Home » Reisethemen » Deutschland » Brandenburg » 5 Tipps für eine Wellness-Auszeit mit Freundinnen in Brandenburg
Brandenburg

5 Tipps für eine Wellness-Auszeit mit Freundinnen in Brandenburg

Stell dir vor, du hast eine ziemlich stressige Woche hinter dir. Dich muss nur jemand ansprechen, schon ist dir zum „aus der Haut fahren“ und irgendwie ist alles doof. Das Wetter, die Arbeit, der Alltag, das Fernsehprogramm – ja sogar der eigene Freund. In so einem Fall hilft nur eines: Wellness – mit Freundinnen – und zwar in Brandenburg. Ich habe das ganze mit 3 ganz tollen Menschen (die zufällig auch Blogger sind) in Bad Saarow gemacht. Der Kurort liegt knapp 45 Autominuten vom Zentrum der Metropole Berlin entfernt und ist doch so eine andere Welt. Ein Wochenende – knapp zwei Tage – und ihr seit wie neugeboren – versprochen. Aber nur, wenn ihr euch meiner 5 Tipps annehmt.

1. Ausschlafen!

zimmer esplanade

Wenn ich Schlafmangel habe, kann ich zum unausstehlichen Biest werden. Und das ist wahrlich keine schöne Gesellschaft. Die Zimmer im Esplanade Resort & Spa sind recht groß und mit einem gemütlichen Bett versehen. Im Bad gibt es eine tolle Erlebnisdusche, eine Fußbodenheizung und in meinem Fall einen direkten Blick auf den Scharmützelsee. Mein Tipp – einfach mal an der Rezeption nachfragen, ob noch ein Seeblick-Zimmer (Aufpreis ca. 20 Euro) zur Verfügung steht.

2. Kulinarisch verwöhnen lassen!

nachtisch Pechhütte

Das fängt schon beim Frühstück an. Es gibt eine sogenannte „Life-Cooking-Station“, an der ihr euch ein leckeres Omlett, Rührei oder Spiegelei zubereiten lassen könnt. An ebendieser Station gibt es auch immer Pancakes – so lecker !! Es gibt frischen Orangensaft, Viel Obst und überhaupt hatte ich den Eindruck, das hier auf gesunde Lebensmittel acht gegeben wird. Mittags kann man sich im Spa-Bereich einen leckeren Wrap gönnen oder später am Tag ein Stück Kuchen essen.

Zum Abendessen empfiehlt sich ein Besuch im Dependance (etwas schicker, mit gutem 3 Gängemenü für 33 Euro) oder in der Pechhütte – Urig und mit leckeren Essen von Soljanka bis Pudding a la Mama. Und meine Leber … mmmjam!

3. Häng einen Tag nur im Wellnessbereich rum und … Faulenze!

Ich mache mir immer viel zu viele Termine. Und plane. Um dann meinen Plan wieder zu verwerfen. Und das ich mir mal einen Tag zum Rumhängen gegönnt habe, das ist schon recht lange her. Irgendwie bin ich in Gedanken immer bei der Arbeit oder beim nächsten Blogbericht. Im Esplanade Spa könnt ihr im Ruheraum pennen, die Sauna genießen, im Außenpool eure Runden drehen oder im Innenpool einen Aquacycling-Kurs belegen. Was ihr aber auf keinen Fall verpassen solltet: Mindestens eine Anwendung genießen.

esplanadebär

Wer gerne mal Hamam probieren will, kann die Esplanade-Variante „Seifenschaumtraum“ testen. Das Ambiente ist ein wenig anders, aber die Anwendung für mich sehr entspannend. Dazu beigetragen hat aber der ägyptische Therapeut, von dem ich in der 50 Minuten langen Therapie einiges lernen konnte (zum Beispiel, das Hamam ursprünglich von den Ägyptern erfunden wurde). Wer danach noch nicht entspannt ist, sollte die Entspannungsliege ausprobieren. So etwas habe ich schon mal in einem anderen Hotel ausprobiert, und finde es (vor allem in Verbindung mit einem Peeling vorab) herrlich entspannend. Die Liege ist eine Art Wasserbett, in das man nach einer Körperflege(packung) eingelassen wird.

