Home » Reisethemen » Deutschland » Bayern » Luxus für Fortgeschrittene – Mein Wochenende im Schloss Elmau Retreat – Teil 1
Bayern

Luxus für Fortgeschrittene – Mein Wochenende im Schloss Elmau Retreat – Teil 1

„Liebe Frau Merkel – in ein paar Tagen sind sie ja auch zu Gast im Schloss Elmau. Ich weiss, das dieses G7 – Event nicht jeder mag und das sie an den zwei Tagen ihrer Reise auch nicht wirklich viel Zeit für „Relaxen“ haben werden – und dennoch hoffe ich für Sie, das die Ruhe dieses ganz besonderen Ortes auch auf Sie und ihre vielen Begleiter übergeht….“

blick entspannung

Ich selbst hatte viele Bedenken, die nicht unbedingt etwas mit Politik zu tun haben. Ich hatte wohl eher die Sorge – ob ich in dieses Schloss passe. Ich liebe Luxus – aber ich sehe nicht unbedingt danach aus. Ich bin nicht stylisch, oft ungeschminkt und was bitte ist ein Hipster ???. Ich grübelte darüber, in diese Umgebung nicht zu passen – denn um sich hier ein Wochenende zu leisten, müsste ich entweder viele Monate sparen, oder einfach mal richtig viel Geld haben.

Und so stand ich nun an diesem Freitag Mittag am Flughafen in München und wartete auf das Shuttle zum Schloss Elmau Retreat. Eine Dame im Dirndl empfing Ivi, Jennifer und mich – und dank „Freitags-Rush-Hour“ brauchten wir anstatt 90 Minuten knapp 2 Stunden von München zum Schloss Elmau. Die Region ist mir nicht so unbekannt, 2005 war ich in Garmisch zu Besuch und hab mich damals auch auf die Zugspitze hinauf gewagt. Das Schloss liegt etwas abseits an einer Mautstraße. Um hier mit dem Auto hinauf zu fahren, muss man Maut bezahlen: 4 Euro sind für die letzten Meter hinauf zum Hotel zu berappen. Eine Taxifahrt vom Flughafen hierher kostet ein vielfaches.

Sei es drum, die Gäste, die hier wohnen, zahlen gerne diesen Preis. Und Schloss Elmau ist auch ein ganz besonderer Ort, wie ich schon mit dem Aussteigen aus dem Auto bemerke. Nicht etwa der Portier, der unsere Sachen ins Hotel bringt, oder die beeindruckende Kulisse der Berge im Hintergrund fängt mich ein, sondern die Ruhe – die mich plötzlich überkommt. Hier geht alles etwas chilliger zu. Nicht so einfach – für mich ist Entspannen derzeit eine sehr große Herausforderung.

lobby (2)

Mein Zimmer muss warten, denn kaum bin ich angekommen, kommt eine quirlige Mädelsgruppe auf mich zu. Bloggermädels aus dem Bereich Fashion, Lifestyle und Spa, doch ich spür schon im ersten Moment: Hey, das passt irgendwie! Und so sitze ich gemeinsam mit der Mädels-Gruppe bei einer fruchtigen selbstgemachten Erdbeerlimo und leichten Häppchen und kann mich nicht satt sehen und hören. Der große Raum, in dem ich sitze, hat eine Fensterfront, die den Blick auf die Berge, auf die Wiesen offenbart, das ich ehrlicherweise bei den Erläuterungen von  Naomi und Kristina zu den Besonderheiten auf Schloss Elmau ab und zu den Faden verliere.

Wir sind Gast im Neubau des Schloss Elmau Retreat. Mein Zimmer liegt in der 2ten Etage. Wobei, eigentlich stimmt das gar nicht, denn es gibt auch noch eine Etage drunter. Und irgendwie hat mein Zimmer die Nummer 723. Ich erfahre, dass das Haus an einem Hang gebaut ist, und der Eingang oben nicht auf der gleichen Ebene wie die Terassen unten sind. Und ich entdecke, das dieses Haus zwei coole Außenpools hat. Es gibt einen Ladyspa und eine Sauna, die man jedoch nur mit Tüchelchen – und nicht nackt besuchen darf. Und jede Menge Ruheflächen! Und nachdem ich die ganzen Ruheliegen im Wellnessbereich gesehen hab, will ich eigentlich nur eines – RUHE.

