Lohnt sich die Rotterdam Welcome Card?

Lohnt sich die Rotterdam Welcome Card?

Rotterdam ist von Köln aus in gut 3 Stunden erreichbar. Warum also nicht einen kurzen Stop in der Hafenstadt einplanen? Ich habe mir die Rotterdam Welcome Card gekauft, um damit bei den Sehenswürdigkeiten der Stadt zu sparen. Lohnt sich die Anschaffung? Das verrate ich euch in diesem Beitrag.

Lohnt sich die Rotterdam Welcome Card?

Was kostet die Rotterdam Welcome Card?

Die Rotterdam Welcome Card besitzt eine Besonderheit. Die “Rabattkarte” (Discount Only) für die Sehenswürdigkeiten ist für ein ganzes Jahr (mindest aber für euren Aufenthalt) gültig. Die klassischen Rotterdam Welcome Cards verfügen zusätzlich noch über ein Tagesticket für den Nahverkehrsnetz des RET.

Gültigkeit Preis
Rotterdam Welcome Karte (Discount only) 5 €  (ohne Nahverkehr)
1 Tag Rotterdam Welcome Karte 12,50 €
2 Tages Rotterdam Welcome Karte 18,50 €
3 Tages Rotterdam Welcome Karte 23,50 €

Es gibt keine Rabatte für Kinder und auch keine weiteren Sparmöglichkeiten. Falls ihr nur im Stadtzentrum unterwegs seid, könnt ihr euch ggf. das Ticket für die Straßenbahn sparen – die Wege sind nicht allzu weit.

Wo kann ich die Rotterdam Card kaufen?

Die Rotterdam Welcome Card könnt ihr in den Touristeninformationen am Bahnhof und in der Innenstadt von Rotterdam (unweit der Markthalle) kaufen oder vorab online bestellen.

Rotterdam Welcome Card online kaufen (kein Provisionslink)

Lohnt sich die Rotterdam Welcome Card?
Bestell dir die Rotterdam Card bei Rotterdam Info online.

Bei Versand nach Deutschland werden 3,95 € Versand fällig, die Bezahlung kann via VISA oder Mastercard erfolgen. Der Versand dauert mindestens 5-6 Werktage. Bitte kalkuliert dies bei der Bestellung ein.

Es gibt auch ein paar Hotels in denen die Karten direkt verkauft werden. Hier lohnt sich ein Blick auf die folgende Seite.

Gilt die Rotterdam Welcome Card als Ticket für Metro, Straßenbahnen und Busse?

Es kommt ganz darauf an, welche Rotterdam-Karte ihr kauft. Bei der günstigsten Variante für 5 Euro bekommt ihr nur eine Rabattkarte für Attraktionen. Bei der Tageskarte und den Mehrtageskarten kauft ihr gleichzeitig ein Tagesticket für alle Angebote des RET.

Lohnt sich die Rotterdam Welcome Card?

Bitte achtet darauf, das die Tageskarte nach Aktivierung nicht 24 Stunden hält, sondern um 24 Uhr ungültig wird.

Aufpassen: Zugfahrten mit dem IC oder ähnlichen sind mit dem Ticket leider nicht erlaubt. Es gilt nur für Metro, Straßenbahn und Busse in und um Rotterdam.

Für alle die nach Den Haag wollen gibts auch einen kleinen Tipp: Dies ist mit den RET-Tickets (mit der Metro) möglich.

Für welche Sehenswürdigkeiten in Rotterdam bekomme ich mit der Karte Rabatte?

Weit über 50 Attraktionen, Museen, Restaurants und Fahrradverleihe bieten Rabatte an,  die ihr mit der Rotterdam Welcome Card nutzten könnt. Einige davon habe ich bei meinem Kurzurlaub ausprobiert – für eine vollständige und vor allem aktuelle Liste aller Rabatte lohnt sich ein Blick auf die Seite von Rotterdam Tourismus. Hier stell ich euch ein paar Ziele vor.

