Spannende Museen in Deutschland
Galerie der 7 Millionen

Spannende Museen in Deutschland

Die Museen in Deutschland werden immer interaktiver und spannender – längst muss man sich nicht mehr nur ellenlange Texte anschauen und irgendwelche Fundstücke bestaunen. Wir haben uns auf die Suche gemacht und präsentieren euch ein paar bekannte und weniger bekannte Museen in Deutschland, die ihr auf euren Kurzreisen auf keinen Fall verpassen solltet.

Spannende Museen in Deutschland
Deutsches Museum München

Bergbaumuseum in Bochum

Das Ruhrgebiet. In Deutschland eher bekannt als die Bergbauregion der Nation. Mehr als  1000 Zechen gab es in der Umgebung von Dortmund, Bochum, Duisburg und Essen. Auch wenn mittlerweile eine “geöffnete” Zeche eine Seltenheit ist – das Leben im Bergbau sollte nicht in Vergessenheit geraten.

Bergbaumuseum Bochum

Besonderes empfehlenswert ist daher das Bergbaumuseum in Bochum. Dort wurde schon vor einigen Jahren im Keller ein Bergwerk errichtet, bei dem ihr super anschaulich erleben könnt, unter welchen Bedingungen in den letzten Jahrhunderten das schwarze Gold gefördert wird.

Bergbaumuseum Bochum

Wer dann noch Spaß hat, auf den Zechenturm zu steigen, auch das ist im Bergbaumuseum möglich.

Mehr Infos zum Eintritt findest du auf der Homepage vom Bergbaumuseum.

DDR Museum in Berlin

Ein Museum über die Geschichte der DDR? Spannend? Ich finde durchaus. Und zwar für jedermann. Für die ehemaligen DDR-Bürger, die sich daran zurückerinnern können, wie es damals mal war, für alle anderen Deutschen um zu sehen, wie man denn so hinter der “Mauer” gelebt hat, für die jüngere Generation, die viele Dinge gar nicht mehr kennt und sicherlich das eine oder andere “komische” Ding erleben werden – einfach für alle, die Lust auf eine besondere Zeitreise haben.

DDR-Museum-Kosmetik

Kerstin hat im letzten Jahr einen ausführlichen Bericht über das DDR Museum in Berlin geschrieben.

Deutsches Auswandererhaus in Bremerhaven

In Bremerhaven war ich 2006 das erste Mal. Damals habe ich mir gemeinsam mit einer guten Freundin das Auswandererhaus angeschaut und war begeistert! In diesem Museum begleitest du einen Auswanderer auf seinen Weg von Bremerhaven in die neue Welt. Vom Hafenbecken über die Immigration wird hier die Geschichte vieler Menschen erzählt, die ihr Glück in der großen weiten Welt suchten. In 2016 besuchte ich das Auswandererhaus erneut.

Auch diesmal überraschte mich das Museum, vor allem auch mit dem “Einwandererhaus”. Gerade in Zeiten von erhöhten Rassismus, gerad in Zeiten von Flüchtlingsdramen und Unsicherheiten schärft dieser besondere Ort – der quasi in einem Einkaufszentrum spielt – das Bewusstsein für die Geschichten der Menschen. Kein Zeigefinger wird erhoben – sondern ich erlebte die Geschichte einer fremden Person. Für mich spannend wie auch einprägsam.

Mehr Infos zum Auswandererhaus findet ihr unter DAH Bremerhaven

Das Mercedes-Benz-Museum in Stuttgart

Deutschland ist ein Autobauerland. Immer schon. Und es gibt ein paar Orte in Deutschland, die sind so eng mit dem Thema “Auto” verzahnt, das es auch klar ist, das die großen Unternehmen hier ihre Geschichte in einem öffentlichen Museum präsentieren. Gemeint ist Stuttgart. Hier gibt es neben dem Mercedes-Benz-Museum auch noch ein Museum für Porsche.

04-IMG_4925
Classic made by Mercedes (c)Racing14.de

Warum wir uns für Mercedes Benz entschieden haben? Das Museum ist sehr interaktiv, es wird sich nicht nur auf das PKW an sich, sondern auch auf die verschiedenen Lifestyle und Sportaspekte der verschiedenen Zeitalter von “Mercedes Benz” konzentriert.

In diesem Museum braucht man Zeit. Wer sich genauer darüber informieren will – Jens hat auf racing14.de einen ausführlichen Bericht über das Mercedes Museum in Stuttgart  geschrieben!

Das Phaeno in Wolfsburg

Ich bin ja in Museen eher so das Spielkind. Am liebsten würde ich alles ausprobieren und auf alle Knöpfe drücken – aber gerade wenn man aus dem “Spielalter” entwachsen ist, sieht das ohne Kinder natürlich ziemlich doof aus.

Spannende Museen in Deutschland

Gut das es in Deutschland zunehmen Museen gibt, die auf eine sehr interaktive Gestaltung wert legen und durch “Mitmachen” den Lernprozess anregen. Erlebt habe ich das schon in Bremen im Universum und auch in Bremerhaven im Phänomenta.

Sehr spannend und mit einer Vielzahl von Alltagsexperimenten kommt das Phaeno in Wolfsburg daher. Dort kann wohl jeder noch was lernen. Und ein oder sogar zwei spannende Tage verbringen.

Wenn ihr mehr Informationen über das Phaeno haben wollt, schaut euch Yvonnes Bericht an.

