Mit dem Mietwagen Teneriffa entdecken: Tipps für einen Winter-Roadtrip

Mit dem Mietwagen Teneriffa entdecken: Tipps für einen Winter-Roadtrip

Dieser Beitrag enthält Werbung für mietwagen-check.de

Im Dezember etwas Sonne tanken ist das beste Mittel gegen Weihnachtsstress und Winterdepression. Ich habe mit dem Mietwagen Teneriffa entdeckt und will euch hier tolle Ausflugstipps für die mit rund 2030 Quadratkilometern größte der kanarischen Insel geben.

Mit dem Mietwagen Teneriffa entdecken: Tipps für einen Winter-RoadtripBevor es losgehen kann geb ich euch hier ein paar Empfehlungen und Hinweise, wie euer Mietwagen Teneriffa-Erlebnis ein voller Erfolg wird!

 

Wichtig, wenn ihr mit dem Mietwagen Teneriffa entdecken wollt!

Anders als bei Mallorca gibt es auf den kanarischen Inseln keine effektive Möglichkeit mit dem eigenen Auto anzureisen. Die Überfahrt von Spanien dauert 44 Stunden – ein Mietwagen ist für die kanarische Insel also ein Muss. Zwar könnt ihr fast alle Ziele auch mit dem Bus erreichen, Flexibilität ist jedoch dann schwierig.

Mietwagen Teneriffa
Mit dem Mietwagen Teneriffa zu entdecken ist ganz einfach. Vor allem die Autobahnen sind gut ausgebaut

Wenn ihr einen Mietwagen auf Teneriffa buchen wollt, solltet ihr das unbedingt vor der Reise tun. Gerade am Flughafen oder zu beliebten Reisezeiten sind günstige und vor allem gute Fahrzeuge ein begehrtes Gut und wer sich erst vor Ort entscheidet kann dann im schlimmsten Fall ohne Auto da stehen.

Wo gibts einen Mietwagen Teneriffa Preisvergleich?
Die Auswahl an verschiedenen Anbietern ist recht groß, daher empfehle ich euch einen Preisvergleich. Eine tolle Übersicht über günstige und gute Mietwagen-Anbieter in Teneriffa Süd findet ihr unter mietwagen-check.de*
Größe und Preis des Mietwagens
Wie viel ein Mietwagen auf Teneriffa kostet hängt von vielen Faktoren ab. Je größer ein Auto und je länger die Mietzeit, desto teurer ist die Anmietung. In den Ferien und der Hauptsaison zahlt ihr mehr – hier lohnt sich auf jeden Fall frühzeitiges buchen und ein Preisvergleich!

Solltet ihr nicht ständig in den Bergen unterwegs sein, reicht ein Standardwagen für Teneriffa aus. Dieser ist schon ab circa 20 Euro pro Tag zu bekommen. Übrigens – Tankstellen gibts hier an jeder Ecke!

Mit dem Mietwagen Teneriffa entdecken: Tipps für einen Winter-Roadtrip

Wo soll ich in Teneriffa ein Auto anmieten?
Die meisten Flüge kommen am Flughafen Aeropuerto de Tenerife Sur Reina Sofía (Airport Teneriffa Süd) an. Will man einen Mietwagen in Teneriffa Süd anmieten, so bietet sich hier eine Vielzahl von Anbietern an. Ob Sixt, Alamo, Goldcar oder Cigar Teneriffa, jeder Mietwagenanbieter der Insel ist hier zu finden.  Wir können empfehlen sich auch hier den Mietwagen anzumieten – es gibt aber auch für spontane Touren in den großen Touristenorten auch Stadtbüros der Mietwagenanbieter. Auch im Norden der Insel gibt es einen Flughafen, an dem ihr ebenfalls einen Mietwagen leihen könnt. 
Was sind die wichtigsten Verkehrsregeln?
Teneriffa gehört zu Spanien und ist somit Europa. Daher liegen die Geschwindigkeitsbeschränkungen in  geschlossenen Ortschaften bei 50 km/h, auf Landstraßen maximal 90, auf Autobahnen liegt das Limit bei 120 km/h. Ihr fahrt auf der gleichen Straßenseite wie bei uns und auch sonst sind die meisten Verkehrsregeln in Teneriffa gleich zu denen in Deutschland. Achso: Wenn ihr eine gelbe Markierung auf der Straße seht: Hier ist Parken verboten! Und noch ein Gesetz solltet ihr im Auge behalten: Als Fahrer ist es verboten den Arm aus dem Fenster zu halten oder zu lehnen!

