschau „Bunte Botschaften“ der LAGA 2022. Eintritt gibts nur mit Eintrittskarte – am besten ihr kommt recht früh! Da die Ausstellung alle zwei Wochen ändert – saisonal wie auch farblich – lohnt sich auch der mehrmalige Besuch.

Stadtpfarrkirche Beelitz
Stadtpfarrkirche Beelitz „Bunte Botschaften“

Wenn ihr entspannt und ohne viel Trubel über die Landesgartenschau laufen wollt, am besten recht früh (ab 10 Uhr) oder in den Nachmittagstunden (ab 15:00 Uhr) vorbeischauen.

Gut zu wissen!
  • Eintrittskarten bekommst du vor Ort oder vorab online auf laga-beelitz.de. Dort findest du auch einen Lageplan.
  • Wer Sparen will: Auf dem Prospekt für die Landesgartenschau ist ein Rabattcode über 2 € für Erwachsene der Landesgartenschau. Wer mit Bus und Bahn anreist spart 3 Euro bei Nachweis eines aktuellen Tickets.
  • Am besten mit der Bahn anreisen. Es gibt einen Shuttlebus vom LAGA Gelände. Es gibt einen Parkplatz, an belebten Tagen könnte der jedoch sehr überlastet sein.
  • Während der Landesgartenschau gibt es immer mal wieder Konzerte. So tritt Max Mutzke, Zoe Rees und Howard Carpendale auf.
  • Hunde und Drohnen sind auf dem Gelände nicht erlaubt. Die meisten Bereiche sind Barrierefrei begehbar.

Beelitz – die Spargelstadt

Wenn ein Thema in Beelitz wirklich dominant ist, dann ist es der Spargel. In der ganzen Stadt gibt es Spargelstangensmilies, es gibt ein Denkmal für den Bauern, der Spargel 1861 in die brandenburgische Stadt brachte (Carl Friedrich Wilhelm Hermann), eine Statue einer Spargelsammlerin, ein Spargelmuseum, ihr fahrt auf der „Beelitzer Spargelstraße“ und natürlich gibt es auch einen 7,5 Kilometer andauerndernden Spargelrundweg.

Sehenswürdigkeiten von Beelitz abseits der Beelitzer Heilstätten

In der Spargelsaison könnt ihr dann natürlich auch frischen Spargel von den Spargelbauern der Region genießen. Den Spargel vom Spargelhof Klaistow könnt ihr während der Saison auch auf der Landesgartenschau probieren, sehr lecker ist jedoch auch der Spargelhof Karl-Ludwig Syring und der dritte im Bunde sind die Josef Jakobs Spargelhöfe. Eine Übersicht über alle Spargelhöfe und Aktionen rund um den Spargel in der Region findet ihr hier.

Beim Syring-Spargelhof könnt ihr vor Ort auch nett Zeit mit der Familie verbringen, Erdbeerbowle trinken und frischen leckeren Spargel genießen. Auch Esel, Pferd und Ziege dürfen auf einem Hof natürlich nicht fehlen. Wenn Zeit ist und ihr nett fragt könnt ihr auch gerne einen Blick hinter die Kulissen werfen.

Gut zu wissen!
  • Das Maskottchen der Stadt ist Spargelino. Er ist derzeit häufig auf der Landesgartenschau zu sehen
  • Das Spargelmuseum Beelitz ist 2022 täglich von 10 – 18 Uhr geöffnet und auch von der Landesgartenschau aus zu erreichen. Der Eintritt kostet 3 €, für Besucher der Landesgartenschau ist der Besuch kostenfrei.
  • Am ersten Juni Wochenende gibt es in Beelitz ein großes Spargelfest mit Festumzug und natürlich ganz viel Spargel
  • In der Stadt huldigen Monumente das Thema Spargel. Vor allem die Figur neben der Kirche ist sehenswert.
  • Unbedingt ein Selfie mit einem Spargelsmilie machen ;)
  • Auf dem Syringshof könnt ihr nicht nur Spargel, sondern auch leckere Kürbiskernprodukte aus eigener Herstellung probieren. Das Vanilleeis mit Kürbiskernöl ist richtig lecker!