Das Müritzeum in Waren

Das Müritzeum versteht sich eher als “Naturerlebniszentrum” – ein Museum ist es für mich dennoch. Es wird Wissen vermittelt – und davon nicht wenig. Spannend sind nicht nur die Aquarien, sondern vor allem die zahlreichen Räume mit Erläuterung zu Flora und Fauna aus der Region der 1000 Seen.

Spannende Museen in Deutschland

Ich habe in einem Baum gestanden und einem Hirsch beim Brunftruf zugehört. Und ich hab dort zwei spannende Stunden verbracht und kann es vor allem Gästen an der Mecklenburgischen Seenplatte unbedingt empfehlen.

Mehr Infos zum Erlebnismuseum findet ihr unter mueritzeum.de

Das Automobil und Spielzeug-Museum in Norden

Das Automobilmuseum in Norden ist ein Museum der klassischen Schule. Hier gibt es noch Ausstellungsstücke, die auf Interaktivität verzichten können. Dafür hat die “Geschichte” es aber wahrlich in sich. Es gibt zahlreiche Oldtimer, Youngtimer, Mopeds – alles rund ums Auto aus dem Zeitalter der Motorisierung. Und Autos aus Film und Fernsehen.

Automobilmuseum Norden

Zugegeben – ich kenn das Museum bisher noch nicht, aber unsere Autorin Olivia sagte mir, das dieses Museum vor allem für Fans von Oldtimern ein unbedingtes “Must Do” wäre.

Auf der Homepage des Automobilmuseums findet ihr weitere Informationen.

Das Odysseum in Köln

Als das Odysseum vor knapp 8 Jahren in Köln eröffnet wurde, war ich gemeinsam mit meinem Bruder einer der ersten Gäste vor Ort. Und schon damals, obwohl einige “Abenteuer” noch nicht so wollten wie sie konnten – war ich fasziniert von den Möglichkeiten, die man im Abenteuermuseum in Köln hat. Ausprobieren geht über Studieren – aber das ist noch nicht alles vor Ort.

Odysseum
Odysseum

Das Odysseum bietet regelmäßig wirklich coole Sonderausstellungen an, so gab es vor ein paar Monaten z.b. die Star Wars Identities oder eine Harry Potter Ausstellung. Wer in Köln ist, sollte sich dieses Museum vor allem mit Kindern nicht entgehen lassen.

Odysseum (2)
Odysseum

Das DB Museum in Nürnberg und Koblenz

Auch Nürnberg hat wirklich spannende Museen, wer vor Ort ist, sollte sich die Zeit nehmen, das eine oder andere auch einmal zu besuchen. Der Wissensturm zum Beispiel ist recht zentral und super spannend. Ich persönlich bin auch ein großer Fan von Bahnen und daher war für mich der Weg ins Deutsche Bahn Museum in Nürnberg einer der ersten.

DB Museum Nürnberg

Zum einen stehen hier viele alte und neue Fahrzeuge der deutschen Bahngeschichte herum – einige sind Replikate, weil es vor Jahren einen großen Brand im Museum gab. Den anderen Teil bildet eine wirklich interessante Ausstellung, in der man sich zum Beispiel in ein altes Bahnabteil setzen kann, in dem man sich eine Fahrkarte vor 50 Jahren ziehen kann oder sich mal anschauen kann, was für Unterschiede in Sachen Bahnentwicklung in Ost und West passiert sind. Am Wochenende finden hier auch gelegentlich coole Events statt, ich hatte das Glück, eine Jazz-Matinnee mitzuerleben.

DB Museum Koblenz

Wer übrigens auch mal in die Bahnen “rein” will, der sollte nach Koblenz fahren. Im dortigen Bahnmuseum kann man in alten Dampfloks Platz nehmen (jedenfalls sofern das überhaupt möglich war). In dem Museum in Koblenz ist aber noch viel mehr zu erleben – das könnt ihr jedoch in meinem Bericht nachlesen.

Lest auch: die ausführlichen Berichte über das DB Museum Nürnberg und DB Museum Koblenz

Das Neandertalmuseum in Mettmann

Alte Geschichte. Wirklich alte Geschichte. Und doch finde ich das Museum spannend. Es gibt einen Einblick in eine Zeit, die wir uns gar nicht mehr so vorstellen können. Und dennoch zeigt das Museum, das so viel ja gar nicht anders war. Und dann steht plötzlich ein Neanderthaler im Anzug vor dir. Das Museum ist ein Musterbeispiel für Barrierefreiheit – und übermittelt dabei viel Geschichtswissen. Zum Beispiel, das das Neanderthal so nicht immer hieß.

IMG_6661

Wer nach dem Museum noch Lust hat, sollte sich mit dem Handy zur Fundstelle begeben. Super spannend und aufschlussreich sind die Informationen, die das “neue” Medium hier bietet.

Meinen ausführlichen “Meet the Neanderthaler” – Bericht findet ihr hier.

Noch mehr Museums-Ideen gefällig?

Welches Museum findet ihr spannend?

Janett
Janett

Hallo, ich bin Janett, die Gründerin des Blogs Teilzeitreisender.de
Schon immer war ich ein sehr großer Fan von Kurzreisen. Neben einer Teilzeitstelle an der Uni Düsseldorf pflege und hege ich deshalb dieses Projekt - und habe dafür schon das eine oder andere Abenteuer erlebt.

Mehr über mich erfahrt ihr unter der Rubrik Persönliches

Du willst mehr sehen?

Schreib uns einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kommentar