Darum ist Teneriffa ein perfektes Sonnenziel für Dezember

Auch am Ende des Jahres herrschen hier, knapp 250 Kilometer vor der marokkanischen Küste, frühlingshafte Temperaturen die zum Wandern, Radfahren und sogar zum Sonnenbaden einladen. Wobei Ausflüge mit dem Rad nur den ganz Hartgesottenen zu empfehlen sind, denn bei Steigungen mit bis zu 18 % (!) braucht man schon ganz schön kräftige Beine. Ein paar entspannte Touren mit dem Auto sind jedoch wirklich empfehlenswert!

Lässt sich eine Rundreise auf Teneriffa machen?

Theoretisch schon. Aber vor allem ab Santiago del Teide gibt es durch die Berge teilweise unbefestigte Straßen und schnelle Wetterwechsel. Wer sich hier nicht auskennt und ggf. mit einem zu großen Mietwagen Teneriffa erobern will, der wird auf den teilweise sehr engen Serpentinen wohl nicht wirklich Spaß haben.

Mit dem Mietwagen Teneriffa entdecken: Tipps für einen Winter-Roadtrip

 

Wir haben unsere Ausflüge mit dem Leihwagen von Puerto de la Cruz aus gemacht – viele der Ziele ließen sich in gut einer Stunde über die TF-5 und TF-1 (Autobahnen) erreichen.

Unsere Ausflugsziele in Teneriffa mit dem Auto

Hier stellen wir euch unsere Ziele auf der Insel vor und verraten euch auch, wie lange ihr bis dahin fahren müsst.

Ein Tagesausflug nach La Orotova

In La Orotava, einem Nachbarort von Puerto de la Cruz, gibt es außer einer wunderschönen Altstadt auch die weltgrößte Weihnachtskrippe. Auf der Plaza del Ayuntamiento, dem Rathausplatz, wird hier alljährlich ein nahezu komplettes Dorf mit Szenen aus der Zeit von vor 2000 Jahren aufgebaut. Neben Händlern, Hirten und Handwerkern begeistern auch allerlei naturgetreu nachgebildete Schafe, Gänse, Kühe und Esel die großen und kleinen Besucher – und das alles in Lebensgröße. Das Jesuskind mit Familie sowie die heiligen drei Könige thronen über der Szenerie auf die Stufen des Rathauses.
Teneriffa Markt

Es ist absolut beeindruckend wie liebevoll und detailliert die einzelnen Szenen dargestellt sind, egal ob es sind um den Verkaufsstand eines Stoffhändlers handelt oder um eine Frau, die am Fluss sitzt und wäscht. Als Besucher fühlt man sich direkt in diese Welt hinein versetzt und kommt aus dem Staunen nicht wieder hinaus.

Für Naturliebhaber hat der Hijuela del Botanico einiges zu bieten. Er ist ein Teil des Botanischen Gartens von Puerto des la Cruz und bietet auf rund 4000 Quadratmetern von der Banane über die Engelstrompete bis hin zu Palmen und Strelitzien alles was das Herz des Pflanzenfreunds begehrt – genau das Richtige um in der Mittagssonne ein wenig Kraft zu tanken. Die brauchten wir auch, denn die Straßen in La Orotava sind steil, wie fast überall auf der Insel und wir waren auf den Weg zu einem weiteren Ziel.

Mit dem Mietwagen Teneriffa entdecken: Tipps für einen Winter-Roadtrip

In der Calle San Francisco bewunderten wir auf dem Weg nach oben die Casas de los Balcones mit ihren wunderschön mit Blumen geschmückten Fassaden und den zweistöckigen Holzbalkonen im Innenhof und erreichten wenig später die Plaza San Francisco, einen dreieckigen, parkähnlichen Platz mit gepflegten Grünanlagen und zwei über allem thronenden Drachenbäumen. Gegenüber liegt das Hospital de la Santisima Trinidad, ein ehemaliges Franziskanerkloster, von dessen Terrasse aus man ganz Puerto de la Cruz und das Orotavatal überblicken kann.
Balkone auf Teneriffa
Dauer und Distanz
Für die Strecke von Puerto de la Cruz nach Orotava müsst ihr knapp 40 Minuten einplanen, die Strecke ist knapp 38 Kilometer.
Parken in Orotava:
In La Orotava gibt es rund um die schöne Altstadt mehrere Parkplätze. Da vor allem in Hochzeiten viel los ist, solltet ihr früh da sein um möglichst zentral zu Parken. Ein kostenloser Parkplatz mit ein wenig Fußweg ist der Parking Gratuito La Orotava.

Mit dem Mietwagen zum Teide

Auf der Straße TF-21 begann das Erlebnis „Autofahren“ so richtig. Mit unzähligen, schier endlosen Serpentinen schlängelt sich die Straße die Berge hinauf und 13 Kilometer bis zum ersten Ziel fühlen sich hier schon an als wäre man eine Ewigkeit unterwegs. Ich verspreche euch – Spaß macht es allemal auf der gut ausgebauten Fernstraße um die Kurven zu brausen.

