Home » Reisethemen » Werbung » Anzeige: Herbstliche Kurztrip-Ideen (mit 48HOURS)
Teilzeitreisen - Service Werbung

Anzeige: Herbstliche Kurztrip-Ideen (mit 48HOURS)

Der Herbst ist eine meiner liebsten Jahreszeiten: die Welt legt ein buntes Kleid an und in nebeldurchzogenen oder bunten Stunden lässt sich wunderbar abschalten und tolle Fotos machen. Gut eingemummelt spazieren gehen ist mindestens genauso erholsam, wie in der heißen Sommersonne am Strand zu braten.

48HOURS gibt Tipps für Trips

Oft fehlen aber einfach die Ideen, um einen Kurztrip zu planen und den Herbst so richtig zu genießen. 48HOURS nimmt sich genau diesem Problem an und hält für Alle, die recht spontan und individuell verreisen möchten das richtige Konzept parat:

Einfach ein paar Fragen beantworten und somit hinterlegen, an welche Aktivitäten Du an einem 48-Stunden-Trip denkst. Und schon erhält man jeden Mittwoch einen Newsletter mit Vorschlägen, die genau auf Deine Wünsche abgestimmt sind. Hier ein Beispiel, der so meins wäre:

48HOURS fokussiert sich dabei auf die Vermittlung von kurzfristig freien Zimmern in Hotels in den schönsten Regionen Deutschlands. Damit ist auch den Hotels geholfen, die kurzfristig frei gewordene Zimmer oft nicht vermittelt bekommen. Und natürlich profitiert, wer sich für eins der Angebote entscheidet!

Auch wir als Teilzeitreisende waren nicht untätig und haben für euch ein paar Inspirationen für Herbst-Aktivitäten:

Tipp 1: Thüringer Wald aus den Baumkronen heraus

Seit ich über das Wochenende im deutschen Urwald gelesen habe, steht ein Besuch des Baumkronenpfad im Nationalpark Hainich gaaaanz oben auf meiner Besucherliste! Thüringen ist von Berlin aus nicht so weit und an einem langen Wochenende läßt sich der Pfad schon erobern.

Ich habe ja etwas Höhenangst, aber neugierig bin ich doch. Und im Herbst, wenn die Bäume herrlich unterschiedlich bunt sind, muss das ein Traum sein! Daher mein Tipp Nummer 1 für Euch.

Tipp 2: Zeitreise in das 16te Jahrhundert

Dieser Tipp führt uns an die Mecklenburgische Seenplatte, an das Westufer der Müritz. Zumindest fast.

Romantischen Übernachtungsmöglichkeiten kann ich ja nicht widerstehen und nachdem ich die wundervollen Bilder vom Gutshaus Ludorf und dem dazugehörigen Gut gesehen habe, ist dieses Hotel direkt auf meine Wunschliste gewandert. Was für ein herrliches Fleckchen Erde! Wer mehr über diesen Tipp lesen möchte, wird in dieser romantischen Geschichte fündig.

Tipp 3: Minden im Teutoburger Wald

Wunderschöne alte Fachwerkhäuser in einer gemütlichen Stadt mitten im Teutoburger Wald. Bekannt durch das Kaiser-Wilhelm-Denkmal an der Porta Westfalica. Aber Minden hat noch viel mehr zu bieten: das Wasserstraßenkreuz, an dem sich der Mittellandkanal und die Weser in einem Bauwerk kreuzen, die Weserschleuse und natürlich der wunderschöne Teutoburger Wald. Am Ufer der Weser läßt es sich wunderbar spazieren gehen und die Seele baumeln lassen. Eine Durchfahrt der Weserschleuse kann ich nur empfehlen: nicht nur der Höhenunterschied von 13 Metern ist beeindruckend, sondern auch die Wasserstraße und die Blicke in die Umgebung, die sich bieten.

Tipp 4: Auszeit auf Amrum

Doch nicht nur die Gegenden, in denen der heimische Wald vorherrscht ist für die herbstliche Zeit empfehlenswert, sondern auch ein Aufenthalt am Wasser kann – mit der richtigen Bekleidung – einfach nur schön sein! Yvonne erzählte von einem Besuch auf Amrum im Winter, doch ihre Fotos sehen sehr nach Herbst aus. Daher habe ich diesen stillen Ort als Tipp herausgesucht. Lange Spaziergänge in den Dünen und am Strand. Gemütliche Radtouren und abends Energie für die Winterzeit tanken – so sollte eine Auszeit sein!

Tipp 5: Pilzzeit

Der bunte, schöne Herbst. Aber eins darf hier natürlich nicht fehlen: die anstehende Pilzzeit! In netter Gesellschaft finde ich die Spaziergänge durch die Wälder auch ganz nett. Alleine würde ich mich haltlos verlaufen und verzichte daher meist auf dieses (für mich) zweifelhafte Vergnügen.

Janett hat allerdings durch ihre Erzählung aus Binz und der dort erlebten Pilzwanderung schon ein bisschen meine Lust auf „in die Pilze gehen“ entfacht. Mal schauen, was mein Schatz dazu meint…

Und nicht vergessen…

Offenlegung: bei diesem Beitrag handelt es sich um eine bezahlte Kampagne von 48HOURS.

Über den Autoren

Kerstin

Unsere Berlinkorrespondentin ist häufig in der Hauptstadt unterwegs und findet zusammen mit ihrer Familie so manchen tollen Geheimtipp. Ob Kulinarik, Kreativität, Museen oder Bücher, lernt durch ihre Berichte das "Zentrum der Macht" neu kennen....

Über den Autoren

Janett

Hallo, ich bin die Gründerin des Blogs Teilzeitreisender.de
Schon immer war ich ein sehr großer Fan von Kurzreisen. Ich liebe kreative und verrückte Reisen, stehe auch auf Motorsport und Roadtrips. Als Experte in "Günstig in den Urlaub" kann ich sicherlich auch Tipps für eure nächste Reise geben!

Schreib einen Kommentar

Hier kannst du einen Kommentar abgeben