18 Sehenswürdigkeiten in London, die mich begeistert haben

18 Sehenswürdigkeiten in London, die mich begeistert haben

Auch wenn es zwischen mir und London keine Liebe auf den ersten Blick war – es lohnt sich eine Reise in die britische Metropole. Die Stadt an der der Themse bietet eine unglaublich große Vielfalt an Sehenswürdigkeiten und sie ist unglaublich fotogen. Grund genug euch die 20 Sehenswürdigkeiten in London vorzustellen die mich begeistert haben!

London Themse Blick - Sehenswürdigkeiten in London
Blick vom Themseufer

Die klassischen Sehenswürdigkeiten in London

Wenn ich euch jetzt all die besonderen Orte in London aufzählen würde – dann wären wir einige Zeit beschäftigt. London ist so einige riesige Stadt und hat bei jedem Wetter und zu jeder Jahreszeit etwas zu bieten. Für einige Attraktionen ist London bekannt und natürlich solltet ihr bei jeder Reise in die Stadt an der Themse auch ein paar klassische Sehenswürdigkeiten entdecken. Hier sind meine Favouriten:

London Bridge – eine Brücke mit Geschichte!

Die wohl bekannteste Brücke in London ist die Tower Bridge. Seit einigen Jahren kann man diese aus allen Perspektiven erleben. Während die Klappe unten bei besonderen Anlässen hochgeklappt wird, kann man über den oberen Bereich in einer kleinen Ausstellung laufen. Wer mutig ist – ein Stück kann auch auf „Glas“ mit Blick nach unten entdeckt werden. Wir fanden aber auch den Maschinenraum unterhalb der London Bridge recht spannend. Hier haben wir erfahren wie ohne Strom damals die Brücke bewegt wurde.
Tower Bridge - Sehenswürdigkeit in London
Tower Bridge

Stadtrundfahrt mit dem Hop On – Hop Off Bus oder den Linienbussen in London

Die beste Möglichkeit um London kennenzulernen ist wohl eine Stadtrundfahrt. Das ist zum einen mit den klassischen Hop On – Hop Off Bussen möglich und für Low Budget Reisende mit den klassischen Linienbussen in London (Linie 11 fährt die meisten Sehenswürdigkeiten an!). Während ihr für eine Tageskarte mit dem Hop On – Bus knapp 36 Pfund berappen müsst (dafür aber auch eine Bootsfahrt dabei habt) sind für die Touristen-Tageskarte der Öffentlichen Verkehrsmittel 18 Euro fällig.
18 Sehenswürdigkeiten in London, die mich begeistert haben

Ein Besuch in St Paul’s Cathedral

In London gibt es eine Vielzahl von schönen Kirchen, warum nenne ich die Saint Pauls Cathedral zu den Sehenswürdigkeiten? Nun, sie ist häufig der Schauplatz wichtiger staatlicher Zeremonien. Lady Di wurde hier getraut, die Queen hatte hier ihr Kronjubiläum und gilt als eine der meistbesuchtesten Sehenswürdigkeiten von London. Wer etwas Zeit hat – auch der Kathedrale kann man aufs Dach steigen. Der Eintritt ist leider nicht umsonst, 18 Pfund müsst ihr für den Besuch dieser besonderen Kirche bezahlen.
18 Sehenswürdigkeiten in London, die mich begeistert haben
St Paul’s Cathedral

Ein Abstecher zum Buckingham Palace

Sehr viele Touristen finden ihren Weg auch zum Buckingham Palace. Am beliebtesten sind die Bilder mit den Wächtern der Queen. Ich habe mir sagen lassen das es in den Sommermonaten auch möglich ist an Führungen durch den Buckingham Palace teilzunehmen – eine frühe Reservierung ist aber notwendig! Ansonsten ist es immer spannend das Schauspiel von Wachwechseln mitzuerleben.

