Wellness in Düsseldorf

Ich bin Urlaubsreif. ich weiss, dies ist eine wirklich komische Aussage für einen Reiseblogger – aber ganz ehrlich? Dieses ständige Umherreisen ist nicht wirklich so easy-peasy wie es den Anschein macht. Eine kurze Auszeit ist so einfach realisierbar. Ich stell euch in diesem Artikel ein paar coole Hotspots für Wellness-Orte in Düsseldorf vor. Lasst euch fallen und genießt die kleine Auszeit!

Vabali Spa in Düsseldorf

2017 hat in Düsseldorf das Vabali Spa eröffnet. In dem Spa Tempel (anders kann ich es nicht beschreiben) gibt es zahlreiche Saunen aus aller Welt und einen wunderschönen Ausblick auf den Eibsee. Sehr schön fand ich auch den riesigen Pool in der Mitte des Anwesens und die Ruheräume, die sich in der ersten Etage befinden und wofür ich mir mir wohl ein anderes Mal Zeit nehmen muss. Natürlich sind hier mehr Menschen unterwegs als in den Hotel Spas – ich jedoch habe das Vabali zu keinem Moment überlaufen empfunden.

Die Nutzung ist textilfrei – einen Bademantel, Handtücher und Schlappen hätten wir zwar auch gegen Gebühr ausleihen können – ich wollte aber endlich mal wieder meinen quietschegelben Langnese-Frottee-Bademantel ausführen. Gegessen haben wir auch – dies war okay, jedoch nicht 100 % überzeugend. Auch eine Anwendung haben wir nicht gebucht – so das ich auch auch das noch auf meine To Do Liste setzen muss.

Weitere Infos
  • Die Tageskarte kostet 36,50 Euro, es gibt jedoch auch 2 und 4 Stunden-Karten. Solltet ihr euch dazu entscheiden doch länger zu bleiben wird euch die Differenz zwischen den Zeiten einfach auf die Karte gebucht, die ihr am Ende zahlt. In der Vabali Therme könnt ihr euch Bargeldfrei bewegen.
  • Die Therme ist Textilfrei, zwischen den Saunagängen und beim Essen wird jedoch ein Bademantel empfohlen.
  • Den Aufgussplan erfahrt ihr vor Ort – sehr empfehlenswert sind die Zucker oder Salzpeelings sowie die Saunen mit Blick auf den Eibsee. Es gibt eine Frauensauna sowie zahlreiche Ruheräume (mit Wasserbetten).
  • Im Pool könnt ihr auf den Eibsee zuschwimmen. Sehr cool!
  • Mehr Infos über das Vabali Spa in Düsseldorf

Hotel Spa des Hyatt Hotels Düsseldorf

Zwei Termine und dazwischen jede Menge Zeit? Im Dezember habe ich die freien Stunden für eine Auszeit im Rive Spa im Hyatt Düsseldorf genutzt. Auf der Suche nach Wellnessangebot für die Hauptstadt von NRW bin ich an dem Angebot „Spa-Weltreise“ hängen geblieben. Dabei handelte es sich um mehrere Sonderangebote, die leider nur zeitlich begrenzt angeboten wurden. Mich hat besonders die Wiener Auszeit angesprochen, die mit einem Bad und einem Peeling sowie einer Wiener Melange ein nettes Programm für wenig Geld versprach.

Der Rive Spa befindet sich in der ersten Etage des Hyatthotels und bietet in den Behandlungsräumen jede Menge Tageslicht und vor allem im Ruhebereich einen tollen Ausblick auf den Düsseldorfer Fernsehturm und die Gehrybauten.

Die Auszeit beginnt hier schon beim Ankommen. Ein Ingwertee und ein heißes Tuch, nach der Behandlung einen Fruchtcocktail lassen keine Wahl. Bademantel, Handtuch, Schlappen werden gestellt und liegen in einem Spind zur Verfügung. Ich hatte nichts weiter dabei – und konnte ganz spontan vorbeischauen.

Weitere Infos

Preislich sind die Massagen in diesem Hotelspa schon etwas höher angesetzt, es lohnt sich aber für 29 Euro auch mal nur den Day Spa und eine Auszeit zu genießen. Ich habe für die Wiener Auszeit dank eines Angebotes nur 55 Euro bezahlt und bin schon am überlegen, wann ich das nächste Mal im Hyatt vorbeischaue.

Link zum Rive Spa

Sky Spa im Nikko Hotel Düsseldorf

Sonnenuntergang nach einer Runde im Pool. Blick auf Düsseldorf! Das ist wohl am besten im Sky Spa im Hotel Nikko in Düsseldorf möglich. Der Spa befindet sich in diesem Hotel in der neunten und elften Etage und ist nicht nur für Hotelgäste zugänglich.

