Ein Mädelswochenende im Schwarzwald - Kulinarik, Wellness und mehr

Ein Mädelswochenende im Schwarzwald – Kulinarik, Wellness und mehr

Endlich ist es mal wieder soweit und ein langersehnter Ausflug mit meiner guten Freundin Ewa steht auf dem Plan. Diesmal haben wir ein Mädelswochenende im Schwarzwald geplant – genauer gesagt im Nördlichen Schwarzwald.

Mädelswochenende im Schwarzwald - Alte Post Nagold

Ein kulinarisches Mädelswochenende im Schwarzwald

Wir haben es uns an diesen Tagen wirklich gut gehen lassen. Wir waren in Bad Liebenzell, in Calw, in Wildberg und in Nagold unterwegs und haben kulinarische Highlights erlebt, spannende Entdeckungen gemacht und sind auch auf Zeitreise gegangen. Aber fangen wie von vorne an. Von Stuttgart aus starten wir in Richtung Bad Liebenzell, wo unser Wellness- und Genusswochenende beginnt.

Liebenzeller Marzipan- & Schokoladenmanufaktur

Direkt nach dem Einchecken im Hotel Koch machen wir uns auf den Weg ins Süßigkeitenparadies. Die Liebenzeller Marzipan- & Schokoladenmanufaktur lässt die Herzen von Schleckmäulern höher schlagen.

Ein Mädelswochenende im Schwarzwald - Kulinarik, Wellness und mehr

Hier findet man kunstvoll modellierte Marzipanfiguren und andere Kunstwerke, wie zum Beispiel täuschend echt aussehende Vesperbrettl mit Weißwurst, Brezn und Senf. Alles aus Marzipan.

Ein Mädelswochenende im Schwarzwald - Kulinarik, Wellness und mehr

Und wer eher für Schokolade schwärmt, für den gibt es hier edle Pralinen und Nougatkreationen.

Gut zu wissen!
  • Die Marzipan-Manufaktur bietet Führungen und Workshops an. Perfekt auch für ein Mädelswochenende oder einen Junggesellinnenabschied. Kurse finden ab 4 Personen statt.
  • Wer vor Ort auf den Geschmack gekommen ist, die Sachen kann man sich auch direkt nach Hause bestellen.
  • Das Nougat ist ebenfalls Spitzenklasse. Unbedingt probieren!
  • Alle weiteren Infos findest du hier.

Paracelsus Therme

Nachdem wir uns mit allerlei Leckereien und Mitbringsel für unsere Lieben daheim eingedeckt hatten, ging es zum gemütlichen Teil des Tages über. Ebenfalls fußläufig von unserer Unterkunft entfernt liegt die Paracelsus Therme. Wir starten mit dem „Rentnerprogramm“ und reihen uns erstmal in die Schlange an den Massagedüsen im Außenbecken ein.

Ein Mädelswochenende im Schwarzwald - Kulinarik, Wellness und mehr
Paracelsus Therme (Copyright Tourismus GmbH Noerdlicher Schwarzwald)

Die strengen Blicke einer älteren Dame, die wir ernten, wenn wir beim Gong nicht gleich eins weiter rutschen, ignorieren wir gekonnt. Anschließend entspannen wir noch bei ein paar Saunagängen, bevor es schon wieder zurück zum Hotel geht. Denn wir haben heute noch was vor. Mit leerem Magen schläft es sich nämlich schlecht.

Gut zu wissen!
  • Alle Infos zu Eintrittspreisen und Regelung findest du auf paracelsus-therme.de
  • Mit der SchwarzwaldCard habt ihr 3 Stunden freien Eintritt in der Paracelsus Therme
  • Mo-Do gibt es ab 19 Uhr ein After Work Special mit günstigen Eintrittspreisen und Cocktails.

Restaurant Rössle in Calw

Ein Mädelswochenende im Schwarzwald - Kulinarik, Wellness und mehrFrisch geduscht und aufgerüscht sitzen wir wenig später im Zug nach Calw. Nur zwei Stationen sind es von Bad Liebenzell und im Hinblick auf den zu erwartenden leckeren Wein, haben wir uns heute gegen das Auto entschieden. Leider stellen wir erst später fest, dass die Rückfahrt nicht ganz so easy ist.

Wir bummeln noch ein wenig durch Calw, da es noch etwas Zeit bis zu unserer Reservierung ist. Das Hotel und Restaurant Rössle befindet sich in einem wunderschönen Fachwerkhaus. Auch drinnen ist es urig gemütlich. Und die Küche ist einfach phantastisch. Natürlich probieren wir eines der kreativen Spargelgerichte. Bei mir ist ein Garnelenspieß dabei. Es geht also noch was anderes als Hollandaise und flüssige Butter – hmmm.

Zum Nachtisch bestelle ich mir noch das das vegane Dreierlei: drei vegane Nachtischkreationen, die auch noch richtig köstlich sind.

