Liebenswertes Glückstadt: Sehenswürdigkeiten und Ausflugsziele an der Elbe
Copyright: @nilsnavigations auf Instagram

Liebenswertes Glückstadt: Sehenswürdigkeiten und Ausflugsziele an der Elbe

Nur 25 km von uns entfernt liegt die liebenswerte Stadt Glückstadt mit ihren 12.500 Einwohnern. Von Hamburg aus sind es 62 km in nordwestlicher Richtung. Glückstadt ist aber das komplette Gegenteil von Hamburg – übersichtlich, beschaulich und geordnet schmiegt es sich an seinen Hafen. Große Schiffe fahren nur auf der abgewandten Seite der Elbe vorbei, hinter der Flussinsel „Rhinplate“.

Als wir im Oktober 2021 nach Elmshorn in Schleswig-Holstein zogen, hatten wir zuerst nicht im Blick, so nah an den Glückstädter Stadtgrenzen zu wohnen. Seitdem sind wir am Wochenende häufig da und genießen die Atmosphäre am Binnenhafen und am Marktplatz. Dann fahren wir gern weiter nach Kollmar oder Wedel – zwei Ausflugsziele an der Unterelbe, die wir in diesem Artikel ebenfalls vorstellen werden.

Liebenswertes Glückstadt: Sehenswürdigkeiten und Ausflugsziele an der Elbe
Im Herbst 2021 ist Gastautorin Julia von Hannover an die Elbe gezogen.

Schon vorab: Glücksstadt, Kollmar und Wedel am Elberadweg sind eine Reise wert. Alle drei eigen sich auch besonders gut für Kurzreisen. Wir selbst haben das Gefühl, den Jackpot geknackt zu haben, seitdem wir in Südholstein wohnen. Wir müssen nicht mehr verreisen, um ein Urlaubsgefühl zu spüren.

Die 3 schönsten Elberadweg Etappen im Norden – Julias Journeyz

Stadt Glückstadt

Die Stadt Glückstadt im südlichen Schleswig-Holstein ist eine sprichwörtlich kleine Ausnahme. Sie ist nicht gewachsen, sondern entstand am Reißbrett.

Als Vorzeigeprojekt von Christian IV, König von Dänemark und Norwegen und Herzog von Schleswig und Holstein, bildet sie die einzige von einem König gegründete Stadt im nördlichsten Bundesland Deutschlands.

Der historische Stadtkern ist sternförmig und stellt somit ein Musterbeispiel einer geplanten Stadt der Neuzeit dar. Bis heute erhalten sind der historische Marktplatz und – bis auf wenige Ausnahmen – alle Häuser der hübschen kleinen Altstadt.

Liebenswertes Glückstadt: Sehenswürdigkeiten und Ausflugsziele an der Elbe
Glücksstadt von oben: Der sternförmige Aufbau ist gut zu erkennen. Copyright: GDM Helm

Marktplatz, Kirche und Hafen

Auf dem Glückstädter Marktplatz herrscht immer Trubel – außer vielleicht, wenn ein Sturm von der Nordsee naht. Hier schmiegen sich die historischen Häuser in die Straßen. Wie ein sechseckiger Stern laufen die Wege auf Glückstadt zu. Der Wochenmarkt am Dienstag und Freitag bietet alles für den passionierten Selbstversorger und auch ansonsten mangelt es nicht an Köstlichkeiten und Düften, die über den Marktplatz, vorbei am prächtigen Kandelaber wehen. Um die Glückstädter Stadtkirche ranken sich viele kleine Anekdoten. In der Spätrenaissance errichtet gilt sie als das erste evangelische Heiligtum in Schleswig und Holstein.

Liebenswertes Glückstadt: Sehenswürdigkeiten und Ausflugsziele an der Elbe
Vom Marktplatz aus sind es nur wenige hundert Meter zu Fuß zum wunderschönen Hafen

Einen Rundgang sollte man sich nicht entgehen lassen, besonders wenn man sich für historische Schiffe interessiert.

