Europa Werbung

Günstig durch Europa. Sparen mit Barceló

Dieser Beitrag enthält Werbung

In gut einem Monat ist Weihnachten. Das Reisejahr ist fast vorbei und doch plane ich in Gedanken schon wieder die nächsten Reisen. Im nächsten Jahr. Es gibt ein paar Ziele, die definitiv auf meiner Liste stehen, so manche kommen spontan dazu. Doch wie so oft ist Reisen auch eine Geldfrage. Auch wenn wir in diesem Jahr längst nicht so viel ausgegeben haben wie erwartet – Flüge, Essen und vor allem Hotels gehen in den großen Metropolen ins Geld.

Sparen mit Barceló

Anlässlich des „Black Fridays“ findet bei Barceló aktuell eine coole Rabattaktion statt: Die Black Week Angebote. Dabei gibt es nicht nur bis zu 55 % für internationale Häuser der Hotelkette, sondern auch gut 40 % für europäische Häuser. Gerade in Spanien, aber auch in Italien, Tschechien und in Deutschland gibt es Hotels der Kette – in Hamburg war ich selbst schon zu Gast. Und es kommt noch besser – unserer Autoren haben in einem Barceló Hotel in Spanien so viel Glück gehabt in der Präsidentensuite zu übernachten.

Novo Sancti Petri – Barceló Sancti Petri Spa Resort

Das allein macht natürlich noch keinen Urlaub aus – spannend ist jedoch zu sehen, wie günstig man in die Destinationen kommt, in denen Barceló Hotels hat. Viel mögliche Optionen möchte ich euch einmal vorstellen. Und euch erklären wie ihr für einen Appel und ein Ei „kurz mal weg“ kommt.

Barcelona günstig besuchen

Barcelona war eine der ersten europäischen Städte, die ich besucht habe. Der Grund? Nun – Flüge gibt es dank Billigairlines schon für unter 100 Euro (Hin und Zurück), Barcelona liegt direkt am Meer und bietet zahlreiche Möglichkeiten auch bezahlbar Urlaub zu machen.

Mit Tappas und zahlreichen Märkten in der Stadt konnte ich zudem recht günstig essen gehen. Ich war im November dort – es war zwar regnerisch, aber dennoch sehr mild. Ideal um sich auch einmal die zahlreichen Museen der Stadt anzuschauen.

Hotelempfehlung für BarcelonaFlugempfehlung für BarcelonaGünstige Ausflugstipps für Barcelona
Das Hotel Barceló Raval liegt  unweit der Rambla (eine der Verknügungsmeilen der Stadt und verfügt neben modernen Zimmern auch über eine Rooftopbar und einen Pool. Ohne Rabatt sind die Zimmer ab 100 Euro buchbar – für Barcelona ein wirklich guter Preis
Germanwings bietet günstige Flüge in die Metropole an (je nach Saison für 100 Euro (Hin und Zurück). Alternativ bietet sich auch die Billigfluglinie Vueling an, deren Hauptstandort Barcelona ist. Ein Protipp – falls Barcelona zu teuer sein sollte – Valencia ist nur gut 2 – 3 Stunden mit dem Auto entfernt.
Barcelona bietet am ersten Sonntag im Monat kostenfreien Eintritt in zahlreiche öffentlich geförderten Museen. Eine gute Übersicht findet ihr hier. Ausflugstipps für Regentage habe ich hier zusammengefasst.

Prag günstig besuchen

Prag habe ich vor ein paar Jahren als Reiseziel für ein Brückentagswochenende Anfang Oktober ausgewählt. Für nur 30 Euro mit Easy Jet für den Hinflug und 30 Euro für die Bus/Bahnfahrt zurück war auch die Reise dorthin ein Schnäppchen. Da hat das Taxi vom Flughafen zum Hotel fast mehr gekostet.

In Prag ist das Essen recht günstig und auch sehr lecker – ebenso locken viele Sehenswürdigkeiten. Prag ist begehrt bei Touristen – weshalb sich hier eine gute Zeitplanung lohnt. Für Prag werde ich beim nächsten Mal jedoch auf jeden Fall gutes Schuhwerk mitnehmen – die Straßen in der Altstadt und den Berg hinauf haben es wirklich in sich

Hotelempfehlung für PragFlugempfehlung für PragGünstige Ausflugstipps für Prag
Das Occidental Praha Wilson liegt zentral und bietet als 5 Sterne Hotel einen hohen Komfort für seine Gäste. Die Kette Occidental bietet noch mehr Hotels in Prag – allesamt bezahlbar und auch über Barceló buchbar. 
Ich habe schon mehrere Wege nach Prag ausprobiert. Zum einen bin ich dorthin mit dem Flugzeug gereist (Easy Jet und Wizz Air bieten günstige Flüge an – hier lohnt es sich durchaus auch einmal auf kleinere Flughäfen in Deutschland zu schauen). Alternativ gibt es schon seit vielen Jahren einen IC Bus, welcher von Prag nach Nürnberg fährt. Die Tour zieht sich – dafür ist sie recht günstig und über die Seite der Deutschen Bahn buchbar.
Prag hat zahlreichen sehenswerte Gebäude und ein beeindruckendes U-Bahn – System, welches ich mir gerne angeschaut habe. Ebenfalls ein Geheimtipp ist der Blick von der Terrasse beim Strahovsky Kloster auf die Stadt. Mir persönlich gefällt auch die Wartehalle vom Bahnhof, die in den letzten Jahren aufwändig restauriert wurde. Im Sommer lohnt sich ein Besuch beim Wallstein Palais – dort gibt es einen schönen Garten und ab und zu auch Konzerte.

