Home » Reisethemen » Europa » Frankreich » Über den Dächern von Paris – Die Stadt der Liebe von oben erleben!
Frankreich

Über den Dächern von Paris – Die Stadt der Liebe von oben erleben!

Paris hat unter den vielen europäischen Metropolen mit Sicherheit eine der schönsten Silhouetten. Das liegt sicher nicht nur an den Hochhäusern von La Défense, der Kuppel des Invalidendomes und an Montmartre.

Die klassische Variante für einen Blick über Paris ist natürlich der Eiffel-Turm (Tour Eiffel). Alle näheren Informationen findet Ihr unter www.toureiffel.paris. Für alle, die über den Dächern von Paris stehen wollen und die die langen Schlangen vor dem Eiffel-Turm abschrecken, haben wir hier noch einige Alternativen im engeren und weiteren Sinne.

Erste Alternative ist der Tour Montparnasse. Von diesem Hochhaus habt Ihr eine 360° Rundumsicht auf Paris. Mit dem Fahrstuhl gelangt Ihr bis in den 56. Stock. Die letzten Stufen zur Aussichtsterrasse müsst Ihr dann zu Fuß zurücklegen. Der Eintritt kostet aktuell 13 € (nicht ermäßigt).

Einen weiteren sehr schönen Blick über die Dächer von Paris hat man vom Dach der Galeries Lafayette. Wenn Ihr Euch also von den Auslagen mit den Luxusartikeln in den unteren Etagen lösen könnt (Ich weiß, das ist schwer!) dann fahrt mit einem der historischen Aufzüge (oder mit den Rolltreppen) in den obersten Stock. Neben den vielen Imbiss- und Snackangeboten findet Ihr dort auch die Treppe auf die Dachterrasse. Zwei Dinge sind hier besonders gut: Zum einen kostet dieser tolle Ausblick kein Geld. Außerdem hatten wir einen fantastischen Ausblick auf die Opéra Garnier.

Für alle Paris-Besucher ein „muss“ ist natürlich die „Bergbesteigung“ des Montmartre. Von den Treppenstufen unterhalb der Kirche Sacré Coeur habt Ihr den wohl bekanntesten, oft fotografierten und verfilmten Blick über die Stadt der Liebe. Wer vom Aufstieg „fußlahm“ ist, kann ja mit der „Funiculaire“ (Bergbahn) – den Berg hinunter fahren. Die Bergstation ist gleich unterhalb der Treppen von Sacré Coeur.

Was nicht geht !!! In vielen Reiseführern (auch 2014er Fassung) steht, dass man im Stadtteil La Défence auf das Dach des neuen Triumphbogens Grande Arche fahren kann.

Wir waren selbst dort und haben die Auskunft erhalten, dass es schon länger nicht mehr möglich ist. Die Dachterrasse ist nicht mehr für Besucher geöffnet !

Über den Autoren

Andreas und Milena

Frankfurt. Dass diese Stadt als Herz des Rhein-Main-Gebietes mehr zu bieten hat, will euch das junge Paar mit einigen Beiträgen und Bildern zeigen. Es gibt mehr und auch weniger versteckte Ecken, die diese Stadt liebens- und lebenswert machen. Unsere Experten für Mitteldeutschland zeigen euch einen ganz anderen Blick auf die Finanzmetropole und die umliegenden Ausflugshighlights.

5 Kommentare

Hier kannst du einen Kommentar abgeben

  • Montmartre ist und bleibt meine Traumgegend in Paris! Der Flair dort ist einfach unbeschreiblich!

    Auf Grande Arche kam man nur bis 2010 rauf. Das habe ich leider auch verpasst.

    Liebe Grüße
    Sarah

  • Oh ja, Erinnerungen kommen wieder hoch. Ende der 90’er Jahre war ich 2 x in Paris. Wir hatten damals ein Hotel direkt unterhalb von Sacré Coeur auf der Rue Paul Albert. War kein Luxus, aber ein guter Ausgangspunkt, auch wenn man zur nächsten U-Bahn-(Metro-)Station ein paar Meter laufen mußte. Aber abends bei Sacré Coeur auf den Treppenstufen sitzen und dann um die Ecke ins Hotel zurück war schon Klasse. Auf dem Eifelturm waren wir übrigens auch nicht, dafür auf dem Tour Montparnasse. Damals hat man noch in Franc bezahlt, soooo lange schon her :-).

    LG
    Michael

Werde Teilzeitreisender.de - VIP!