Von meinen Reiseträumen – Die Bucketliste einer Teilzeitreisenden

Als ich diesen Blog 2013 gestartet habe, hatte ich viele Wünsche auf meiner Bucketliste. Ich wollte die Welt entdecken – ich wollte Geschichten erleben – ich wollte mit Freunden verreisen und ich wollte mich selbst immer wieder vor Herausforderungen stellen. Inzwischen sind einige Jahre ins Land gezogen und ich habe schon einige Abenteuer bestanden. Ich war Fallschirmspringen, bin in einem Rennauto mitgefahren, habe Trecker fahren gelernt und habe mit einer Motorsäge ein Kunstwerk geschnitzt was noch heute in meinem Wohnzimmer steht.

Irgendwie ist diese Liste in Vergessenheit geraten und doch habe ich sie vor ein paar Tagen wiederentdeckt. Wünsche ändern sich – und doch sind einige geblieben. Es wird Zeit für ein Update. Also – Viel Spaß bei meinem Reisewünschen!

Mit dem Zug quer durch Europa reisen

Ich liebe das Zugfahren. Wer mich und meinen Blog kennt der hat das sicherlich schon gemerkt. Ich habe schon viele Reisen mit der Bahn unternommen – quer durch Europa habe ich es bisher jedoch nicht ganz geschafft.

Mit dem Nachtzug bin ich schon gefahren.

Klar – der Nachtzug von Köln nach Wien war spannend und auch die Zug-Reise-Tour durch Wales war ganz nach meinen Geschmack – aber da fehlt noch ein „richtiges“ Abenteuer. So was wie den Nachtzug nach Lissabon oder von München nach Athen oder ähnliches.

Eine Trommel bauen

Vor einigen Jahren durfte ich in einer Jugendherberge einen Cajon-Trommelkurs besuchen. Der war richtig cool und seitdem habe ich den Wunsch mir selbst so eine Cajon zu bauen.

Ich und meine Cajon

Dafür gibt es zahlreiche Anbieter – manchmal sogar mit Trommelcoaching und so – allein die Zeit hat mir bisher gefehlt. Mal schauen – vielleicht gehe ich das Thema ja mal wieder an.

Mich trotz meiner Höhenangst in einen Hochseilgarten wagen

Gegen meine Ängste tue ich viel. Ich quäle mich Treppe um Treppe auf zahlreiche Kirchen dieser Welt hoch, springe aus Hubschraubern, wage mich auf die höchsten Häuser der Welt – aber in einen Hochseilgarten habe ich es bisher noch nicht geschafft.

Ja Hochhäuser kenn ich.

Das ist aber auch echt so ne Sache. Ich glaub ich hab da ein Problem mit dem Gleichgewicht. Und das brauch man in so einem Garten dann schon. Versuchen will ich es dennoch – denn wie jeder so schön sagt: Wer nicht wagt der nicht gewinnt!

In einem Baumhaus übernachten

Ich habe schon in ziemlich verrückten Unterkünften geschlafen. Die Geschichte mit der Nacht im Darm ist immer noch ein sehr gut gehender Partygag und auch meine Abenteuer im Knast oder mit den Gummipuppen sorgt für viele Lacher.

Mit so einem Blick will ich aufwachen. Unbedingt!

Ein wenig unspektakulärer ist da eine Nacht im Baumhaus – die ich super gerne mal erleben würde. Wie schön muss es sein inmitten von Bäumen aufzuwachen?

Neue Städte entdecken die nicht überlaufen sind

Nachdem ich dieses und auch im letzten Jahr entdeckt habe wie überlaufen Städte wie Lissabon und Barcelona sind habe ich mir vorgenommen mich auf diesem Blog zwar nach wie vor dem Städtereisen zu widmen – aber dann durchaus Städten zu besuchen die weniger überlaufen sind als die großen Metropolen.

Mechelen und seine trubeligste Seite. Der Marktplatz

Ein sehr cooler Underdog war im letzten Jahr Mechelen und wir hoffen das wir weitere Schätze finden werden.