Rom günstig besuchen

Rom im September ist ein Traum! Aber auch in allen anderen Monaten ist ein Blick in die alte Stadt durchaus sehenswert. Rom wird von einigen günstigen Airlines angeflogen – je nach Saison lässt sich als hier schon sparen.

Rom 2008 (1)

Für Rom empfehle ich euch unbedingt einen Reiseführer. Die Stadt hat so viel zu entdecken, was mir auf den ersten Blick erst gar nicht ins Auge gefallen ist. Viele Sehenswürdigkeiten kosten keinen Eintritt – zahlreiche wunderschöne Kirchen könnt ihr gratis besuchen und auch die Parks sind herrlich um bei dem Trubel der Stadt abzuschalten.

Hotelempfehlung für RomFlugempfehlung für RomGünstige Ausflugstipps für Rom
Das Barceló Aran Mantegna befindet sich nicht im Stadtzentrum, sondern im Geschäftsviertel von Rom – bietet aber ein Shuttle in die Innenstadt an. Mit Preisen um die 70 Euro ist es für Römische Verhältnisse wirklich bezahlbar.
Nach Rom gibt es eine bekannte Billigfluglinie, die hier hin fliegt. Ich bin bisher mit Eurowings geflogen und damit mit Preisen bei durchschnittlich 120 Euro für Hin – und Rückflug immer gut gefahren. Es gibt auch durchaus die Möglichkeit mit der Bahn nach Rom zu fahren – dafür solltet ihr jedoch etwas Zeit einplanen.
Eines meiner Highlights in Rom – der Circus Maximus – konnte zumindest vor einigen Jahren noch kostenlos besucht werden. Auch die Spaziergänge quer durch die Stadt sind immer wieder beeindruckend und abseits der Touristenpfade alles andere als unspannend. Mein Highlight – der Anstieg zum Via di Santa Sabina und die Entdeckung des „Schlüssellochs“. Der Park mit den Orangenbäumen (siehe erstes Bild) war dann noch die Krönung! Wunderschön und eine tolle Location für Fotos über der Stadt. Milena und Andreas haben übrigens noch ein paar kulinarische und bezahlbare Geheimtipps für Rom

Hamburg günstig besuchen

Hamburg und günstig? Nun ja – das klingt jetzt vielleicht etwas schräg. Machbar ist es jedoch schon. Dank günstiger Zugverbindungen (hier lohnt sich ein Klick in Anreiseempfehlungen) ist die Reise an die Elbe schon mal nicht der limitierende Faktor. Und kostenfreie Sehenswürdigkeiten gibt es in Hamburg zu Hauf. Die Elbphilharmonie, der alte Elbtunnel und die Greetertouren durch Hamburg kann ich euch echt empfehlen.

Hotelempfehlung für HamburgAnreiseempfehlung für HamburgGünstige Ausflugstipps für Hamburg

Das Barceló Hamburg befindet sich rund 10 Minuten vom Hauptbahnhof entfernt und bietet eine ideale Ausgangslage für Shopping und Alsterbesuch. Das Hotel hat großzügige Zimmer und bei Preisen, die im Durchschnitt bei knapp 130 Euro liegen auch durchaus bezahlbare Übernachtungsmöglichkeiten.

Hamburg wird von zahlreichen Städten mit Fernbussen angefahren, aus dem Rheinland lohnt sich auch eine Anreise mit dem Flix Train via Bahn. Mit dem Auto würde ich nur nach Hamburg fahren, wenn ich eine Unterkunft außerhalb habe. In der Stadt zahlt man sich für Parkplätze arm.

Kostenlose Tipps für Hamburg gefällig? Nun, da habe ich einige. Da wären (mit einer gewissen Vorlaufzeit) die Greetertouren. Oder das Durchqueren des Alten Elbtunnels. Oder ein Besuch der Terasse der Elbphilharmonie. Ebenfalls spannend ist der Besuch des Infocenters für HafenCity im Kesselhaus. Hier könnt ihr einiges zur Stadtentwicklung erfahren. Im Sommer übrigens solltet ihr auch unbedingt einen Blick in den Stadtpark Planten und Bloomen werfen. Auch hier ist der Eintritt frei.

Offenlegung: Für die Bewerbung des Black Friday von Barcelò wurde ich bezahlt.

Schreib einen Kommentar

Hier kannst du einen Kommentar abgeben

Über den Blogger

Janett

Hallo, ich bin Janett, die Gründerin des Blogs Teilzeitreisender.de
Schon immer war ich ein sehr großer Fan von Kurzreisen. Neben einer Teilzeitstelle an der Uni Düsseldorf pflege und hege ich deshalb dieses Projekt - und habe dafür schon das eine oder andere Abenteuer erlebt. Mehr über mich erfahrt ihr unter der Rubrik "Persönliches"