Mädelswochenende Nordrhein Westfalen

Von einem Traum, einer Wurst und einer Nacht in der Kirche – Erlebnisse im Hotel Total

Wie fasse ich eigentlich diese verrückte Freitagnacht zusammen?

Eine Nacht in einer Kirche!

Nein – es war kein Alkohol im Spiel – und auch sich die folgenden Zeilen vielleicht wie eine Hangoverstory lesen – dies alles hat sich wirklich zugetragen. Liebe Ewa – falls du das hier liest – ich habe bei dem dort oben paar liebe Worte eingelegt, falls es irgendwie Stress geben sollte, verweise einfach auf mich.

Hotel Total (30)

Eigentlich habe ich derzeit überhaupt keine Zeit.

Im Wohnzimmer stapeln sich die Belege, die noch für die Steuer ins System eingehackt werden müssen, die TO DO Liste für Kanada wird eigentlich auch immer länger und habe ich erzählt, das schon wieder 20 offene Berichte in meiner Schreibliste stehen? Und doch sitze ich hier – es ist kurz vor Mitternacht – und schreibe über eine Nacht in Aachen. Die ich mal schnell noch in meinen Terminplan gedrückt habe und die unvergessen bleiben wird.

Gloria – und die 5 Boxen

Es ist 18 Uhr und meine Füße qualmen, als ich an diesem Freitagabend im August endlich vor der St. Elisabeth – Kirche in Aachen aufschlage. Ich bin gerade mit dem Thalys gefahren – weil die Gamescom und der Freitag bei der DB für überfüllte Züge gesorgt hat. Die knapp 2 1/2 Kilometer vom Bahnhof bin ich zur Kirche gelaufen – weil ich den verdammten Bus nicht gefunden habe. Ich steh direkt vorm Eingang, als hinter mir ein Auto bremst und ein Stück zurückfährt.

Hotel Total (14)

Nicht ich war interessant, sondern der „Gloria“ Schriftzug, der im inneren der Kirche leuchtet. Ich höre ein „Kennst du den Schriftzug noch?“ Spruch, bevor das Auto nach rechts abbiegt. Neben mir betritt eine Frau mit Kopftuch die Kirche. „Interessantes Projekt – aber ist das jetzt noch eine Kirche?“ wird Julia Graf an der Rezeption gefragt.

Hotel Total (10)

Nein – und das habe ich vorher schon herausgefunden – die katholische Pfarrkirche St. Elisabeth wurde im April 2016 entweiht. Mehr als 100 Jahre haben hier Gottesdienste, Kommunionen und Hochzeiten stattgefunden – und nun soll dieser Ort der Gemeinschaft nicht mehr sein?

3 Öcher (Aachener Mädels) und eine Idee

Das Gebäude ist keine offizielle Kirche – ein Ort der Menschen zusammenbringt jedoch umso mehr. Drei junge Aachenerinnen (Patricia Yasmine Graf, Julia Claire Graf & Anke Didier) hatten eine Vision. Einen Ort für Kunst, Kultur und Leben. Nach langem Hin und Her erfüllte sich der Wunsch. Eine Kirche. Ein Projekt. Und eine Vision wird Wirklichkeit.

Julia begrüßt mich an diesem Nachmittag. Mein Ausweis muss kopiert werden – aus Versicherungstechnischen Gründen – und dann kann ich einen Blick auf meinen Platz für die nächste Nacht werfen. Im Film Noir werde ich die Nacht verbringen.

Hotel total (35)

Und weil gerade wenig los ist, darf ich auch einen Blick in die anderen „Hotelboxen“ werfen. „Alles Gute kommt von Oben“, „Raum hoch 2“, „Baumhaus“, „Outdoor Inn“ nennen sich die Themenzimmer, die unterschiedlicher nicht sein könnten. „Dies alles wurde in Unterstützung von zahlreichen Helfern aus verschiedenen Sozialen Projekten und Schichten errichtet – vom Flüchtling bis zum Obdachlosen bis hin zu Studenten der Hochschulen in Aachen“. Man merkt den Mädels an, das sie ziemlich stolz sind. Zu recht!

Von meinem Wurstritt

Ich bin baff. Und erst recht, als ich eine Wurst entdecke. Wie konnte ich dieses „Monstrum“ im Eingangsbereich eigentlich übersehen? Julia fragt mich – ob ich Lust auf einen Ritt auf der Wurst habe.

Hotel Total (20)

Sprachlos erlebt man mich selten – dieser Moment war jedoch so einer. Ich lass mir so einen Quatsch natürlich nicht entgehen und ich reite 2 Minuten später ebendiese Wurst.

