Urlaubsplanung

Liebesromane für unterwegs

Es sind schon viele Jahre ins Land gegangen, in denen ich nun schon als Reiseblogger unterwegs bin. Viele 1000 Kilometer bin ich gefahren oder geflogen, manchmal auch gewandert (nur ein geringer Teil). Unterwegs im Flieger oder in der Bahn gibt es nicht immer nur gutes Internet. Perfekt für einen Lesefreund wie mich. Und ja – ich habe einen etwas eigenwilligen Geschmack. Ich steh schon seit vielen Jahren auf romantische Bücher, auf Frauenromane, Liebesromane und erotische Geschichten.

Und auch wenn ich aktuell die schönste Liebesgeschichte selbst erlebe – einen guten Liebesroman lege ich nicht aus der Hand. Ich bin ein Fan von Marc Levy und Nicolas Sparks  – aber die kennt ihr sicherlich selbst alle. Ich stell euch hier ein paar etwas andere Romane vor.

Und wisst ihr was? Das schöne an der Neuzeit und dem digitalen Zeitalter und Kindle, Epub-Reader und Co. ist, dass jetzt nicht jeder in der Bahn komisch schaut wenn ein leichtbekleidetes Pärchen sich auf dem Deckblatt rekelt. Mir war das schon immer egal. Habt ihr Lust auf ein wenig Gestöber in meinem „Romanfach“?

Die Frau des Zeitreisenden (Drama)

Was habe ich bei dem Buch von Audrey Niffenegger geheult. Der Roman hat etwas mehr als 500 Seiten und dennoch schleppte ich ihn mehrer Tage mit mir herum, überlebte einen beinahe Zusammenstoß mit einem Fahrrad (seitdem lese ich nicht mehr wenn ich laufe) und musste mehrere male laut seufzen. Ja ich weiss – der Film wurde auch verfilmt – aber wie es immer so ist – das Buch ist um längen besser.

Die Frau des Zeitreisenden handelt von Henry und Clare. Henry hat einen seltenen Gendefekt, der ihn in der Zeit reisen lässt. Er kann selbst nicht beeinflussen wo er hinkommt – kann zudem auf seinen Zeitreisen nichts mitnehmen. Dennoch lernt er Clare kennen. Clare ist ganz normal, lernt als Kind den erwachsenen Henry kennen und die beiden kommen sich immer näher. Auch im Buch gibt es ständige Sprünge zwischen den Zeiten – denn um es kurz zu fassen – die beiden kommen zusammen, heiraten und versuchen auch Kinder zu bekommen. Vor allem in emotionalen und besonders stressigen Momenten verschwindet Henry plötzlich in der Zeit.

  • Die Geschichte der beiden liebenden wirkt ganz am Anfang etwas langatmig, hat mich jedoch recht schnell gefesselt und mehr als einmal zu Tränen gerührt.
  • Wer sich traut und ein Herz für Herz-Schmerz hat – der sollte sich das Buch „Die Frau des Zeitreisenden*“ unter ISBN 3596163900 vorbestellen.
  • Ich hab das Buch schon vor knapp 6 Jahren gelesen – mittlerweile gibt es das Buch auch mit anderen Covern.

Das schönste Wort der Welt (Drama)

Das Buch heißt „Das Schönste Wort der Welt“, die Autorin ist Margaret Mazzatini. Wer jetzt denkt, das es sich um eine profane Liebesgeschichte handelt, wird beim Lesen sehr überrascht sein.

Doch fangen wir von vorne an. Das Buch mit seinen 800 Seiten handelt von einer Italienerin in den besten Jahren – Gemma -, die aus ihren eingefahrenen Leben eines Morgens durch einen Anruf aufgeschreckt wird. Ein Anruf aus Sarajevo, der Stadt, an die sie so viele emotionale Erinnerungen, ob an Liebe, Freundschaft und Vertrauen oder an den Krieg, den sie dort miterleben musste hat.

