Ein Mädelswochenende in Nordholland erleben.

Ein Mädelswochenende in Nordholland erleben.

Die Niederlande – das sind nicht nur Tulpen, Amsterdam, Käse und Meer, unser Landes-Nachbar bietet auch drumherum so einige faszinierende Ausflugsziele. Ein verlängerte Wochenende stand ganz im Zeichen von Nordholland.

Ein Mädelswochenende in Nordholland erleben.

Los ging die Reise im Rheinland. Milena holte mich mit dem Auto ab und in knapp 3 1/2 Stunden waren wir fast am Meer.

Entspannt im Landgut Duin & Kruidberg

Der erste Stop unseres Roadtrips brachte Milena und mich nach dem ungemütlichsten Reisewetter ewer ins Landgoed Duin & Kruidberg an den Dünen des Nationalparks Zuid-Kennemerland zwischen Zandvoort und Ijmuiden.

Ein Mädelswochenende in Nordholland erleben.

Eine wirklich wunderschöne Unterkunft – gebaut Anfang den 20ten Jahrhunderts und mit Zimmern, die moderne und den damals modischen Landhausstil darstellen. Das Haus ist ein Traum für alle, die gerne kleine Geheimnisse entdecken!

Ein Mädelswochenende in Nordholland erleben.

Besonders Empfehlenswert sind die Blicke vom Haupthaus zum See. Wir hatten Glück – unser Zimmer im Altbau präsentierte uns ebendiesen.

Mit dem Rad durch die Dünen

Langeweile? Nicht bei uns. Den Nachmittag verbrachten wir auf einer sehr interessanten Radtour durch den Nationalparks Zuid-Kennemerland. Im Februar!

IMG_8437

Einige Kilometer durch Dünen, vorbei an wilden Tieren, immer mit zahlreichen Informationen unseres tollen Guides ausgestattet und mit dem besten Wetter, was die Niederlande dieser Tage zu bieten hat.

Auf der Suche nach Leuchtürmen

Der Sonntag begrüßte uns mit sehr stürmischem Wetter. Dennoch machten wir uns auf die Suche nach Leuchttürmen an der Nordseeküste.

Ein Mädelswochenende in Nordholland erleben.

Wir haben viel Wind gefunden – und auch den einen oder anderen Leuchturm, die dank Windgeschwindigkeiten gefühlt bei 200 Stundenkilometer (ja ich übertreibe) leider so gar nicht aufs Bild wollten.

Natürlich darf auch eine Becher warme Chocomel mit Slagroom nicht fehlen. Im Bad Egmond – einem der wenig geöffneten Strandpavillions in Egmont gabs den als Belohnung fürs Leuchturm-Spotten im Sturm.

Ab ins Gefängnis!

Anschließend ging es ab ins Gefängnis. In Hoorn wird auf dem “Oostereiland” – einer ehemaligen Gefängnisinsel – ein Teil des ehemaligen Gefängnisses als ebendieses noch gebraucht.

Ein Mädelswochenende in Nordholland erleben.

Ausgestattet mit einem komfortablen Bett und sonst nur “Zellen”-Stil waren wir ganz froh, anschließend noch eine interessante Führung in “Freiheit” über die Stadt Hoorn zu bekommen. Die war übrigens richtig informativ und sehr lustig.

Ein Mädelswochenende in Nordholland erleben.

Unseren Abend verbrachten wir dann in der Bar & Boos – einem netten Restaurant im Zentrum von Hoorn. Das Essen war ganz nett und vor allem das Dessert fand ich mal so richtig lecker!! Und anschließend? Zurück in den “Knast”. Das Frühstück war übrigens mehr als dieses dargestellte Brot! ;)

Ins Land der Windmühlen

Next Stop – Zaanse Schans in der Gemeinde Zaanstad. Bevor wir uns quer durch das Dorf auf eine Entdecker-reise machen konnten, bezogen wir unsere wirklich geniale Unterkunft im “Heerlijck Slaapen aan ‘t Glop” – Ein Zimmer, welches rundum einen Blick auf die Zaan, Windmühlen und mehr bietet.

zaanse schans

Unser Fahrradtrip führte uns am Nachmittag bei trüben, aber trockenen und fast windstillem Wetter quer durch die Region. Knapp 10 Kilometer durch Orte, auf Deichen, entland von Windmühlen und Industrie – als Führung mit nem kleinen Mann im Ohr.

Ein Mädelswochenende in Nordholland erleben.

Abends bot sich aus unserer Unterkunft der interessante Blick auf die Industrie der Vergangenheit und Gegenwart an. Das Besondere – die meisten Windmühlen der Region werden noch im regelmäßigen Betrieb genutzt. Für die Herstellung von Farbe, Papier, Gewürze.

Auf einer Zeitreise werden wir von Ingrid mitgenommen. Sie zeigt und Ihr Zaanse Schans. Ihre “Wohnung”, die verschiedenen Windmühlen und viel mehr – so das ich innerhalb von wenigen Minuten auf einer Zeitreise durch das Holland des vergangenen Jahrhunderts bin.

Zeitreise im Wasserschloss

Nach einer herrlichen Nacht ging es am nächsten Morgen zu einem süßen Frühstück und hin zu Schloss Muiden.

Ein Mädelswochenende in Nordholland erleben.

Was ist Naarden?

Nach einer Führung durch Naarden und einem Rundgang durchs Festungsmuseum war das Finale unserer Reise ein echter Kanonenschuss nur für uns! Den ganzen Artikel zu Naarden und dem Museum könnt ihr hier nachlesen.

Ein Mädelswochenende in Nordholland erleben.

Offenlegung: Ich wurde zu einer Rundreise durch Nordholland vom NBTC (Niederländisches Büro für Tourismus & Convention) in Zusammenarbeit mit Amsterdam Marketing eingeladen. Dieser Artikel wurde zuerst auf Storify veröffentlicht.

Janett
Janett

Hallo, ich bin Janett, die Gründerin des Blogs Teilzeitreisender.de
Schon immer war ich ein sehr großer Fan von Kurzreisen. Neben einer Teilzeitstelle an der Uni Düsseldorf pflege und hege ich deshalb dieses Projekt - und habe dafür schon das eine oder andere Abenteuer erlebt.

Mehr über mich erfahrt ihr unter der Rubrik Persönliches

Du willst mehr sehen?

Schreib uns einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kommentare