Als erstes hielten wir in Aguamansa an der Grünen Schlucht oder besser gesagt, dort wo der Wanderweg zu ihr begann. So ganz ohne Fußmarsch kommt man auf Teneriffa einfach nicht aus und das Erlebnis durch einen herbstlich/winterlichen Pinienwald zu wandern sollte sich auch niemand entgehen lassen. Der Boden war hier dick mit braunen Nadeln bedeckt und das diffuse Licht zauberte eine geheimnisvolle Atmosphäre. 
IMG_9872

Fast wirkte es, als befänden wir uns in einem verwunschenen Märchenwald. Nach nur knapp einem Kilometer kamen wir an der Grünen Schlucht an und sahen: einen tiefen Krater mit Busch- und Baumbewuchs.

Nach den Beschreibungen im Reiseführer hatte ich mir das ein wenig spektakulärer vorgestellt, doch der Anblick der unmittelbar steil und imposant vor uns aufragenden Felswände bewahrte mich vor zu viel Enttäuschung.

Nachdem wir unsere Fotos geschossen hatten ging es zurück zum Auto und weiter zu unserem nächsten Zwischenziel: Zwischen Kilometer 22 und 23 kann man eine Lavarosette bestaunen. Die Piedra de la Rosa ist eine Formation aus Vulkangestein und entstand indem das heiße Gestein durch einen Lavatunnel an die Erdoberfläche gelang. So etwas sieht man nicht jeden Tag.
Teneriffa Wandern

Auf der gesamten Fahrt hielten wir immer mal wieder an  verschiedenen Aussichtspunkten und genossen den Blick über die Landschaft und hinauf zu unserem Ziel, dem Teide.

Auch wenn der Wind doch recht frisch war, schließlich befanden wir uns schon auf 1980 Meter Höhe, brannte die Sonne doch ordentlich bei rund 24 Grad. Am Parkplatz zur Seilbahn des Teide haben wir dann geparkt und sind das erste Stück hinaufgefahren.

Mit dem Mietwagen Teneriffa entdecken: Tipps für einen Winter-Roadtrip

Dauer und Distanz
Es gibt insgesamt 5 Straßen die in den Teide Nationalpark führen. Wir waren den ganzen Tag unterwegs, da wir immer wieder halt gemacht haben. Unsere Strecke war knapp 45 Kilometer lang. Es gibt jedoch auch andere Touren mit besonderen Perspektiven – der Nationalpark wird nicht langweilig!
Parken in Orotava:
Entlang der Strecke zum Tede gibt es in regelmäßigen Abständen Wanderparkplätze, von denen ihr eure Entdeckungsreisen machen könnt.

Noch mehr Ausflugsziele für Teneriffa

Wir haben in 10 Tagen auf Teneriffa natürlich noch einiges mehr gemacht, die beiden oben genannten Ziele waren jedoch unser Highlight. Einen sehr ausführlichen und hilfreichen Beitrag zu Ausflugszielen in Teneriffa findet ihr hier. Vor allem rund um die Touristenorte könnt ihr viel spannende Ausflugsziele entdecken!

Mit dem Mietwagen Teneriffa entdecken: Tipps für einen Winter-Roadtrip

Vor allem die Natur und Landschaft ist auf den kanarischen Inseln wirklich sehenswert. Und selbst Pyramiden (von Güímar) gibt es auf der Insel. Wer also mit dem Mietwagen Teneriffa entdecken will, sollte sich vorab eine Liste machen, denn abseits von Strand und Nationalpark gibt es viel zu sehen!

Ein Besuch auf La Gomera oder La Palma

Wenn ihr mit dem Mietwagen Teneriffa verlassen wollt, um zum Beispiel mit der Fähre nach La Gomera oder La Palma zu fahren, informiert euch vorab bei eurer Vermietung ob das überhaupt geht.

Mit dem Mietwagen Teneriffa entdecken: Tipps für einen Winter-Roadtrip

Regionale Mietwagenanbieter bieten wohl häufig die Möglichkeit, dennoch solltet ihr diese Option auf jeden Fall vor Ort anfragen. Wichtig ist nur, das ihr im Anschluss auch wieder den Mietwagen in Teneriffa abgebt. Die Nachbarinseln sind wirklich sehenswert und vor allem La Gomera zum Wandern sehr beliebt.

Offenlegung: Bei dem Artikel über Mietwagen Teneriffa handelt es sich um ein bezahltes Advertorial. Die Erfahrungen sind jedoch unsere eigenen.

Monique

Monique zog es früh von Thüringen aus hinaus in die Welt. Als Kulinarik-Expertin im Team von Teilzeitreisender.de präsentiert sie uns besondere Highlights rund um die Welt!

Alle Blogposts des Autors

Schreib uns einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Kommentare

GDPR Cookie Consent mit Real Cookie Banner