Gut zu wissen!

Es gibt verschiedene Touren mit der du Glückstadt näher entdecken kannst.

Anhand der historischen Hafenzeile wird klar erkennbar: Christian IV hat sich am holländischen Vorbild von Städten orientiert. Alle Häuser der Straße Am Hafen stehen unter Denkmalschutz, die Straße gilt als bedeutendste Uferstraße Norddeutschlands.

Liebenswertes Glückstadt: Sehenswürdigkeiten und Ausflugsziele an der Elbe
Der Glückstädter Hafen an einem klaren Winterabend mit dem Alten Salzspeicher (rechts im Bild).

„Dat schall glücken und dat mutt glücken, und dann schall se ok Glückstadt heten“!
König Christian IV. soll diese Prophezeiung bei der Stadtgründung getätigt haben.

Elbfähre

Selbst wenn ihr Glückstadt nicht kennt, wisst ihr vielleicht, dass es über eine Fährverbindung nach Niedersachsen verfügt. Glückstadt liegt direkt gegenüber von Wischhafen, und eine kleine Autofähre mit großem Fassungsvermögen fährt unermüdlich zwischen beiden hin und her.

 

Viele Reisende, die den Elbtunnel von Hamburg meiden wollen, nehmen deshalb die Elbfähre. Wischhafen ist, von Schleswig-Holstein aus gesehen auch ein Tor zum alten Land. Ein Ausflug zur Apfelblüte oder -ernte ist von Glücksstadt aus auf schnellem Weg machbar.

Gut zu wissen!

Alle Preise und Infos gibt es hier: FRS Elbfähre – Ab Glückstadt und Wischhafen über die Elbe und manchmal müssen Autofahrer doch ein klein wenig Geduld mitbringen, bis sie von den freundlichen Mitarbeitern auf die Elbfähre gewunken werden. An Deck gibt es sogar Kaffee und Hot Dogs – ein Vorteil, wenn im Winter ein kalter Wind um die Nase weht.

Restaurants an der Unterelbe

Weil wir erst seit kurzer Zeit in Elmshorn, nahe Glückstadt wohnen, können wir noch keine große Anzahl von Restaurants und Cafés empfehlen. In den folgenden Locations haben wir gute Erfahrungen gemacht, was die Qualität des Essens, den Service und das Preis-Leistungs-Verhältnis angeht:

  1. Elbe1: Unsere Nr. 1 an der Elbe. Dort ist es immer lecker, abwechslungsreich und nett.
  2. Strandcreperie Kollmar: Fürs Herz und für die Seele – von Nordlicht Yvonne.
  3. Strandfloh Bielenberg: Der Strandfloh ist ein Food Truck, bzw. zwei – einer in Kollmar und einer in Bielenberg. Kult.
  4. Gut Bielenberg: Restauriertes Boutique Hotel und ehemaliges Gut. Mit Verköstigung nicht nur für Übernachtungsgäste.
  5. Pier 53 Glückstadt: Hier genießt man den Apérol Spritz, wie es sein muss: auf der Terrasse an der Waterkant
  6. Willkomm Höft in Schulau, Wedel: Marzipantorte und Ostfriesentee

Ihr versorgt euch auf Reisen gern selbst und geht nicht oft essen? Dann gönnt euch doch einfach ein Eis bei Venezia am historischen Marktplatz von Glückstadt. Es ist ein Traum!

Liebenswertes Glückstadt: Sehenswürdigkeiten und Ausflugsziele an der Elbe
Im Elbe 1 mit seinen kuscheligen Decken kann man auch wunderbar draußen sitzen.

Ausflugsziele rund um Glücksstadt

Das Marschland westlich der Autobahn 23 von Hamburg nach Itzehoe bietet zahlreiche Ausflugsziele. Wir stellen euch zwei ausgewählte Orte nahe Glückstadt vor, da wir in der kurzen Zeit nach unserem Umzug noch nicht alles entdecken konnten.