Das Warme Bett ist herrlich entspannend, der Ausblick auf die Decke mit einem Blätterdach herrlich. Nur 5 Minuten länger und ich wäre in die Welt der Träume entschwunden. Ganz besonders ist übrigens auch die Aqualana® Wassertherapie, bei der ihr im Aqua-Relax-Tempel tiefenentspannen könnt. Besonders gut fand ich auch die Aloe-Vera Cocktails oder die Fruchtsäfte und Smoothies – die ich während entspannter Gespräche mit meinen Freundinnen an der Spa-Bar schlürfte. Als alle schon in ihren Zimmern waren, gönnte ich mir noch einen Teee… um kurz nach sieben ist fast niemand mehr da, und es liegt eine herrliche Ruhe über diesem Ort. Mein Tipp ist übrigens, ein verlängertes Wochenende besser Richtung Montag zu legen, am Sonntag ist der Wellnessbereich nicht so voll und dadurch noch einen Tick mehr entspannter.

4. Am Scharmützelsee entlang flanieren und über Gott und die Welt reden!

auf wasser laufen

Ein paar Meter vor dem Hotel beginnt ein Weg, der ein Stück entlang des Scharmützelsees führt. Kleine Strandabschnitte, Bootsstege, entspannte Menschen, Halbinseln voller Bäume, hier kann man einfach nur mal tief durchatmen und den Stress des Alltags vergessen. Die Strecke eignet sich sehr gut für entspannte Spaziergänge und Gespräche, in kurzen Abständen gibt es Bänke, auf denen man verweilen kann und bei gutem Wetter die Sonne genießen kann. Das Hotel hat eine Kooperation mit einem Segway-Verleih, wer sich also draußen aktiv bewegen will, kann das vor Ort ausprobieren. Wer lieber Lust auf ein Touriprogramm hat, könnte mit dem Schiff über den See oder zu Fuß eine Führung nach Bad Saarow begleiten. Für beides hatte ich leider keine Zeit – ich musste ja schließlich entspannen :D

5. Verrückte Sachen mit Freundinnen machen!

Wisst ihr noch, wie ihr euch benommen habt, als ihr mit 16 das erste Mal allein mit Freundinnen unterwegs wart ? Spaß stand im Vordergrund! Heute werden lieber Probleme gewälzt, aber warum eigentlich ?

Ein solches Wochenende eignet sich super für einen Kreativkurs, bei dem ihr lernen könnt wie ihr eine Seife oder ein Peeling herstellt. Oder wie wäre es mit einem Abend am Lagerfeuer neben der Bar (Drunken Piano), bei der ihr bei Livemusik einfach mal die Lieder mitsummt und von „Damals“ redet und dabei einen lecker Cocktail schlürft ?!

Und am kommenden Montag merkt „Frau“ daheim – der Alltag ist ja doch nicht so stressig – wenn Sie sich Zeit für ne Auszeit nimmt.

Wer jetzt Lust auf einen Mädels (oder auch Männer-Wellness) -Urlaub hat…

  • Bad Saarow und damit das Hotel Esplanade Resort & Spa liegt knapp 45 Fahrminuten vor den Toren Berlin.
  • Ein Zimmer kostet für zwei Personen im Doppelzimmer ab knapp 160 Euro für zwei Personen (inkl. Frühstück). Wellnessanwendungen, Menüs uvm. können vorab über die Homepage gebucht werden.
  • Der Wellness-Bereich bietet sich auch für Day Spa an. Einfach mal aus Berlin raus und den Sonntag im Spa entspannen
  • Bezüglich der Kreativkurse wendet euch an die Rezeption im Spa-Bereich, ein Seifenkurs kostet aktuell 95 Euro, der Kurs fürs Peeling wird aktuell noch nicht aktiv angeboten.
  • Zahlreiche Infos über Aktivitäten in und um das Hotel bekommt ihr aus der „Hotelzeitung“, die jeden Morgen am Frühstückstisch steht. Das Frühstück ist auch ideal für Spätaufsteher, wir waren einen Tag erst gegen 10 Uhr dort.
  • Mehr Berichte über unser Wochenende in Bad Saarow findet ihr bei Elena, Monika und Nicole. Wenn euch das Thema Schwangerschaftswellness interessiert, bietet sich der Bericht von Carolin an.

Offenlegung: Wir wurden vom Hotel Esplanade Resort & Spa zur dieser Wellness-Reise eingeladen. Vielen Dank an SPANESS.de für die tolle Vermittlung!

Über den Autoren

Janett

Hallo, ich bin die Gründerin des Blogs Teilzeitreisender.de
Schon immer war ich ein sehr großer Fan von Kurzreisen. Ich liebe kreative und verrückte Reisen, stehe auch auf Motorsport und Roadtrips. Als Experte in "Günstig in den Urlaub" kann ich sicherlich auch Tipps für eure nächste Reise geben!

4 Kommentare

Hier kannst du einen Kommentar abgeben

Werde Teilzeitreisender.de - VIP!