Irdische Genüsse im himmlischen Ambiente

Irdische Genüsse im himmlischen Ambiente

Uns hat es mal wieder nach Limburg an der Lahn verschlagen. Wir sind gerne dort, denn die Altstadt am Domberg beherbergt viele kleine Läden, die zum Bummel einladen (z.B. „Das Schokoladenhaus“) und Cafés (für uns seeehr wichtig) gibt es auch in angemessener Auswahl und sehr guter Qualität (z.B. Café Kosmol oder Café Will). Neben den üblichen „Annehmlichkeiten“ die wir an Limburg schätzen, hatten wir bei unserem jetzigen Besuch ein besonderes Highlight im Visier: Wir hatten eine Reservierung im Restaurant „Himmel und Erde“.

Schon mehrfach hatten wir im Fernsehen und in der Zeitung von diesem besonderen Restaurant gesehen bzw. gelesen, da mussten wir einfach mal persönlich hin. Das Besondere an „Himmel und Erde“ – und damit der Grund, warum wir im Rahmen des „Thema des Monats“ darüber berichten – das Restaurant befindet sich in einer ehemaligen Friedhofskapelle!

 

Leider können unsere Fotos das wundervolle Ambiente nicht annähernd wiedergeben, aber es ist einfach nur: WOW! Das hohe Gemäuer mit den tollen Kirchenfenstern, alles sehr geschmackvoll und stimmig dekoriert. Gegen Abend wurde alles mit speziell ausgerichteten Spotlights und anderen Lichtern (Kerzen) in ein zauberhaftes Licht getaucht, was eine stimmungsvolle Atmosphäre sorgte.

Und weiter? Von „toller Atmosphäre“ wird man nicht satt! Keine Sorge, die Qualität des Essens steht dem „Drum-herum“ in Nichts nach. Es gibt Menu-Vorschläge sowie eine à-la-Carte-Auswahl, wenn man will auch kombinierbar. Das Speiseangebot hier aufzuzählen ist sicherlich nicht sehr sinnvoll, zumal es saisonal auch wechseln kann, daher: Schaut lieber auf der Homepage nach. Nichtsdestotrotz haben wir für Euch – frei nach dem Motto „Lass Bilder sprechen!“ – unsere Speisefolge des Abends für Euch fotografisch dokumentiert:

Die Qualität der Küche befindet sich auf einem hohen Niveau, auch die Preise sind über dem Durchschnitt, aber in Summe ein angemessenes Preis-Leistungsverhältnis, denn auch der sehr aufmerksame Service gehört honoriert. Wer noch Zweifel an der Qualität des Essens haben sollte: Die Küche ist bereits mit mehreren renommierten Auszeichnungen bedacht worden (Stand: Juli 2014: Gault Millau: 1 Haube mit 13 Punkten, Michelin: Empfehlung, Schlemmer Altlas: 2 Kochlöffel, Varta Führer: 1 Diamant, Der Feinschmecker : 1 F).

Übrigens, neben dem „normalen“ Essen gehen, werden im „Himmel und Erde“ regelmäßig besondere „kulinarisch-kulturelle“ Veranstaltungen durchgeführt, z.B. „Smooth-Music-Dinner“, „Zauber-Dinner“ u.v.m., am besten auf der Homepage über die aktuellen Angebote informieren.

 

Weitere Infos unter: www.kapelle-himmelunderde.de/

Andreas und Milena
Andreas und Milena

Wir, Andreas und Milena sind in Frankfurt am Main beheimatet und nun schon seit mehreren Jahren als Teilzeitreisender.de-Autoren aktiv. Neben Beiträgen aus „unserer“ Bankenmetropole Frankfurt am Main und dem Rhein-Main-Gebiet liegt unser Hauptaugenmerk auf Kulinarik, Wellness und unentdeckten touristischen Schätzen in Deutschland und Europa. Da wir mittlerweile zu dritt sind, schauen wir uns unsere Reiseziele nun auch mit Kinder- und Elternaugen an.

Du willst mehr sehen?

Schreib uns einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kommentare