Baden Württemberg

Automobil Träumen – Das V8-Hotel

05-IMG_5098Mein erster Blick geht auf einen Scheunenfund – der alte Dodge Pickup stammt wirklich aus Amerika. Seine „Patina“ darf das gute alte Stück aktuell im Empfangsbereich des V8-Hotels in Böblingen zeigen. Der erste Eindruck beweist – das V8-Hotel ist besonders.

Doch der Reihe nach. Da ich gerade in Sachen Automobil im Stuttgarter Raum unterwegs war, bot sich natürlich eine Übernachtung in diesem so ganz anderen Design-Hotel an.

26-IMG_5252

Vor einiger Zeit fand man hier noch den Landesflughafen Stuttgart-Böblingen vor,lange  lag das Areal brach. Erst kurz nach der Jahrtausendwende nahm man größere Investitionen vor. So findet sich heute im ehemaligen Verwaltungsgebäude und dem alten Flughafenhotel das V8-Hotel wieder.

Aufzug im V8 Hotel - Besenkammer
Man beachte bitte das Handtuch…

Im Empfangsbereich ist neben dem Dodge – Made in the USA – auch noch ein Lola Sportwagen ausgestellt. Beim Gang in den Aufzug gibt es die erste Überraschung. Man betritt eine Art Putz- oder Besenkammer – aber keine Angst, ihr kommt ansonsten ganz normal auf eure Etage. Schon der Aufzug zeigt – im vier Sterne Haus achtet man sehr auf kleine Details.

Kommen wir aber zum Kern dieses Hotels, das 20 Kilometer südwestlich von Stuttgart zu finden ist.

Die Themenzimmer decken automobil so einiges ab: Tankstelle, Autokino, Tuning, Car Wash, Route 66 sind nur einige der Schwerpunkte, um die es in den geräumigen Zimmern geht – ach ja, Rennsport natürlich auch. 10 dieser speziell designten Themenzimmer gibt es hier, alle mit viel Liebe zum Detail und – muß ja – zum Automobil entwickelt.

Viele ausrangierte Schönheiten auf vier Rädern fanden so hier noch einen Platz. Ein VW Käfer, eine amerikanische V8-Limousine oder ein guter alter Benz sind jetzt – natürlich aufbereitet und frisch lackiert – der Ruhepunkt in diesen Zimmern – gehören sie doch nun zum Bett dazu.

37-IMG_5305Wenn man einen Blick in die besonderen Schlafräume wirft, sind es vor allem die kleinen Details, mit denen man hier arbeitet. Im Zimmer „Nostalgie“ oder auch „Schrottplatz“ geht es sicher nicht wie bei den Ludolfs zu, keine Sorge.

Die Vier Sterne merkt man den Haus im positiven Sinne an – da gibt es nichts zu bemängeln. Im Bad schaut man dann plötzlich auf eine Radkappe und alte Rückspiegel. Im „Tuning“-Zimmer kann man auch – wenn man denn möchte – die Nacht abgefedert durch Stoßdämpfer am Bett verbringen – ist aber kein Muss. Auch die Zimmer „Rennsport“ und „Werkstatt“ haben lauter interessante Detail-Lösungen, über die ich wohl noch ewig schreiben könnte.

33-IMG_5288Daher erstmal zu den Preisen. So ein besonderes Themen-Zimmer kostet die Nacht 175 €. Frühstück kann man im Hause für 15 € dazu buchen. Wer aber meint, das war es in Sachen Automobil, der irrt. Direkt ans Hotel angeschlossen ist die Motorworld Region Stuttgart. Hier haben sich zahlreiche Dienstleister rund um das Thema Young- und Oldtimer niedergelassen. Dazu kann man in den Einstellboxen viele besondere Exponate bestaunen, die die jeweiligen Besitzer hier untergebracht haben.

Tuning Zimmer V8 Hotel
Tuning im V8 Hotel

Wer nicht aus privaten Gründen den Weg hierher findet, den dürften die angebotenen Business-Bereiche ansprechen. Tagungen und Meetings kann man hier auch abhalten – beispielsweise ist ein Raum einem Flugzeugcockpit nachempfunden – da geht es dann nur noch darum, wer das Steuer in der Hand hat.

Auch kulinarisch muss man nicht das Weite suchen. Neben einem noblen Italiener findet man direkt in der Motorworld ein Café, ein bürgerliches Restaurant – in dem auch das eigene Bier gebraut wird – und mein persönlicher Favorit: Die Tower 66 Steakhouse & Bar stilecht direkt bei Harley Davidson. Die haben hier auch eine Niederlassung. Viel mehr Mobiles geht wohl nicht?

