Von New Orleans bis New York in 8 Tagen. Ein etwas anderer USA-Trip.

Von New Orleans bis New York in 8 Tagen. Ein etwas anderer USA-Trip.

Von New Orleans nach New York? Ein Roadtrip mit Bus, Bahn, Auto, Schiff ? In 8 Tagen? Klingt verrückt, oder? Genau deshalb gibts hier ein paar Impressionen. Meinen USA – Trip. In je zwei Sätzen beschrieben.

Tag 1: Erstflug, Barfuss im Regen und Napoleon

Von Frankfurt aus ging es mit Condor auf den Erstflug nach New Orleans.

Von New Orleans bis New York in 8 Tagen. Ein etwas anderer USA-Trip.

Die Nacht war bestimmt von einer Spezialität des alteingesessenen Restaurants Napoleon und einem solchen Regenschauer, dass ich es bevorzugte, lieber Barfuß durch New Orleans zu laufen.

Tag 2: Mit dem Bus auf die Plantage und eine etwas andere Bar

Unser zweiter Tage führte uns in die rund 45 Minuten entfernte Plantage Oak Alley, die aus Filmen bekannt ist.

Von New Orleans bis New York in 8 Tagen. Ein etwas anderer USA-Trip.
Ich auf einer Plantage

Später entdeckten wir die Bar unseres Hotels in New Orleans, welches früher einmal ein Establisment für leichte Frauen war – heute jedoch wirklich gute Cocktails und das eine oder andere originelle Souvenir anbietet.

Tag 3: Louis Armstrong, entspannender Jazz und ein amerikanischer Kochkurs

In New Orleans entdeckte ich den Louis Armstrong Park, der ein herrlich entspannter Ort ist, um den Tag zu beginnen.

Essen und Jazz bestimmten meinen Tag: Erst einen netten Lunch im “The Court of two Sisters” und anschließend einen Kochkurs mit typischen Speisen aus der Region.

Tag 4: Greyhound, ganz besondere Straßen und Sonnenuntergänge

Mit dem Greyhound Bus ging es für uns durch vier Bundesstaaten nach Pensacola in Florida, wo wir unseren Mietwagen abholten.

Von New Orleans bis New York in 8 Tagen. Ein etwas anderer USA-Trip.

Entlang der Küste entdeckten wir tolle Straßen und noch schönere Strände und belohnten uns am Ende des Tages mit einem tollen und teurem Zimmer in einem Resort in Sandestin, welches uns den Ausblick auf einen tollen Sonnenuntergang ermöglichte.

Tag 5: Schwimmen im Golf von Mexiko und ein Roadtrip auf dem Highway 98

Nach dem Frühstück nutzte ich die Gunst der Stunde und sprang für eine gute halbe Stunde in die Fluten des Golf von Mexikos.

Anschließend starteten wir einen tollen Roadtrip entlang des Highway 98, an dem sich auch die Forgotten Coast befindet und der an unserem Endziel “Wakulla Springs” vorbeiführt.

Tag 6: Wakulla Springs und die Geister von St. Augustine

Eine Bootstour auf dem Wakulla River stellte sich als eine der besten Ideen des Urlaubs heraus, denn wie entdeckten zahlreiche Tiere und hatten einen wirklich entspannten Vormittag. Auch wenn anschließend die Reise nach St. Augustine gefühlt 5 Stunden dauerte, genossen wir abends noche in tolles Hotel, einen Stadtrundgang und eine Geisterführung, bei der ich tatsächlich übersinnliches entdeckt habe.

Tag 7: Mit der Bahn von Jacksonville nach Miami

Um 5 Uhr aufstehen ist nicht immer einfach und kurze Zeit später durch die Nacht zu fahren ebenso wenig. Von New Orleans bis New York in 8 Tagen. Ein etwas anderer USA-Trip.

Für uns startete an diesem Tag eine Bahnfahrt von Jacksonville nach Miami, bei der vier 8 Stunden von Norden nach Süden unterwegs waren.

Tag 8: 10 Stunden in New York und ein Flug mit nen Air Tanker

Nur knapp 10 Stunden in New York und doch habe ich einen Hotdog im Central Park gegessen und bin einmal mit dem Bus durch Manhatten gefahren.

Von New Orleans bis New York in 8 Tagen. Ein etwas anderer USA-Trip.
Hot Dog im Central Park

Nach meinem Kurztrip in die Metropole bin ich gegen 22 Uhr mit einem Air Tanker via Manchester zurückgeflogen.

Ihr wollt mehr von meinen Erlebnissen wissen?

Dann schreibt mir gerne im Kommentar – was euch am meisten interessieren würde!

Janett
Janett

Hallo, ich bin Janett, die Gründerin des Blogs Teilzeitreisender.de
Schon immer war ich ein sehr großer Fan von Kurzreisen. Neben einer Teilzeitstelle an der Uni Düsseldorf pflege und hege ich deshalb dieses Projekt - und habe dafür schon das eine oder andere Abenteuer erlebt.

Mehr über mich erfahrt ihr unter der Rubrik Persönliches

Du willst mehr sehen?

Schreib uns einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kommentare

Consent Management mit Real Cookie Banner