Hessen

Heimatliebe Frankfurt am Main – Der „Konsti-(Wochen-)Markt“: Vom Produzent zum Konsument

Heimatliebe Frankfurt am Main - Wochenmarkt an der Konstablerwache
Heimatliebe Frankfurt am Main – Wochenmarkt an der Konstablerwache

Erzeugermarkt – Bauernmarkt – Wochenmarkt… alles zutreffend und mehr denn je voll im Trendthema „Regionalität“. Für mich – neben der Kleinmarkthalle – ein weiteres kulinarisches Mekka. Im Unterschied zur Kleinmarkthalle, die durchaus exotisch aufgestellt ist und auch internationale Delikatessen vorhält, ist der „Konsti-Markt“ schwerpunktmäßig regional aufgestellt. Das Frankfurter Umland (Vogelsberg, Odenwald, Rhön, Taunus, Rheingau, Hunsrück) bietet tolle, kulinarische Spezialitäten, die zweimal pro Woche auf dem Konsti-Markt angeboten werden. Wer seinen Wocheneinkauf schon anderweitig erledigt hat, kann sich hier hervorragend während des Bummels stärken, Auswahl gibt es reichlich: Von süß bis herzhaft, ob warm oder kalt, vieles auch in Bio-Qualität.

Tipp: Im Herbst ist „Süßer- und Rauscher-Zeit“! Süßer (frischer, naturtrüber Apfelmost) und „Rauscher“ (leicht vergorener Apfelmost) sind die Vorstufen des Frankfurter Nationalgetränks Apfelwein. Beides wird ab Mitte / Ende September auf dem „Konsti-Markt“ frisch ausgeschenkt und sollte probiert werden. Süßer geht immer – Rauscher läuft für Ungeübte wohl eher unter der Kategorie „Dschungelprüfung“ ;-). Vorsicht: Beide Getränke können spontane („darmreinigende“) Nebenwirkungen haben! Wenn ihr empfindlich seid, klärt vorher lieber ab, ob ihr ggf. schnellen Zugang zu einem WC habt.

Wer sich nicht am Apfelwein versuchen möchte, der kann auch „klassische“ Weine (z.B. aus Rheinhessen) auf dem „Konsti-Markt“ genießen.

ÖPNV: Haltestelle Konstablerwache (alle S-Bahnen, U-Bahnen 4-7, Straßenbahnen: 11, 12, 18, Busse: 30, 36)

Öffnungszeiten: Donnerstags 10 Uhr – 20 Uhr und samstags 8 Uhr – 17 Uhr.

Weitere Infos unter: http://www.erzeugermarkt-konstablerwache.de/

2 Kommentare

Hier kannst du einen Kommentar abgeben