Gut zu wissen!
  • Alle wichtigen Infos zum Rössle in Calw findet ihr unter roessle-calw.de
  • Vor der Reservierung (empfohlen!) bitte Bahnverbindung checken.
  • Vor Ort gibt es auch Hotelzimmer.

Der Rückweg gestaltet sich an dem Abend leider etwas schwierig. Zwischen 21 und 23 Uhr gibt es eine „Lücke“ im Bahntakt. Und unser Plan einfach mal ein Taxi zu nehmen erweist sich als etwas zu tollkühn. Zum Glück kennt der Wirt jemanden, der jemanden kennt und wir kommen doch noch wohlbehalten wieder im Hotel an.

Unsere Nacht im Hotel Koch in Bad Liebenzell

Nach einer erholsamen, wenn auch etwas warmen Nacht, sind wir nun gespannt auf das Frühstück. Und wir werden mehr als positiv überrascht. Nicht nur, dass das gesamte Buffet liebevollst in süßen kleinen Portionen hergerichtet ist – nein – wir bekommen auf Bestellung auch noch ein frisch zubereitetes Rührei.

Ein Mädelswochenende im Schwarzwald - Kulinarik, Wellness und mehr

Das hätten wir ein einem Hotel Garni nicht erwartet und wir sind entzückt. Doch ewig können wir leider nicht weiter schlemmen, denn wir haben noch einen Termin, bevor es zu unserer heutigen Übernachtungsstation in Nagold geht. Wenn ihr mehr zum Hotel Koch erfahren wollt – schaut mal unter den Punkt Übernachtungsempfehlungen!

Ein Vormittag mit Kräuterpädagogin Martina Schwarzburger in Wildberg

Auf dem Weg nach Nagold besuchten wir Kräuterpädagogin Martina Schwarzburger in Wildberg. In ihrem Garten wachsen unzählige Kräuter, Blumen und Nutzpflanzen aus denen man tolle Dinge zaubern kann. Zu Beginn zeigt Martina uns verschiedenen Sirupe und erzählt wie sie zu den Kräutern gekommen ist.

Ein Mädelswochenende im Schwarzwald - Kulinarik, Wellness und mehr

Martina Schwarzburger Kraeuterpaedagogin (Copyright Tourismus GmbH Noerdlicher Schwarzwald)

Dann geht es raus in den Garten. Wir streifen durch die verschiedenen Beete und erfahren mehr als wir uns merken können. Ein paar Sachen sind aber hängengeblieben: Schnittlauchblüten geben dem Salat den zwiebeligen Geschmack, wenn der Schnittlauch selbst nix mehr ist. Margariten und Kleeblüten sind im Salat nicht nur hübsch, sondern echt lecker.

Nach der Runde durch den Garten dürfen wir dann noch aus unserer selbstgepflückten Mischung ein Kräutersalz herstellen. Ich bin erstaunt, wie schnell und einfach das geht. Man muss nur wissen, was rein darf. Ab jetzt kommt auf jeden Fall nur noch das selbstgemachte ins Essen.

Gut zu wissen!
  • Martina bietet regelmäßig individuelle Kräuterworkshops, Vorträge und auch Seminare an.
  • Die Kontaktdaten der Kräuterexpertin findet ihr hier.

Restaurant Alte Post in Nagold

Direkt am Vorstadtplatz in Nagold liegt das Hotel und Restaurant Alte Post. Man hier also nicht nur phantastisch essen, sondern auch noch Leute kucken. Ein Mädelswochenende im Schwarzwald - Kulinarik, Wellness und mehrWir sitzen also gemütlich unter einem der Schirme auf der Terrasse vor dem alt-ehrwürdigen Fachwerkgebäude und beobachten beim einem der besten Wiener Schnitzel, das ich je gegessen habe, die vorbei schlendernden Menschen.

Einfach herrlich. Kaum zu glauben, dass wir erst den zweiten Tag hier im Nördlichen Schwarzwald unterwegs sind. Der Entspannungsgrad liegt deutlich höher. Als Nachspeise gönnen wir uns noch die Apfelküchle mit Vanillesauce, Zucker & Zimt.

Gut zu wissen!

Die spannende Geschichte der Alten Post in Nagold, Öffnungszeiten und weitere Infos findet ihr unter altepost-nagold.de

Wanderung zur Hohennagold auf dem 7-Berge-Weg

Zur Verdauung stand am Nachmittag noch ein kleiner Wander-Spaziergang auf dem Plan. Die Ruine Hohennagold trohnt hoch oben über Stadt und ist in wenigen Minuten erreichbar. Naja, je nach Fitnesslevel. Es geht schon ganz schön steil nach oben. Aber die Mühe lohnt sich, denn von oben hat man einen herrlichen Rundumblick über Nagold und den nördlichen Schwarzwald. Zum Abstieg wählen wir den längeren, aber weniger steilen Weg.