Der Anruf stammt von Gojko, den sie Jahre zuvor als Fremdenführer engagiert hatte, dieser wurde im Laufe der Zeit zu einem guten Freund. Zusammen mit Pietro, ihrem Sohn, der während der Kriegstage in Sarajevo geboren wurde und nun die Geschichte seines Geburts-Landes kennenlernen soll, fährt sie nach Bosnien.

Die Geschichte ist genauso geschrieben, das man sich jedes einzelne Detail bildlich vorstellen kann. Vor allem die Nebencharaktere werden wundervoll in diese Geschichte mit einbezogen und geben der Geschichte etwas rundes und vollständiges.

Das Buch erzählt in erster Linie über die Liebe zwischen Gemma und Diego (der Vater von Pietro), der im Krieg, der in den 90ern wütete, sein Leben lassen musste. Es zeigt aber auch ein Bild der Stadt Sarajevo ab, zeigt, was der Krieg aus einer so schönen Stadt machen kann und berichtet aus der Zeit vor dem Krieg und dannach.

Das Buch ging mir sehr stark unter die Haut. Die Emotionalität dieses Romanes hat mich stark ergriffen und nicht wieder losgelassen.

  • Für mich ist „Das Schönste Wort der Welt“ ein besonderes Buch und ich würde jedem empfehlen, auch mal reinzulesen.
  • Im übrigen kann ich euch auch die anderen Bücher von Margaret Mazzatini ans Herz legen, die „Zinkwanne“ und „Geh nicht fort“ sind ebenfalls absolut empfehlenswert und nicht umsonst auf der Bestsellerliste gelandet.
  • Die ISBN von „Das schönste Wort der Welt“ lautet 978-3-8321-9536-6.

Zaubersommer in Friday Harbor/Rainshadow Road (Liebesroman)

3 1/2 Stunden. 297 Seiten. Und ich hatte fertig. Gelesen. „Zaubersommer in Friday Harbor“ ist so ein Buch, welches ich mit Begeisterung in einem Rutsch durchgelesen habe. Doch fangen wir von vorne an.

Im Roman geht es um Lucy, deren Freund zu Beginn der Geschichte Schluss macht und ausgerechnet mit ihrer verwöhnen Schwester zusammenkommt. Auf dem Weg aus dem Liebeskummer bekommt sie viel Unterstützung und lernt dabei einen ganz besonderen Menschen kennen – Sam.  Es geht um Magie, um eine Insel vor der Pazifikküste von Amerika und es geht um Gefühle. Familiendramen, Anbahnende Liebe und Schmetterlinge. Ich persönlich hätte mich ja gefreut, wenn der Verlag das Buch einfach nach dem englischen Orignaltitel benannt hätte. Ich finde dieses „Zaubersommer“ – Wort irgendwie zu überkitschig und nicht passend für das Buch.

Vom Inhalt war ich jedoch recht schnell gefesselt. Ich wurde entführt in die Welt von Sam und Lucy, deren Familien und deren Alltag inmitten von Weinbergen und Glaskunstwerkstätten. Der Roman liest sich recht fließend, auch die Nebenspielplätze werden nur kurz „angeschaut“. Die Autorin beschränkt sich auf das, was diese Buch auch sein soll… Ein Bissl Romantik, ein Bissl Drama und vor allem eine Reise in eine andere Welt. Und genauso kommt die Geschichte rüber. Es werden die Charaktere sehr gut beschrieben und machen neugierig auf weitere Geschichten. Und natürlich gibt es auch in diesem Buch ein Happy End. Bis es aber dahin kommt, muss man lange 295 Seiten warten. Ich zumindest hab das an einem Tag geschafft. Und das zeigt, wie gut mir das Buch gefallen hat.

  • Der Preis von 7,99 Euro im Fachhandel für Zaubersommer in Friday Harbor ist gut angelegt für alle Romantiker unter euch.
  • ISBN: 9783862787180.
  • Das Buch gibt es auch als Kindle Edition.

