Vom „Fallen Lassen“ und einer Wassertherapie der besonderen Art – Aqualana®

„Hast du ein Problem mit Nähe?“ Vor mir steht ein großgewachsener junger Mann. Schlecht schaut er nicht aus, aber so wirklich mein Fall ist er auch nicht. Ich dachte ja eigentlich, ich sei hier in einem Wellness und Entspannungstempel und dies hier ist mein Therapeut für eine „Aqualana®-Wassertherapie-Sitzung“ ?! Was bitte hat er vor, und warum diese Frage ? Ich versuche mein Kopfkino zu unterbinden und gebe meinem Körper und Geist den Befehl:

Lass das was kommt, einfach geschehen!

„Nee!“ ist meine Antwort und daraufhin bittet er mich, ihm zu folgen. Ein paar Sekunden später stehen wir dann allein in einem abgedunkelten Raum. An der Decke leuchten Sterne, in der Mitte des Raumes befindet sich ein Pool in sanftem Licht. Ein paar Kerzen flackern dezent im Hintergrund.

Ich schließe meine Augen und genieße den Augenblick.

Im Pool selbst kann sogar ich mit meinen ein Meter sechzig noch sehr gut stehen. Und plötzlich befinde ich mich auf den Armen diesen jungen Mannes. Meine Mutter würde jetzt sagen… „Ach muss der kräftig sein“, doch das Solewasser im Pool lässt mich dann doch ein wenig leichter werden. Ich schließe meine Augen und genieße den Augenblick.

Ich weiss ja nicht, wie es euch geht, aber wann, außer als ihr ganz ganz klein wart, wurdet ihr das letzte Mal länger als 2 Minuten auf den Armen eines Menschen getragen ?

aqualana bereich

Es muss so nach knapp 10 Minuten gewesen sein, als ich total loslassen kann. Ich lasse mich auf den Tanz ein, lasse mich führen (was normalerweise so gar nicht meine Welt ist) und stelle fest.. „Fallen lassen“ erweitert das Bewusstsein. Ich habe plötzlich 1000 Gedanken, zahlreiche Lösungsansätze ploppen in meinem Kopf auf und mir ist, als wenn ich plötzlich frei atmen kann (gedanklich gesehen). Ich bin so mit mir selbst konzentriert, das ich plötzlich überrascht bin, als ich wie ein Baby an der Schulter meines Therapeuten liege.

Eine Stunde Gedankenreise

Sanft wiegt er mich wie ein Kind hin und her, eine unglaublich intime Geste, die für mich in diesem Moment jedoch nichts mehr „Kopfkinomäßiges“ hatte. Durch eine leichte Massage werde ich kurz vor Ende der Stunde dann langsam aus meinen Gedanken herausgeholt. Ich kann es kaum fassen, als sanft meine Beine den Boden des Pools berühren und ich realisieren muss – Eine Stunde Gedankenreise ist vorbei! Ich glaube, so eine Aqualana®-Wassertherapie-Sitzung ist auch das einzige, was es schafft, das ich 50 Minuten am Stück einfach mal still bin.

Wichtige HinweiseAnreiseÜbernachtungsempfehlungWeitere Inspirationen?
  • Die Aqualana®-Wassertherapie wird im Hotel Esplanade Resort & Spa für 69 Euro angeboten und dauert 50 Minuten
  • Die Therapie wird in Badebekleidung durchgeführt.
  • Der Therapieraum – der sogenannte Aqua Relax Tempel kann auch von Gästen individuell angemietet werden. 25 Minuten „Floaten und Schweben“ kosten 23 Euro pro Person. Für verfügbare Zeiten empfiehlt es sich im Esplanade Spa anzufragen.
  • Empfehlenswert ist diese Anwendung für all diejenigen, die mit Nähe von Menschen kein Problem haben, die einfach gerne mal abschalten wollen und nicht nur für Körper, sondern auch für Geist etwas Gutes tun wollen.

Ins Aqualana kommt ihr von Berlin aus in ca. 1 1/2 Stunden mit dem Auto. Es gibt in Bad Saarow auch eine Bahnstation, so das die Anreise auch mit öffentlichen Transportmittel möglich ist.

Meine Auszeit verbrachte ich im Hotel Esplanade. Mehr dazu findet ihr in 5 Tipps für eine Auszeit in Brandenburg

 

Janett
Janett

Hallo, ich bin Janett, die Gründerin des Blogs Teilzeitreisender.de
Schon immer war ich ein sehr großer Fan von Kurzreisen. Neben einer Teilzeitstelle an der Uni Düsseldorf pflege und hege ich deshalb dieses Projekt - und habe dafür schon das eine oder andere Abenteuer erlebt.

Mehr über mich erfahrt ihr unter der Rubrik Persönliches

Du willst mehr sehen?

Schreib uns einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kommentare