Zum Sonnenuntergang auf den Shard

Das höchste Hochhaus von London ist der Shard. In Westeuropa ist es wohl auch Spitzenreiter und mit seiner besonderen Form wohl auch einmalig. Das 309,6 Meter hohe Gebäude heisst Shard – was soviel wie Scherbe heisst. Das Gebäude ist komplett verglast und verfügt auf der Höhe von 221–232 m über eine Aussichtsplattform. Deren Besuch ist mit 28 Pfund nicht gerade billig, wer jedoch die Möglichkeit und das nötige Kleingeld hat sollte den Besuch wagen. Wir fanden den Sonnenuntergang hier toll! Im London Pass ist übrigens der Eintritt inklusive.  
18 Sehenswürdigkeiten in London, die mich begeistert haben
Ausblick vom Shard

Trubel erleben auf dem Picadally Circus

Gleich vorab. Wer Menschenmassen nicht mag der sollte den Picadally Circus meiden. Hier ist es immer trubelig. Eigentlich ist es nur ein Platz auf einer Straßenkreuzung, dessen Herzstück ein Springbrunnen ist. Hier sind schon seit über 100 Jahren Reklametafeln zu finden – seit einigen Jahren auch bunt blinkend. Rund um den Platz sind zahlreiche Shops und er ist ein beliebter Treffpunkt. Mein Tipp – anschauen ja, aber am besten im Rahmen einer Bustour.

18 Sehenswürdigkeiten in London, die mich begeistert haben
Picadally Circus

Den Glockenschlag des Big Ben lauschen

Der Big Ben erstrahlt seit 2021 wieder in alter Frische.  Offiziell heisst er übrigens seit 2012 Elisabeth Tower und gehört als Uhrturm zum Palace of Westminster.

Besuchen kann man den 16 Stockwerke hohen Turm leider nicht – aber von außen ist er eindrucksvoll zu sehen und auch zu hören.

Was jedoch geht – ihr könnt eine Tour durch das Houses of Parliament machen, knapp 26 Pfund bezahlen und so einiges zum Gebäude erfahren.

18 Sehenswürdigkeiten in London, die mich begeistert haben
Big Ben

Ein Besuch an Platform 9 3/4

Etwas unscheinbar im Bahnhof Kings Cross steht ein Schild „Platform 9 3/4“. Für Harry Potter Fans ist dies wohl eines der coolsten Fotomotive in London. Katrin hat 11 Drehorte von Harry Potter in London besucht – ich war mit einem zufrieden. Für Potter-Fans ist es jedoch ein definitives Muss. Ich persönlich fand die Wartehalle vom Bahnhof Kings Cross weitaus sehenswerter. Wenn ihr mit dem Zug von Deutschland aus anreist dann ist es nur ein Katzensprung bis hier. Die beiden Bahnhöfe Pancras und Kings Cross liegen quasi nebeneinander. 

Sich durch den Borough Market schlemmen

Der Borough Market ist einer der ältesten Märkte (für Food) in London. Peggy hat sich den bekanntesten Markt von London einmal genauer angeschaut – ich habe nur über die große Vielfalt und die Vielzahl an Gerüchen und Möglichkeiten gestaunt und bin nach ein paar „Probehäppchen“ zur nächsten Sehenswürdigkeit weitergezogen.

Das Gebäude und auch die Auswahl an Lebensmitteln ist wirklich sehenswert und der Eintritt ist frei.

18 Sehenswürdigkeiten in London, die mich begeistert haben

Ein paar nette und interessant Läden gibt es übrigens am Convent Garden, auch könnt ihr dort entspannt in Cafés und Restaurants einkehren. Oder eine Tea-Time genießen?

Eine Runde Riesenrad im London Eye fahren

Beim London Eye war ich anfangs etwas unsicher ob es in meine Liste der Sehenswürdigkeiten in London kommen soll. Persönlich finde ich das Preis-Leistungs-Verhältnis nicht so toll – wobei natürlich die besondere Form und die Höhe des Riesenrades schon beeindruckend sind. Auch der Ausblick ist toll, von hier aus hatten wir noch einmal einen andern Blick wie vom Shart oder der Tower Bridge. Für eine Runde mit dem bekanntesten Riesenrad Europas zahlt ihr 29,50 Pfund.
Londons Sehenswürdigkeiten mit Ausblick. Lohnt sich The Shard oder London Eye?