Hotel Total (18)

Meine Freundin Ewa kommt kurze Zeit später vorbei. „Janett – was ist das für ein Bild!“ sind die ersten Worte aus ihrem Mund. Klar – den Ritt auf der Wurst musste ich natürlich für die Facebookwelt festhalten. Auch Ewa kommt aus dem Staunen nicht heraus.

Sie ist es auch, die Zeit für Fotografie findet. Während ich mir eine leckere Lauchsuppe aus dem Glas mitten in der ehemaligen Kirche gut gehen lasse, flitzt sie überall herum und entdeckt Momente, die mir so nicht aufgefallen sind.

Ein Rundgang durch die Schlafwelten

Im Outdoor Inn etwa ändern sich die Farben der Beleuchtung, wie ihr in diesem Kurzen Video sehen könnt.

 

Das Raum Hoch 2 verfügt über zwei Einzelbetten und zeigt noch eine andere Besonderheit. An der Front ist eine Eva zu sehen – der Adam versteckt sich um die Ecke.

Hotel Total (4)

Gemalt wurde dies von einem Künstler aus Barcelona – elDimitry. Irgendwie schräg, vor allem die nackten Brüste. In einer Kirche!

Im Baumhaus dominiert ein überdimensionales Blatt den Raum, welches ebenfalls mit Farben spielt.

Und bei „alles Gute kommt von oben“ besucht man den Kubus über eine Treppe aus der ersten Etage.

Unser Schlafplatz

Unser „Film Noir“ ist in schwarz/weiß gehalten. Eine Treppe führt hinauf zum Bett, durch einen Polylux (ich wusste nicht, das es die noch gibt!) wird ein Bild an die Wand geworfen.

Hotel Total (31)

Ein Stuhl und ein Ständer für Kleidung – das ist alles. Wir entdecken neben dem Bett zwei Gutscheine für „Warmduscher“. Das ist also die Überraschung, von der im Einladungsschreiben die Rede war?!

Zwei Warmduscher

Spontan beschließen Ewa und ich, heute nicht im Container neben der Kirche zu duschen. Schon lange hatte ich einen Besuch in der Carolus-Therme in Aachen eingeplant – und weil diese bis 23 Uhr geöffnet hat – und wir 2 Warmduschergutscheine hatten – stand unser Abendprogramm fest. Hotel Total (26)Die Therme ist rund 10 Minuten zu Fuß von der Kirche entfernt – keine Strecke für diesen Abend. Und kein Styling. Selbst der Regen machte uns an diesem Abend nichts aus. Nach zwei Stunden heißen Aachener Quellen fühlen wir uns wie frisch geboren und ziemlich müde.

3 Totaler – Ein Bier

Ich habe noch 3 Totaler – und gebe Ewa ein Bier damit aus. Mit Euros kommt hier niemand weit. Alles rund ums „Geldwechseln“ findet im Eingangsbereich der Kirche statt.

Selbstgedruckte Währung. Wie cool :)
Selbstgedruckte Währung. Wie cool :)

Auch die Gutscheine fürs Frühstück könnt ihr hier erstehen. Wir sitzen noch eine Weile da und unterhalten uns über Gott und die Welt (also das, was in einer Kirche so üblich ist).

Hotel total (34)

Das Bad und das Bier hat uns müde gemacht – schnell flitzen wir raus zum Zähneputzen – und ab ins Bett.

Ein Blick in den Kirchenhimmel

Ich brauch ein wenig, um einzuschlafen. Nicht das leise Gemurmel aus Richtung Bar hält mich wach – ich will einfach den Blick in den bunten Kirchenhimmel genießen.

Hotel Total (29)

Ich bin mir nicht sicher, wann ich ins Land der Träume entschwunden bin – aber ich weiß, dass ich so tief und entspannt lange nicht mehr geruht habe.

Es ist sieben Uhr – und es ist alles ruhig. Barfuß und ohne Hose laufe ich durch die Kirche nach draußen. Darf ich ja :D

Die Sache mit dem Beichtstuhl

Nicht nur für Schlafgäste gibt es hier viel zu entdecken. Es gibt ein offenes Bett, welches auch zu Events als Sitzgelegenheit genutzt werden kann.

Hotel Total (36)
Hier kann man auch bei Events chillen.

Eine Couchecke, auf der man am Altar bei einem Spieleabend chillen kann. Ein Klavier, auf dem jeder sich außerhalb der Events frei fühlen kann ein Stück zum Besten zu geben. Eine Empore, von der man tolle Bilder machen kann und einen Beichtstuhl, der immer noch in einer Ecke steht, so als ob ihn jemand vergessen hat, abzuholen. Ich überrede Ewa, eine lustige Videosequenz zu drehen und beichte damit das erste Mal: „Ewa – ich habe ihn einer Kirche übernachtetet!“ – Die Konsequenzen? Keine. Außer richtig viel Spaß.