Ruine Hohennagold
Ruine Hohennagold

Wir beschließen den Abend mit ein, zwei Wein beim Italiener um die Ecke bevor wir erschöpft aber beseelt von dem schönen Tag ins Bett fallen. Leider ist diese Nacht nicht ganz so ruhig, da die 50 Meter entfernte Kirchturmuhr auch nachts mit Glockengeläut die Zeit ansagt. Falls ihr also wie wir im Art-Hotel Nagold nächtigt und einen leichten Schlaf habt – denkt an Ohropax.

Stadtführung Nagold

Am nächsten Morgen starten wir nach dem Frühstück zu einer Stadtführung durch Nagold. Unser Stadtführer Jürgen hat allerlei Anekdoten und Geschichten über die Stadt und ihre Einwohner auf Lager.

Ein Mädelswochenende im Schwarzwald - Kulinarik, Wellness und mehr

Wer hätte schon gedacht, dass Fachwerkhäuser früher verputzt wurden, damit man eine Feuerversicherung abschließen konnte? Die Spuren davon sieht man noch heute, da bei vielen der Häuser die Balken mit Meißelspuren übersäht sind.

2 Stunden schlendern wir durch die hübschen Gassen der Stadt und kurz vor Schluss zeigt uns Jürgen noch eine mumifizierte Katze, die beim Umbau eines historischen Hauses im Mauerwerk gefunden wurde. Sowas sollten in den vergangenen Jahrhunderten Glück bringen. Naja ;)

Gut zu wissen!
  • Auf der Seite nagold.de/Stadtfuehrungen findet ihr öffentliche und individuelle Führungen.
  • Wer die Stadt lieber auf eigene Faust erkunden möchte – es gibt einen spannenden Audioguides zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten von Nagold

Stocherkahnfahrt auf der Nagold mit Uli

Zum Schluss unseres Ausfluges schlendern wir noch ein wenig am Fluss entlang und landen schließlich an der Anlegestelle der Stocherkähne. Da weit und breit niemand zu sehen ist, rufen wir kurzerhand die Telefonnummer an der Anlegestelle an. Wie wir gleich erfahren, haben wir Uli – den Stocherkapitän – doch tatsächlich aus dem Mittagsschlaf gerissen. Trotzdem ist er blendend gelaunt und besteigt samt Gitarre den Stocherkahn.

Ein Mädelswochenende im Schwarzwald - Kulinarik, Wellness und mehr

Fast lautlos und tiefen-entspannt gleiten wir auf der Nagold dahin. Wir stecken unsere Füße ins herrlich erfrischende Wasser. Doch das war noch lange nicht das Highlight unserer kleinen Tour.

Ein Mädelswochenende im Schwarzwald - Kulinarik, Wellness und mehr

Am Wendepunkt dann legt Uli den Stocherstock zur Seite, greift zur mitgebrachten Gitarre und stimmt „Count on me“ an. Wir sind hin und weg. Was für ein tolles Erlebnis.

Gut zu wissen!
  • Eine Fahrt dauert 45 Minuten und kostet 6,50 Euro für Erwachsene (vor Ort).
  • Wer wie wir gerne individuell unterwegs sein will, zahlt 30 Euro für die Anmietung des Schiffes.
  • Ich empfehle euch die Tickets vorab online auf stocherkahn-nagold.de zu buchen

So geht unser Mädelswochenende im Schwarzwald auch schon zu Ende und es geht zurück nach Stuttgart. In den zwei Tagen haben wir uns so entspannt, als wären wir eine Woche im Urlaub gewesen.

Übernachtungsempfehlungen für ein Mädelswochenende im Schwarzwald

Hotel Koch Bad Liebenzell

Ein Mädelswochenende im Schwarzwald - Kulinarik, Wellness und mehr

Die Nacht im Hotel Koch gibt es ab 110 Euro fürs Zimmer. Das Frühstück ist empfehlenswert und im Preis inbegriffen. Das Hotel liegt sehr zentral und doch ruhig. Mehr Infos unter hotelkoch.com

Arthotel Nagold

Ein Mädelswochenende im Schwarzwald - Kulinarik, Wellness und mehr

Das Art Hotel Nagold befindet sich unweit der Kirche von Nagold und ist ab 92 Euro die Nacht pro Zimmer zu buchen. Frühstück kostet 10 Euro pro Person zusätzlich. Mehr Infos unter arthotel-nagold.de

Ihr wollt noch mehr Schwarzwald-Erlebnisse?

Unser Team hat schon so einige Ecken des Schwarzwaldes entdeckt. Ihr seid neugierig? Hier gehts zu den Artikeln!

Wo seid ihr am liebsten unterwegs?

Offenlegung: Zum Mädelswochenende im Schwarzwald wurden wir eingeladen von der Tourismus GmbH Nördlicher
Schwarzwald. Vielen Dank hierfür!

Monique

Monique zog es früh von Thüringen aus hinaus in die Welt. Als Kulinarik-Expertin im Team von Teilzeitreisender.de präsentiert sie uns besondere Highlights rund um die Welt!

Alle Blogposts des Autors

Schreib uns einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

GDPR Cookie Consent mit Real Cookie Banner