B&B Le Seize in Brüssel und warum ich dort gerne sofort einziehen würde

Die Stadt der europäischen Macht und der Geburtsort vom berühmten Tim & Struppi Erfinder Georges Prosper Remi stand schon seit längeren auf meiner Wunschliste der zu besuchenden Städte. Viel zu verlockend das Angebot von belgischer Schokolade, viel zu neugierig bezüglich der Comic-Kultur und viel zu kurz ist der Anfahrtsweg nach Brüssel.

Brüssel

Gerne jedoch wäre ich sofort nach Brüssel gezogen. Und das hat nix mit Schokolade oder Comics zu tun. Ich habe mich verliebt. In eine Unterkunft. Dank der tollen Unterstützung von Escapio – einem Anbieter für handverlesene und sehr schöne Hotels auf der ganzen Welt hab ich Le Seize entdeckt. Schon die Bilder auf der Internetseite gefielen mir so gut, das ich am liebsten schon kurz nach der Buchung losgefahren wäre. Das Katalogbilder immer was schöner aussehen als die Wirklichkeit – ging mir dann immer wieder durch den Kopf.

B&B Le Seize

Belgien wollte uns an diesem Samstag morgen mit Aprilwetter abschrecken. Nach einem kurzen Zwischenstopp in der Stadt ginge es direkt ins Europaviertel – denn unweit der riesen Neubauten befindet sich ein Park, an den sich klassische Bauten des Jugendstils reihten. In einem von diesen schnuckeligen Stadthäusern befand sich nun unsere Unterkunft.

Schon an der Haustür wurden wir von der Gastgeberin willkommen geheißen. Die nette Dame führte uns in die erste Etage und öffnete die Tür. Gott sei dank lief sie voran, so dass sie nicht merkte, wie mir der Mund offen stehen blieb. Die Wohnung (2 Räume mit Bad) sah aus, als wäre sie gerade eben einem Einrichtungsmagazin entsprungen. Ein gemütlicher Ledersessel mit einer weichen weißen Decke, ein Bett mit 1000enden von Kissen, zwei Kamine (leider zugemauert), ein riesigen Regal mit Büchern, ein moderner Fernseher, der auf einer Reisekiste steht…

Soll ich weiter erzählen ? Ich war hin und weg. Auch das Bad war riesig mit einem Waschbecken für zwei, einer Dusche und Badewanne und allem, was man so braucht. Selbst an Duschgel und fluffig weiche Handtücher wurde gedacht!

Ich jedenfalls war vollends begeistert. Im übrigen empfiehlt es sich für den einen oder anderen Brüsseltipp die Eigentümerin zu fragen oder das kostenlose Internet zu nutzen. Gut – ich gebe es zu. Einen Stilbruch gab es. Die doch recht gemütlichen gläsernen Stühle wollten nicht ganz zum Rest passen, aber ansonsten… #Hach !

Ein Grund, sich für dieses Bed & Breakfast mit derzeit nur einem Appartement zu entscheiden war das inkludierte Frühstück ans Bett! Nachdem ich schon recht früh am Morgen durch Geräusche von draußen geweckt wurde, war ich dementsprechend gespannt. Croissants, Brötchen, Käste, Marmelade, Ei und ein Death of Chocolate. Dazu frischer Orangensaft und Milch & Tee…

B&B Le Seize

Anja, die mich begleitete, hatte es später am Vormittag recht schwer, mich von dort weg zu bekommen. Nur der Anreiz, gleich auf einen bekannten belgischen Trödelmarkt zu gehen war interessant genug, das Le Seize zu verlassen. Bezahlen könnt ihr dort in Bar, aber auch mit Visa oder EC-Karte. Das Frühstück ist im Preis inkludiert. Der liegt meist bei ca. 125 Euro (Stand 12/2013)

Wer jetzt auch einmal diese wirklich tolle Unterkunft ausprobieren will, kann diese recht einfach über Escapio buchen. Hier tritt Escapio nur als Vermittler auf, bezahlen kann man vor Ort.

Ach übrigens: Wir haben noch ein paar richtig coole Tipps für einen Besuch in Brüssel. Vom Comic-Museum bis zum Vintage-Trödelmarkt erwarten euch einige Empfehlungen die ihr nicht verpassen solltet.

Hier müsst ihr hin: Boulevard Clovis 16, Brüssel 1000, Belgien

Disclaimer: Wir wurden bei unserer Tour nach Brüssel von Escapio in Form einer Hotelübernachtung unterstützt. Die Meinung bleibt die eigene.
Janett
Janett

Hallo, ich bin Janett, die Gründerin des Blogs Teilzeitreisender.de
Schon immer war ich ein sehr großer Fan von Kurzreisen. Neben einer Teilzeitstelle an der Uni Düsseldorf pflege und hege ich deshalb dieses Projekt - und habe dafür schon das eine oder andere Abenteuer erlebt.

Mehr über mich erfahrt ihr unter der Rubrik Persönliches

Du willst mehr sehen?

Schreib uns einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kommentare