Wilhelmina Stuttgart

Ein Kurzurlaub in Stuttgart: Sehenswürdigkeiten im Ländle

Als ehemaliger Wahl-Stuttgarter ist es für mich schon etwas Besonderes, wieder einer mal in die schwäbische Metropole zurück zu kehren. Zweieinhalb Jahre sollte es dauern bis wieder einmal den Kessel erkunden kann.

Was ist eigentlich der Stuttgarter Kessel?

Stuttgarts Innenstadt liegt in einem Talkessel, der von Randhöhen umgeben ist. Dadurch gibt es innerhalb der Stadtgrenzen Höhenunterschiede von bis zu 300 Metern.

Schlossplatz Stuttgart beleuchtet
Schlossplatz Stuttgart in der Winterzeit

Davon ist übrigens auch das Wetter beeinflusst – im Kessel ist es oft einen Tick wärmer und windstiller als im Umland – er sorgt aber auch dafür das die Feinstaubbelastung innerhalb der Stadt vor allem im Sommer recht hoch ist.

Der Stuttgarter Schlossplatz und das neue Schloss

Die erste Station eines Stuttgart-Besuches muss natürlich der Schlossplatz sein. Es ist einfach immer wieder schön, auf einer der Bänke zu sitzen und den Flair zu genießen. Der Platz ist der perfekte Startpunkt für eine anschließende Shoppingtour durch die Königstraße.

Schlossplatz Stuttgart

Das neue Schloss war die einstige Residenz der württembergischen Herzöge und Könige und ist heute Sitz des Ministerium für Finanzen Baden-Württemberg und dem Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau Baden-Württemberg. In unregelmäßigen Abständen werden Führungen angeboten, welche ihr dann auf dieser Homepage nachlesen könnt.

Wilhelma

Einer der schönsten botanischen Gärten Deutschlands befindet sich in Stuttgart – die Wilhelma. Hier gibt es aber nicht nur eine beeindruckende Vielfalt an Pflanzen, sondern auch einige Tiere zu beobachten. Denn die Wilhelma ist auch der zweitartenreichste Zoo Deutschlands und deshalb immer eine Reise wert.

Wilhelma Stuttgart Seerosenteich

Nehmt euch für den Besuch in der Wilhelmina gut Zeit – auch an Schlechtwettertagen oder im Winter könnt ihr hier einen tollen Aufenthalt haben, es gibt hier zahlreiche Gewächshäuser

Gut zu wissen!
  • In den Sommermonaten ist die Wilhelma von 8:15 Uhr bis 20 Uhr geöffnet.
  • Ein Ticket kostet 20 €, ab 16 Uhr im Abendtarif 15 €.
  • Tipp: Wenn möglich plant einen Besuch unter der Woche, denn am Wochenende ist es hier – besonders bei schönem Wetter – sehr voll.

Standseilbahn & Waldfriedhof

Ein echter Geheimtipp ist die Standseilbahn. Seit fast 100 Jahren verbindet sie den Südheimer Platz mit dem Waldfriedhof – der im übrigen ebenfalls einen Besuch wert ist.

Auf dem Waldfriedhof Stuttgart könnt ihr beim Schlendern durch die großzügige Parkanlage die Ruhestätten jeder Menge bekannter, historischer Persönlichkeiten entdecken.

Gut zu wissen!
  • Die Seilbahn fährt zwischen 9 Uhr und 18 Uhr alle 20 min.
  • Eine Fahrt kostet 1,60 € und dauert genau 4 min.
  • Der Waldfriedhof ist in den Sommermonaten von 7:15 Uhr bis 20 Uhr geöffnet.

Fernsehturm

Hoch oben über dem Kessel prangt eines der Wahrzeichen von Stuttgart – der Fernsehturm. Doch nicht nur von Weitem ist er ein Highlight, auch eine Fahrt hinauf zur Waldau und auf den Turm lohnt sich. Gleich neben dem Stadion der Stuttgarter Kickers und umgeben von viel Grün liegt der höchste Punkt der Stadt.

Eine Fahrt auf die Aussichtsplattform lohnt sich in jedem Fall und beeindruckt mit einer tollen Rundumsicht. Für das leibliche Wohl ist natürlich auch die entsprechende Gastro vor Ort.

