Niederlande

Die schönsten Küstenorte in Holland (inkl. Reiseblogger-Insidertipps)

Nur einen Katzensprung entfernt. Die niederländischen Küstenorte. Vielfältig – mit viel Strand, Meer und vielen spannenden Entdeckungen. Wir stellen euch hier die perfekten Orte für einen Urlaub in Holland am Meer vor und verraten euch auch die Geheimtipps einiger Reiseblogger.

Katwijk – der Strand der Fischer

Katwijk hat für mich persönlich einen der durchdachtesten Strandpromenaden der Niederlande (wobei ich natürlich sagen muss das ich noch nicht alle gesehen habe). In den Dünen befinden sich Parkhäuser, so dass für zahlreiche Gäste auch ein Parkplatz zu finden ist. Das der Holland Strand am Oude Rijn sehr beliebt vor allem bei den Niederländern ist find ich persönlich ganz gut – denn an anderen Stränden komm ich mir durchaus manchmal wie „daheim“ vor.

Wir waren an einem kalten Juni-Wochenende dort. Der Strand? Kaum besucht. Und doch war uns nicht langweilig. Der Ort Katwijk hat einige Möglichkeiten zum „shoppen“ und so hatten wir ausreichend Zeit für ein entspanntes Kaffeekränzchen. Bei schlechten Wetter ist auch ein Ausflug nach Leiden möglich – das liegt nur gut 10 Minuten Busfahrt entfernt. Unsere Unterkunft? Zentral und richtig süß. Eigentlich waren wir viel zu kurz hier. Warum es hier den frischesten Fisch von Holland gibt? Das muss ich beim nächsten Mal herausfinden.

Zandvoort: der Hausstrand von Amsterdam

Mit dem Zug bis fast zum Strand? Das geht in Zandvoort. Von Amsterdam dauert die Fahrt nur 20 Minuten – dann noch 10 Minuten Fußweg und ich stehe am Meer. An der Nordsee. Auch wenn ich bisher erst zwei mal via Bahn nach Zandvoort gereist bin – aufgrund der Rennstrecke war ich ziemlich oft in dem Küstenort.

Leider ruht sich der Ort ein wenig auf seiner guten Lage aus. Die Mieten sind (vielleicht auch aufgrund der guten Erreichbarkeit) sehr hoch – kleine schnuggelige Ferienwohnungen (die es vor gut 15 Jahren noch gab) sind beinahe ausgestorben und die Hotels in die Jahre gekommen. Einzig die wirklich empfehlenswerten Strandbars und die coolsten Sonnenuntergänge am Meer locken mich das eine oder andere mal noch nach Zandvoort. Praktischer ist dann schon der Abstecher nach Ijmuiden Beach und zu einem meiner Lieblingshotels – das Landgoed Duin & Kruidberg – nur 7 Kilometer von Zandvoort entfernt. Auch der Spaziergang durch den Nationalpark Zuid Kennemerland lohnt sich.

Texel. Auf der Insel kilometerweit Strände entdecken

Ich liebe Texel. Nicht nur wegen dem Strand. Hier gibt es unglaublich viele Schafe. Mehr als Menschen (zumindest im Frühjahr). Und es gibt ein tolles Naturschutzgebiet. Und für Schlechtwettertage sogar ein paar ganz coole Museen. Schon auf der kurzen Fahrt hinüber zur Insel überkommt mich Urlaubsfeeling.

Da ist es wirklich egal welche Jahreszeit es gerade ist. Auszeiten auf Texel sind zu jeder Jahreszeit und bei jedem Wetter möglich. Mein Lieblingsplatz befindet sich am Leuchtturm Eierland in Cocksdorp. Dort ist die Stimmung vor allem im Winter magisch. Auch wenn es mal nicht zum Wasser geht – langweilig ist es auf der Insel auf keinen Fall. Eine Kutschfahrt, Austern „fischen“ und Texel-Zeitreisen sind möglich.

Schiermonnikoog. Ruhe pur.

Die Niederlande bietet kilometerweit Strände. Schöne Strände. Mit den schönsten Sonnenuntergängen, den coolsten Partys und der besten Erreichbarkeit. Im Sommer wirklich Ruhe finden ist jedoch genauso schwer wie die Suche nach der Nadel im Heuhaufen. Eine Ausnahme bietet Schiermonnikoog. Die kleinste der niederländischen Inseln hat vom Meer und der Ruhe nicht wirklich viel zu bieten. Doch genau das ist es, was viele hier suchen.

Strand Schiermonnikoog

Die Insel heißt zwar „Insel der grauen Mönche“ – bekannt ist eine Besiedlung durch Geistliche jedoch nicht. Dafür war die Insel lange Zeit im Privatbesitz und änderte bis zum Bau der Deiche auch ständig seine Form. Knapp 300.000 Besucher hat die Insel mit dem breitesten Sandstrand Europas. In Texel sind es rund 900.000 Gäste. Ihr seht schon – das ist um einiges entspannter.

Damit ihr jedoch einen umfassenden Eindruck habt, was euch in der Niederlande sonst noch so alles erwartet – habe ich bekannte Reiseblogger nach ihren Empfehlungen für holländische Küstenorte gefragt. Von West nach Ost könnt ihr hier nun die Tipps für den nächsten Nordseeurlaub in Holland nachlesen!

Rotterdams Haus-Strand bei Hoek van Holland

Empfehlung von Simone, nach-holland.de

Der Strand von Hoek van Holland ist sozusagen der Hausstrand von Rotterdam und damit eigentlich auch meiner. Es liegen zwar rund 30 km zwischen Stadt und Strand, aber da der Ort Hoek van Holland zu Rotterdam gehört, gehört der Strand auch dazu.

Hoek van Holland Strand
Hoek van Holland Strand (c) nach-Holland.de

Das Besondere an diesem Strand ist die Nähe zum Hafen von Rotterdam, immerhin dem größten Europas. Das heißt, man hat nicht nur Aussicht auf die Nordsee und den weiten Horizont, sondern auch auf einen regen Schiffsverkehr und große Frachtschiffe.  Nicht nur Sandstrand und Beach Bars gibt es hier zu sehen, sondern auch Verladekräne und Hafenindustrie.

Aber keine Sorge, der Strand ist sauber und die Wasserqualität ist hervorragend.

Scheveningen, die perfekte Kombination aus Strand und Stadt

Empfehlung von Anja, Travelontoast.de

Ich wohne in Köln, da liegt Holland so nah. Mit dem Auto fuhren wir die rund 280 Kilometer nach Scheveningen, einem Reiseziel meiner Kindheit.

In Scheveningen/Den Haag fand ich die perfekte Kombination aus Strand und Stadt. Wir sind die Strandpromenade entlang gebummelt, haben Fisch gegessen und abends in einer Strandbar etwas getrunken. Mit den Fahrrädern sind wir ins Stadtzentrum von Den Haag gefahren, um in die schönen Cafés zu gehen, einzukaufen und am Wochenende den Flohmarkt zu besuchen.

Schevingen Strand (c) Travelontoast.de
Schevingen Strand (c) Travelontoast.de

Übernachtet haben wir in Scheveningen im Grand Hotel Amrâth Kurhaus. Das alten Kurhaus hat eine Kuppel, Türmchen, eine Sonnenterrasse und einen tollen Blick auf den Strand.

Noordwijk – Eine Auszeit am Meer

Empfehlung von Tanja, vielweib.de

Die Sonne schimmert sanft über das Meer. Die Wellen rauschen, während leichte Chilloutmusik dazu an mein Ohr klingt. Ich atme tief ein, die Luft riecht herrlich. Der Sommer ist dieses Jahr noch frisch, aber es ist herrlich mit den nackten Füßen durch den Sand zu fahren. In der rechten Hand halte ich einen Sundowner und strecke mich auf den bequemen Sesseln des Beachclubs O aus. Das ist Urlaub! Das ist herrlich!

Noordwijk Strand (c) vielweib.de
Noordwijk Strand (c) vielweib.de

Ich bin nicht in der Karibik, sondern lediglich ein paar Stunden vom Rheinland an der niederländischen Küste. Kurze Anreise für eine tolle Auszeit am Meer.

Noordwijk liegt vor den Toren Amsterdams. Vor 150 waren Noordwijk einst ein Fischerdorf. Davon merkt man heute nicht mehr viel. Scheint die Sonne im Sommer kann es hier richtig voll werden. Aber Platz ist für jeden da. Ein 14 km langer Sandstrand lädt zum Verweilen ein, zum Spaziergang und bietet vor allem viel Platz. Für mich ähnelt Noordwijk einem englischen Seebad.

Egmond, die kleine Lieblingsstadt am Meer

Empfehlung von Mila, heldenunterwegs.de

Es gibt viele Städte die wir mögen. Einige davon liegen auch am Meer. Aber es gibt ein kleines Städtchen, das uns regelmäßig verzaubert, durchatmen läßt, für gute Laune sorgt und einfach nur glücklich macht. Die Rede ist von Egmond aan Zee. Der kleine Küstenort liegt etwa 35 km von Amsterdam und 10 km von Alkmaar entfernt.

Egmond
Leuchtturm J.C.J. van Speijk, Egmond, (c) Heldenunterwegs.de

Das Wahrzeichen des kleinen Küstenörtchens, der Leuchtturm J.C.J. van Speijk von 1834, überragt das Städtchen, das ebenfalls durch die typisch holländisch gebauten Häuschen verzaubert. Wir müssen in Egmond nur am Strand stehen, aufs Meer schauen, die Nase in den Wind halten und schon zaubert es uns ein Lächeln ins Gesicht.

Terschelling – alte Dörfer, hohe Dünen, glitzerndes Meer

Empfehlung von Meike, meikemeilen.de

Der alte, 55 Meter hohe Leuchtturm Brandaris steht mitten im Ort West-Terschelling. Kleine Backsteinhäuser sind um ihn versammelt. Von einer hohen Dünenkette bietet sich ein wunderbarer Ausblick auf den Ort.

meikemeilen-terschelling-west
Terschelling (c) Meikemeilen.de

Das Wattenmeer ist voller Segelschiffe, und in der Sonne glitzern die Sandbänke. Auf der anderen Seite der Insel liegt ein 30 Kilometer langer Sandstrand. Terschelling ist faszinierend.

3 Kommentare

Hier kannst du einen Kommentar abgeben

Über den Blogger

Janett

Hallo, ich bin Janett, die Gründerin des Blogs Teilzeitreisender.de
Schon immer war ich ein sehr großer Fan von Kurzreisen. Neben einer Teilzeitstelle an der Uni Düsseldorf pflege und hege ich deshalb dieses Projekt - und habe dafür schon das eine oder andere Abenteuer erlebt. Mehr über mich erfahrt ihr unter der Rubrik "Persönliches"