Charmante Altstadt

Mein Programm für das Wochenende war ordentlich voll. So zog ich in den frühen Morgenstunden los um mich in der kleinen Innenstadt umzuschauen. Was soll ich sagen – der perfekte Zeitraum für einen entspannten Spaziergang durch Beelitz, den ich übrigens zum Nachlaufen auch auf Komoot eingestellt habe.

Sehenswürdigkeiten von Beelitz abseits der Beelitzer Heilstätten

In der Stadt gibt es noch einige schöne Häuser aus Backstein (um 1900 gebaut) und ein paar schicke Herrenhäuser. Auch ein paar wenige Fachwerkhäuser habe ich entdecken können – diese spielen hier jedoch eine untergeordnete Rolle.

In der alten Wache frühstücken

Direkt gegenüber von der St. Marien und St. Nikolai-Kirche befindet sich das Café Alte Wache 1903. Von außen recht unscheinbar lohnt sich hier ein Stopp. Nicht nur die selbstgemachten Kuchen sondern auch das Frühstück vor Ort ist wirklich empfehlenswert. Da nicht allzu viel Platz ist solltet ihr definitiv einen Platz reservieren.

Sehenswürdigkeiten von Beelitz abseits der Beelitzer Heilstätten

Das Café war früher einmal eine Feuerwehrwache – was auch heute noch durch die besondere Form der Fenster und den höheren Turm hinter dem Haus klar wird. Heute befindet sich die Feuerwehr direkt an der Landesgartenschau.

Gut zu wissen!
  • Das Café ist Donnerstag bis Sonntag von 9 – 17 Uhr geöffnet
  • Es gibt Frühstück und ein großes Kuchenbuffet.
  • Frühstück gibt es schon ab 7,50 €
  • Adresse: Kirchplatz 2 14547 Beelitz (gegenüber der Kirche)
  • Bei weiteren Fragen könnt ihr hier anfragen: Café Alte Wache 1903

Museen in Beelitz

Kennt ihr das? Wenn schon so ein megageiles Wetter ist, dann möchte man die Zeit ungern in Museen verbringen. Genau so ging es mir auch an meinem Besuchswochenende. Dabei gibt es einige spannende Museen in Beelitz.

Sehenswürdigkeiten von Beelitz abseits der Beelitzer Heilstätten
Im Hintergrund seht ihr die alte Posthalterei von Beelitz – dort befindet sich ein Museum

Angefangen mit dem wohl bekanntesten – der Alten Posthalterei. Dieses Museum ist ebenso wie das Spargelmuseum geschickt in die Landesgartenschau eingebunden und zentral in der Stadt gelegen. In der alten Posthalterei befindet sich auch das Standesamt der Stadt. Im Museum könnt ihr etwas über das Posthalterwesen erfahren und zudem auch etwas Geschichte der Stadt entdecken.

Sehenswürdigkeiten von Beelitz abseits der Beelitzer Heilstätten

Aktuell geschlossen sind die Alte Wassermühle und das alte Heizkraftwerk der Beelitz Heilstätten. Mehr zu allen Museen der Stadt erfährst du hier.

Beelitzer Heilstätten

Ein „Lost Place“ sind die Beelitzer Heilstätten schon längst nicht mehr. Über 130.000 Besucher hatte die Sehenswürdigkeit im letzten Jahr im Durchschnitt. Zahlreiche Führungen finden über das Gelände und in den Häusern des ehemaligen Sanatoriums statt.

