Buchvorstellung: Paris – Eine Stadt in Biographien

Ja – auch ein Reiseblogger benötigt gelegentlich einen Reiseführer. So einen aus Papier, handlich und belastungsfähig (eingequetscht zwischen 1000 anderen Kleinigkeiten im Rucksack darf man als Buch nicht zimperlich sein).

Bevor wir unsere Tour nach Paris organisierten, fiel mir ein etwas anderer Reiseführer in die Hand und weckte mein Interesse.

Das gute Stück nennt sich PARIS – Eine Stadt in Biographien. Erschienen ist das Buch in der Reihe „MERIAN PORTRÄTS“ unter der ISBN 978-3-8342-1176-7 in der 1. Auflage. Der Reiseführer ist für 16,99 Euro im Buchhandel zu bekommen. In der Reihe gibt es noch einige andere Städte wie Wien, New York, Barcelona oder London.

IMG_2581

 

Auf 176 Seiten werden 20 berühmte Pariser Persönlichkeiten vorgestellt und ihre Geschichte erzählt. Im Fließtext und auch in einer Extra Info bekommt man Informationen zu wichtigen Orten, an denen diese Personen gewirkt und gelebt haben, besondere Museen erwähnt und auch die Ruhestätten erwähnt.

Die Autorin Marina Bohlmann-Modersohn war jahrelang für den SPIEGEL in Paris unterwegs und hat in diesem  Band umfassende Porträts von: Abélard & Héloïse, Henri IV, Louis XIV, Voltaire, Marie Antoinette, Napoléon, Honoré de Balzac, Victor Hugo, Claude Monet, Auguste Rodin, Auguste Escoffier, Marie Curie, Sidonie-Gabrielle Colette, Pablo Picasso, Coco Chanel, Jean-Paul Sartre & Simone de Beauvoir, Edith Piaf, Boris Vian, Francois Truffaut und Yves Saint Laurent erstellt.

Die Idee hinter dieser Reihe ist wirklich prima. Auf 8 – 10 Seiten wird das Leben der wichtigen Pariser Persönlichkeiten behandelt und der Schreibstil der Autorin lässt mich leicht in der Geschichte verschwinden. Gut und flüssig geschrieben, mit einigen interessanten Motiven und wichtigen Informationen versehen, fühlte ich mich vorab gut Informiert.

Strukturierter Aufbau der Einleitung - Es wird klar um wen es geht...
Strukturierter Aufbau der Einleitung – Es wird klar um wen es geht…

Mein Samstag-Ziel war Paris auf den Spuren von Edith Piaf. Auch sie findet sich im Reiseführer auf den Seiten 138 – 145 wieder. Ihr Werdegang wird beschrieben und auch einige Tipps gegeben, was man zum Thema Edith Piaf in Paris sehen kann.

Ich muss zugeben, das ich mich diesbezüglich ausschließlich auf den Reiseführer verlassen habe. Und leider habe ich schnell festgestellt , das in Bezug auf Edith Piaf ein paar Informationen fehlten. So zum Beispiel, das das Museum nur auf vorherige Anfrage zu besuchen ist, wo genau das Grab der Edith Piaf denn nun liegt und das dort auch ihr erster Mann und ihre Tochter ihre letzte Ruhestätte gefunden haben. Auch ein Foto des Monumentes, welches an der Metrostation Porte de Bagnolet stehen sollte (gefunden habe ich es genau deshalb leider auch nicht) wäre zur Orientierung ganz gut gewesen. Viele Informationen sind gut im Text versteckt und nicht wirklich eindeutig hervorgehoben, so wie z.b. die Pariser Wohnung der Edith Piaf oder ihrer Lieblingsplätze.  Sie gehen leider  in der Informationenflut ,auch über andere Chanson-Sänger und die Menschen, die die Chanson-Sängerin begleitet haben, unter.

Informationen im letzten Abschnitt. Hier gerne noch ein wenig mehr..
Informationen im letzten Abschnitt. Hier gerne noch ein wenig mehr..

Allen anderen im Buch bin ich nicht gefolgt, aber beim „Spatz vom Paris“ wusste ich zwar nach dem Buch alles über ihre Karriere, auf der Suche nach Orten in Paris hat es mir jedoch nur bedingt weitergeholfen.

Unser Fazit zum Reiseführer: Eine tolle Einstimmung und Informationsgrundlage über die wichtigsten Pariser Persönlichkeiten, viele Informationen muss man sich jedoch selbst noch einmal Recherchieren.

Disclaimer: Dieser Reiseführer wurde uns von Merian zur Verfügung gestellt. Vielen Dank hierfür. Die Meinung bleibt die eigene.
Janett
Janett

Hallo, ich bin Janett, die Gründerin des Blogs Teilzeitreisender.de
Schon immer war ich ein sehr großer Fan von Kurzreisen. Neben einer Teilzeitstelle an der Uni Düsseldorf pflege und hege ich deshalb dieses Projekt - und habe dafür schon das eine oder andere Abenteuer erlebt.

Mehr über mich erfahrt ihr unter der Rubrik Persönliches

Du willst mehr sehen?

Schreib uns einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kommentar