Es gibt oben Bereiche die durch Gitter geschützt sind, durch die ihr aber sehr gut in die Ferne fotografieren könnt. Mit seinen 216,6 Metern ein Muss für alle Stuttgart-Besucher!

Gut zu wissen!
  • In den Sommermonaten ist der Fernsehturm von 10 Uhr bis 22 Uhr geöffnet. (Montags geschlossen)
  • Eine Fahrt mit dem Aufzug auf die Aussichtsplattform kostet 10,50 €.

Fernsehturm Stuttgart

Markthalle

Wer sich durch die Stuttgarter Köstlichkeiten schlemmen will, der kann sich schon seit über 100 Jahren zur Markthalle von Stuttgart begeben. Hier könnt ihr probieren, staunen und natürlich auch tolle Spezialitäten kaufen. Wer etwas tiefer in die Geschichte der Markthalle eintauchen will sollte sich einer Führung durch die Markthalle anschließen. Diese dauert 2 Stunden und kann mit einer Verkostung kombiniert werden.

Im Rahmen der Tour kommt ihr auch zu Orten die klassischen Markthallengästen sonst nicht zugänglich sind. Ich fand vor allem die zahlreichen Details aus der Jugendstilepoche recht spannend!

Gut zu wissen!
  • Der Eintritt in die Markthalle von Stuttgart ist frei.
  • Sie ist Montags bis Samstag geöffnet
  • Alle Informationen zu Händlern und besonderen Aktionen findet ihr hier
  • Solltet ihr Interesse an einer Führung haben meldet euch bei der Stuttgarter Stadtinformation

Mercedes Benz Museum

Ein sehr imposantes Museum in Stuttgart befindet sich etwas außerhalb der Stadt und beschäftigt sich mit dem Stern von Stuttgart – für viele deutsche als „Mercedes“ bekannt. Hier fährt man acht Etagen hinauf und geht auf eine Zeitreise.

Begonnen in den Anfangszeiten der Automobile im späten 19ten Jahrhundert, über besondere Exponate aus der Geschichte von Mercedes Benz bin hin zum Thema Motorsport. Mercedes ist übrigens nicht der ursprüngliche Firmen-Name, denn die Firma „Daimler Motoren-Gesellschaft“, erst 1902 wurde der Name geschützt und der Mercedes Stern kam gar erst 1909 hinzu.

Mercedes Benz Museum Stuttgart

Für eine ausführliche Zeitreise im Museum solltet ihr euch mindestens 2 – 3 Stunden Zeit nehmen, in Begleitung eurer Kinder vielleicht sogar noch etwas mehr -denn es gibt auch einige Erlebnis-Stationen. Einen Ausführlichen Artikel hat Jens über das Mercedes Benz Museum Stuttgart geschrieben.

Gut zu wissen!
  • Die 16.500 m² große Ausstellung ist nicht nur was für Schlechtwettertage.
  • Übrigens – in den Sommermonaten gibt es vor dem Museum ein Open Air Kino!
  • Aktionen, Preise und Öffnungszeiten findest du unter mercedes-benz.com/de/classic/museum/
  • Haltestelle: S-Bahn Haltestelle NeckarPark / Parkhaus (kostenpflichtig) vorhanden.

Porschemuseum

Auch für das Porschemuseum müsst ihr das Stadtzentrum verlassen – das befindet sich im eingemeindeten Stadteil Zuffenhausen. Der Weg dorthin lohnt sich für alle Fans von Porsche und schnellen Autos. Im Museum gibt es eine Dauerausstellung mit fast 100 Porschefahrzeugen aus verschiedenen Epochen und Nutzungsarten.