Wir hatten die Möglichkeit einen Blick ins „Alpenhaus“ zu werfen. Das darf nur in Begleitung eines Guides und mit Helmen stattfinden – erst als ich vom Baumwipfelpfad einen Blick auf auf das Haus von oben werfen durfte habe ich verstanden warum.

Sehenswürdigkeiten von Beelitz abseits der Beelitzer Heilstätten

Die Kombination aus dichtem Wald und alten verfallenen Häusern war überraschend spannend und der Ausblick vom Turm des Baumwipfelpfads ist wirklich sehenswert. Wer übrigens wissen will, wie groß das Gelände der Beelitzer Heilstätten einst war: Dort wo heute Laubbäume sind, war Anfang des 20. Jahrhundert das Sanatorium.

Gut zu wissen!
  • Der Eintritt zum Baum&Zeit Gelände der Beelitzer Heilstätten kostet 13,50 € für Erwachsene.
  • Die Saison geht von März bis Dezember – in den Sommermonaten ist täglich geöffnet.
  • Unbedingt eine offene Führung mitmachen. Die kosten zwischen 10 – 15 Euro pro Person (exkl. Eintritt) und können im Onlineshop des Baumkronenpfad Beelitzer Heilstätten oder vor Ort gekauft werden.
  • Der Baumkronenpfad ist aus Metall und Holz und schwingt ein wenig. Für Leute mit starker Höhenangst ist er nix – die können aber auch „unten“ herumlaufen und sich alles anschauen.

Wasserturm und Sternenwarte Beelitz

Auch für Sternengucker gibt es etwas in Beelitz. Wirklich Zeit für einen Abstecher hatte ich nicht – aber ich habe mir sagen lassen das ein Besuch an den Aktionstagen (zum Beispiel am Tag des offenen Denkmals) ein absolutes Muss ist. Der alte Wasserturm wurde restauriert und im oberen Bereich befindet sich nun die Sternenwarte, welche einmal monatlich und zu besonderen Himmelsereignissen geöffnet ist.

Wasserturm Beelitz

Auf der Homepage der Sternenwarte Beelitz hab ich auch noch einen guten Tipp erhalten: Ist die Eingangstür an der Südseite des Turmes offen oder befindet sich eine Handy-Nummer an der Tür, dann meldet euch – Gäste sind willkommen. Auch im geschlossenen Zustand ist das Gebäude wirklich sehenswert. Mein Tipp? Hinter dem Turm gibt es eine Schaukel zum Relaxen – und für eine Fittnesssession ist in den kleinen Waldstück ein „Outdoorfitnessstudio“.

Beelitzer Bockwindmühle

Wer Beelitz auf Google sucht bekommt als erstes die Beelitzer Bockwindmühle angezeigt. Wer jedoch nur bei den Beelitzer Heilstätten oder auf der Landesgartenschau unterwegs ist wird von der wunderschönen Holzmühle überhaupt nichts mitbekommen. Sie liegt etwas außerhalb des Stadtzentrums und wird von dem Mühlenverein Beelitz e.V.  betrieben.

Sehenswürdigkeiten von Beelitz abseits der Beelitzer Heilstätten

Ich hätte gerne einen Blick in die Windmühle geworfen, dies ist jedoch nur an jedem ersten Sonntag im Monat im Rahmen einer Führung möglich.

Gut zu wissen!
  • Der Eintritt kostet 5 €.
  • Die Mühle ist an Aktionstagen und jeden ersten Sonntag im Monat geöffnet. Individuelle Termine sind möglich!
  • Übrigens: Ab Windstärke 2-3 drehen sich auch die Räder der Windmühle!
  • Mehr Infos: Mühlenverein Beelitz e.V.

Barfusspark in den Beelitzer Heilstätten

Durch Matsch waten und auf Glasscherben laufen? Das klingt für euch nach einem heiden Spaß? Dann solltet ihr euch einen Besuch im Barfusspark an den Beelitzer Heilstätten einplanen. Dies ist nicht nur für Familien ein Spaß, auch ich habe nach gut 3 Stunden vor Ort gut erholte Füße gehabt und viel spannendes erlebt.

