Fünf Jahre Reiseblog. Ein Resume. #5Jahretzr

Fünf Jahre Reiseblog. Ein Resume. #5Jahretzr

Ich habe Geburtstag.

In meinem Redaktionsplan blinkt am heutigen Tag groß eine Info. Fünf Jahre Teilzeitreisender.de. Und ich kann kaum glauben, das ich schon seit so langer Zeit an einem Projekt bleibe. Das mein “Baby” immer noch wächst. Ich bin erstaunt darüber, wie mich das Projekt “Reiseblog” geändert hat. Wie es von einem anfänglich belächelten Projekt mittlerweile zu für mich immer noch nicht realisierenden Erfolg geworden ist.

Fünf Jahre Reiseblog. Ein Resume. #5Jahretzr

“Mach dich nicht klein” Wie oft höre ich die Worte von Monique, wenn ich mal wieder den Kopf schüttele, weil ich absolut nicht nachvollziehen kann, das es doch so ein Haufen Menschen gibt, die Anteil an meinen/unseren Reisen hat. Und doch find ich es mega, das immmer mehr Menschen mich darauf ansprechen, das ich ja der “Reiseexperte” bin. Bin ich nicht. Da gibts noch ganz andere. Und da tue ich es schon wieder. “Mich klein machen”. Aber lasst mir das bissl Understatement.

Was ist alles passiert in 5 Jahren?

Denn angefangen hat meine Reise-Leidenschaft schon viel früher. Ob meine ersten “Billigfliegererfahrungen” in Pisa, der Mann mit der Axt in Kreta oder meine erste Reise über den großen Teich – es gibt viele Erlebnisse, die für meine Entscheidung für einen Reiseblog verantwortlich sind.

Fünf Jahre Reiseblog. Ein Resume. #5Jahretzr

Eine davon war meine erste Reise gemeinsam mit Elena. 2012 war das – und damit schon fast 6 Jahre her. Als vor 5 Jahren dieser Blog hier startete, handelte der erste richtige Reiseartikel von einer Glücklichen Kuh und Eis. Rückblickend sicherlich nicht der beste Artikel – aber eine Erwähnung wert.

Fünf Jahre Reiseblog. Ein Resume. #5Jahretzr
Janett und Monique in Budapest

Schon von Anfang an unterstützte mich Monique bei der Erstellung der Artikel, Kerstin, Jens, Milena und Andreas, Olivia, Beate, Anja und Daniel sowie Kai und Katja kamen kurze Zeit später hinzu. Schön – das ihr alle immer noch dabei seid! Ohne euch würde mir das ganze nicht wirklich so viel Spaß machen. Auch Tanja, die regelmäßig auf vielweib.de schreibt und Bianka alias Bibis Welten sowie Yvonne (aktuell keinen Blog) haben Teilzeitreisender.de durch spannende Berichte aus aller Welt bereichert.

Fünf Jahre Reiseblog. Ein Resume. #5Jahretzr

Was am Anfang mit wenigen Zugriffen startete, haben mittlerweile 867.000 Personen gelesen. Ob meine verrückten Abenteuer wie Fallschirmsprung und Darmübernachtung in 2015, ob meine Erlebnisse in Kanada oder meine spannende Bahnreise durch die Schweiz in 2014  – Geschichten zu erzählen gab es immer. Ich habe bei Condor hinter die Kulissen geschaut, habe in einem Zimmer geschlafen, was 700 Euro die Nacht kostet und ich habe zahlreiche Menschen kennengelernt – die für mich zu wichtigen Wegbegleitern wurden.

Fünf Jahre Reiseblog. Ein Resume. #5Jahretzr

Tanja, Inka, Anja, Elena, Max, Nicole sind da nur ein paar Namen, die seit 5 Jahren nicht nur aus meinem Telefonbuch nicht mehr wegzudenken sind.

Die Themen?

Kunterbunt wie mein Leben.

