Niederlande

Eine adlige Auszeit im Landgut Duin & Kruidberg

Als ich das Landgut Duin & Kruidberg das erste Mal auf einem Foto in einem Newsletter sah, da wusste ich – da will ich hin. Wunderschön in den Dünen des Nationalparks Zuid-Kennemerland gelegen, nur wenige Kilometer vom Nordseestrand entfernt – ein klassisches Herrenhaus mit eigenem kleinen See und viel Stil, das musste ich mir unbedingt einmal anschauen.

Und so kam es, das ich gemeinsam mit meiner Freundin Milena an einem verregneten Wintertag quer durch Deutschland und die Niederlande nach Zantpoort fuhren. Der Ort liegt zwischen Zaandvoort und Ijmuiden und auch Haarlem und Amsterdam sind nicht sehr weit entfernt. Kurz hinter einem Bahnübergang entdeckten wir dann ein Schild. Einige Pferde grasten links neben der Straße auf einer Weide, und inmitten eines Waldgebietes lag es – Das Langut Duin & Kruidberg.

Landgut Duin und Kruidberg

„Hat was von einem englischen Herrenhaus, oder ?“ Ich musste Milena unbedingt meinen ersten Eindruck mitteilen. Auch wenn ein Baugitter im vorderen Bereich den ersten positiven Eindruck etwas schmälerte, ich kam mir in meiner Jeanshose und im einfachen Outfit doch etwas underdressed vor. Wo ist ein „Jane Austen Outfit“ wenn man es mal braucht ?

Die große schwere Tür führt uns in einen Empfangsraum. Fast möchte ich einen Hofknicks machen – ein „Bitte nicht-Blick“ von Milena hält mich aber gerade noch davon ab. Wir werden noch zu unserem Zimmer begleitet und kommen – dort angekommen – aus dem Staunen nicht heraus. Klassische und moderne Elemente – die Kombination ist in den Räumen im Haupthaus absolut gelungen!

Einen Ohrensessel nehme ich sofort in Beschlag und auch das große Boxspringbett mit Ausblick auf den See hinterm Haus lässt „Kleinmädchenträume“ wahr werden. Nur der Kamin fehlt noch, aber dafür hat man uns einen Radiator ins Zimmer gestellt, denn wie das bei alten Häusern manchmal ist – für muggelige Wärme brauche man viel Energie.

Viel Zeit haben wir nicht, eine Radtour durch die Dünen steht an. Knapp 3 Stunden sind wir unterwegs, radeln, bleiben stehen, fotografieren, wundern uns und lernen viel dazu  – aber vor allem macht die Tour herrlich müde und hungrig.

Eigentlich will ich nur noch liegen bleiben und schlafen, und doch zieht uns der Hunger in die Brasserie des Hauses. Die befindet sich im Keller und ist mit einer offenen Küche ausgestattet – die – und ich übertreibe nicht, Meisterwerke zaubern kann. Das 3 Gängemenü inklusive Weinbegleitung bescherte uns einen feucht-fröhlichen Abend – und die darauffolgende Nacht hab ich wie ein Bär geschlafen.

Nach dem Frühstück (mit zahlreichen Leckereien aus der offenen Küche) schauten wir uns das Haus mal etwas genauer an. Die Geschichte (Holländisch), die sich vor allem im Haupthaus gar nicht leugnen lässt, und die den Charme des Hauses ausmacht, entdeckt man hier in jedem Raum. Und doch entdeckt man einen Bruch in die Moderne, der aber im Untergeschoss sehr geschickt gelöst ist. Rechts vom Haupthaus gibt es sehr moderne Zimmer, die jedoch nicht minder gemütlich sind. Einzig der Ausblick ist nicht der gleiche, die Architektur jedoch ist einzigartig – ich persönlich hab so etwas noch nie vorher gesehen… – übrigens, falls ihr mal hier nächtigen solltet, unbedingt die Bar ausprobieren – sehr stylisch ;)

 

Wichtige HinweiseAnreiseWeitere Inspirationen?
  • Für Fahrten durch die Dünen und zum Meer können sich Fahrräder ausgeliehen werden
  • Das Duin & Kruidberg eignet sich ideal für Tagungen, es gibt einen sehr modernen Tagungsbereich und einen sehr originellen Konferenzsaal, den man auf den ersten Blick von außen nicht erkennt
  • Auf der Homepage vom Duin & Kruidberg (Holländisch)gibt recht coole Arrangements, aktuell z.b. ein Fahrrad-Special für 145 Euro p.P. zu finden.
  • Wer im Haupthaus übernachten will, sollte sich ein Superior Zimmer mieten. Da es nur 9 dieser Zimmer gibt, empfiehlt es sich, vorab anzufragen. Die Patio Zimmer befinden sich alle im Nebengebäude.
  • Infos über den Naturpark Zuid-Kennemerland (Holländisch)
  • Die Brasserie und Loungebar DenK kann man auch als externer Gast besuchen
  • Als Ausflugsziele in der Umgebung empfehle ich eine Tour durch die Dünen, einen Spaziergang an der Nordsee, einen Trip nach Amsterdam, Leuchtürme schauen in Ijmuiden oder, wer auf Rennsport steht, einen Trip zur Rennstrecke nach Zandvoort.

Anreise ist via Auto oder Bahn möglich, es gibt einen Bahnhof in unmittelbarer Nähe, Parkplätze sind vorm Hotel kostenlos nutzbar

 

Offenlegung: Wir wurde zu einer Rundreise durch Nordholland vom NBTC (Niederländisches Büro für Tourismus & Convention) in Zusammenarbeit mit Amsterdam Marketing eingeladen. Vielen Dank für die Unterstützung im Duin & Kruidberg

5 Kommentare

Hier kannst du einen Kommentar abgeben

Über den Blogger

Janett

Hallo, ich bin Janett, die Gründerin des Blogs Teilzeitreisender.de
Schon immer war ich ein sehr großer Fan von Kurzreisen. Neben einer Teilzeitstelle an der Uni Düsseldorf pflege und hege ich deshalb dieses Projekt - und habe dafür schon das eine oder andere Abenteuer erlebt. Mehr über mich erfahrt ihr unter der Rubrik "Persönliches"