Urlaub in Kasachstan? Was du auf der Reise dahin beachten solltest.

Wo bitte liegt Kasachstan? Und wie kommt man dahin? Wir nehmen euch mit in ein Land welches noch nicht von Touristen überlaufen ist. Ein Land welches in den letzten Jahrhunderten viele kulturelle Wechsel hat erleben müssen – ein Land was zahlreiche unterschiedliche Gesichter zeigt. Ihr habt weitere Fragen oder Anmerkungen? Dann schreibt es in die Kommentare!

Water-Green Boulevard

Wo liegt Kasachstan?

Kasachstan liegt zu über 90 % in Asien, ein kleiner Teil im Westen wird geografisch jedoch Osteuropa zugerechnet. Im Osten grenzt Kasachstan an China – im Westen an Russland. Das Kaspische Meer bietet im Westen auch Zugang zum Wasser. Die beiden bekanntesten Städte sind Almaty und Astana. Kasachstan liegt an neunter Stelle der größten Länder der Erde (2.724.900 km²)

Wie komme ich nach Kasachstan?

Mit Air Astana könnt ihr von Frankfurt am Main direkt in die Hauptstadt Nursultan fliegen. Ein Flug kostet ab 500 Euro – die Airline ist sicher und hat einen hohen Standard.

Die Hauptstadt Nursultan (früher Astana)

Kasachstan hat eine vergleichsmäßig junge Hauptstadt. Nursultan (vormals Astana) bietet einen sehr modernen Architekturmix. Über unseren Stopover in Nursultan könnt ihr gerne lesen. Wer etwas mehr in die Geschichte des Landes eintauchen will, sollte einen Abstecher nach Almaty oder nach Türkistan machen. Wobei „Abstecher“ in einem Land wie diesen schon mal etwas länger dauern kann. Auch wir sind von Astana nach Almaty geflogen, da wir mit dem Auto sonst 17 Stunden unterwegs gewesen wären.

Wie bezahle ich in Kasachstan?

Die Währung sind Tenge. 100 Euro sind knapp 42300 Tenge. In den Großstädten ist das Bezahlen mit Karte möglich, auf dem Land wird empfohlen auch Bargeld dabei zu haben. Es gibt sowohl Maestro (EC Karte) Automaten als auch Automaten für Kreditkarten.

Das Thema Sicherheit

Leider sind Diebstähle mancherorts an der Tagesordnung. Das Geld und eure Kreditkarten solltet ihr deshalb an unterschiedlichen Orten im Gepäck aufbewahren. Nehmt nur so viel Geld mit wie ihr auch wirklich braucht. Und tragt wertvolle Gegenstände nicht offen mit euch herum. Nutzt nur offizielle Taxis (die mit Taxizeichen) und lauft ohne Begleitung nicht alleine in fremden Regionen herum. Wenn ihr individuell unterwegs seid ist es von Vorteil wenn ihr einen russischsprachigen Guide/Freund an eurer Seite habt.

Das Wetter in Kasachstan

Ich kann natürlich nicht für das ganze Land sprechen, da wir nur in der Region um Astana und Almaty unterwegs waren. Wir hatten im April sowohl Sonne als bedeckten Himmel und ein wenig Regen, aufgrund der Größe des Landes ist es jedoch nicht möglich eine genaue Wetterprognose zu geben. In einigen Regionen kann es im Winter bis -30 Grad kalt und im Sommer weit über 35 Grad gehen. Eine angenehme Reisezeit ist Mai oder September. Einige Regionen bekommen sehr wenig Regen, so das sich dort Steppen und Wüsten gebildet haben.

Kann ich Kasachstan individuell bereisen?

Ja, das ist durchaus möglich. Das Land bietet eine große Vielfalt und so viele unterschiedliche Naturregionen – die im Gegensatz zu vielen anderen Ländern aber noch nicht touristisch überlaufen sind. Anita hat eine Rundreise mit dem Auto in Kasachstan (die Region um Almaty) gemacht und kann nur positives berichten. Doch auch für Bahnreisende ist das asiatische Land spannend wie David berichtet. Solltet ihr mit dem Zug reisen wollen, solltet ihr beachten, das die Züge des Landes nach „Astana-Zeit“ fahren. Das ist wichtig, denn das Land hat mehrere Zeitzonen. Auch sind die Züge gut gebucht, kauft die Tickets also früh!

Wichtig: Einreisebestimmungen für Kasachstan

  • Bei der Einreise nach Kasachstan müssen Besucher aus dem Ausland eine Migrationskarte vorlegen. Diese wird im Flieger verteilt und ist ebenfalls vor der Passkontrolle am Flughafen/an der Grenze erhältlich. Die Migrationskarte muss ausgefüllt und stetig in Kasachstan mitgeführt werden. Die Migrationskarte ist nur gültig, wenn der Stempel der Grenzbehörde auf ihm ist. Bei der Ausreise muss die Karte erneut vorgelegt werden.
  • Für eine Reise bis zu einer Maximal-Aufenthaltsdauer von 30 Tagen können deutsche Staatsangehörige ohne Visum nach Kasachstan reisen.
  • Alle Infos zur Einreise findet ihr hier

Sprache

Im Land wird Kasachisch und Russisch gesprochen. Es ist auf jeden Fall von Vorteil ein paar Worte in der jeweiligen Sprache zu sprechen und auch zu lesen. Gerade in den großen Städten kommt ihr jedoch auch in Englisch weiter. Mit Englisch kann es euch jedoch passieren das ihr mehr bezahlt!

Unsere Artikel zum Thema:

Katja und Kai
Katja und Kai

Ob mit dem Rucksack durch Island, auf einem Musikfestival in Tschechien oder Pauschalurlaub in Griechenland. Neue Erfahrungen und Erlebnisse auf Reisen sind für Kai und seine Freundin Katja im Urlaub wichtig. Welche Abenteuer die beiden erleben und welche geheimen Ecken die beiden so entdecken - erfahrt ihr in ihrem Artikeln.

Du willst mehr sehen?

Schreib uns einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.