Wintererlebnisse im tiefen Schnee

In Island habe ich das erste mal in meinem Leben Nordlichter gesehen. Eher durch Zufall – aber es war eine wirklich schöne Erfahrung. Kalt ja – aber wunderschön. Davon möchte ich gerne mehr. Ich möchte auch gerne mal in einem Iglu schlafen.

Nordlichter. Coole Sache.

Oder wenigstens einen Cocktail in einem Eishaus trinken. Das reicht schon. Ach und so eine coole Schlittenfahrt im tief verschneiten Skandinavien fänd ich auch mal nicht schlecht.

Einen Roadtrip zu allen meinen Freunden

Es gibt so viele Menschen die ich schon lange nicht mehr gesehen habe. Alte Freunde, ehemalige Klassenkameraden und Kommilitonen, Menschen die mir im Laufe meines Lebens begegnet sind und selbiges auch sehr beeinflusst haben.

Ewa, ich und Anja in Stockholm!

Einigen könnte ich auch mal wieder schreiben – Asche auf mein Haupt. Fest steht – viele von ihnen würde ich gerne einmal wiedersehen. An ihrem Leben teilhaben und mit ihnen Zeit verbringen. Irgendwann – das verspreche ich – werde ich diesen Wunsch in die Wirklichkeit umsetzen.

Ich will die Nordsee bezwingen

Ich war im Mittelmeer baden, in der Ostsee (war das sch… kalt) und ich habe auch schon im Atlantik und im Golf von Mexiko ein paar kleine Runden gedreht – nur die Nordsee habe ich bisher nur im Watt entdecken können.

Langeoog. Wie schön sind doch Sonnenuntergänge am Meer!

Immer wenn ich die See besucht habe war sie einfach weg. Also in den Monaten wo es warm genug für ein paar Züge im kalten Nass war. Mal schauen wann ich endlich mal diesen Wunsch in die Tat umsetzen kann.

Ganz viele Reiseabenteuer mit meinem Freund erleben

Was sich in gut 18 Monaten doch so ändert? Bin ich früher sehr oft und ohne Probleme alleine unterwegs gewesen so fehlt mir meine bessere Hälfte auf vielen „Allein-Reisen“ und jeder Vor-Reiseabschied ist für mich ein halbes Drama. So oft es geht sind wir deshalb auch zusammen unterwegs.

Rhein? Mir egal.

So viel haben wir schon erlebt – so viel werden wir hoffentlich auch noch noch erleben. Ich freu mich auf Reisen nach Portugal, zu den Britten und nach Skandinavien – auf Kurzreisen nach Belgien und in meine alte Heimat und auf viele lustige Bilder die unseren Spaß festhalten. Und auch wenn ich bei jeder Wanderung ab Kilometer 6 zum Nörgelmonster werde – so freu ich mich auf ganz viele spannende Sonntagsspaziergänge quer durch NRW. Schon krass was es dabei so alles zu entdecken gibt!

Noch mehr Wünsche?

Habe ich noch mehr Wünsche? Sicherlich – aber ich glaube fürs Erste habe ich mit denen hier genug zu tun. Im Gegensatz zu früher lege ich mich mittlerweile auch ungerne  auf bestimmte Länder und Orte fest. Jeder Ort dieser Welt hat schönes und weniger schönes zu entdecken. Immer der Nase nach – dort beginnt das Abenteuer. Habt ihr auch eine Bucket – Liste?

Janett
Janett

Hallo, ich bin Janett, die Gründerin des Blogs Teilzeitreisender.de
Schon immer war ich ein sehr großer Fan von Kurzreisen. Neben einer Teilzeitstelle an der Uni Düsseldorf pflege und hege ich deshalb dieses Projekt - und habe dafür schon das eine oder andere Abenteuer erlebt.

Mehr über mich erfahrt ihr unter der Rubrik Persönliches

Du willst mehr sehen?

Schreib uns einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kommentar