Home » Reisethemen » Werbung » On Tour mit Tripadvisor oder warum Segway fahren auch im Winter cool ist.
Teilzeitreisen - Service Werbung

On Tour mit Tripadvisor oder warum Segway fahren auch im Winter cool ist.

(Dieser Beitrag enthält Werbung) Wer meine Berichte aufmerksam liest, kennt meine Vorliebe für Reiseplanungen mit Tripadvisor. Vor allem bei Städtereisen geht mein zweiter oder dritter Klick oft zu dem mittlerweile schon sehr etablierten Bewertungsportal aus den USA. So habe ich schon einige Highlights für meine Reisen entdeckt, wie den Schokoladenkurs in der kleinsten Schokoladenmanufaktur der Welt.

Nach dem Entdecken kam in der Vergangenheit jedoch auch immer wieder die Suche nach dem Buchen-Button. Vor allem online und „schnell mal“ ist das fast ein Ding der Unmöglichkeit. Der Grund? Die Internetseiten der Ausflugsziele wirken altbacken und nicht gerade für Smartphones optimiert, es ist eine Registrierung notwendig und am Ende muss ich dann auch noch das Ticket ausdrucken.

Schnell mal von unterwegs ein Erlebnis buchen?

Was zuhause am Rechner ganz einfach geht, stellt für mich am Smartphone eine Herausforderung dar. Vor zwei Jahren habe ich deshalb in einer fremden Stadt ein fremdes Hotel um Hilfe gefragt, weil nur der Papierausdruck für ein Museum als Eintrittsdokument gültig ist.

Mein Ziel für die spontane Tour mit Tripadvisor: Düsseldorf

Lange Rede – kurzer Sinn. Ich will Abenteuer spontan erleben. Das gerne so einfach wie möglich. Womit wir wieder bei Tripadvisor sind. Die App des Unternehmens bietet mir nicht nur Bewertungen für Hotels, Restaurants und Aktivitäten, letztere können seit kurzem auch online über die App gebucht werden.

Das Unternehmen Viator, ein Tochterunternehmen von Tripadvisor, bietet schon seit einigen Jahren die Möglichkeit, vom Flughafenshuttle bis zum Stadtrundgang, Reisedienstleistungen online zu kaufen. Dafür gibt’s auch zahlreiche Anbieter, richtig. Die Kombination zwischen Bewertungsportal und Buchungsmöglichkeit in dieser Art ist jedoch neu.

Ich habe diese neue Funktion mal ausprobiert.

In der Tripadvisor App wählte ich meine Wunschstadt (Düsseldorf) und suche dort nach Aktivitäten. Neben den klassischen Sehenswürdigkeiten gibt es auch einen Punkt „Morgen verfügbare Touren“. In Deutschland sind die meisten Touren in den touristischen Hochburgen und bekannten Städten zu finden. Für kleinere Städte wie z.B. Erfurt gibt es aktuell noch keine Angebote – ein Blick in die App auf der Suche nach Sehenswürdigkeiten lohnt sich dennoch.

Ich musste ein wenig suchen, im Winter und unter der Woche ist die Auswahl an Ausflugszielen in einer klassischen Businessstadt wie Düsseldorf nicht wirklich umfangreich. Schlussendlich entschieden habe ich mich dann für eine einstündige Segway-Tour durch Düsseldorf.

Segwaytour buchen auf Tripadvisor leichtgemacht!

Nach der Auswahl des Termins, der Anzahl der Reisenden und der Anzeige des Preises wurde ich von der Tripadvisor App auf die Seite Viator weitergeleitet und konnte dort mit einer Kreditkarte oder einen Gutscheincode meine gewünschte Tour buchen.

Meine Bestell-Bestätigung für meine Segwaytour kam schon nach kurzer Zeit. Dort steht auch der Anbieter, Uhrzeit und die Startadresse für meine Tour. Ach übrigens: Bei einer weiteren Buchung einer anderen Aktivität (einer Bootstour) habe ich einen Hinweis via Email bekommen, das der Termin später als geplant stattfindet und ich gerne umbuchen könnte.