Zimmerblick

Keine fünf Minuten später stehe ich in Zimmer 723. Ungefähr 60 qm misst mein Zuhause für die nächsten zwei Nächte  –  Das Bett mit Blick auf die Berge wirkt riesig und die Chaiselonge direkt am Fenster stellt sich schnell als mein Lieblingsplatz heraus. Mein WC ist beheizt (so viel Technik an einem stillen Örtchen hab ich noch nie gesehen) und meine Minibar (inklusive) gut gefüllt. Ewig suche ich währenddessen nach der Dusche. Die ist, mitten im Raum und bietet dank Naturstein das Vergnügen, sich beim morgendlichen Schauer richtig viel Platz zu lassen!

auswahl bademantel

Vom beeindruckenden Ausblick will ich mal nix weiter sagen. Nachdem ich „nur mal kurz ruhen wollte“ stehe ich aufgrund eines ausgedehnten „Powernappings“ ziemlich unter Zeitdruck. Zumindest wenn ich das so nennen darf. Cocktails trinken, Schloßführung und Abendessen waren ziemlich entspannt – aber irgendwie schreit mein Körper nach Schlaf.

handy beiseite

Bei der Führung stelle ich fest, das ich mir bezüglich des „Ich passe hier nicht hin“ Gedankens unnötig einen Kopf gemacht habe. Es schaut mich niemand komisch an, und viele der Menschen hier sehen nicht anders aus als ich. Wer weiss wie vielen bekannten Gesichtern ich über den Weg gelaufen bin – ohne es zu merken. Schloss Elmau ist kein Platz zum „Gesehen werden“. Hier kommt man runter – vom Alltagsstress – von der Last der Gedanken und vor allem von dem „Ich muss so sein“ – Gefühl. Gemeinsam mit dem Sternekoch Mario Corti genießen wir ein paar Cocktails im „Al Camino“ um uns anschließend ein thailändisches Gängemenü im Summit zu gönnen. Es ist 23 Uhr, als wir das Restaurant verlassen – knapp 4 Stunden waren wir zu Tisch.

Schlafen. Mein einziger Wunsch. Und ich muss nix tun außer mich auszuziehen und ins Bett zu fallen. Der Abendservice hat mir noch ein Leckerli ans Bett gelegt und die Vorhänge zugezogen – ich liebe Luxus!

Seid gespannt auf Teil 2 – in dem ich euch über ein ganz besonderes Spa – Treatment, ein cooles Jazzkonzert und den zweiten Tag auf Schloss Elmau berichte…

Die ersten wichtigen Infos gibts natürlich schon hier:

  • Mein Zimmmer im Schloss Elmau Retreat – Luxury Suites & Spa war eine Juniosuite Retreat (61 qm, Südbalkon)
  • Im Preis Nacht und Person von 394 Euro ist neben die Nutzung aller Wellnessbereiche, Sportprogramme, Yoga-Stunden, Bibliothek, Jazzkonzerte die Schloss Elmau HP+ Pauschale inklusive. die das Frühstück, die Minibar und die ganzen Snacks sowie einen Verzehrgutschein für das Abendessen in Höhe von 50 Euro inkludiert.
  • Falls ihr in einem der Restaurants essen wollt, dann empfiehlt sich immer eine Vorreservierung.
  • Knapp 1 1/2 Stunden Fahrt müsst ihr von München rechnen, es gibt aber auch die Möglichkeit, sich vom Shuttleservice von Bahnhöfen und Flughäfen der Umgebung (München und Innsbruck) abholen zu lassen. Mehr Infos zur Anfahrt gibt es hier.
  • Das Hotel wird bis zum 11. Juni 2015 für die Vor und Nachbereitung zum G7 Gipfel genutzt.

Interessante Berichte zum Thema:

  • Anna vom Blog Mangoblüte war begeistert von ihrem „Schloss Elmau Retreat Getaway
  • Maren von Fashion meets Art präsentiert in ihrem Bericht das leckere Frühstück und die Auszeit vor Ort
  • Claire von Cappumum hat das Hotel auch mal aus „Mamaaugen“ betrachtet.
  • Ivana von Whudat hat ganz viele Elefanten entdeckt – Wo ? Schaut hier.
  • Demnächst gibts auch noch Berichte bei Mia und Jennifer, die ich hier natürlich nachtragen werde.

Offenlegung: Ich wurde zu dem Wochenende im Schloss Elmau Retreat eingeladen. Vielen Dank!

Über den Autoren

Janett

Hallo, ich bin die Gründerin des Blogs Teilzeitreisender.de
Schon immer war ich ein sehr großer Fan von Kurzreisen. Ich liebe kreative und verrückte Reisen, stehe auch auf Motorsport und Roadtrips. Als Experte in "Günstig in den Urlaub" kann ich sicherlich auch Tipps für eure nächste Reise geben!

4 Kommentare

Hier kannst du einen Kommentar abgeben

Werde Teilzeitreisender.de - VIP!