Kollmar

Lieblingsziel neben Glückstadt ist Kollmar. Es ist noch einmal viel kleiner als Glückstadt und schmiegt sich mit seinen alten Bauernhäusern direkt an den Deich. Für uns hat Kollmar einen der schönsten Elbstrände nördlich vom Hamburg – hier könnt ihr das Leben genießen, in Sonne am Binnenhafen genießen und ein paar belgische Pommes bestellen.

Liebenswertes Glückstadt: Sehenswürdigkeiten und Ausflugsziele an der Elbe
Lieblingsziel Kollmar Strand

Wedel

Wedel ist viel größer als Glückstadt und Kollmar, liegt in der Metropolregion Hamburg und gehört schon zu Schleswig-Holstein. Viele Touristinnen und Touristen zieht es zur Schiffsbegrüßungsanlage Willkomm-Höft in Schulau. Völlig zu Recht, denn es ist jedes Mal ein Erlebnis, wenn ein- oder auslaufende Schiffe begrüßt bzw. verabschiedet werden. Tradition ist’s dann, die Hamburger Flagge zu dippen und das internationale Flaggensignal für „Gute Reise“ mit den Buchstaben „U“ und „W“ zu hissen.

Liebenswertes Glückstadt: Sehenswürdigkeiten und Ausflugsziele an der Elbe
Dieses riesige Containerschiff hat Schulau passiert und läuft in den Hamburger Hafen ein.  Copyright: @nilsnavigations auf Instagram

Der Strand bzw. die Strände von Wedel sind nicht so naturnah und sauber wie das Elbufer von Kollmar – dafür gibt es kreative Wandmalereien an der Hafenmauer.

Für wen ist Urlaub in Glückstadt und Umgebung geeignet?

Glückstadt, Kollmar und Wedel sind Perlen an der Unterelbe – hier beginnt das gute Leben für Naturliebhaber und Reisende, die eine Auszeit vom stressigen Alltag suchen. Auch für Paare sind diese Ziele gut geeignet, denn die Elbe hält jede Menge romantische Sonnenuntergänge bereit.

Liebenswertes Glückstadt: Sehenswürdigkeiten und Ausflugsziele an der Elbe
Ein wunderschöner Tag an der Elbe neigt sich dem Ende entgegen. Copyright: @nilsnavigations auf Instagram

Anreise nach Glückstadt

  • Vom Hauptbahnhof Hamburg mit der NBE Nordbahn oder DB Regio in 42 min
  • Vom Flughafen Hamburg: 60 km.
  • Von Hamburg aus über die A7 und A 23 bis zur Anschlussstelle Hohenfelde, dann über die Landstraße und Krempe nach Glückstadt
  • Von Niedersachsen mit der Elbfähre von Wischhafen nach Glückstadt, s.o.
  • Auf dem Elberadweg eine Etappe in Glückstadt schließen
Liebenswertes Glückstadt: Sehenswürdigkeiten und Ausflugsziele an der Elbe
Glückstadt, Kollmar und Wedel sind Teil des Elberadwegs.

Über den Autor

Liebenswertes Glückstadt: Sehenswürdigkeiten und Ausflugsziele an der Elbe
JuliaReiseblogger von juliasjourneyz.com
Auf Juliasjourneyz ist Julia eine Inspirationsquelle für Menschen mit Fernweh. Dort schreibt sie über das Reisen und gibt Tipps für einen minimalistischen Lebensstil.
Gastblogger Teilzeitreisender

Eine Vielzahl von ausgesuchten Gastautoren hat für Teilzeitreisender.de geschrieben. Wer geschrieben habt erfahrt ihr in den jeweiligen Artikeln. Danke vor allen an Bianka, Ewa, Jana, Elena und Ulrike!

Alle Blogposts des Autors

Schreib uns einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

1 Kommentar

GDPR Cookie Consent mit Real Cookie Banner