Die Zärtlichkeit von Fremden (Erotikroman)

Im Buch, geschrieben von Aimée Laurent, geht es um vier Junge Frauen, deren einzelne Geschichten miteinander verknüpft sind. So werden vier erotische Kurzgeschichten erzählt, die sich jedoch alle um ein „Skandal“-Theaterstück drehen. Es geht um sexuelle Fantasien, die von den Protagonistinnen auf sehr erotische und ausführliche Art ausgelebt werden.

Das Buch hat mir aufgrund seiner Vielseitigkeit und der Aufteilung in vier Geschichten sehr gut gefallen, es gab jedoch auch ein paar Passagen, die ich übersprungen habe, weil sie mich persönlich nicht ansprachen. Dies ist aber bedingt dem persönlichen Geschmack. Insgesamt kann ich dieses Buch jedoch Fans der erotischen Literatur empfehlen, sofern sie einen Ebook-Reader haben. 163 Seiten fand ich jetzt nicht wirklich viel für einen solchen Roman, ich hoffe, das kommende Romane ausführlicher sind. Die Autorin hat einen angenehmen Schreibstil, ich werde mir sicherlich auch nachfolgende Bücher zur Gemüte ziehen.

  • Wenn ihr das Buch selbst einmal lesen wollt, dann findet ihr das 163 seitige Werk unter der ISBN 978-3-95520-019-0
  • als EBook unter dotbooks.

 Mein Ex, seine Familie, die Wildnis und ich (Frauenroman)

Ein typischer Frauenroman mit absehbarem Ende, wie ihr euch schon denken könnt, und dennoch mal wieder neue Literatur für mein Romantiker-Lese-Herz.

Kommen wir kurz zum Inhalt. Es geht um Keri, eine recht erfolgreiche Journalistin, die von ihrer Chefredakteurin die Pistole auf die Brust gesetzt bekommt. Ein Interview mit Joe Kowalski (ein berühmter aber scheuer Autor), oder sie ist ihren Job los. Bei Joe handelt es sich aber nicht nur um irgendein Berühmtheit, sondern um Keris erste große Liebe. Und der macht das Interview mit ihr nur unter einer Bedingung… Zwei Wochen Campingurlaub mit seiner Familie und 1000enden Mücken. Keri fackelt nicht lang und versinkt schnell im kowalskischen Chaos…

Nun hab ich das Buch an 4 Abenden durchgelesen (304 Seiten) und kann schon sagen, das dieses Buch durchaus Potential hat. Es geht nicht nur um die Geschichte der beiden Hauptprotagonisten, sondern auch um Familienkonflikte. Um die Aufarbeitung von Problemen. Das sich am Ende alles irgendwie zum guten wendet, ist sicherlich in dieser Art von Roman abzusehen, aber dennoch wird bis zu diesem Punkt das Romantiker-Lese und Mitfieber-Herz vollauf bedient. Wer auf diese Art von Literatur steht, den wird beim Lesen dieses Buches eine nette Abendunterhaltung erwarten. Deshalb sage ich mal, durchaus empfehlenswert, der Roman!

  • Wenn ihr euch Mein Ex, seine Familie, die Wildnis und ich von Shannon Stacey auch bestellen wollt, die ISBN ist 978-3-86278-463-9
  • das Buch stammt aus dem Mira-Taschenbuch-Verlag.

Gefühlsecht (Liebesroman)

Es geht um die Protagonistin Barbara, die einen Heiratsantrag bekommt und „ausversehen“ Ja sagt. Und sich plötzlich so gar nicht mehr sicher ist, ob ihr Jürgen wirklich der richtige ist. Eigentlich eine recht spröde Geschichte… Dachte ich zumindest vorher, vor allem aufgrund des  Kaktus-Bildes auf dem Titelblatt. Aber unterschätze nie Bücher mit Kaktus-Cover.