Vieles wäre ohne die Unterstützungen von Unternehmen und Destinationen nicht realisierbar. Und doch gibt es viel, was ich abseits der bekannten und viel seits beworbenen Highlights erlebe. Vor allem meine alte Heimat Bad Frankenhausen und Nordthüringen habe ich durch meinen Blog wiederentdeckt.

Fünf Jahre Reiseblog. Ein Resume. #5Jahretzr

Familienbesuche verbinde ich in den letzten 3 Jahren ständig mit Touren für den Blog. Der Blog refinanziert sich selbst. Er hat es mir in den letzten Jahren ermöglicht, nur noch 25 Stunden in der Woche zu arbeiten. Er hat mir Orte gezeigt, die ich nie im Leben sonst besucht hätte und er hat mir sehr viel über mich selbst verraten.

Grenzen überschreiten

Was war ich früher für ein Schisser. Und dennoch habe ich erst letztes Jahr alleine New York erlaufen, bin mittlerweile ein großer Fan von Nachtzügen und stell mich ständig meinen Ängsten. Kirchtürme besteigen gehört zum Beispiel zu meiner “Therapie”. Und auch wenn mir immer noch die Muffe geht, durch die Möglichkeit auf den Blick von oben habe ich schon so manche Panik heruntergeschluckt.

Fünf Jahre Reiseblog. Ein Resume. #5Jahretzr

Grenzen habe ich aber auch dahingehend überschritten, dass ich in den Jahren 2014 – 2016 rund 35 – 40 Mal im Jahr unterwegs war. Aber auch ich werde nicht jünger und 2017 bin ich deswegen auch ein wenig reise-entspannter angegangen. Genau deshalb bin ich auch froh darum, diesen Blog nicht alleine stemmen zu müssen.

Fünf Jahre Reiseblog. Ein Resume. #5Jahretzr
Ewa, ich und Anja in Stockholm!

Auch die anderen sind an ihre Grenzen gegangen. Milena war gemeinsam mit mir im Knast, Ewa und Anja haben sich für mich auf einen Schiffstörn im Winter gewagt, Jens war in Norwegen auf der Suche nach Bären und Kerstin ist mehrmals auf eine Zeitreise in die DDR gegangen.

Zelebrieren wir Geburtstag!

Geburtstage sind dazu sag, um sie zu feiern. In den nächsten fünf Wochen gibt es deshalb unter dem Hashtag #5JahreTZR verschiedene Aktionen.

Fünf Jahre Reiseblog. Ein Resume. #5Jahretzr
Mainzer Sommerlichter eingefangen von Milena und Andreas

Wir stellen euch unsere Highlights der letzten 5 Jahre vor, machen eine Instagram-Zeitreise und auch ein Gewinnspiel wird noch folgen.

Was bringt die Zukunft?

Ich könnte morgen aufhören zu Reisen und habe dennoch so viele Ideen in meinem Kopf, die alle noch ihren Weg auf diesem Blog finden sollen.

Fünf Jahre Reiseblog. Ein Resume. #5Jahretzr

Auch die TZR-Autoren haben einige Geschichten noch nicht erzählt und neue Reisen stehen natürlich auch an – das Jahr 2018 ist also definitiv gesichert. Wir hoffen natürlich auf weitere fünf Jahre gemeinsam mit euch. Was meint ihr?

Verratet uns doch, warum ihr immer mal wieder hier vorbeischaut? Ich bin gespannt über eure Antworten.

Janett

Hallo, ich bin Janett, die Gründerin des Blogs Teilzeitreisender.de
Schon immer war ich ein sehr großer Fan von Kurzreisen. Neben einer Teilzeitstelle an der Uni Düsseldorf pflege und hege ich deshalb dieses Projekt - und habe dafür schon das eine oder andere Abenteuer erlebt.

Mehr über mich erfahrt ihr unter der Rubrik Persönliches

Alle Blogposts des Autors

Schreib uns einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

1 Kommentar

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner