So schön ist Stockholm

Stockholm ist auch im Winter eine schöne Stadt.  Wir hatten in der Hauptstadt Schwedens leider nur 5 Stunden Zeit gehabt, doch auch in dieser Zeit kann man viel erleben. Bei strahlendem Sonnenschein hatten wir für einen kleinen Rundgang durch die Altstadt, einen Besuch im Stadthuis (Rathaus) und einen Abstecher zum einem Aussichtspunkt am Strömmen Zeit. Lasst euch verzaubern von unseren Eindrücken aus Stockholm.

In den Straßen von Gamla Stan

Der wohl bekannteste Stadtteil von Stockholm bietet vor allen in den kleinen Gassen viel sehenswertes. Vor allem im Winter sind hier nicht allzu viele Touristen unterwegs. Perfekt um sich dem Zauber der Stadt hinzugeben.

Bahn und Schiff – die Transportmittel in Stockholm

Wir sind mit der Bahn sehr entspannt vom Flughafen zum Hauptbahnhof gefahren. Von dort aus haben wir alles weitere zu Fuß entdeckt. Ein wenig traurig waren wir über den Umstand das wir leider keine Fähre fahren konnten.

Die Stadt am Wasser – Stockholm

So viel Wasser habe ich bewusst in kaum einer anderen Hauptstadt Europas gesehen. Unglaublich schön ist es natürlich bei Sonnenschein. Wir haben uns auch den Fährhafen angeschaut, von dort fuhr unsere Fähre nach Riga.

Das Stockholmer Stadthuis (Rathaus) – Ein Ort der Ruhe

Habt ihr euch schon mal das Rathaus von Stockholm angeschaut. Zwar wirkt er für mich eher mediteran – ich jedoch finde die Architektur vor allem des Platzes und des Außenbereiches wirklich toll. Auch hier waren im Februar kaum Touristen.

Kunst, Kultur und Architektur in Stockholm

Wer aufmerksam durch die schwedische Hauptstadt wandelt entdeckt gefühlt an jeder Ecke Kunst. Nicht Streetart, sondern vielmehr Plastiken. Ob es dafür wohl auch eine Stadtführung gibt?

Shopping in Stockholm

Wie in jeder Großstadt gibt es natürlich auch in Stockholm ein großes „Einkaufsangebot“. Für Schlechtwettertage kann ich mir das sogar gut vorstellen. Bei unserem Besuch war mir die Zeit in den zahlreichen Geschäften jedoch etwas zu schade.

So schön ist Stockholm (3)

Das Königshaus

Bei unserem Besuch war wenig los. Spannend ist jedoch der Wachwechsel. Einen spannenden Artikel dazu findet ihr in der Infobox.

So schön ist Stockholm (24)

Die Brücken von Stockholm

Ihr kennt ja mein Faible für tolle Brücken. Davon gibt es in Stockholm zwar nicht massenweise – einige konnte ich jedoch entdecken und habe sie hier für euch festgehalten!

Wichtige HinweiseAnreise
  • Die Altstadt ist sehr gut zu Fuß „erlebbar“. Es gibt Shoppingstraßen, für alle, die lieber Bummeln und Entdecken wollen, empfiehlt sich ein Abstecher in die Seitengassen. Hier gibt es zahlreiche Trödel-, Deko- und kleine privat geführte Geschäfte
  • In der Innenstadt befinden sich zahlreiche Museen, unter anderem das Nobelmuseum und das Abbamuseum
  • Im Bahnhofsgebäude befindet sich eine kleine Stadtinformation die euch mit einem kostenlosen Stadtplan und weiteren Infos versorgt.
  • Fast alles in dieser Stadt könnt ihr mit Kreditkarte bezahlen. Selbst die Fächer am Bahnhof können  mit Karte bezahlt werden. Je nach Karte wird ggf. die Pin abgefragt.
  • Unser kulinarisches Highlight: Ein Besuch im Café Chokladkoppen. Der Kuchen. Ein Traum. Die heiße Schokolade – total lecker. Das Café wird von drei jungen Männern bedient. Es ist recht wenig Platz dort, warten lohnt sich aber. Ihr finden das Café schräg gegenüber vom Nobelmuseum.
  • Der Wachwechsel vor dem königlichen Palast ist durchaus sehenswert. Wann er stattfindet wird an einer kleinen Tafel ausgeschrieben. Es empfiehlt sich vor allem im Sommer früh da zu sein.
  • Im Rathaus/Stadhuis könnt ihr eine interessante Tour mitmachen, die ab März für 100 Sek/Nov. bis März 70 SEK buchbar ist. Das Gebäude sieht auf den ersten Blick recht langweilig aus, überrascht jedoch durch interessante Architektur im inneren.

Vom Flughafen aus kommt ihr am schnellsten mit dem Arlanda Express ins Zentrum. Der Schnellzug kostet donnerstags bis sonntags für drei Personen 400 Kronen, umgerechnet sind dies rund 14 € pro Person. Vom Bahnhof  könnt ihr die gesamte Innenstadt fußläufig erreichen. Solltet iht mit der Fähre kommen so ist auch der Busbahnhof hinter dem Bahnhof euer Ziel. Alle Fährverbindungen sind via Bus und Shuttle gut an die Innenstadt angebunden.  Mit der Linie eins könnt ihr zum Fährhafen fahren, solltet ihr mit der Fähre fahren.

Offenlegung: Wir wurden von Tallink auf eine Fährreise von Stockholm nach Riga eingeladen.

Janett
Janett

Hallo, ich bin Janett, die Gründerin des Blogs Teilzeitreisender.de
Schon immer war ich ein sehr großer Fan von Kurzreisen. Neben einer Teilzeitstelle an der Uni Düsseldorf pflege und hege ich deshalb dieses Projekt - und habe dafür schon das eine oder andere Abenteuer erlebt.

Mehr über mich erfahrt ihr unter der Rubrik Persönliches

Du willst mehr sehen?

Schreib uns einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kommentare