Für mich war dieses Buch wirklich ein Highlight. Spritzig, frisch, offen und ehrlich. In Barbara konnte ich mich sofort einfühlen, viel zu viele Sachen die sie macht oder machen will, sind den meinigen „Macken“ sehr ähnlich. Andrea Russo hat es geschafft, das ich in der S-Bahn saß und mich vor Lachen nicht mehr einbekommen habe (ich glaube meine Sitznachbarn haben gedacht ich habe einen an der Waffel). Und ein Grund, warum ich mir jetzt nach und nach alle Bücher von Andrea Russo holen werde. Ich habe (und das ist selten) das Buch solange nicht weggelegt, bis ich fertig war. (ca. 2 Uhr nachts).

  • Für alle, die auf frische „Frauenromane“ stehen, kann ich dieses Buch einfach nur empfehlen, und für alle, die sich gerade neu finden wollen, als Motivationslektüre auch. Und ich werde jetzt mal anfangen, meine Lotte-Liste zu schreiben :D
  • Das Buch „Gefühlsecht“ bekommt ihr unter der ISBN 978-3-453-40685-8 für 7,95 Euro im Buchhandel.

Anleitung zum Entlieben (Frauenroman)

Connie Lubek ist Bloggerin. Ursprünglich hat sie ihre Geschichte wie viele von uns auch auf einem Blog niedergeschrieben. Ich muss zugeben das mir ihr Buch eigentlich nur wegen dem doch sehr besonderen Cover aufgefallen ist. Eine Art Kuscheltier – wie ich später feststellen konnte ist dies Curd Rock mit Helm und Foto. Es machte mich neugierig und brachte mich schlussendlich auch dazu, das und noch ein weiteres Buch von Connie zu kaufen.

Um was geht es in dem Buch? Also… da ist Lapared (Künstlername ;)). Die war verliebt in einen Typen. Der aber nicht in sie. So wie es sich rausliest hat er ihr aber schon irgendwie Hoffnung gemacht (und irgendwie immer noch). Sei es drum – sie versucht sich zu entlieben. Irgendwie ein wenig Unterstützung bekommt sie dabei von Curd. Curd ist ein Stofftier. Aber nein – irgendwie ist er mehr als das. So ein Entliebe-Prozess ist jedoch nicht einfach und so verfolgt man Lapared durch zwei Romane in ihrem Loslassprozess. Mit allen Höhen und Tiefen und Affären und was sonst noch so passieren kann. Ganz lustig? Im Buch finden sich zahlreiche Bilder von Curd. Ich muss zugeben – der kleine ist schon voll süß!

  • Wenn ihr jetzt auch neugierig seid, Anleitung zum Entlieben* gibts natürlich auch im Buchhandel (ISBN:3548268072).
  • Leider gibt es den Blog im Internet nicht mehr. Schade :(. Aber wisst ihr was? Gerade habe ich entdeckte das es noch einen Roman 3 gibt. Ich glaub ich pack den mal gleich auf meine Wunschliste…

Zuckerguss (Liebesroman)

Zuckerguss“ von Anica Schriever an der Reihe, einen 367 seitiges Taschenbuch aus dem ullstein-Verlag, das ich mal prompt an einem Abend durchgelesen hatte.

Gehen wir kurz auf die Geschichte ein. Die Hauptfigur MIRIAM ist Ende 20 und studiert noch so vor sich hin. Mit ihrer Familie liegt sie schon seit ein paar Jahren im Clinch und auch Beziehungstechnisch läuft es so gar nicht rund. Und dann kommt auch noch die liebe Schwester und überredet Miriam zu einen Besuch in Wismar, ihrem Heimatort, an den sie am liebsten nie wieder zurückgekehrt währe. Das dort nicht nur ihre Familie und die lang aufgeschobenen Auseinandersetzungen warten, sondern auch alte Freunde und interessante Männer kann Miriam natürlich nicht ahnen….