Hier sind nicht nur Barfuss-Spaziergänge möglich, es gibt auch verschiedene Aktionen für Gruppen. Achtsamkeitstraining zum Beispiel. Oder Schnupperkurse mit Kräuter-Heidi in die Kräuterkunst. Und natürlich müsst ihr unbedingt ein Selfie mit Waldemar, dem riesigen hölzernen Waldschrat machen. Der verfolgt euch übrigens mit seinen Augen!

Gut zu wissen!
  • Der Eintritt in den Barfusspark Beelitzer Heilstätten kostet 8,50 € für Erwachsene.
  • Die Saison ist von April bis Anfang Oktober, täglich
  • Weitere Infos zum Barfußpark Beelitzer Heilstätten habe ich auf Teilzeitwandern.de zusammengefasst

Ausflugsziele rund um Beelitz

Nicht nur Beelitz hat eine große Vielfalt an Ausflugszielen, auch um die brandenburgische Stadt herum hat der Fläming einiges zu bieten. Ein paar nahegelegenen Ausflugsziele rund um Beelitz stelle ich euch hier mal vor!

Naturpark Nuthe Nieplitz

Der Naturpark Nuthe Nieplitz ist insgesamt 620 Quadratkilometer groß. Eine riesige Fläche, die sich südlich von Potsdam und Berlin erstreckt und mit einer vielfältigen Landschaft wirbt. Ob Dünen, Heideflächen oder Wälder – der Naturpark hat für alle Naturfreunde ein Angebot. Wichtig: Naturschutzgebiete dürfen außerhalb der gekennzeichneten Wege nicht betreten werden!

Wir waren im NaturParkZentrum Glauertal, wo es auch ein recht großes Wildgehege mit Rotwild, Muffelwild und Damwild gibt. Sehr spannend ist auch ein Besuch der Glauer Felder – wer möchte kann sich einer der Führungen durch die Glauer Felder anschließen – ich habe so einiges über die Bodenstruktur, über Inlandsdünen und auch über Naturschutz in der Region erfahren.

Gut zu wissen!
  • Alles über den Naturpark Nuthe-Nieplitz findest du auf der folgenden Homepage
  • Im Café am Naturparkzentrum gibt es leckeren Streuselkuchen – unbedingt mal probieren!
  • Aktionen wie Führungen, Tauschbörsen und Kreativaktionen findet ihr ebenfalls auf der Homepage
  • Das Naturparkzentrum ist von 10 – 17 Uhr täglich geöffnet.

Erholung am Blankensee

Auch der Blankensee gehört zum Naturpark Nuthe Nieplitz. Hier gibt es auch eine tolle FlämingWalk Strecke! Wer nur ausspannen will oder einen kurzen Einblick in die Flora und Fauna rund um den Blankensee bekommen will – dem empfehle ich einen kurzen Abstecher zur Blankenseer Dorfstraße in Trebbin.

Holzbohlenweg am Blankensee
Holzbohlenweg am Blankensee

Hier gibt es einen Bohlensteg – auf welchen ihr nicht nur flanieren oder auf einem der Bänke die Zeit genießen könnt sondern ihr seid auch direkt dran an Fischen und Fröschen und Vögeln. In dem Schilf nisten sogar Wasservögel. Der Zutritt ist wie auch im Naturparkzentrum kostenfrei.

Gut zu wissen!
  • Adresse: Ende Ruhemannweg, 14959 Trebbin OT Blankensee
  • Der Parkplatz ist gut 500 Meter entfernt.
  • Es gibt in Blankensee eine Einkehrmöglichkeit.

Ein Besuch auf der Insel Werder

Nur etwa 20 Kilometer beträgt die Entfernung zwischen Beelitz und Werder. Ideal also auch für eine größere Radtour. Werder kann man aber auch von Potsdam sehr schön entdecken. Die Seenrunde ist wirklich schön und fährt an Werder vorbei.

