Belgien City Pass

Lohnt sich die Antwerp City Card?

Vom Rheinland aus gibt es viele Orte, die ich „schnell mal“ besuchen kann. Mit den Niederlande, Belgien und Luxemburg gibt es einige Länder die nur einen Katzensprung entfernt sind. Ideal für mich als Touristenkartenjäger – denn fast alle größeren Städte bieten Touristenkarten an. Heute stelle ich euch die Antwerp City Card vor. Und ob ihr es glaubt oder nicht – mit der gibt es in der belgischen Stadt so einiges zu entdecken!

Wieviel kostet die Antwerp City Card?

Die Touristenkarte gibt es für 1, 2 oder 4 Tage. Die Preise für die Antwerpen Karte findet ihr in der folgenden Tabelle

Gültigkeit Preis
24 Stunden 27 Euro
48 Stunden 35 Euro
72 Stunden 40 Euro

Im Preis enthalten ist die Karte, ein Voucherheft mit Rabatten und der Visit Antwerp Guide mit hilfreichen Tipps für Ausflüge.

Gibt es Ermäßigungen (z. B. für Kinder)?

Leider gibt es keine Ermäßigungen beim Erwerb der Antwerp City Card. Auch gibt es zahlreiche Ermäßigungen für Kinder und Rentner. Deshalb schaut vorher auf die Homepage der Sehenswürdigkeiten ob sich die Touristenkarte für Antwerpen rechnet.

Hinweis!

Die Touristenkarten sind gültig ab der ersten Verwendung der Karte. Alle inkludierten Angebote sind je nach Gültigkeitsdauer einmalig zu nutzen. Im Go Explore – Gutscheinheft gibt es jedoch noch weitere Rabatte, diese sind bis zum 31.01.2020 gültig.

Wo kann ich die Antwerp City Card kaufen?

Vor Ort könnt ihr die  City Card im Besucherzentrum am Grote Markt 13, im Hauptbahnhof oder im Fotomuseum erstehen. Solltet ihr die Karte online bestellt haben, so könnt ihr hier auch eine spannende Infobroschüre zu allen Ausflugszielen mit der Karte abholen

Kann ich die Touristenkarte für Antwerpen auch online bestellen?

Die Touristenkarten könnt ihr vorab online auf der Seite von Visit Antwerpen bestellen. Im Anschluss bekommt ihr eine Email mit einem E-Ticket, welches dann als eure Antwerp City Card gilt. Auch die Rabattgutscheine bekommt ihr digital. Versandkosten fallen nicht an, ihr könnt mit Kreditkarte zahlen.

Kann ich öffentliche Verkehrsmittel mit der Antwerp City Card nutzen?

Mit der Antwerpen Card habt ihr die Möglichkeit alle Busse sowie Straßenbahnen der Stadt zu nutzen. Die meisten Sehenswürdigkeiten sind fußläufig gut zu erreichen – da es im Preis aber eh inkludiert ist, spart ihr damit ein Tagesticket zum Preis von 7 Euro.

Was ist alles in der Antwerpen Card enthalten?

In der Karte sind 15 Museumsbesuche in Antwerpen inkludiert, auch 4 Kirchen könnt ihr damit kostenlos besuchen. Desweiteren gibt es gute Rabatte auf nahezu alle Attraktionen der Stadt. Hier ein paar Sehenswürdigkeiten von Antwerpen, die ich besucht habe.

Besuch im Rubenshaus

Das wohl berühmteste Museum der Stadt Antwerpen ist das Rubenshaus. Zahlreiche Reisegruppen werden durch das Wohn und Arbeitshaus des großen Künstlers geführt, bekommen einen Eindruck vom Leben und Wirken des großen Barockkünstlers. Auch wenn mir persönlich das Rubenshaus ziemlich überlaufen vorkam – spannend ist ein Rundgang schon.
Wir haben das ganze ohne Führung gemacht – was ich jedoch nur bedingt empfehle. Es sind zwar überall Informationen zu finden – mit einer Führung jedoch erlebt man dieses Museum ganz anders. Der Eintritt ohne die hier vorgestellte Karte kostet 8 Euro. Führungen kosten zusätzlich.

Einen Ausflug zum MAS/Museum aan de Strom

Gleich vorab: Das Museum aan de Strom solltet ihr auch ohne Antwerp City Card besuchen. Mit der Rolltreppe könnt ihr bis ganz nach oben fahren und von der Aussichtsplattform auf dem Dach habt ihr einen tollen Blick auf Antwerpen. Das Museum an sich bietet jedoch viel mehr. Ständig wechselnde und recht spannende Ausstellungen zu Kunst, Kultur und Lebensart. Auf mehreren Etagen könnt ihr gut und gerne 2 – 3 Stunden verbringen. Das MAS ist etwas außerhalb der Altstadt von Antwerpen – lässt sich aber dennoch sehr gut erreichen.

