Großbritannien

Brücken der Welt: Clifton Suspension Bridge in Bristol

„Über sieben Brücken musst du gehen….!“ Eine Songpassage, welche auf mich wie auf keinen anderen zutrifft.

Ich liebe Brücken.

Und Ihre Geschichte. Und die Tatsache, das Brücken Welten verbinden. Ich möchte euch hier nun eine meiner Lieblingsbrücken und ihre Besonderheiten vorstellen.

 

Dafür fahren wir nach Bristol, England, etwa eine Zugstunde südwestlich von London entfernt. Der Fluss Avon, der einen Tiedenhub (einen Wasserstandsunterschied) von 13 Meter zwischen Ebbe und Flut hat, fließt durch zwei massive Sandsteingebirgszüge.

Brücken verbinden

Lange Zeit war es ein sehr aufwändiges Unterfangen, von Clifton nach Leigh Woods zu kommen, obwohl diese Luftlinie nur wenige hundert Meter auseinander lagen. Im 17ten Jahrhundert kam dann ein Weinhändler auf die Idee, eine Brücke zu bauen. Es begann die Suche nach einem passenden Brückenmodell, was es auch großen Schiffen ermöglichte, den Avon Richtung Bristol zu durchfahren.

Zahlreiche Konzepte wurden vorgelegt und wieder verworfen, die Suche nach der passenden Brücke dauerte Jahre! Lange Rede – kurzer Sinn, der gleiche Architekt – Brunel –  der auch für den Bau der SS Great Britain verantwortlich war, entwarf eine Brücke, die erst Jahre nach seinem Tod fertiggestellt wurde.

Mittlerweile ist die Clifton Suspension Bridge das bekannteste Fotomotiv in Bristol.

Ich bin neugierig und fahre mit dem Bus zur Brücke. Die Linie 8 bringt mich aus dem Zentrum in einer Art Stadtrundfahrt hinauf nach Clifton Village. Von dort aus sind es nur wenige Meter bis zum Bauwerk.  Auf der Leigh Woods Seite entdecke ich das Visitor Center.

Ein Guide erwartet dort an Wochenenden und Feiertagen interessierte Gäste, um ihnen die Besonderheiten der Brücke näher zu bringen. Ein wenig Zeit habe ich noch und so schaue ich mir den „Visitor Center einmal genauer an.

Ein Entwurf – vor Brunel?

Spannend ist unser Tour! Die Schwingung der Brücke oder die architektonischen Unterschiede der beiden Türme hätte ich so wohl nicht entdeckt. Auch die Geschichte und die Besonderheiten der Brücke währen wohl an mir vorbeigezogen. Unser Guide verrät uns auch von der Welt im Inneren der Brücke. Zu gerne hätte ich diese gesehen, aber die Tour war bei unserem Besuch leider nicht verfügbar.  Wir überqueren die Brücke und bekommen spannende Einblicke. Wusstet ihr, das von dieser Brücke im Jahre 1979 die allerersten offiziellen „Bungee Jumps“ stattgefunden haben?

Ich bin drüber gelaufen!

Zurück im Visitor-Center habe ich mir einen „I have Crossed“ Button gekauft. So als Beweis. War ja nicht teuer. Für mich heisst es Abschied nehmen – denn ich hab noch einen Ausflug im Ort vor mir.

Ach übrigens: Interessant ist auch ein Stop beim Übergang auf die Brücke. Haltet inne und beobachtet die Schwingungen der Hängebrücke am rechten oder linken Handlauf. Knapp 2-3 cm bewegt sich die Brücke, wenn ein Auto sie überquert.

Fotohotspot „Brücke“

Die besten Fotos macht ihr übrigens in der Dämmerung oder Nacht, da die Brücke dann beleuchtet wird. Ein guter Standort befindet sich auf der Clifton – Seite, rechts der Brücke, dort könnt ihr eine kleine Treppe hinauf zu einem Observatorium nehmen.

Von dort aus gibt es einen tollen Blick auf die Brücke und den Fluss Avon. In dem Observatorium gibt es eine Camera Obscura, das ganze könnt ihr euch Tagsüber für 2 Pfund anschauen. Und wer Lust hat, kann bei guten Wetter noch die „Natur-Rutsche“ dort ausprobieren. Falls ihr länger dort verweilt, solltet ihr unbedingt auch den Fluss im Blick behalten. Von viel Wasser in ein Schlammgerinsel – das sieht man bei Flüssen hierzulande gar nicht.

Wichtige HinweiseAnreiseÜbernachtungsempfehlungWeitere Inspirationen
  • Mehr Infos zu Events, Führungen, Öffnungszeiten und Besonderheiten findet ihr auf der englischen Internetseite der Clifton Suspension Bridge 
  • Die Überfahrt mit dem Auto kosten 1 Pfund, zu Fuß ist das „Drüberlaufen“ kostenfrei.
  • Jeden Samstag, Sonntag und Feiertag um 15 Uhr findet eine Free Tour statt. Treffpunkt ist der Clifton Toll Booth (Oster bis Oktober)
  • Gerne hätte ich auch einen Blick ins innere der Brücke geworfen. Dafür muss man jedoch eine Tour buchen, die Infos gibt es auf der Internetseite der Brücke
  • Nachts ist die Brücke beleuchtet. Unbedingt mal vorbeischauen!

Von Düsseldorf, Stuttgart, Frankfurt, Hamburg, München, Rostock-Laage und Saarbrücken gehen regelmäßig Flüge von BMI nach Bristol. Vom Flughafen fahren Busse in die Stadt und auch die Stadt selbst ist sehr gut mit einem öffentlichen Verkehrsmittelnetz ausgestattet. Mit der Linie 8 Richtung Clifton fahrt ihr bis Clifton Village oder Christ Church, Clifton. Von dort aus ist es dann nur noch ein kurzer Fußweg. Der Bus fährt tagsüber alle 10 Minuten und braucht ca. 24 Minuten.

Ich habe damals im Radisson Blu Bristol übernachtet. Das Hotel ist zentral gelegen und bietet einen tollen Blick und ruhige Zimmer sowie tolle Betten. Preislich liegt eine Übernachtung bei rund 80 – 100 Euro.

Offenlegung: Ich wurde von BMI Regional und Bristol Tourism auf eine Reise nach Bristol eingeladen. Vielen Dank hierfür. Meine Meinung, Bilder und Texte bleibt die eigene.

4 Kommentare

Hier kannst du einen Kommentar abgeben

Über den Blogger

Janett

Hallo, ich bin Janett, die Gründerin des Blogs Teilzeitreisender.de
Schon immer war ich ein sehr großer Fan von Kurzreisen. Neben einer Teilzeitstelle an der Uni Düsseldorf pflege und hege ich deshalb dieses Projekt - und habe dafür schon das eine oder andere Abenteuer erlebt. Mehr über mich erfahrt ihr unter der Rubrik "Persönliches"

Cookie-Einstellung

Bitte treffen Sie eine Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter Hilfe. Datenschutz | Datenschutz

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Weitere Informationen

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.
  • Nur First-Party-Cookies zulassen:
    Nur Cookies von dieser Webseite.
  • Keine Cookies zulassen:
    Es werden keine Cookies gesetzt, es sei denn, es handelt sich um technisch notwendige Cookies. Borlabs Cookie hat bereits ein notwendiges Cookie gesetzt.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutz. Datenschutz

Zurück