Sehenswürdigkeiten von Beelitz abseits der Beelitzer Heilstätten

Die Innenstadt der Insel von Werder ist wirklich schön. Kleine alte Häuser, viele kleine Handwerksgeschäfte und Cafés, viel Grün und eine weitere schöne Windmühle, die besucht werden kann. Wer will kann jedoch auch einfach nur am Wasser verweilen und die Zeit genießen!

Schlösser schauen in Potsdam und Caputh

Auch Postdam und Caputh mit seinen wunderschönen Schlössern ist nur wenige Kilometer von Beelitz entfernt. Einen Besuch der brandenburgischen Hauptstadt könnt ihr auch sehr gut kombinieren, der Zug von Berlin nach Beelitz fährt durch Potsdam und hält an der Haltestelle Filmpark Babelsberg.

Sehenswürdigkeiten von Beelitz abseits der Beelitzer Heilstätten

Den Filmpark in Babelsberg hat Kerstin übrigens 2019 besucht. Übrigens – auch Potsdam ist herrlich grün und in der Sommersaison einen Besuch wert!

Buchempfehlung für die Region in und um Beelitz

Ihr sucht ein Buch mit Inspirationen für den Fläming? Dann kann ich euch den Reiseführer „52 kleine & große Eskapaden Fläming, Niederlausitz und Spreewald“ von Inka Chall und Laura Schneider empfehlen. Spannende „Draußen“ Tipps mit vielen schönen Bildern aus der Region!

Sehenswürdigkeiten von Beelitz abseits der Beelitzer Heilstätten

Übernachtungsempfehlung für Beelitz

Ich kann die Pension Pauline nur empfehlen. Sie befindet sich zwar ein paar hundert Meter außerhalb der Stadt in einem Wohngebiet, bietet jedoch zu einem wirklich guten Preis sehr gepflegte Zimmer in einem wunderschönen alten Haus. Vor allem das Treppenhaus fand ich toll! Es gibt Zimmer und Appartments vor Ort.

Ein Einzelzimmer kostet 40 €/Nacht, Doppelzimmer gibt es ab 55 €/Nacht , Frühstück kostet 7,50 € pro Person. Weitere Infos findet ihr unter pension-pauline.de

Zimmer in Pension Pauline Beelitz
Zimmer in Pension Pauline Beelitz

Anreise nach Beelitz

Mit der Bahn von Berlin war ich in gut 40 Minuten in Beelitz Heilstätten. Eine Bahnfahrt von Berlin kostet 4,70 Euro. Wer übrigens sein Ticket beim Kauf einer Eintrittskarte der Landesgartenschau sein Ticket der Öffis vorzeigt der bekommt Rabatt! Wer aus dem Rheinland anreist – nach Berlin brauchen die Bahnen knapp 4 Stunden.

Die meisten Parkplätze sind kostenfrei. Nach Beelitz kommt ihr über die A115 von Berlin aus in ca. 50 Minuten

Sehenswürdigkeiten von Beelitz abseits der Beelitzer Heilstätten

Offenlegung: Dieser Artikel entstand im Rahmen einer Bloggerreise, zu der ich vom Tourismusverband Fläming eingeladen wurde.

Janett

Hallo, ich bin Janett, die Gründerin des Blogs Teilzeitreisender.de
Schon immer war ich ein sehr großer Fan von Kurzreisen. Neben einer Teilzeitstelle an der Uni Düsseldorf pflege und hege ich deshalb dieses Projekt - und habe dafür schon das eine oder andere Abenteuer erlebt.

Mehr über mich erfahrt ihr unter der Rubrik Persönliches

Alle Blogposts des Autors

Schreib uns einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

GDPR Cookie Consent mit Real Cookie Banner