Ein Kurzurlaub in Stuttgart: Sehenswürdigkeiten im Ländle

Zusätzlich gibt es ständig spannende Sonderausstellungen zu Themen rund um Porsche. Aktuell werden zwar keine Werksführungen angeboten (Corona :(), fragt das aber gerne mal vor Ort an. Offene Führung durch die Ausstellung gibt es dafür regelmäßig. Einen ausführlichen Artikel und einige Bilder aus dem Porschemuseum findet ihr auf racing14.de

Gut zu wissen!
  • Alle aktuellen Infos zu Ausstellungen, Eintrittspreisen und Öffnungszeiten findet ihr hier
  • Ihr kommt mit der S-Bahn nach Zuffenhausen: Haltestelle Neuwirtshaus/Porscheplatz.
  • Vor Ort gibt es ein kostenpflichtiges Parkhaus

Hinter den Kulissen am Flughafen Stuttgart

Ich habe ja schon so einige besondere Flughafentouren gemacht. In Frankfurt, auf dem geschlossenen Flughafen Tempelhof oder aber auch in Düsseldorf. Ganz besonders bleibt mir jedoch die Tour hinter den Kulissen am Flughafen Stuttgart in Erinnerung. Dort werden zwei Touren angeboten bei denen ihr auch auf dem Vorfeld unterwegs seid und bei einer Flugzeugabfertigung live dabei sein könnt.

Ein Nachmittag hinter den Kulissen des Flughafen Stuttgart

Ich fand es gerade deshalb so spannend weil Stuttgart keinen riesigen Flughafen hat. Ich war näher dran. Ein besonderes Abenteuer nicht nur für Technikliebhaber.

Gut zu wissen!
  • Auf der Homepage des Stuttgarter Flughafen werden mehrere Touren angeboten.
  • Sehenswert ist auch das Besucherzentrum Skyland – hier könnt ihr euch in einer Turbine fotografieren lassen.

Bibliothek Stuttgart

Seit ihrer Eröffnung im Jahr 2011 ist die neue Stadtbibliothek am Mailänder Platz nicht nur ein Magnet für Leseratten sondern auch für Architekturfans.

Stadtbibliothek am Mailänder Platz
Stadtbibliothek am Mailänder Platz

Nicht nur von außen ein besonderer Bau, beeindruckt das Gebäude im Inneren durch seinen offenen, über 4 Stockwerke reichenden, lichtdurchfluteten Lesesaal. Auch ein Ausflug auf die Dachterrasse lohnt sich.

Gut zu wissen!
  • Öffnungszeiten 9 – 21 Uhr, Sonntags geschlossen

Weitere spannende Besonderheiten und Sehenswürdigkeiten in Stuttgart

Ihr wollt mehr? Hier haben wir noch ein paar Dinge, die ihr in Stuttgart außerdem erleben könnt:

Ein Kurzurlaub in Stuttgart: Sehenswürdigkeiten im Ländle

Wir haben an dieser Stelle ein paar nette Reiseblogger-Kollegen verlinkt.

Ausflugsziele rund um Stuttgart

Auch rund um Stuttgart gibt es einiges zu entdecken. Wir stellen euch unsere liebsten Ausflugsziele rund um Stuttgart mal vor.

Böblingen

In Böblingen ist nicht nur die „Mitte von Baden Württemberg“ und ein Fleischermuseum, sondern es gibt auch eine nette Altstadt und zudem einen tollen Ort für alle Oldtimerfans – die Motorworld Region Stuttgart. Hier gibt es eine kleine aber feine Austellung mit tollen Autos – besonders ist aber auch der Ort, an dem diese Motorworld ist. Ihr befindet euch auf dem alten Flughafen Böblingen, der so recht eindrucksvoll umfunktioniert wurde.

IMG_9066

Auch das V8 Hotel gibt es hier – davon hat Jens schon mal berichtet. Und Janett ist hier einst zu einem Porsche-Roadtrip gestartet.

Gut zu wissen!
  • Die kleine Ausstellung in der Motorworld ist frei zugänglich
  • Alle weiteren Infos findet ihr hier.

Esslingen

In nur 17 Minuten kommt ihr mit der S-Bahn von Stuttgart Hauptbahnhof nach Esslingen. Ein Besuch in der Stadt am Neckar kann ich euch absolut empfehlen. Dort gibt es nicht nur ein „Klein Venedig“ sondern auch einen wunderschönen Marktplatz mit vielen Fachwerkhäusern.

 

Ein Stadtrundgang zur Geschichte lohnt sich – ihr solltet anschließend unbedingt auch in eines der vielen kleinen Cafés im Zentrum einkehren. Wer übrigens ein Liebhaber von Sekt ist, sollte sich einen Termin in der Kessler Sektkellerei für eine Kellerführung incl. Verkostung buchen. Nicht nur der Keller sondern das ganze Haus ist wirklich sehenswert!