Ein echt netter Roman, sehr lustig und modern geschrieben. Es kommen im Verlauf des Lesens einige Figuren dazu, dennoch ist es recht einfach, der Geschichte zu folgen und sich auch die kleine Ostsee-Stadt Wismar ein wenig vorzustellen. Dieses Kleinstadtgetue kann ich ziemlich gut nachvollziehen, da ich selbst in einer „9000 Seelen Gemeinde“  groß geworden bin, wo jeder Pups von den Tratschtanten von nebenan diskutiert wird. Anica Schriever beschreibt das ganze echt gut, und als „Betroffener“ fühlt man sich gleich verstanden.

An einigen wenigen Stellen (die Geburtstagsparty bei Muttern) war ich etwas überfordert (nun ja, 22:00 Uhr an einem Freitag) und hatte leichte Probleme der Geschichte noch so ganz zu folgen. Nach ein paar Seiten kam dann aber wieder der gewohnte und angenehme Schreibfluss der Autorin und alles war wieder im Lot.

Alles in allem eine tolle Liebes-Geschichte, die ich auf jeden Fall empfehlen kann, für all die unter euch, die sich von Frauenromanen mit einem gewissen Kleinstadtcharme angesprochen fühlen. Nur das Cover… Nun ja….. passt irgendwie nicht so ganz dazu. Ein Schaukelndes Nagetier, da hätte ich glaube besseres gefunden.

  • Wenn ihr jetzt auch mal reinlesen wollt, das Buch Zuckerguss* gibt es unter der ISBN 978-3-548-28414-9 für 8,99 Euro als Taschenbuch zu erstehen.

Eine ungewöhnliche Begegnung (Frauenroman)

Hauptfigur ist Hetty, welche einem zu Beginn des Romanes echt leid tun kann. Da fährt sie zu ihrem Freund, um mit ihm ein schönes Wochenende zu verbringen und findet ihn mit einer anderem im Bett wieder…

Doof nur, das ihr Freund auch ihr Chef war. Also ist sie beides los und muss sich dann auch noch um das Haus ihres Groß-Groß-Onkels kümmern, welches auch noch zahlreiche Probleme mit sich bringt.

Ein Haufen Schulden beseitigen, eine neugierige Gemeinde zu beschäftigen und viele weitere Probleme sind für  Hetty zu lösen, was nicht immer ganz ohne Chaos abgeht…

Ich habe das Buch von Katie Fjorde in 2 Tagen durchgelesen. und das eine oder andere mal herzlich gelacht. Es ist ein lockerer „Frauenroman“ den zu lesen sehr viel Spaß gemacht hat. Die Schreibweise ist recht locker und lässt einen, obwohl in der dritten Person von Hetty geredet wird, tief in die Geschichte einsinken.

  • Der Roman „Eine ungewöhnliche Begegnung*“ hat 382 Seiten und ist, obwohl 1997 erstmalig erschienen, immer noch aktuell.
  • Unter der ISBN 3404270614 findet ihr das Buch im Handel.

Lest ihr auch Romane aus dieser Genre?

Wenn ihr lieber einen schönen Film schauen wollt – ich hab da ein paar Empfehlungen für Bildgewaltige Filme

Hinweis: Alle mit Sternchen (*) gekennzeichneten Links führen zu Amazon. Wenn ihr die Bücher über diesen Link bestellt bekomme ich eine kleine Provision.

Schreib einen Kommentar

Hier kannst du einen Kommentar abgeben

Über den Blogger

Janett

Hallo, ich bin Janett, die Gründerin des Blogs Teilzeitreisender.de
Schon immer war ich ein sehr großer Fan von Kurzreisen. Neben einer Teilzeitstelle an der Uni Düsseldorf pflege und hege ich deshalb dieses Projekt - und habe dafür schon das eine oder andere Abenteuer erlebt. Mehr über mich erfahrt ihr unter der Rubrik "Persönliches"