Belgien

Pralinen und Schokolade vom Feinsten ohne Ende – Brügge mal anders.

so sieht für uns eine tolle Schoko-Auslage aus
so sieht für uns eine tolle Schoko-Auslage aus

Wir geben es gleich zu Beginn dieses Beitrags zu … wir lieben erlesene Confiserie-Leckereien und genießen gern ausgefallene Tafel-Schokoladen und Praline-Kreationen. Wenn es eine Selbsthilfegruppe der anonymen „Schokoholiker“ oder „Pralinensüchtigen“ gäbe, wir würden Mitglied sein. So könnten wir uns leichter mit Gleichgesinnten austauschen, welchem Schokolateur und welcher Confiserie wir unbedingt noch einen Besuch abstatten sollten.

Brügge – Mekka für Schokoladen- und Pralinen-Liebhaber

Belgiens Ruf für Feinschmecker-Schokolade ist allgemein bekannt. Wenn von Pralinen und Trüffel aus Belgien die Rede ist, fallen vielen die großen internationalen Marken, wie Neuhaus, Leonidas oder Galler ein. Wie wir in Brügge erfahren und auch verkosten durften, ist dies aber nur ein ganz kleiner Ausschnitt aus dem in Belgien gelebten und täglich neu hergestellten Schokoladentraum.

Willkommen bei Sukerbuyc !
Willkommen bei Sukerbuyc !

Eine Handwerksgilde der besonderen Art

das Zeichen der Schokolatiers-Gilde
das Zeichen der Schokolatiers-Gilde

In früheren Jahrhunderten schlossen sich Kaufleute gern zu so genannten Gilden zusammen. In Brügge findet Ihr auch heute noch eine Gilde, die „Gilde van de Brugse Chocolatiers“, also die Gilde der Brügger Schokolatiers. Ihr besonderes Produkt sind die Pralinen mit dem Brügger Schwan. Es es handelt sich bei den Gildemitgliedern um in Brügge verwurzelte Schokolateure und Schoko-Fachgeschäfte, die nach unserer Meinung alle einen Besuch wert sind.

Bildung muss sein – das Schokoladenmuseum

Da sich in Brügge sehr viel um Schokolade und Pralinen dreht, darf natürlich ein Schokoladenmuseum in der Stadt nicht fehlen. Das Museum heißt hier „Choco-Story“ und bietet neben vielen Informationen zu den Zutaten und der Geschichte von Kakao und Schokolade auch Vorführungen und Workshops zur Schokoladen- und Pralinenherstellung an. Ein Besuch lohnt sich also für Schoko-Liebhaber immer.

Infobox Brügge

Wichtige Infosunsere Schoko-Top-AdressenAnreiseÜbernachtungsempfehlungWeitere Inspirationen?
  • Wir haben es nicht geschafft, alle Schoko-Läden in Brügge für Euch zu besuchen. Irgendwann nach dem 30. Geschäft haben wir aufgehört zu zählen. Wenn Ihr Pralinen kaufen möchtet, dann empfehlen wir Euch: Stellt Euch ein kleines Sortiment aus der großen Auswahl zusammen. Nehmt jeweils nur kleine Mengen mit, denn im nächsten Laden warten schon die nächsten interessanten Pralinen-Kreationen auf Euch.
  • Die Pralinen- und Schokoladen-Preise variieren sehr stark. Also immer etwas aufpassen, sonst sind die Löcher im Portemonnaie recht schnell sehr groß :-). Im oberen Bereich werden bis zu 80 oder 90 € je Kilogramm Pralinen aufgerufen. Für manche Kreation ist dies aus unserer Sicht aber durchaus angemessen.
so schön kann man Schokolade verpacken ... hier bei Mary
so schön kann man Schokolade verpacken … hier bei Mary

… alle weiteren werdet Ihr selbst entdecken, wenn Ihr in Brügge seid :-) .

Blick in die Werkstatt von Chocolate Line
Blick in die Werkstatt von Chocolate Line

 

Brügge ist von Brüssel aus mit dem Regionalzug sehr bequem zu erreichen. Da Ihr in der Innenstadt alles Wichtige fußläufig entdecken könnt, benötigt Ihr vor Ort kein Auto. Wir empfehlen Euch die Anreise mit der Bahn. Wer mit dem Auto anreisen möchte, sollte sich vorher beim Hotel um einen Parkplatz kümmern. Besonders in der historischen Innenstadt sind Parkplätze rar und meist gebührenpflichtig.

Wir raten Euch zu einem Hotel in der historischen Innenstadt. Es gibt hier etwas für jeden Geldbeutel. Wir haben uns für das Bla Bla Hotel in der Dweersstraat entschieden und dies nicht bereut. Die Zimmer in den historischen Gebäuden sind sehr individuell und im kleinen, familiären  Frühstücksraum kann man den Tag mit einem gemütlichen Frühstück beginnen.

 

1 Kommentar

Hier kannst du einen Kommentar abgeben

Über den Blogger

Andreas und Milena

Wir, Andreas und Milena sind in Frankfurt am Main beheimatet und nun schon seit mehreren Jahren als Teilzeitreisender.de-Autoren aktiv. Neben Beiträgen aus „unserer“ Bankenmetropole Frankfurt am Main und dem Rhein-Main-Gebiet liegt unser Hauptaugenmerk auf Kulinarik, Wellness und unentdeckten touristischen Schätzen in Deutschland und Europa. Da wir mittlerweile zu dritt sind, schauen wir uns unsere Reiseziele nun auch mit Kinder- und Elternaugen an.