Der erste Termin (und meine Erkältung)

Düsseldorf mit den Segway und wunderschönes Winterwetter – ich freute mich auf meine Tour. Nicht gerechnet habe ich jedoch mit einer Erkältung, die mich just einen Tag vor meiner geplanten Segwayfahrt ans Bett fesselte. Eine kurze Email an den Anbieter der Tour (via Viator) brachte dann die Lösung: Ich kann um eine Woche verschieben.

Der zweite Termin (und endlich auf den Segway)

Es ist Dienstag und ich schaue zum Düsseldorfer Himmel. Von der Heinrich-Heine-Allee jage ich zu Fuß vorbei an der „längsten Theke der Welt“. Mein Ziel liegt am Rhein. Der Segwayverleih und die Tour starten mit Blick auf die schönsten Sehenswürdigkeiten und doch nicht direkt im Trubel.

Kurz werde ich in das Gerät eingewiesen, bekomme einen Helm und unterschreibe, das der Anbieter im Fall eines Unfalls von der Haftung mir gegenüber befreit ist. Mein Gutschein wir ganz unkompliziert anerkannt.

Dann geht es gemeinsam mit zwei Australierinnen auch schon los. Einmal über die Rheinkniebrücke nach Oberkassel, über die Oberkassler Brücke (sogar auf der Straße!) wieder zurück, vorbei an der Tonhalle und durch die Ratinger Straße zum Schlossplatz. Unser Guide gibt uns ein paar Infos, die für mich als Düsseldorf Kenner natürlich schon bekannt, für die beiden anderen Tourteilnehmer jedoch sehr spannend sind.

Auf unseren kleinen schwarzen Flitzern kommen wir schnell von A nach B und selbst das Kopfsteinpflaster in der Altstadt macht keine Probleme. Als unser Guide uns nach einen „Break“ fragt, der im Preis für die Tour inkludiert ist, schütteln wir alle den Kopf.

Wir wollen die Stunde komplett durchfahren. Und weil meine Hände doch langsam kalt werden, ziehe ich mir dann auch endlich die Handschuhe an. Auf dem Segway. Versteht sich.

Am Ende haben wir neben der Altstadt, dem Rathaus auch den Landtag und den Hafen mit den Gehrybauten und dem Hyatthotel gesehen. Auch am Fernsehturm ging unsere Tour vorbei.

Zu kurz ist eine Stunde und doch habe ich so viel erlebt. Mittlerweile habe ich auch wieder das Gefühl für den Segway und bin deshalb ein wenig traurig als ich absteigen muss. Die anderen beiden Mädels haben die 2 Stunden Tour gebucht. Warum ich eigentlich nicht?!

Bewerten? Bei einem Bewertungsportal. Ehrensache.

Unser Guide fragt mich noch, ob ich die Tour bewerten kann. Das mache ich übrigens häufiger mal, „Teilzeitreisender“ hat sogar einen eigenen Bewertungsaccount mit aktuell über 32 Bewertungen. Die Bewertung ist Ehrensache.

Warum ich die Buchungsfunktion in Zukunft noch häufiger nutze.

Auch wenn das Programm in Deutschland noch im Aufbau ist – ein Blick in Richtung USA zeigt, dass dort wirklich viel „vorher“ via App gebucht werden kann. Auf meiner Tour von New Orleans via Miami nach New York wird mir die App sicherlich noch häufiger treue Dienste leisten. Aber auch in Europa werde ich häufiger mal vorbeischauen.

Offenlegung: Dieser Bericht entstand im Rahmen einer bezahlten Kampagne von Tripadvisor und BlogfosterKooperation mit blogfoster

Über den Autoren

Janett

Hallo, ich bin die Gründerin des Blogs Teilzeitreisender.de
Schon immer war ich ein sehr großer Fan von Kurzreisen. Ich liebe kreative und verrückte Reisen, stehe auch auf Motorsport und Roadtrips. Als Experte in "Günstig in den Urlaub" kann ich sicherlich auch Tipps für eure nächste Reise geben!

1 Kommentar

Hier kannst du einen Kommentar abgeben

  • Vielen Dank für den Artikel. Tripadvisor ist sehr praktisch, gerade weil man sehen kann, ob andere Leute etwas schon ausprobiert haben und gut fanden. Auch bei Hotels und ähnlichem ist das gut möglich.

Werde Teilzeitreisender.de - VIP!