Eintritt ohne Antwerp City Card: 10 Euro

Ein Abstecher ins Snijder Rockox Haus

Ja, die Antwerp City Card ist sehr Museumslastig. Dennoch empfehle ich euch auch einen Besuch im Snijder Rockox Haus (auch hier ist eine Führung lohnenswert). Im Snijder Rockox Haus gibt es mehr Kunstwerke von Rubens zu sehen, wie im Rubenshaus selbst. Aber nicht nur das. In den beiden ehemaligen Wohnhäusern habe ich viel über seine Bewohner gelernt.

Frans Snijder war ein Künstler des Barock, Nicolaas Rockox einst Bürgermeister und Kunstzmäzen. Auch die Freundschaft der beiden Nachbarn wird thematisiert. Spannende Kost für gut 2 Stunden. Eintritt für Erwachsene: 8 Euro

Ruhe finden in der Liebfrauenkathedrale

Eine Kirche in der man 6 Euro Eintritt zahlen muss? Nun – grundsätzlich kann ein Gläubiger auch hier seinem Glauben nachgehen – die Liebfrauenkathedrale jedoch ist auch ein wichtiger Kunstort in Antwerpen. Hier hängen Werke großer Künstler der Stadt und auch moderne Werke die das Thema Religion thematisieren.

Wusstet ihr, das die Liebfrauenkathedrale Weltkulturerbe der UNESCO ist? Und das die Erbauung 170 Jahre gedauert hat? Nun – den Titel größte gotische Kathedrale von Flandern und den Niederlande hat sie dafür auf jeden Fall bekommen.

De Ruien – ein Blick in die Unterwelt von Antwerpen

Auch wenn es in den Ruien müffelt – für mich war der Ausflug in die Unterwelt von Antwerpen eine wirklich spannende Erfahrung. Nicht nur, weil ich hier auf eine spannende Zeitreise in die Geschichte von Antwerpen gehen konnte – auch die Möglichkeit einer Stadtführung der ganz anderen Art war für mich der Grund, hinabzusteigen.

Kleidung wird euch übrigens gestellt – ein Schutzanzug und ein paar Gummistiefel sind Pflicht. Mit der Antwerp City Card bekommt ihr auf den Eintritt von 17 Euro knapp 10 % Rabatt.

Weitere Sehenswürdigkeiten mit der Antwerp City Card

Vorgestellt habe ich euch jetzt nur ein paar der Sehenswürdigkeiten und Museen, bei der ihr mit der Antwerpen Card profitieren könnt. Eine ausführliche Seite zu den Partnern der Antwerp City Card findet ihr bei Visit Antwerpen.

Blick auf Antwerpen mit Antwerp City Card
Blick auf Antwerpen

Ich persönlich hätte mir gerne noch die Bibliothek Hendrik Conscience, den Zoo und die Brauerei angeschaut. Leider haben wir das nicht geschafft. Für die Bibliothek müsst ihr euch vorab anmelden – ansonsten kommt ihr da nicht rein.

Auch spannend ist sicherlich eine Bootstour. Auch diese könnt ihr rabattiert (25 %) nutzen.

Lohnt sich die Antwerp City Card?

Wir haben die Karte für eine zweitägige Reise nach Antwerpen genutzt und damit 5 Sehenswürdigkeiten gesehen. Bei einem Anschaffungspreis von 35 Euro und normalen Kosten (Vollpreis) von 47,70 Euro hat sich der Erwerb der Karte schon amortisiert.

Übrigens: Den letzten Mittwoch jeden Monats, am Tag des Kulturerbes (April), beim Kulturmarkt ( August) und am Tag der Offenen Denkmäler (September) ist der Eintritt bei einigen Sehenswürdigkeiten frei. Solltet ihr an so einem Tag unterwegs sein, lohnt sich die Anschaffung der Karte nicht.

Bewertung

Auf einer Skala von 1 – 6 (Schulnoten) gebe ich der Karte eine 2. Die Karte ist praktisch für all diejenigen die Kunst und Kultur erleben wollen und sonst den vollen Betrag zahlen müssten. Mit der Karte bekommt ihr in zahlreichen Museen und Kirchen kostenlosen Eintritt. Die Tageskarte rentiert sich jedoch erst ab 4 Museen – das ist für einen Tag eine ziemliche Menge. Auch gibt es keine günstigeren Karten für Kinder oder Rentner.

Offenlegung: Die Karte wurde uns von Antwerpen Tourismus zur Verfügung gestellt.

Schreib einen Kommentar

Hier kannst du einen Kommentar abgeben