Rotterdam Euromast

Um einen Rundumblick auf Rotterdam zu erhaschen lohnt sich eine Fahrt auf den Euromast. Der Fernsehturm befindet sich unweit des Stadtzentrums und bietet neben einem netten Blick auf die Erasmusbrücke und Teile der Innenstadt auch einen sehr guten Blick auf den Hafen. Spannend am Euromast ist die Tatsache, das es von der ersten Aussichtsplattform noch einmal am Mast höher geht. Leider war die Drehfunktion bei unserem Besuch im Februar defekt. Ein wenig ärgerlich – ich hätte es gerne ausprobiert. Übrigens – für alle die einmal extravagant schlafen wollen – auf dem Euromast gibt es zwei Schlafzimmer in luftiger Höhe. Der Außenbereich wirkt etwas in die Jahre gekommen – hier hoffe ich das sich das in den kommenden Jahren ändert.

Die Auffahrt auf den Euromast kostet 10,25 €. Mit der Rotterdam Card bezahlt ihr 7,70 € (25 % Rabatt)

Pfannkuchenboot Rotterdam

Für das Pfannkuchenboot haben wir extra das Frühstück im Hotel ausfallen lassen. Gleich vorab – das Boot ist auch bei Einheimischen mit Kindern sehr beliebt – wer bei der ersten Tour des Tages um die Mittagszeit dabei sein will, sollte die Tickets vorab (vor Ort oder im Internet buchen).

Das Boot liegt wenige Gehminuten vom Euromast entfernt und bietet eine 75 Minütige Tour entlang wichtiger Sehenswürdigkeiten von Rotterdam. Von Nachteil ist jedoch – das nicht durchgegeben wird, was zu sehen ist – falls ihr euch also ein wenig auskennt oder vorab informiert, wird die Tour definitiv spannender. Im Preis von 19,95, den ihr durch die Rotterdam Karte auf 15 Euro drücken könnt (25 %) sind so viele Pfannkuchen drin, wie du in gut 1 1/4 Stunden essen kannst. Getränke gehen Extra. Und vorsicht – für Kinder ist das Bällebad im Keller des Schiffes spannender als die Aussicht!

Discover Rotterdam

Discover Rotterdam haben wir eher per Zufall entdeckt. Unter der Stadtinformation von Rotterdam befindet sich ein informatives “Museum” in dem ihr einiges über die Stadt erfahren könnt. Der Eintritt ist kostenlos – und der Besuch sehr kurzweilig. Ihr könnt hier Selfies machen, euch über verschiedene Attraktionen informieren und auch kurze Filme anschauen.

Lohnt sich die Rotterdam Welcome Card?

Mit der Rotterdam Welcome Card bekommt ihr auf Socken 50 % Rabatt. Aber nur auf die. Und auch nur in Größe 40 – 46.  Warum auch immer. Fragt mich nicht. Discover Rotterdam befindet sich unter der Touriinfo Rotterdam Coolsingel. Diese liegt im Garten des historischen Schielandshuis (ein schönes Fotomotiv) in der Nähe der U-Bahnstation Beurs.

Rotterdam Museum

Rotterdam wurde im zweiten Weltkrieg ziemlich dem Erdboden gleichgemacht. Viel “altes” gibt es deshalb im Stadtzentrum nicht zu entdecken. Und doch hat Rotterdam eine lange Geschichte. Sehr spannend und kurzweilig wird diese im Rotterdam Museum vorgestellt – positiv ist bei mir das “Museumslab” hängen geblieben.

Wir haben vom Rotterdam Museum leider nur den Teil im Stadtzentrum gesehen.  Für den nächsten Besuch ist eine Tour zum Rotterdam Museum 40-45 fest eingeplant. Hier erfahrt ihr alles über die Zeit im zweiten Weltkrieg. Ein Eintrittsticket gilt für beide Museen kostet ohne Rabatt 9 €. Mit der Touristenkarte gibt es einen Rabatt von 50 %, die Karte ist für 4,50 € zu haben. Übrigens – wenn ihr noch Zeit habt – neben dem Rotterdam Museum gibts ein gemütliches Restaurant, das THOMS.

Kijk Kubus

Architektonisch gibt es in Rotterdam so einiges zu entdecken. Beeindruckend für mich war ein Besuch in der Kijk Kubus Siedlung. Eine Wohnung (oder besser ein Würfel) wurde zu einem Museum umgebaut, in dem ihr euch ein Bild davon machen könnt, wie es sich in diesen Kunstwerken lebt. Übrigens gibts hier auch ein Hostel – wer also nach dem Besuch im Museum neugierig ist – kann auch gleich mal eine Nacht im Kubus buchen. Übrigens ist von hier aus der Weg zur Markthalle kurz – nur einmal über den Platz.