Gut zu wissen!
  • Die Kellerführung bei Kessler kann hier gebucht werden. Die Tour geht 90 Minuten inkl. Verkostung und kostet 17 € pro Person
  • Die Stadtführungen finden am Wochenende 14 Uhr statt, hier könnt ihr euch darüber informieren.

Schloss Ludwigsburg & Blühendes Barock

Nördlich des Kessels und sehr gut per S-Bahn erreichbar lohnt sich ein Besuch des Schloss Ludwigburg. Die perfekt gepflegte Parkanlage lädt zum Schlendern und Verweilen ein. Ein besonderer Besuchermagnet ist die jährliche Kürbisausstellung, auf der nicht nur der dickste Kürbis gekürt wird, sondern jedes Jahr ein neues Motto die Kreativität der Kürbiskünstler beflügelt.

Ein Kurzurlaub in Stuttgart: Sehenswürdigkeiten im Ländle

Gut zu wissen!
  • Das Blühende Barock ist täglich von 7:30 Uhr bis 20:30 Uhr geöffnet. Eintritt: 10 €
  • Die Kürbisausstellung findet in diesem Jahr vom 26.8. bis 4.12. statt.

Weinberge in Hessigheim

Wer etwas mehr Zeit hat und in den Monaten Mai bis Oktober in Baden Württemberg unterwegs ist, der sollte sich einen Abstecher nach Hessigheim überlegen. Der Besuch hier lässt sich auch gut mit Sightseeing in Ludwigsburg kombinieren – und ist jedem Weinliebhaber nur zu empfehlen. Nicht nur der Ort ist wirklich schön und urig, auch ein Spaziergang oder eine Kutsch- oder Treckerfahrt durch die Weinberge ist wirklich lohnenswert.

Picknick in den Weinbergen rund um Hessigheim
Schönste Weinsicht 2012.

Einen besonderen Blick habt ihr von den Felsengärten. Übrigens – wenn ihr Anschließend noch Lust auf eine Führung in einer Kellerei habt, dann kann ich euch die Weinerlebnisse in der Felsengartenkellerei empfehlen. Mehr dazu erfahrt ihr in diesem Bericht.

Gut zu wissen!

Übernachtungsempfehlungen für Stuttgart

Ein perfekter Ausgangspunkt für ein Wochenende in Stuttgart ist unter anderem das Premier Inn Feuerbach – nur 10 Minuten von der Autobahn entfernt und dank direkter Anbindung an die U-Bahn kommt ihr schnell in den Kessel.

Premier Inn Stuttgart

Als Budget-Hotel absolut zu empfehlen: modern, stylish, komfortabel und günstig. Eine gut ausgestattete Bar ist ebenfalls vorhanden und die gemütlichen Sitzecken laden zum Verweilen ein. Wer es etwas zentraler mag, für den gibt es in der Nähe der Stadtbibliothek zwei weitere Premier-Inn-Hotels – ebenfalls neu eröffnet.

Gut zu wissen!
  • Hier gibts alle Infos zum Premier Inn Hotel Stuttgart Feuerbach
  • Preise ab 45 € pro Nacht, Frühstück kostet 12,50 €, Tiefgarage 15 € pro Nacht
  • Besonderheiten: Das Hotel hat kein eigenes Restaurant, bietet jedoch einen Pizzaservice an.

Anreise nach Stuttgart

Stuttgart hat eine recht gute Bahnanbindung – in gut 2 Stunden ist man von Frankfurt und München hier, auch das Straßenbahn und Busnetz ist recht gut ausgebaut. Rund um den Bahnhof ist aktuell immer noch Großbaustelle (Ihr wisst schon- Stuttgart 21).

Parkplatz Porsche Stuttgart

Über die Autobahnen 8 und 81 lässt sich Stuttgart auch gut mit dem Auto erreichen.

Offenlegung: Wir wurden ins Premier Inn Hotel und in die Markthalle eingeladen.

Monique

Monique zog es früh von Thüringen aus hinaus in die Welt. Als Kulinarik-Expertin im Team von Teilzeitreisender.de präsentiert sie uns besondere Highlights rund um die Welt!

Alle Blogposts des Autors

Schreib uns einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

GDPR Cookie Consent mit Real Cookie Banner