Musical in London erleben

Bei unserem letzten Besuch in London haben wir Les Miserables geschaut und auch für den nächsten Trip nach London werden sicherlich wieder ein paar Musicals in der Auswahl sein. London ist DIE Stadt in Europa, in der neue Musicals „probelaufen“. Wer hier Erfolg hat schafft es auch auf dem Festland. Und das beste? Es sind oft spontan noch Karten für kleinere Musicals verfügbar – ihr könnt euch also auch noch am Tag eurer Reise entscheiden. Denise hat da ein paar Ideen wo ihr Musical Tickets vor Ort erstehen könnt.
Lohnt sich der London Pass?

Sehenswürdigkeiten in London an der Themse

Emirates Air Line – Seilbahn

Etwas außerhalb der Stadt befindet sich die Emirates Air Line. Dabei handelt es sich nicht etwa um den Standort der Fluglinie sondern um eine sogenannte Hochseilbahn. Mit bis zu 50 Metern Höhe hat sie für mich persönlich eine recht beeindruckende Höhe. Sie führt über die Themse und wurde im Rahmen der olympischen Spiele 2012 eröffnet. Der Fahrtarif für eine Einzelfahrt beträgt für Erwachsene 4,50 Pfund, mit der Oyster Card bekommt ihr Rabatt.
18 Sehenswürdigkeiten in London, die mich begeistert haben
London Airline

Millenium Bridge

Neben der Tower Bridge finde ich die Millenium Bridge sehr sehenswert. Sie spielte übrigens auch schon in zahlreichen Filmen mit! Das moderne Konstrut ist unweit der Saint Paul Cathedral und lässt sich zudem ideal mit einem entspannten Bummel an der Themse verbinden. Vielleicht entdeckt ihr bei eurem Besuch ja auch ein Filmteam. ;)
18 Sehenswürdigkeiten in London, die mich begeistert haben
Millenium Bridge

Unbekannte Sehenswürdigkeiten in London

Die Sehenswürdigkeiten in Teil Eins meines Artikels sind weitestegehend bekannt. Dort hört man auch viele Sprachen, trifft zahlreiche Touristen und zahlt oft auch dementsprechende Eintritte. Ich habe für euch natürlich auch noch ein paar „Geheimtipps“ die wenig überlaufen sind, aber nicht minder spannend. Und das beste? Die meisten dieser Sehenswürdigkeiten sind kostenlos!

Skygarden London

Das Hochhaus an der 20 Fenchurch Street, liebevoll Walkie Talkie genannt, verfügt im 35. Stockwerk über eine besonders coole Attraktion. Hier oben gibt es einen kleinen botanischen Garten und einen tollen Blick auf London. Auch Yogasessions und Livemusic wird hier oben angeboten. Das Ticket ist kostenlos, muss aber vorab unter skygarden.london gebucht werden. Ich würde euch eine frühe Buchung empfehlen, es ist vor allem bei Einheimischen sehr beliebt! Übrigens – hier oben haben wir auch recht nett gefrühstückt!
18 Sehenswürdigkeiten in London, die mich begeistert haben
Skygarden London

Ausblick von Greenwich

Ja, Greenwich ist der Ort wo die Zeit beeinflusst wurde. Aber neben dem Museum rund um die Meridiane gibt es hier auch eine tolle und chillige Wiese mit einem schönen Ausblick auf das moderne London. Wir sind von hier oben auch wieder zurück nach London gelaufen und haben unterwegs spannende Orte entdeckt. Für alle die etwas mehr Zeit haben und auch gerne abseits der Massen unterwegs sind.
18 Sehenswürdigkeiten in London, die mich begeistert haben
Ausblick von Greenwich

St Bartholomew the Great – Kirche

Auf der Suche nach Filmkulissen in London entdeckte ich dieses wunderschöne Gebäude gut versteckt in einer Seitenstrasse, hinter einem Fachwerkhaus. St. Bartholomew the Great ist die älteste Kirche von London und ein echter Geheimtipp für Ruhesuchende. Der Eintritt ist kostenfrei (Spende gewünscht) und ich war an einem Nachmittag im Dezember der einzige Gast. Hier wurden knapp 14 Filme gedreht und hier gibt es natürlich auch Gottesdienste.