Lohnt sich die Rotterdam Welcome Card?

Mit der Welcome Card könnt ihr 25 % Rabatt bekommen. Der Eintritt kostet dann nur 2,25 €.

Ein Abstecher in  den Hafen von Rotterdam

Wer einen kleinen Einblick in die Arbeit am Hafen haben möchte sollte die kleine Hafenrundfahrt von Spido buchen. In 75 Minuten fährt das Schiff zum größten Hafen Europas und zeigt euch einen kleinen Einblick in den Tiefwasserhafen. Auf dem Schiff gibt es Getränke und auch Essen – auch werden via Lautsprecher Infos zu den Attraktionen durchgegeben.

Die Tour mit Royal Spido kostet ohne Rabatt 13,95 €, mit der Karte zahlt ihr nur 10,45 € (25 % Rabatt)

Weitere Attraktionen die auch noch Rabatt mit der Rotterdam Card anbieten.

Wir haben bei unserer Reise durch Rotterdam natürlich nicht alle Attraktionen entdecken können. So gibt es zahlreiche Kunstmuseen – die ihr mit bis zu 50 % vergünstigten Eintrittspreisen bestaunen könnt. Ebenfalls spannend ist die “Schwimmende Farm” – die jedoch am Sonntag nicht geöffnet hat. Wer eine Tour auf der SS Rotterdam machen will, oder eine Führung durch die Stadt, der kann mit der Karte ebenfalls Geld sparen.

Auch der Zoo und der botanische Garten bieten Rabatte an – für den stürmisch kalten Februar war das natürlich nicht. Vielleicht beim nächsten Mal? Mit einem Fahrrad? Auch da gibt es Anbieter wie Cityrider und Donkey Republic bieten Rabatte an.

Lohnt sich die Rotterdam Welcome Card?

In Rotterdam könnt ihr einiges mit der Karte erleben. Praktisch finde ich es, das die Attraktionenkarte für den gesamten Aufenthalt in Rotterdam gilt. Ob ein Ticket für den Nahverkehr nötig ist, kann jeder selbst entscheiden. Mit der Karte kann jeder Inhaber auch Fahrräder für einen vergünstigten Preis anmieten.

Wir haben die Preise einmal gegenüber gestellt. So könnt ihr euch ein Bild davon machen wieviel mit der Karte gespart werden kann. Sie lohnt sich vor allem dann, wenn ihr ein paar Attraktionen der Stadt sehen wollt.

Attraktion Preis ohne RWC Preis mit RWC
Rotterdam Welcome Card (1 Tag) 0 12,50
OV Chipkart (Ticket für 1 Tag) 8,50 € 0 €
Besuch Euromast 10,25 € 7,70 €
Eintritt Rotterdam Museum 9 € 4,50 €
Fahrt Pfannkuchenboot 19,50 € 14,65 €
Hafenrundfahrt Spido 13,95 € 10,45 €
Kijk Kubus Häuser 3 € 2,25 €
Stadtrundgang 15,95 € 12 €
Gesamt 80,15 € 64,05 €

Auch wenn die Rotterdam Welcome Card keine riesigen Rabatte anbietet – ein Kauf der “Discount Karte” lohnt sich definitiv. Vor allem dann wenn ihr auch die eine oder andere Attraktion anschauen wollt. In Sachen Schulnote würde ich der Karte eine 2 geben. Eine hilfreiche Karte, die jedoch nicht unbedingt notwendig ist.

Keine Offenlegung. Selbst gekauft. 

 

Janett
Janett

Hallo, ich bin Janett, die Gründerin des Blogs Teilzeitreisender.de
Schon immer war ich ein sehr großer Fan von Kurzreisen. Neben einer Teilzeitstelle an der Uni Düsseldorf pflege und hege ich deshalb dieses Projekt - und habe dafür schon das eine oder andere Abenteuer erlebt.

Mehr über mich erfahrt ihr unter der Rubrik Persönliches

Du willst mehr sehen?

Schreib uns einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kommentar