Genieß die Zeit!
Genieß die Zeit!

Fertig machen zum Frühstück!

Es ist kurz nach acht, als wir zum Frühstückstisch gehen. Karin hat gerade erst damit begonnen den Tisch zu decken. Die Wege sind weit – und die Zubereitung in einer Kirche erst mal nicht einfach.

Und doch zaubert sie uns nach und nach leckere Marmeladen, frisches Brot, Ei, ein megaleckeres Müsli, frische Früchte, Orangensaft und vieles mehr auf den Tisch. Vor uns – Gloria – über uns – die Kirche. Ich weiß sicher, dass ich diesen Tag mein Lebtag nicht vergessen werde.

Wichtige HinweiseAnreiseWeitere Inspirationen?
  • Das Hotel Total wird leider nur auf Zeit in der ehemaligen St. Elisabeth Kirche zu finden sein.
  • Bis Ende Oktober wird die Kirche mitten in Aachen ein Platz der Gemeinschaft sein und von Donnerstag bis Sonntag für jedermann offen sein.
  • Es gibt zahlreiche Events wie Lesungen, Tangoabende, Konzerte und Kunstausstellungen. Alle Termine könnt ihr auf der Internetseite vom Hotel Total nachlesen.
  • Die „Zimmer“ kann man nicht reservieren – für diese muss man sich bewerben. Via Losverfahren kann man Glück haben und einen der 5 Kubus für eine Nacht besuchen. Die Übernachtung ist kostenlos und wird per Losverfahren zugeteilt. Mehr über jeden Hotel Total – Kubus sowie das Losverfahren lest ihr hier.
  • Karin betreibt in Aachen das Smooth – dort gibt es zahlreiche gesunde Leckereien. Sie macht euch das Frühstück. (welches am Vorabend vorn bezahlt werden sollte, 25 Euro)
  • Wenn ihr vor Ort seid, probiert die leckeren Weck-Speisen vom Mof Mof aus. Die Lauchsuppe aus dem Glas – superlecker! Die Suppen sind für 6,90 Totaler, das Bier für knapp 3 Totaler zu haben.
  • Die Theke im Eingangsbereich der Kirche informiert euch über alle Events, ist Ankunftsort, Umtauschort für die Totaler und sogar nachts für Gäste besetzt.
  • Ab 22 Uhr ist Nachtruhe, grundsätzlich ist es jedoch auch möglich, danach noch zusammen zu sitzen und das Ambiente zu genießen
  • Sanitäre Anlagen sind durch einen Seiteneingang zu erreichen und sehr einfach gehalten. Es gibt zwei Dixietoiletten und einen Container mit Dusche, Waschbecken und Toilette. Für alle Gäste gibt es jedoch einen Warmduscher – Gutschein für die Carolus-Thermen – ideal für eine Auszeit am Abend (die Therme hat bis 23 Uhr geöffnet, letzter Einlass 21:30 Uhr)
  • Alle Betten sind bezogen, als Gast bekommt ihr auch Handtücher, Ohrstöpsel, Einmalzahnbürste und ein kleines Betthupferl. Schläppchen für den Weg zur Toilette solltet ihr euch jedoch selbst mitbringen.
  • An den Türen für die Boxen ist kein Schloss – das klappt jedoch ganz gut (habe meine Sachen auch drinstehen lassen), die Kirche ist ab 22 Uhr für Externe geschlossen.
  • Ausweis mitbringen! Zum Einchecken ist der notwendig.
  • Aachen entdecken? Das ist mit der Aachen Total App demnächst möglich. Erlebt die Stadt doch mal ganz anders! Mehr Infos gibt’s hier
  • Du hast eine ähnlich verrückte Idee? Das Projekt hier wird im Rahmen des Forschungs- und Entwicklungsprogrammes CreateMedia.NRW unterstützt und wird gefördert durch das Ministerium für Wirtschaft, Energie, Industrie, Mittelstand und Handwerk des Landes Nordrhein-Westfalen. Bewirb dich doch einfach für die folgenden Ausschreibungen.
Es gibt in der Umgebung Parkplätze, jedoch muss man etwas suchen. Angenehmer ist die Reise mit Bus und Bahn. Die Haltestelle „Aachen Hansemannplatz“ liegt unmittelbar vor der Kirche und wird vom Bahnhof aus mit der Linie 11 und 21 angefahren.

Für euer Navi die Adresse: Blücherpl. 2, 52068 Aachen

Offenlegung: Der Aachener Touristservice und das Hotel Total haben mir eine Nacht in dieser besonderen Kulisse ermöglicht.

3 Kommentare

Hier kannst du einen Kommentar abgeben