Bielefeld: Von mystischen englischen Telefonzellen

Ich bin da einer Sache auf der Spur. Die ist so unglaublich – das mich nach diesem Bericht wohl jeder in die Psychiatrie stecken muss – und doch – Sie muss wahr sein. Es geht um Bielefeld.

Bielefeld

Vorweg.

Ja! Bielefeld gibt es.

Wirklich. Auch wenn es seltsam ist, das in der Stadt kaum Schilder sind, auf denen genau das bewiesen wird. Ein Bahnhofsschild, einige kleinere Infoschilder – das wars. Auch sonst ist die Stadt doch recht normal. Es gibt eine Altstadt, eine Burg, ein paar nette ländliche Vororte, eine Shoppingstraße, ein Rathaus und sogar ein paar unterirdische Straßenbahnstationen. Das alles jedoch ist nur Fassade – denn Bielefeld hat ein großes Geheimnis.

Bielefeld

Das unglaubliche daran. Es steht mitten in der Stadt. Für jeden sichtbar. Es ist rot, ca. 2,50 hoch und hat eine Tür. Ich will euch nicht länger auf die Folter spannen – es ist: Eine englische Telefonzelle. Ja und wie? Das soll jetzt das Geheimnis sein ? Nun – dazu lasst mich mal etwas ausschweifender ausführen.

Englische Telefonzelle Bielefeld

Ich war an diesem extrem stürmischen und regnerischen Samstag in der Innenstadt von Bielefeld unterwegs. Neben einer alterwürden Kirche, mit Blick auf zwei der ältesten Häuser der Stadt stand plötzlich eine rote Telefonzelle. Eine englische noch dazu. Sofort stellte sich mir die Frage: Ist die echt ? Und tatsächlich, nach 2-3 Versuchen hatte ich die Tür gefunden, geöffnet und war im inneren der Zelle. Komisch. Hier roch es weder nach Zigarettenkippen, noch war das Telefonhäuschen verschandelt. Ich dachte mir nichts weiter dabei und besuchte trotz Regensturms zwei sehr coole Locations – von denen ich euch aber in einem späteren Beitrag noch berichte. Abends dann kam ich zurück ins Hotel – und die Einsamkeit führte mich dann in das 3eck – eine Cafe-Restaurant-Bar mit einem günstigen Cocktailangebot. Ich saß dort also herum und trank meinen 3eck – Spezial-Cocktail und entdeckte in der Ecke noch ein rotes englisches Telefonhäuschen.

Bielefeld Altstadt

Ich schaute etwas verwundert, und der Barmann sprach mich an: „Ist alles in Ordnung mit dir?“ Nun ja, der Cocktail war schon okay – aber ich musste der Sache auf den Grund gehen – also fragte ich ihn, warum nun auch hier eine rote Zelle stand.

Und dann kam – was ich nicht erwartet hatte.

Der Barkeeper erzählte mir, das ebendiese Telefonhäuschen magische Zeit-Reise-Portale sind. Wer die richtige Nummer kennt, kann so ganz simpel von A nach B reisen. Nun war ich leicht angetrunken und dachte mir im ersten Moment nur… Naja der kann ja viel erzählen,  wenn der Tag lang ist.

Als ich jedoch am nächsten Morgen erneut an dem roten Häuschen vorbeikam, fragte mich ein Engländer „Do you speak english?!“ Und das direkt von der Telefonzelle! Ich war so baff, das ich mit „No“ geantwortet habe. Als dann auch noch ein paar Amerikaner wie aus dem Nichts auftauchten, war mir klar, das der Barmann recht gehabt haben muss – dieses Telefonhäuschen ist ein Reiseportal.

Ich war natürlich mutig und stelle mich daher nochmals hinein. Den magentafarbenen Telefonhörer in die Hand und auf dem silbernen Ziffernblatt drückte ich ein paar Nummern – und nix passierte. Ist schon doof – wenn man die falsche Nummer hat. Doch ich glaube fest daran – das dieser Ort ganz mystisch ist – auch wenn es offiziell nur ein Symbol für die Städtepartnerschaft von Bielefeld und Rochdale in England ist.

Leider hatte ich noch einen Termin im Mittelalter und musste weiter – doch das ist eine andere Geschichte…

Oder was meint ihr ?

Habt ihr einen Tipp, welche Nummer denn funktionieren könnte ?

Wichtige HinweiseAnreiseÜbernachtungsempfehlungWeitere Inspirationen
  • Die Telefonzelle befindet sich im Stadtzentrum unweit der großen Kirche. Sie ist Tag und Nachts geöffnet und wurde vor Kurzem in Stand gesetzt.
  • Die zweite Telefonzelle der Stadt befand sich 2016 noch im 3 Eck, einer Kneipe, ebenfalls im Stadtzentrum.
  • Was es sonst noch so in Bielefeld zu entdecken gibt, erfahrt ihr in einem weitern Artikel.
  • Unbedingt mal anschauen solltet ihr euch die Sparrenburg. Ob mit Fest oder ohne.
Ich empfehle eine Anreise mit der Bahn nach Bielefeld. Von Ost und West ist der Ort im Teutoburger Wald sehr gut erreichbar. Parkplatzsuche in der Innenstadt ist nicht so einfach.

Ich habe recht zentral gewohnt, das Altstadthotel Bielefeld klingt jetzt zwar altbacken, ist jedoch absolut empfehlenswert und sehr gemütlich. Vor allem das Frühstück ist absolut zu empfehlen! Eine Übernachtung gibt es ab 69 Euro.

Offenlegung: Ich wurde von DeinNRW und Bielefeld Marketing auf ein Wochenende in die westfälische Stadt eingeladen.

Janett
Janett

Hallo, ich bin Janett, die Gründerin des Blogs Teilzeitreisender.de
Schon immer war ich ein sehr großer Fan von Kurzreisen. Neben einer Teilzeitstelle an der Uni Düsseldorf pflege und hege ich deshalb dieses Projekt - und habe dafür schon das eine oder andere Abenteuer erlebt.

Mehr über mich erfahrt ihr unter der Rubrik Persönliches

Du willst mehr sehen?

Schreib uns einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kommentare