In der unteren Etage gibt es Saunen, die bei Bedarf gestartet werden sowie einen Wellnessbereich mit Behandlungen wie Massagen und Kosmetik. Das hab ich leider nicht getestet – so das ich zur Qualität nichts sagen kann.

Bademäntel, Schläppchen und Badetücher gibt es vor Ort – auch eine kleine Schleuder für den Badeanzug ist in der Damenumkleide vorhanden. Mein Highlight war die 11. Etage mit einem recht großen Pool, zahlreichen Sitzsäcken und Liegen mit einem Blick auf Düsseldorf.

Weitere Infos
  • Wer einen Day Spa Tag im Nikko Hotel in Düsseldorf buchen will, kann dies als Hotelgast oder als externer Gast. Die Tageskarte als Hotelgast kostet 15 Euro, die für externe Gäste 25 Euro.
  • Bademantel und Handtücher sind im Preis inklusive
  • Badebekleidung ist empfehlenswert. Die Saunen sollten jedoch textilfrei genutzt werden.
  • Die Sauna wird vorher angeschaltet – es empfiehlt sich also wenn wenig los ist (Vormittags) vorab bei der Rezeption anzufragen.
  • Im Sky Spa gibt es einen kleinen Fittnessbereich der ebenfalls genutzt werden kann.
  • Mehr Informationen gibt es auf der Homepage des Sky Spas. Hier erfahrt ihr mehr über Behandlungen.
  • Japan in Düsseldorf erleben? Wir haben im Hotel Nikko übernachtet.

Wellneuss in Neuss

Kennt ihr Neuss? In der Nachbarstadt von Düsseldorf gibt es nicht nur sehr viele große und bekannte Unternehmen wie z.b. Thomy und Teekanne – sondern auch einige „Wohlführorte“. Für mich ist das „Wellneuss“ die schnellste Möglichkeit für eine kurze Auszeit. Die Wellnessanlage liegt im Süden von Neuss und bietet vorrangig Saunen und Ruheplätze (drinnen im Kaminhaus und draußen im großen Naturbereich) an.

Ich habe mir dort zwar auch den Saunenbereich angeschaut, war jedoch auch total begeistert von den verschiedenen Treatments, die hier angeboten werden. Besonders die Rasul-Spa-Zeremonien, bei denen man sich in der Dampfsauna „reinigt“ mit besonderen Seifen und Peelings, aber auch die Bäder und Massagen sind gut und entspannend.

Weitere Infos
  •  Die Spa Zeremonie ist ab 18 Euro + Eintritt ins Wellneuss (23,50/26 Euro für 4 Stunden) aber durchaus bezahlbar.
  • Das Wellneuss ist textilfrei.
  • Es sind ausreichend Parkplätze in der Umgebung vorhanden – alternativ könnt ihr aber auch mit der S11 bis Neuss Süd fahren und von dort aus ca. 1,5 Kilometer laufen.
  • Bademantel & Handtücher können gegen Aufpreis ausgeliehen werden.
  • Link zum Wellneuss

Öffentliche Bäder in Düsseldorf – Tipp: Münstertherme

Ja – auch öffentliche Bäder gibt es einige in Düsseldorf. Zum Entspannen eignen sich jedoch leider nur die wenigsten. Es gibt jedoch ein Kleinod unter den zahlreichen Schwimmbädern der Stadt was ich da ausnehmen würde. Die Münster-Therme im Stadtteil Derendorf ist ein altes restauriertes Kaiserbad und umschmeichelt die Sinne schon beim Bahnen ziehen. Für alle die anschließend noch etwas Ruhe genießen wollen empfiehlt sich ein Besuch in der Salzgrotte oder im 32 Grad warmen Solebecken im Außenbereich.

Weitere Infos
  • Die Tageskarte für die Münstertherme kostet 4,60 Euro, eine Auszeit in der Salzgrotte kostet 12 Euro
  • In der Münstertherme ist Badebekleidung notwendig
  • Die Therme liegt in einer gut befahrenen Straße mitten in der Stadt. Ich empfehle eine Anreise mit der Bahn (Haltestelle Dreieck)
  • Mehr Infos zu Öffnungszeiten und Kursangeboten findet ihr auf der Seite der Münster Therme

Offenlegung: In den Sky Spa wurde ich eingeladen. Alle anderen Eintritte wurden selbt bezahlt.

Janett
Janett

Hallo, ich bin Janett, die Gründerin des Blogs Teilzeitreisender.de
Schon immer war ich ein sehr großer Fan von Kurzreisen. Neben einer Teilzeitstelle an der Uni Düsseldorf pflege und hege ich deshalb dieses Projekt - und habe dafür schon das eine oder andere Abenteuer erlebt.

Mehr über mich erfahrt ihr unter der Rubrik Persönliches

Du willst mehr sehen?

Schreib uns einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kommentare