Hangar-7 Salzburg Redbullauto

Hangar-7 Salzburg – Ein Ausflug in die Sportwelt von Red Bull

Salzburg – Ich stehe an der Bushaltestelle „Karolingerstrasse“. In der Ferne ist der Flughafen von Salzburg zu sehen, aber ich schau mich nur fragend um. Hier soll also der Hangar-7 sein? Von der Bushaltestelle sind es knapp 500 Meter, doch die ziehen sich. Ich stelle fest, dass es sinnvoller ist, hier mit dem Auto her zu kommen, denn direkt vor dem Hangar-7 befindet sich ein Parkplatz.

Hangar-7: keine typische Flugzeughalle

Schon aus dem Fernsehen wusste ich, dass es sich beim Hangar-7 nicht um eine typische Flugzeughalle handelt. Dennoch war ich von der Architektur des Ellipsoid überrascht. Ein passendes Ambiente für die Exponate, lichtdurchflutet und modern.

Hangar-7 Salzburg - Ein Ausflug in die Sportwelt von Red Bull

Von außen wirkt das ganze wie ein gläserner Flügel – passend also zu Flugzeugen, Motorsport-Legenden und vor allem zu Red Bull. Durch die gläserne „Hülle“ des elliptischen Bauwerkes hat man zudem einen wundervollen Blick auf die Alpen, die sich südlich von Salzburg in den Himmel strecken.

Gut zu wissen!
Hangar-7 Deckenkonstruktion
  • Die Besichtigung des Flugzeug-  und Automuseums kostet übrigens keinen Eintritt.
  • Das Museum im Hangar-7 ist von 09-22 Uhr geöffnet.
  • Im Hangar-7 finden regelmäßig Kunstausstellungen statt.
  • Die aktuellen Veranstaltungen, Ausstellungen und Projekte rund um den Hangar-7 entnimmst du am besten deren Homepage unter www.hangar-7.com
  • Ich empfehle die Anreise mit dem Auto. Vom Flughafen aus könnt ihr hierher auch einen Spaziergang machen. Alternativ mit dem Bus zur „Karolingerstraße“ und 500 Meter laufen.
  • Der Hangar-7 kann auch als Eventlocation gemietet werden. Informiert euch also vorab ob ihr ins Museum könnt.
  • Fotos können nur für den privaten Gebraucht gemacht werden.

Für mich als Motorsportfan waren jedoch weniger die Flugzeuge interessant. Ich wollte Rennautos sehen. Da Red Bull ja bekanntlich auch einige schnelle Autos hat bauen lassen, konnte ich mir solch ein Ausflugsziel natürlich nicht entgehen lassen.

Hangar-7 Formel 1 Bolide

Und tatsächlich gab es neben den zahlreichen Oldtimern und Fliegern der Flying Bulls auch einige Red Bull Rennboliden zu sehen.

Hangar-7: Ein Ausflugsziel für Motorsportbegeisterte!

Nicht nur die bekannten Formel1-Autos von Sebastian Vettel, auch ein ganz besonderer Charity – RED BULL Renault mit vielen 1000 Einzel-Bildern, damals gefahren von David Coulthard, Toro Rosso-Fahrzeuge, ein Nascar-Auto pilotiert von Brian Vickers und der Carbonflügel, mit dem Felix Baumgartner den Ärmelkanal überquert hat und vieles mehr sind hier zu besichtigen. Auch Zweirad-Motorsport-Freunde kommen mit einigen Exponaten nicht zu kurz.

Hangar-7 Salzburg - Ein Ausflug in die Sportwelt von Red Bull

Neben einem Fanshop – unbedingt auf Sonderangebote im Eingangsbereich achten – gibt es für Kinder einen Simulator mit Rennspielen. Überrascht war ich auch über die artenreiche Pflanzenwelt, die einen starken Kontrast zu den klaren Strukturen des Hauses darstellt.

Sport-Talk im Hangar-7

Wer schon mal auf Servus TV am Montag  oder Donnerstag abend vorbei geschaut hat, wird den Hangar-7 wohl aus dem Fernsehen kennen. Dort findet „Sport und Talk aus dem Hangar-7″ mit Themen rund um  Fußball, Motorsport, Wintersport und Extremsport und „Talk im Hangar-7“ mit aktuellen Themen aus aller Welt statt.

Gut zu wissen!
Hangar-7 Salzburg - Ein Ausflug in die Sportwelt von Red Bull

Die Karten für Sport & Talk aus dem Hangar-7 könnt ihr hier bestellen. Es handelt sich um Freikarten, es ist jedoch eine Buchungsgebühr in Höhe von 5 Euro fällig. Die Buchung ist aktuell nur recht kurzfristig (1 Woche im Vorraus) machbar.