20-IMG_5172

Geht doch. Das Wichtigste habe ich fast vergessen. In der hoteleigenen Tiefgarage befindet sich noch das ein oder andere besondere Stück Automobilbegeisterung. Da wäre ein Wiesmann Roadster – da Wiesmann leider Geschichte ist, wird es hier keine neuen mehr geben – und vor allem der „Morgan Threeweeler“. Ein Eigenbau mit Harley Davidson Motor. Alles dran, was ein Auto braucht – gut, vielleicht noch ein Rad mehr – mag der ein oder andere sagen. Aber das Fahrgefühl, das mir allein als Beifahrer hier zuteil wurde – genial. Das hat halt einfach nichts mit dem klassischen PKW, der von A nach B fährt, zu tun, unterstützt und abgelenkt von allerlei Elektronik. Das hier ist die wirkliche Freude am Fahren, ohne jetzt einem deutschen Hersteller zu nahe treten zu wollen.

27-IMG_5260

Ihr könnt den puristischen Morgan-Roadster auch im Rahmen eines Arrangements selber fahren – so wird selbst Böblingen gefühlt schnell zur Route66. Den Wiesmann Roadster könnt ihr ebenfalls buchen.

Daneben werden auch noch Pakete rund um die Museen von Mercedes-Benz und Porsche angeboten. Das Mercedes-Museum sollte man mal gesehen haben, das ist meine persönliche Empfehlung.

07-IMG_5103Das Hotel hat übrigens insgesamt 34 Zimmer, neben den Themenzimmern gibt es auch klassische Einzel- und Doppelzimmer. Wer was ganz exklusives sucht, der wird in der Tower Suite fündig. Mehrere Etagen, dazu Sauna und Terrasse mit Blick über das gesamte Areal – man kann es sich schlechter gehen lassen.

Begehrt ist das Hotel auf jeden Fall, so war bei meiner Reise auch kein Themenzimmer verfügbar. Aber auch die anderen Zimmer bestechen durch den automobilen Bezug, der bis hin zur Seife im Bad geht. Ich jedenfalls habe unter den Augen von Alfred Neubauer, dem alten Mercedes-Rennleiter aus vergangenen Tagen, sehr gut geschlafen. Wahrscheinlich hat er aufgepasst, dass ich nicht von der Ideallinie abkomme.

Automobil Träumen im V8-Hotel – das geht bei allem, was hier geboten wird, auch tagsüber. Ein Tipp noch: Ruhig ein wenig mehr Zeit einplanen, das Hotel ist mehr als bloß eine Übernachtungsmöglichkeit.

01-IMG_5086

Beim Checkout gibt es noch ein Tetrapack Wasser umsonst für die Heimreise – das ist eine der vielen Kleinigkeiten, die das Hotel auszeichnen und die Truppe vor Ort auch sympathisch machen. Halt nicht nur eine Nacht, sondern ein Erlebnis. Ich komme auf jeden Fall gerne wieder.

Infos:

Allgemeine InformationenAnreiseMehr darüber im Internet
  • Das Hotel liegt ca. 20 km vom Zentrum von Stuttgart entfernt und ist sehr gut via Autobahn und auch S-Bahn erreichbar (Siehe Anreise)
  • Die Themenzimmer sollten frühzeitig gebucht werden, da sie sehr schnell belegt sind (Preis: ab 175 Euro)
  • Es gibt ein Familienzimmer (Falls notwendig, bei Reservierung erfragen)
  • Lohnenswert: Mehr Zeit (für einen Rundgang in der Motorworld) einplanen und sich auch außerhalb des Zimmers umschauen. In der Umgebung gibt es einige Restaurants und Cafes.
  • Im Hotel gibts einen kleinen Wellnessbereich mit Sauna, Ruheliegen und Erlebnisdusche. Für alle, die sich auch ohne Auto auspowern möchten – steht ein kleiner Fittnessbereich zur Verfügung
  • NEU: Ab Dezember 2017 hat das V8 Hotel in Böblingen einen großen Bruder mit über 153 Themenzimmern.

Von der S-Bahn Haltestelle Böblingen sind es zu Fuß ca. 5 Minuten bis zum Hotel. Die Parkplätze vor der Motorworld und dem Hotel sind kostenfrei, wer in der Tiefgarage parken möchte, bezahlt dafür eine kleine Parkgebühr.

Adresse: Graf Zeppelin Platz 1, 71034 Böblingen

Offenlegung: Wir wurden von der Tourismus Marketing GmbH Baden-Württemberg ins V8-Hotel eingeladen.Herzlichen Dank dafür. Unsere Meinung bleibt die eigene. 

10 Kommentare

Hier kannst du einen Kommentar abgeben