Kirche Von St Bartholomew The Great

Treppen steigen im Monument

Das Monument ist mir schon beim ersten Besuch in London aufgefallen. Das es auch bestiegen werden kann habe ich erst bei meiner zweiten Tour entdeckt. 311 Stufen führen bis zur Spitze. Drehwurm inklusive. Und ein Diplom gibts nach erfolgreichem Erlebnis auch noch dazu. Das Monument ist aktuell täglich geöffnet, hat aber Mittagspause – der Aufstieg kostet 5,80 Pfund. Es ist definitiv nichts für Menschen mit Höhenangst.

18 Sehenswürdigkeiten in London, die mich begeistert haben

Streetart in London entdecken

Auch Street Art ist in London ein großes Thema. Vor allem rund um die Brick Lane im East End findet man viele bemerkenswerte Murals und sonstige Straßenkunst. Auch wir haben uns 2 -.3 Stunden auf eigene Faust durch die Straßen geschlagen und viel entdeckt.

Einfacher hatte es da Jessica, die eine geführte Street-Art-Tour durch London gemacht hat. Auch Shoreditch ist voller Kunstwerke bekannter Street-Art-Artisten und steht auf meiner To Do Liste.

18 Sehenswürdigkeiten in London, die mich begeistert haben

Wichtige Tipps für einen Besuch in London

Reiseführer ins Gepäck!

Über London gibt es natürlich unglaublich viel zu lesen. Ich muss zugeben das wir uns bei unserer letzten Reise einfach haben treiben lassen. Ein Reiseführer für London haben wir jedoch vorgestellt.
18 Sehenswürdigkeiten in London, die mich begeistert haben

Mit der Bahn oder Fähre nach London reisen

Wusstet ihr das ihr auch ohne Flugzeug ganz entspannt nach London reisen könnt? Mit dem Zug dauert die Anreise knapp 6 Stunden, mit der Fähre etwas länger. St. Pancras ist der „Internationale Bahnhof“.  Zwischendurch – wenn kein Zug kommt –  herrscht hier entspannte Ruhe.

Entspannt durch London fahren

Das Touristentagesticket für London kostet aktuell pro Tag 18 Euro. Ich weiss natürlich nicht ob es vor Ort günstiger ist – empfehle aber dieses Ticket vorab zu kaufen, denn ihr werdet es definitiv brauchen. Noch ein Tipp: Ihr solltet unbedingt Zeit beim Umsteigen in London einplanen, einige U-Bahn-Stationen sind recht weit unter der Erde und die Wege sind teilweise recht lang. Und besorgt euch vorab einen Plan der U-Bahnen und Busse!

18 Sehenswürdigkeiten in London, die mich begeistert haben

Zentrales Hotel buchen!

Im Zentrum von London ein günstiges Hotel zu bekommen ist nahezu unmöglich. Auch wenn die großen Hotelvermittlungen etwas anderes sagen. Wir haben während unseres Besuches im Hotel Motel One London-Tower Hill übernachtet und 130 Euro pro Nacht ohne Frühstück bezahlt. Das Zimmer war klein und mit einem semigeilen Ausblick, aber von hier aus waren wir in 10 Minuten an der Tower Bridge. Jenny und Basti haben da noch ein paar andere Hotel-Tipps für London

18 Sehenswürdigkeiten in London, die mich begeistert haben

Ich habe tatsächlich auch mal einen Tagestrip ohne Flieger nach London gemacht. Mit der Fähre von Stenaline kannst du über Nacht von Hoek van Holland über den Ärmelkanal fahren, um Punkt 10 zur Ladenöffnung bis abends um 10 durch London zu bummeln.

Meine Erlebnisse in London auf Instagram

Meinen letzten Besuch habe ich auf Instagram in Stories festgehalten. Hier findet ihr die Tour zu den Sehenswürdigkeiten von London (einige sind hier noch nicht dabei)

Janett

Hallo, ich bin Janett, die Gründerin des Blogs Teilzeitreisender.de
Schon immer war ich ein sehr großer Fan von Kurzreisen. Neben einer Teilzeitstelle an der Uni Düsseldorf pflege und hege ich deshalb dieses Projekt - und habe dafür schon das eine oder andere Abenteuer erlebt.

Mehr über mich erfahrt ihr unter der Rubrik Persönliches

Alle Blogposts des Autors

Schreib uns einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Kommentare

GDPR Cookie Consent mit Real Cookie Banner