Baden Württemberg

Wandern auf der Schwäbischen Alb – Von Traufgängen und Ausblicken

Kurz mal raus aus dem Alltag! Wer braucht das nicht ab und zu? Auf der Suche nach meinem persönlichen „Schnell-mal-raus-Wochenend-Ziel“ bin ich auf die Schwäbische Alb gestoßen. Knapp eine Stunde Autofahrt entfernt von Stuttgart und man ist in einer anderen Welt. Kaum ein paar Stunden vor Ort und fühlt es sich an als wäre man schon eine Woche Urlaub. Es ist einfach herrlich – Natur pur, frische Luft und lecker Essen überall! Kommt mit mir auf eine ganz besondere Reise und erfahrt, wie ich zum Traufgänger wurde!

Traufgangkante am Hangender Stein
Traufgangkante am Hangender Stein

Was sind Traufgänge?

Die Traufgänge sind die Premiumwanderwege rund um Albstadt und führen zum Teil direkt am Albtrauf entlang. Neben beeindruckenden Fernsichten kann man an vielen Aussichtspunkten auf den Wanderungen die steil abfallenden Hänge vom Trauf der Schwäbischen Alb direkt erleben.

Bis zu 400 Meter geht es fast senkrecht hinab vom Albplateau ins Albvorland. Zudem gibt es faszinierende Felsformationen, Spalten und vorgelagerte Zeugenberge mit Burgen wie der Hohenzollern oder der Teck.

Wandern mit Blick auf die Hohenzollenburg (Traufgang Zollernburg-Panorama)

Ein absolutes Muss bei einem Wanderausflug auf die Schwäbische Alb ist der Traufgang Zollernburg-Panorama mit der Aussicht auf die Hohenzollernburg als absolutes Highlight. Der 16 Kilometer lange Rundweg kann auch abgekürzt werden. Schon auf der 6 Kilometer Runde ab dem Parkplatz Nägelehaus kommt man vorbei an einem Kohlenmeiler, dem Kohlwinkelfels mit atemberaubender Aussicht und dem Hangender Stein. Sobald man die Lichtung am Zeller Horn betritt, sieht man sie bereits: die Hohenzollernburg, wie sie hoch oben auf ihrem Bergkegel thront. Zum Schluss lohnt auch noch der Aufstieg auf den Aussichtsturm Raichberg und belohnt mit einer 360 Grad Rundum-Sicht.

Sich stärken im Brauhaus Zollernalb

Das Brauhaus Zollernalb ist einer der Traufgänge Gastgeber in Albstadt. Braumeister Dominik Reger gelingt mit Leidenschaft und Kreativität der Spagat zwischen alter schwäbischer Brautradition und modernen Bieren mit individuellem Charakter. Neben Pils, Export und Weizen können auch der Weizenbock, das IPA und das im Whiskey Fass gereifte Alb Bourbon in praktischen 0,1 Liter Glas probiert werden. Das Starkbier Albator ist perfekt als Souvenir für zu Hause in der 0,7 Liter Flasche. Im alten Güterschuppen am Bahnhof Ebingen lässt es sich neben den beiden Braukesseln außerdem hervorragend speisen.

Eine Kräuterwanderung auf dem Traufgang Hossinger Leiter

Über eiserne Stufen hinauf führt die Hossinger Leiter entlang der senkrecht abfallenden Felswände hinauf. Der gesamte Weg der rund 9 Kilometer langen Tour ist gesäumt von unzähligen Heilkräutern, über die Flor Schmidt aus Freiburg auf der Kräuterwanderung viel Wissenswertes erzählen kann.

Höhepunkt der ist das Picknick mitten im Grünen mit selbstgemachten Blütenplätzchen, frischem Brot, Wildkräuterpesto und Tomatenbutter. Auch hier werden wir nach dem Aufstieg wieder mit tollen Ausblicken über die Schwäbische Alb belohnt.

Übernachten im Hotel Gasthof Linde Albstadt-Ebingen

Ein echter Tipp als Ausgangspunkt für Wandertouren auf der Schwäbischen Alb ist das Hotel Gasthof Linde mitten im Herzen von Albstadt Ebingen. Erst vor gut einem Jahr nach ausgiebiger Renovierung neueröffnet, bietet es eine elegante Mischung aus Modernität und rustikalem Alb-Charme. 43 gemütliche Zimmer und kulinarische Köstlichkeiten im hauseigenen Restaurant laden zum Entspannen und Genießen ein. Ein Blick auf den Kulinarischen Kalender lohnt sich in jedem Fall: In jedem Monat gibt es ein besonders Thema, wodurch sich ein wiederholter Besuch doppelt lohnt.

Was hat Albstadt sonst noch zu bieten?

Egal ob Mountainbiken oder Winterwandern – die Schwäbische Alb ist über das ganze Jahr hinweg eine Reise wert. Neben den Premiumwanderwegen finden Biker hier auch über 90 Kilometer beschilderte Mountainbikestrecken vor. Für jeden ist in der Bikezone Albstadt was dabei – egal ob Genießer, Trailliebhaber oder Marathonista.

Wem das noch nicht reicht, der geht in den Bikepark oder auf den neuen Pumptrack. Wer seine Skills ausbauen möchte, für den sind Philipp Wichmann und seine Kollegen von der Bikeschule Albbike zur Stelle.

Regionale Köstlichkeiten bei den „Traufgänge Gastgebern“

Wer wandert wird auch hungrig. Um das Erlebnis Traufgänge kulinarisch abzurunden haben sich sieben Albstädter Gastronomen – darunter das Brauhaus Zollernalb und das Hotel Gasthof Linde – zu den Traufgänge Gastgebern zusammengeschlossen. Bei allen steht regionale Produkte und saisonale Köstlichkeiten im Mittelpunkt – häufig wird Traditionelles modern interpretiert. Natürlich liegen die meisten Restaurants und Hütten direkt an den Traufgängen oder ganz in der Nähe der Premiumwanderwege. Wer neben dem vielen Wandern auch mal entspannen möchte ist im Restaurant in der Therme Badkap in Albstadt-Lautlingen genau richtig.

Meine Empfehlung? Albstadt und die Traufgänge auch im Winter besuchen!

Doch nicht nur im Sommer ist Albstadt ein perfektes Wanderziel. Bei den beiden Premium-Winterwanderwegen Schneewalzer und Wintermärchen kommen Aktivurlauber auf ihre Kosten. Wenn sich die steil abfallenden Felsflanken mit tief verschneiten Wachholderheinen und bizarren Schneeformationen abwechseln, fühlt man sich schnell wie in ein Wintermärchen versetzt. Natürlich kommt auch hier die Kulinarik nicht zu kurz. Wer lieber auf den ganz schmalen Brettern steht, kann sich auf 10 bestens präparierten Loipen austoben – je nach Vorliebe im klassischen oder im Skating-Stil.

Hilfreiche Links und Fakten zu Albstadt!

Infos

Veranstaltungen

  • Albstadt-Bike-Marathon 13.7.
  • ­­Traufgänge-Wandersommer 29.7.-19.8
  • Albstadt Challenge 31.8.
  • Wald- und Wiesenwoche 20.10.-27.10.

Links

Offenlegung: Ich wurde von Albstadt Tourismus zu einem spannenden Wochenende in die schwäbische Alb eingeladen.

3 Kommentare

Hier kannst du einen Kommentar abgeben