Je nach Gast vor Ort können die Karten auch schon ausgebucht sein – dann wird „Warteliste“ angezeigt. Es kann für bis zu 20 Personen reserviert werden. Bitte kommt rechtzeitig (vor 21 Uhr) zur Veranstaltung. Die Besichtigung des Hangar-7 ist natürlich vorab auch möglich.

Während in Coronazeiten keine Gäste mit dabei waren ist dies jetzt wieder möglich. Die Tickets müsst ihr jedoch vorab buchen – da ich Tagsüber vor Ort war, hat das leider nicht geklappt.

Gastronomische Highlights im Hangar-7

Der Hangar-7 ist nicht nur für Motorsport- und RedBull-Fans ein lohnenswertes Ziel. Im „Haus“ gibt es gleich viel verschiedene gastronomische Stops:

  • Das Gourmet Restaurant Ikarus
  • Die Carpe Diem Lounge & Café
  • Die Outdoor Lounge
  • Die Mayday Bar & Threesixty Bar

Ich war an einem recht warmen Tag vor Ort. Da der Hangar aus Glas ist, ist nach einer Besichtigung ein wenig Abkühlung angesagt. Deshalb hab ich mich für die die Outdoor Lounge entschieden, welche sich im Außenbereich des Hangar-7 befindet. Mit Blick auf den Flughafen und den Hangar habe ich hier unter Sonnenschirmen noch einige Zeit verweilt.

Hangar-7 Salzburg - Ein Ausflug in die Sportwelt von Red Bull
Sorry – mein Eistee im Hangar-7 war dann doch schnell alle ;)

Dort kann man Grillspezialitäten und Salate genießen oder mit einem leckeren Getränk den kleinen und großen Fliegern auf dem benachbarten Flughafen beim Starten und Landen zuschauen. Besonders lecker und im Sommer herrlich erfrischend sind übrigens die Eistee-Sorten. Neben einem obligatorischen „RED BULL“ unbedingt probieren! Im Rest

Was haben wir sonst noch so in Salzburg gemacht?

Bisher war ich selten länger als drei Tage in Salzburg. Vollständig entdeckt habe ich daher noch nicht alles – aber dafür schon das eine oder andere ungewöhnliche ausprobiert. Bei den Empfehlungen gibts daher auch noch ein paar andere Tipps für Salzburg

Hangar-7 Salzburg - Ein Ausflug in die Sportwelt von Red Bull

Kurztrip nach Salzburg

Schon ein halber Tag eignet sich hervorragend auch für einen Tagestrip nach Salzburg! Wir haben knapp 4 Stunden in der Mozartstadt verbracht und so einiges erleben können.

So geht sich in dieser Zeit ein Bummel durch die Altstadt, ein kurzer Abstecher zur Burg mit Bergbahnfahrt und auch ein Stück Kuchen an der Salza aus.

Hangar-7 Salzburg - Ein Ausflug in die Sportwelt von Red Bull

Salzburg, die Stadt des Bieres

Wer etwas mehr Zeit hat kann hier sehr gut auf den Spuren des Bieres wandeln – es gibt Führungen zum Thema Bier und eine riesige Erlebniswelt von Stiegl. Besonders kann ich auch den Braukurs im Kiesebys Brau Kultur Haus vor den Toren von Salzburg empfehlen. Ich weiss jetzt wie das mit dem Bierbrauen läuft!

Salzburg Card

Sparen mit der Salzburg Card

Auch die Salzburg Card lohnt sich – hier macht es Sinn sich vorab zu informieren was ihr alles sehen wollt.Inkludiert sind Museen, die Bergbahn und auch der Eintritt in die Stiegl Brauwelt!

Die Karte gilt unter anderem auch für die öffentlichen Verkehrsmittel und kann somit auch für den Besuch im Hangar-7 genutzt werden.

 

Hangar-7 Salzburg - Ein Ausflug in die Sportwelt von Red Bull

Salzburg – Empfehlungen anderer Reiseblogger

 

Janett

Hallo, ich bin Janett, die Gründerin des Blogs Teilzeitreisender.de
Schon immer war ich ein sehr großer Fan von Kurzreisen. Neben einer Teilzeitstelle an der Uni Düsseldorf pflege und hege ich deshalb dieses Projekt - und habe dafür schon das eine oder andere Abenteuer erlebt.

Mehr über mich erfahrt ihr unter der Rubrik Persönliches

Alle Blogposts des Autors

Schreib uns einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

1 Kommentar

GDPR Cookie Consent mit Real Cookie Banner